Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300

Diskutiere Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300 im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; was ist da unterdimensioniert? und eine vollkommen überdimensionierte gastro-messingbrühgruppe, die deine wohnung mitheizt ist sinnvoller? was...

  1. davem

    davem Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Sorry, die Menge war blind in den Raum gestellt. Unsere Tassen haben eher 250ml Volumen aber da das eh nicht hinhaut, würde ich mich auch mit weniger zufrieden geben, wissend, dass das eher ein doppelter Cafe Crema ist. Wie gesagt wäre von der Menge ein Americano sinnvoller. Je nach Wiederaufheizzeit wäre das auch praktikabel. 200ml Wasser ziehen, warten bis wieder bei ~94°, Doppio beziehen, während dem Abklopfen und Mahlen für den zweiten wieder aufheizen lassen.

    Ich bereite aktuell mit der Aeropress bei 75-77° Wasserkocher Temperatur also landen vielleicht 60-65° in der vorgewärmten Tasse. Ein wenig Wartezeit würde dem Americano also nicht schaden. Es sollten allerdings keine 4 Minuten oder mehr sein, damit man nicht das Gefühl bekommt ewig zu warten. Sonst könnte man nämlich für dieses Getränk auch einen viel günstigeren Einkreiser hernehmen.
     
  2. #722 Kantenhocker, 01.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.2019
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    526
    Das Wasser wird vom Dampfdruck herausgedrückt, nicht mit der Pumpe. Man macht die Maschine aus, damit sie kein kaltes Wasser nachpumpt. Ich brauche das nicht. Ich trinke keine Amerikanos und heißes Wasser mache ich mit dem Wasserkocher.
     
  3. #723 st. k.aus, 02.04.2019
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    491
    davem,
    keine ahnung was das für ein getränk sein soll - ist da kaffee auch drin? :D
    oder meinst du einen doppelten espresso der in der 250ml tasse mit milchschaum zum cappuccino wird?
    200ml heisswasser würde ich eher im wasserkocher erhitzen
    4 min. werden es nicht sein - eher 2 min.
     
  4. #724 eifelelch, 04.04.2019
    eifelelch

    eifelelch Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    9
    @davem:
    die BZ10 ist in 15 min. heiss und kann 2 Americani
     
  5. davem

    davem Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    So... Die Pro 300 steht nun hier. Nachdem ich beim örtlichen Händler die Heißwasser Funktion nochmal testen konnte, habe ich zugeschlagen. Tatsächlich ist die 250ml Kännchen schneller voll mit heißem Wasser als bei der BZ10 und nachgepumpt wird bei der BZ10 auch früher. Außerdem kommt gefühlt weniger Dampf mit dem Wasser bei der Pro 300. Der Restdruck im Kessel ist bei der BZ10 zwar höher nach dem Wasserbezug aber dieser steigt bei der Pro 300 so schnell wieder, dass die volle Temperatur deutlich vor der Vollendung des zweiten Espressobezugs wieder zur Verfügung stehen sollte.

    Jetzt steht dieses Prachtstück also hier. Mühle fehlt aber leider noch, da eine komplett schwarze Specialita leider nicht verfügbar war und bei Moema bestellt wurde.

    Leider fehlt mir jedoch der Schlauch für den Wasserfilter. Lidl führt bei uns (oder generell) kein Jessen Wasser mehr - daher wird gefiltert. Wie macht ihr das? Reicht erfahrungsgemäß ein Tankfilter ala ECM oder BWT?

    Könnte jemand mal ein Foto von dem Schlauch hochladen bzw. die Maße nennen oder eine Quelle wo man sowas bestellen kann?

    Danke euch!
     
  6. tibid

    tibid Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    19
    Heute einen kleinen Heisswasserbezugstest gemacht, um den Unterschied zwischen Maschine ein/aus zu messen:
    Maschine heiss (mind. 10 Minuten), Dampfdruck Maximum (also am Ende des Heizzyklus), gemäss Handbuch vor Heisswasserbezug Maschine komplett ausschalten, maximal möglicher Wasserbezug:
    1. Versuch: 410ml
    2. Versuch: 395ml

    Jetzt das gleiche, aber die Maschine bleibt eingeschaltet
    3. Versuch: 385ml
    4. Versuch: 410ml

    Moral der Geschicht: Ausschalten für den Heisswaserbezug lohnt sich nicht.
     
  7. davem

    davem Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Schöner Test, danke!

    Ich glaube es geht aber darum die Temperatur des Wassers zu messen. Bei abgeschalteter Maschine kann er nicht nachpumpen und der Bezug endet nach Druckabfall. Bei eingeschalteter Maschine pumpt er allerdings nach, das Wasser sollte also kälter werden. Der Bazug endet auch hier nach Druckabfall im Kessel.
     
  8. tibid

    tibid Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    19
    Solange Druck vorhanden ist, ist die Kesseltemperatur und damit das Wasser/Dampfgemisch sicher über 100°C. Die Pumpe läuft ja nur wenige Sekunden, bis der Dampfdruck zusammenbricht und der Wasserbezug stoppt. Das sind höchsten wenige ml, welche sich im Kessel mit dem zunächst überheissem Wasser vermischen, d.h. bis zum Ende des Bezuges ist das, was rauskommt, immer noch kochend heiss ist.
    Also: richtig, der Kessel kühlt beim Nachpumpen etwas schneller aus, aber da alles so schnell geht, hat das auf die Menge an bezogenem kochendem Wasser keinen relevanten Einfluss.
    Das sähe nun anders aus, wenn man das Ventil nur ein ganz klein wenig öffnen würde und das Heisswasser entsprechend langsam beziehen würde, dann würde das nachgepumpte kalte Wasser tatsächlich die Bezugsmenge verringern.
     
    davem gefällt das.
  9. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    713
    Hallo zusammen,

    ich habe hier und im Rest des Forums schon kreuz und quer gelesen, aber die Antworten widersprechen sich teilweise. Deshalb bitte ich um kurze Bestätigung:
    - E61-Siebträger (z.B. von ECM) passen an die Pro 300, ja? Es gibt KEIN Problem wegen unterschiedlicher hoher Dichtungsringe, ja?
    - Die Pro 300 hat KEINE Preinfusion, richtig?

    Dann noch zwei kurze Fragen:
    - Hat der Wassertank einen Deckel oder ist die einzige Abdeckung die Metallplatte des Gehäuses?
    - Lässt sich obendrauf eine Reling dranbasteln...? Hat das schon jemand versucht? :)
    - Lassen sich die beiden Drehventile auch mit den (blumenförmigen) Griffen von ECM bestücken, also sind die kompatibel?

    Danke euch!
     
  10. #730 st. k.aus, 06.04.2019
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    491
    davem,
    siehe thread
    Profitec Pro300 Wasserfilter
    posting #14 & #25

    1)
    mMn sind nicht die dichtungsringe (brühgruppendichtung) das problem sondern die flügel des siebträgers, die sind teilweise sehr unterschiedlich.
    mich würde es aber wundern, wenn gerade ecm/profitech siebträger nicht in die pro300 passen würden.
    2)nein, die pro 300 hat keine PI. wenn du eine nachgerüstet willst, dann kontaktier´ den user Grafikus (es geht aber auch einfacher).
    siehe posting #692 (<-klick)
    3) der wassertank hat keinen deckel
    4) irgendwie sicher :D
    5) da würde ich profitech direkt kontaktieren oder warten bis dir jemand antwortet der es gemacht hat.
    glaubst du die passen besser zur maschine?
     
    Azalee gefällt das.
  11. plärre

    plärre Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    273
    AFAIR sind die Flügel bei der Pro 300 (500, 700) auf 3:00 Uhr und 9 Uhr. Bei den ECM-Siebträgern auch.

    4A722B45-92A9-4585-AD49-B43C03053B49.jpeg

    Sollte also passen.
     
    Azalee gefällt das.
  12. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    713
    Danke euch. Ich könnte an eine Pro 300 inkl. Bodenlosem von ECM kommen. Wäre eine gute Upgradegelegenheit, aber ob es sinnvoll ist...? Schwierig *seufz* Ich gehe noch mal in mich... ;)
     
  13. plärre

    plärre Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    273
    …ooooommmmhhhh. Gluckgluckgluck. Yummy. :D
     
  14. #734 st. k.aus, 07.04.2019
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    491
    es geht um die höhe der flügel nicht um die ...


    kaufen, Azalee !!
    :D
     
  15. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    713
    :oops::oops::oops: Meinst du? Ach Mann... Das ist wirklich nicht einfach. Ich mag die Lelit total gerne und sie macht einen tollen Job, aber die 2 Cappu jeden Morgen gingen mit einem DB schneller und mehrere hintereinander für Gäste sowieso... Und wir hätten direkt ein Mühlenupgrade, keine Bohnenerwärmung mehr, leichtere Reinigung...

    ABER: Wir legen nach Verkauf der Lelit immer noch ca. 1200€ drauf, und das nur für ein bisschen mehr Luxus? :eek:

    Leichter fiele mir die Entscheidung, wenn die Lelit an irgendeinem Punkt richtig Probleme machen würde, aber das ist nicht so... Naja, ist hier eh offtopic ;)
     
    furkist gefällt das.
  16. #736 st. k.aus, 07.04.2019
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    491
    könntest dir ja auch eine PL60 plusT (diana) von lelit holen.
    du bleibst der marke treu und sparst geld :)
     
  17. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    713
    Ja, die habe ich natürlich auch auf dem Schirm, ebenso die Lelit PL92T. Die PL60 Plus T und auch die PL92T haben aber beide einen Messingkessel für den Bezug und beide Kessel (Dampf und Bezug) sind relativ klein. Die der Pro 300 sind ja schon nicht riesig, aber eben wenigstens ein bisschen größer und wenigstens der Dampfkessel aus Edelstahl. Und das Design gefällt mir auch besser, Marke hin oder her ;)

    WENN wir upgraden, dann kommt es auf diese ~300€ nicht so sehr an...
     
  18. #738 st. k.aus, 07.04.2019
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    491
    siehe pm
     
  19. davem

    davem Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Mal einen kurzen Dank ans Forum!
    Dank des Lesens dieses Threads wurde mir ein Nervenzusammenbruch erspart. Beim ersten Milchschäumen heute war die Leistung nämlich mehr als dürftig, ein Rollen fast nicht zu erkennen. Hatte hier aber mal gelesen, dass jemand ein Kunststoffstück vom Schlauch in der Düse stecken hatte. Der Durchpusttest zeigte dann auch einen deutlichen Unterschied bei beiden Löchern - eins war fast dicht. Eine Nadel und kurzer Stich später kommt der Dampf nun einwandfrei, die Milch rollt schön und ist in wenigen Sekunden auf Temperatur.
     
  20. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    713
    Es gibt ja hier und da einzelne Äußerungen zum Zeitbedarf für das Schäumen gewisser Milchmengen. Am liebsten würde ich selbst mal unsere morgendliche Standardmenge testweise schäumen, aber die Gelegenheit hatte ich bislang leider nicht.

    Deshalb meine Bitte: Könntet ihr mal - sofern es in euren kulinarischen Tagesablauf passt - ewa 350ml kühlschrankkalte Milch auf einmal, also in einem Kännchen, schäumen und die Zeit dabei messen? Das wäre super :) Oder gerne auch posten, wie lange ungefähr diese Menge bei euch mit der Pro 300 dauert?

    Danke schön!
     
Thema:

Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300 - Ähnliche Themen

  1. Klimagerät fürs Büro - Erfahrungen?

    Klimagerät fürs Büro - Erfahrungen?: Hallo, 30 Grad im Büro sind einfach zu viel, deswegen will ich eine aktive Kühlung für die tropischen Tage anschaffen. Die Frage ist: Monoblock,...
  2. Mit welchen Röstereien aus dem Internet habt Ihr gute Erfahrungen

    Mit welchen Röstereien aus dem Internet habt Ihr gute Erfahrungen: Hallo zusammen, nachdem ich meine Maschine nun seit einigen Monaten habe, möchte ich natürlich viele Bohnen probieren. Und am einfachsten ist es...
  3. Profitec 300 - zu schnell und zuviel Wasser im Siebträger beim Brühvorgang?

    Profitec 300 - zu schnell und zuviel Wasser im Siebträger beim Brühvorgang?: Guten Morgen - vielleicht kann mir hier jemand helfen: ich habe eine Profitec 300 und folgendes Problem: Egal, welchen Mahlgrad ich wähle, um...
  4. Profitec 800

    Profitec 800: Liebe User, ich möchte mir eine Handhebelmaschine kaufen. Mein Favorit zur Zeit ist die Profitec 800. Hat jemand Erfahrung mit diesem Gerät?
  5. Vibiemme 2b oder Profitec pro300

    Vibiemme 2b oder Profitec pro300: welche ist besser? Ähnlicher preislicher Rahmen, beide vibra Was würdet ihr nehmen? Danke!
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden