Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300

Diskutiere Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300 im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; In diesem Thread wird ein ähnlicher Fall beschrieben. Vielleicht hilft das. Ansonsten würde ich, wenn Du die Maschine neu gekauft hast, sie dem...

  1. #1701 Kellerkind, 05.01.2022
    Kellerkind

    Kellerkind Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    35
    Vielen Dank für den Verweis auf den alten Thread, das schaue ich mir an meiner Maschine genauer an. Und ja, falls es nicht mit wenigen Handgriffen zu beheben ist, wäre der Händler natürlich der nächste Anlaufpunkt, da hast Du absolut recht.
     
  2. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    3.302
    Zustimmungen:
    2.989
    In dem verlinkten Thread geht es munter hin und her zwischen Tanks mit zwei Schläuchen drin und solchen wie bei der Pro 300, die unten einen Steckanschluss haben. Erst im letzten Beitrag gibt's dann eine potentielle Lösung.
     
    Kellerkind gefällt das.
  3. #1703 Jimmy Needles, 05.01.2022
    Jimmy Needles

    Jimmy Needles Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    8
    Habe meinem Händler das Problem geschildert. Er wird mir einen neuen Tank zuschicken. Denke damit wird sich das Problem lösen. Ich werde berichten
     
    Kellerkind und FRAC42 gefällt das.
  4. #1704 Kellerkind, 05.01.2022
    Kellerkind

    Kellerkind Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    35
    Das klingt doch nach einer pragmatischen Lösung, ohne die Maschine hin und her zu transportieren, sehr gut!

    Ich habe mir heute das Steckventil im Boden des Tanks mal genauer angeschaut. Es lässt sich wie am Ende des verlinkten Threads beschrieben einfach mit der Hand abschrauben und zerlegen. Und tatsächlich habe ich ein im Gewinde verklemmtes Stückchen Kunststoff gefunden (evtl. vom Bohren des Lochs bei der Montage?). Vielleicht war das die Ursache der Undichtigkeit, jedenfalls ist bisher beim Einsetzen des gefüllten Tanks kein Wasser mehr ausgetreten. Ich bin vorsichtig optimistisch und werde das weiter beobachten :)
    Trotzdem ärgerlich, das trübt den ansonsten sehr guten Qualitätseindruck etwas...
    @MartinK : Vielen Dank für den Tipp, den alten Beitrag aus 2014 hätte ich sicher nicht entdeckt.
     
    FRAC42 und Jimmy Needles gefällt das.
  5. #1705 Kantenhocker, 05.01.2022
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.831
    Zustimmungen:
    891
    Da der Post von mir ist, antworte ich hier noch mal. Ursache dafür war eine (aus meiner Sicht) falsch verbaute Kesseldichtung.
    Beim Einstzen des Tanks tropft es bei meiner Maschine nicht. Ich habe es gerade noch mal mit demontiertem Gehäuse kontrolliert (musste sowieso noch was an der Maschine machen).
    Dass ich die Verarbeitung des Chassis für absoluten Mist halte, bestätige ich aber noch mal gerne.
     
  6. #1706 himmelweit, 07.01.2022
    himmelweit

    himmelweit Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,
    habt ihr schon Infos, wann die weiße 300 kommen soll? Und die Variante mit den Kipphebeln? Wurde da was auf der Host kommuniziert?
    Danke
     
  7. seb__

    seb__ Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    @himmelweit:
    Sind hinsichtlich einer Variante mit Kipphebeln irgendwo Gerüchte im Umlauf? Habe die Pro300 auch im Visier. Eine Variante in Schwarz mit Kipphebeln fände ich Top! Schwarz gibt es ja gerade als Sonderedition.
     
  8. #1708 himmelweit, 09.01.2022
    himmelweit

    himmelweit Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Der Händler hatte von "Es soll 2022 was kommen" gesprochen. In weiß mit Kipphebeln wäre mein Favorit. Ich hab mal Profitec angeschrieben. Ich würde gerne in diesem Frühjahr aufrüsten.
     
  9. seb__

    seb__ Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Danke für die Info. Bin gespannt ob von Profitec eine aussagekräftige Antwort kommt.
     
  10. #1710 Jimmy Needles, 12.01.2022
    Jimmy Needles

    Jimmy Needles Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    8
    So Tank wurde getauscht. Problem gelöst.
     
    Kellerkind, MartinK und FRAC42 gefällt das.
  11. jala01

    jala01 Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2021
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    41
    Hallo wertes Forum,

    seit dem guten November-Angebot habe ich meine alte Maschine gegen die Pro 300 getauscht. Angefangen habe ich (leider) mit einer S*B*G*G* und einer Gräf CM702 im Winter 2020. Nachdem ich dann das Forum entdeckt habe, habe ich mir recht zügig eine Kinu M47 gekauft und irgendwann musste dann auch eine vernünftige Maschine her.

    Prinzipiell bin ich auch schon recht zufrieden mit den Ergebnissen. Allerdings habe doch noch meine 1-2 Problemchen. Hier frage ich mich aber, ob das an mir oder an der Maschine liegt.

    Erstmal komme ich mit dem Standard-2er-Sieb nicht gut zurecht. Der Puck sieht immer sehr mitgenommen aus und der Rand weist Zeichen von Channeling auf. Wobei das ohne Bodenlosen natürlich eigentlich keine verwertbare Feststellung ist. Puckleserei, ich weiß. Mit dem 18g VST Sieb (das ich ohnehin schon hatte) klappt das bei mir aber zumindest wesentlich besser. Von matschigen Pucks bei der Pro 300 liest man hier ja viel, vielleicht hat noch jemand die Erfahrung gemacht, dass ein "Voodoo"-Sieb hier Abhilfe schafft?

    Und die nächste Sache ist die Zeit bis zum ersten Tropfen - das geht bei mir eigentlich nie unter 10 Sekunden (mit beiden Sieben), manchmal dauert das ganze sogar 15 Sekunden. Und das, obwohl das Standard-Brühverhätnis von 1:2 in 25 Sekunden bei 18 gr. Röstfrischen Bohnen IN erreicht wird. Heißt falls es nicht schmeckt: Zu fein gemahlen, channeling. Auch hier wieder: Bodenloser Siebträger zur Diagnose benötigt? Oder ist der Druckaufbau der Pro 300 tatsächlich so "langsam"? Gegen das Blindsieb scheint mir die Pumpe aber nach ca. 5 Sekunden vollen Druck aufgebaut zu haben.
    Andererseits habe ich auch schon den Fall gehabt, dass nach Bezugsende und Druckausgleich über das Magnetventil noch einige mL Kaffee aus dem Siebträger in die Tassen nachgelaufen sind. Könnte da ein Zusammenhang bestehen? Vielleicht ein verkalktes Magnetventil? Ich habe ausschließlich Flaschenwasser verwendet (Urstromquelle Wolfshagen, G&G, Härtegrad 4,6 °dh wenn ich mich richtig erinnere). Also normalerweise sollte nichts verkalkt sein.

    Und da die Frage kommen wird: Bohnen habe ich von omniroast (GKC The Jam) bis Oh Harvey von Quijote alles drin gehabt. Gerade habe ich noch The Jam (Röstdatum: 03.01.2022) und Monsooned Malabar von Eskaro (Röstdatum: 06.01.2022) da. Der Kaffee ist natürlich immer hinreichend frisch, manchmal auch zu frisch.

    Also lange Rede, kurzer Sinn - gibt es noch was, das ich überprüfen sollte? Ist das gezeigte Verhalten normal? Einfach weiter machen und üben? ;)
     
  12. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    1.185
    Zustimmungen:
    1.024
    Klingt für mich nach einem grundsätzlichen Problem mit Channeling, vielleicht liegts einfach an der Vorbereitung...

    Wenn der erste Tropfen nach 15s kommt und wenn du dann 10s später schon 36g in der Tasse hast, dann hast du vermutlich viel zu fein gemahlen und das Sieb ist verstopf. Irgendwann kommt dann ein Tropfen und genau da reißt der Puck und es schießt in die Tasse...

    Mit einem Bodenlosen kann man solche Effekte natürlich viel einfacher feststellen. In die Pro300 passen ja normale e61 Siebträger, insofern solltest du recht unkompliziert zu einem bodenlosen kommen können...
     
    jala01 gefällt das.
  13. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    3.302
    Zustimmungen:
    2.989
    Ich hab einen E61 kompatiblen Bodenlosen für 30 € an meiner Pro 300 und mag ihn nicht missen.

    15 Sekunden bis zum ersten Tropfen erscheint mir auch lang - wenn das du mir passiert dauert auch der gesamte Bezug sehr lang. Ich würde auch auf Channeling tippen.
     
    jala01 gefällt das.
  14. jala01

    jala01 Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2021
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    41
    Gut, dann werde ich mir mal einen bodenlosen anschaffen, um auf Channeling zu überprüfen, danke euch. Gibt dann ein Update :)
     
    FRAC42 gefällt das.
  15. #1715 Jimmy Needles, 20.01.2022
    Jimmy Needles

    Jimmy Needles Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    8
    Bei mir dauert es auch zwischen 10 und 12 Sekunden bis zum ersten Tropfen. Hatte mich mal bei Profitec erkundigt die meinten dies läge alles im Toleranzbereich. Mahlst du mit der Kinu? Evtl mal ein bis zwei Striche gröber stellen. Mahlgut der Kinu ist meiner Meinung nach hervorragend.
     
  16. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    3.302
    Zustimmungen:
    2.989
    Ich hatte heute so einen Langläufer. Fast 20 Sekunden bis zum ersten Tropfen, danach tropfte der Bezug wie dicker Sirup in die Tasse, insgesamt hat das über eine Minute gedauert. Das der Bezug hier nach wenigen Sekunden durch ist kommt mir sehr eigenartig vor.

    Als Sieb war ein La Marzocco LM1 Strada im Einsatz, als Mühle eine Kinu M47 Phoenix.
     
  17. #1717 Jimmy Needles, 20.01.2022
    Jimmy Needles

    Jimmy Needles Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    8
    Da geb ich dir Recht. Meine Bezüge laufen dann auch eher 30s.
     
  18. jala01

    jala01 Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2021
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    41
    Ja, ich mahle mit der Kinu. Es sind bei mir tendenziell auch eher die 10-12 Sekunden als die 15, das war auch ein Extremfall.
    Mit etwas WDT und 18gr bei einer hellen Röstung im VST 18gr Sieb kamen bei mir heute morgen in 25 Sekunden ca. 45g Kaffee, der erste Tropfen nach 9 Sekunden. Also ist vielleicht die bessere Vorbereitung Dank WDT auch einfach der Trick.

    Mit dem malabar werde ich aber irgendwie nicht fertig. Vielleicht muss ich hier stark mit der Dosis runter gehen, da der Kaffee sehr voluminös ist, gerade im Vergleich zu einer hellen Röstung.

    Also um es kurz zu machen - wie (fast) immer stand das Problem vor der Maschine. Der bodenlose kommt natürlich trotzdem, um hier besseres Feedback zu haben :)
     
    FRAC42 und Jimmy Needles gefällt das.
  19. #1719 Kellerkind, 22.01.2022
    Kellerkind

    Kellerkind Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    35
    So ungefähr ist bei mir das Verhältnis auch mit dem mitgelieferten 2er Sieb. Nach etwa 10 Sekunden der erste Tropfen in der Tasse, nach weiteren 25s ungefähr 30-35g. Die 10s bis zum ersten Tropfen sehe ich nicht als Nachteil, sondern als eine Art "Pre-Infusion", auch wenn es das technisch natürlich nicht ist. :) Zumindest habe ich bei mir nicht das Gefühl, dass es sich negativ auswirkt.
     
  20. #1720 coffee123321, 28.01.2022
    coffee123321

    coffee123321 Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Habe seit heute auch die Profitec Pro 300. Hatte aufgrund einiger Kommentare Bedenken bzgl. Dampfleistung - zu unrecht. Die ersten 1,5min bleibt der Druck konstant bei 1,3-1,4 bar, nach 90s pumpt die Maschine etwas Wasser nach und der Druck fällt auf ca 1,1-1,2 ist aber nach wenigen Sekunden wieder bei 1,3-1,4 und es dampft schön weiter. Top!
     
    Kellerkind und jala01 gefällt das.
Thema:

Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300 - Ähnliche Themen

  1. [Vorstellung] Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro600

    Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro600: Hallo ihr Lieben, es gibt mal wieder einen Erfahrungsbericht von mir. Da ich mittlerweile aber meine Leidenschaft zum (Neben-)beruf gemacht habe,...
  2. [Vorstellung] Erfahrungen / Erfahrungsbericht Acaia Orion Bean Doser

    Erfahrungen / Erfahrungsbericht Acaia Orion Bean Doser: Hallo ihr Lieben, seit kurzem steht die Acaia Orion bei uns auf der Kaffeebar. Wie immer wollen wir unsere Erfahrungen in einem kurzweiligen...
  3. [Vorstellung] Erfahrungen / Erfahrungsbericht Reinigung und Wartung einer Siebträger Espressomaschine und -mühle

    Erfahrungen / Erfahrungsbericht Reinigung und Wartung einer Siebträger Espressomaschine und -mühle: Hallo ihr Lieben, wie ihr wisst bin ich seit Längerem hier im Forum aktiv und seit kurzem nebenberuflich selbstständig. Gelegentlich schreibe ich...
  4. Erfahrungsbericht / Erfahrungen Macchiavalley Selection Style / Reneka Office Style

    Erfahrungsbericht / Erfahrungen Macchiavalley Selection Style / Reneka Office Style: Disclaimer: Please read before use! Die "Reserviert" Posts sind für zukünftige Artikel, welche du diesem Inhalt hier gehören. Ich erstelle sie,...
  5. Macap M2E Erfahrungen?

    Macap M2E Erfahrungen?: Hallo zusammen! Leider finde ich wenige Infos zur Macap M2E (warum eingentlich?). Konkret würde mich folgendes Interessieren: 1. Ich bereite...