Erfahrungen mit dem Hersteller Lelit

Diskutiere Erfahrungen mit dem Hersteller Lelit im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Guten Morgen, Mich würde interessieren welche Erfahrungen ihr mit euren Lelit Maschinen gemacht habt. Wie schnell ist was kaputt gegangen? Wie...

  1. #1 Angengeng, 27.05.2020
    Angengeng

    Angengeng Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen,
    Mich würde interessieren welche Erfahrungen ihr mit euren Lelit Maschinen gemacht habt. Wie schnell ist was kaputt gegangen? Wie lange dauert so eine Reparatur? Seid ihr zufrieden?

    Ich habe eine Lalit pl41 tem und bin nicht wirklich zufrieden. Die erste Maschine kam kaputt bei mir an. Diese wurde ersetzt und bei der 2. Maschine ist jetzt nach knapp über nem Jahr die Pumpe kaputt. Daher möchte ich über kurz oder lang Upgraden. Bei meinen Recherchen tauchen immer mal wieder lelit Maschinen auf und ich bin unsicher ob ich auf Grund meiner negativ Erfahrungen mir die lelits anschauen soll oder nicht. Persönlich fände ich die Lelit pl62 x interessant, habe aber Angst dass auch da schnell was kaputt geht...
    Vielen Dank für Eure Antworten
     
  2. Tobzen

    Tobzen Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2020
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    95
    Habe die PL41TEM seit 5,5 Jahren und sie läuft wie an Tag 1. Seit einigen Wochen hat das Display einen Fehler und überspringt beim Aufheizen den Bereich von 80°C-89°C sowie ein "Pixelstrang" wird nicht mehr angezeigt. Das war es aber.

    An und für sich ist Lelit ein seriöser Hersteller, der keinesfalls anfälligere Maschinen auf den Markt bringt als andere etablierte Hersteller. Denke du hattest einfach Pech... Manchmal gibts sowas.
     
  3. #3 Karlnapp, 27.05.2020
    Karlnapp

    Karlnapp Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2020
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    138
    Wir haben mehrere Lelits im „Umfeld“ (u.a. weil es einen Händler in der Nähe gibt) und die laufen zuverlässig seit Jahren durch. Hakelige Abdeckung am Wassertank (konnte man wieder gerade biegen), defekter O-Ring an der Dampflanze (Ersatz im Baumarkt besorgt) und einmal ein defekter Netzschalter (Ersatz bei Conrad) sowie diverse kleinere optische Mängel in den Eckchen. Das war es aber aber auch schon. Nicht schlimmes und auch bei anderen zu finden.
     
  4. #4 der kleine Muck, 27.05.2020
    der kleine Muck

    der kleine Muck Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2014
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    179
    Ich kann im Großen und Ganzen auch nicht klagen, muss es aber trotzdem tun :rolleyes::D
    Habe meine PL62 nun seit 5 Jahren und bin eigentlich zufrieden. Nach 4 Jahren fingen allerdings die Problemchen an. Ich war/bin Opfer des berüchtigten Dauerpumpens. Nach Einschalten der Maschine startet die Kesselfüllung und hört nicht mehr auf, das überschüssige Wasser geht dann immer direkt wieder in den Wassertank.
    Das Ganze ist wohl ein Zusammenspiel zwischen dem Vakuumventil und der Füllstandssonde. Habe das vor einem Jahr reparieren lassen (Austausch des Ventils und der Sonde plus komplette Entkalkung, die Erste nach 4 Jahren). Hat so ca. 150 € gekostet. Fand ich iO.
    Allerdings ging der Spuk jetzt nach ziemlich genau einem Jahr wieder von vorne los. Im Moment fummel ich noch rum, aber das neue Vakuumventil hat wohl schon wieder einen weg, ist sehr schwergängig und schließt manchmal nicht richtig.
    Da sieht man dann auch das eigentliche Problem: Es sind oft die einfachen, günstigen Bauteile, die bei einer Maschine für Probleme sorgen. Da kann Lelit selbst ja eher wenig dazu...
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.590
    Zustimmungen:
    14.769
    Klassiker wenn Kalk- oder Schmutzpartikel sich da breit machen, völlig unabhängig vom Maschinenhersteller. Ventil reinigen oder austauschen und gut ist.
     
  6. #6 Angengeng, 27.05.2020
    Angengeng

    Angengeng Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Kann man da nicht selber ebtkalken oder geht das wegen den Kupferbrstandteilen nicht? Haben da Maschinen mit Edelstahlkessel Vorteile?
    Man könnte ja von Werk aus etwas hochwertigere fremdteile verbauen. So viel teurer würde das nicht werden denke ich mal.
     
  7. #7 der kleine Muck, 27.05.2020
    der kleine Muck

    der kleine Muck Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2014
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    179
    ...nun, wenn ich sehe, dass das von Lelit eingebaute Teil 4 Jahre seinen Dienst verrichtet hat und das Ersatztei nur 1 Jahr, geht der Punkt an Lelit! :p

    Ich werde es wohl wieder tauschen müssen...da mir da beim ersten mal (vor der Reparatur) aber ein Missgeschick passiert ist, sträube ich mich noch!
     
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.590
    Zustimmungen:
    14.769
    Klar kann man
    erstens werden damit die Maschinen teurer und irgendwann kann man statt Lelit dann auch ECM kaufen und zweitens hilft die beste Technik nicht gegen Kalk, da hilft nur weiches Wasser nutzen.
     
  9. #9 Angengeng, 27.05.2020
    Angengeng

    Angengeng Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Das heißt dann aber im Umkehrschluss dass die ecm/profitec Maschinen wirklich hochwertiger/langlebiger sind als die lelits?
     
  10. #10 cbr-ps, 27.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.590
    Zustimmungen:
    14.769
    Das weiss ich nicht. Zumindest teurer, deutsch spaltmaßoptimiert und High End Image im Haushaltsbereich.
    Dass Lelit bei den Kampfpreisen seine Produktionskosten optimieren muß liegt auf der Hand. In wieweit das nur zu Lasten der Optik oder auch zu Lasten der Haltbarkeit geht vermag ich nicht zu beurteilen.
    Ein offensichtliches Beispiel sind die Spaltmasse und Blechstärken (für mich völlig egal, andere finden es wichtig), technisch fallen zumindest in den kleinen EK Maschinen die sehr einfachen PID auf, da ist das ECM in der Classika für über 1000€ ausgefeilter.
     
  11. Luke92

    Luke92 Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2018
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    45
    Ich habe seit bald 2 Jahren eine Lelit Grace (81), die lief bisher absolut problemlos bei fast täglichem und teils mehrfach täglichem Gebrauch, keine Mängel.

    Seit Dienstag ist ne Lelit Bianca eingezogen, bei der es noch zu früh ist, über die Funktionalität zu urteilen.
    Läuft ab Werk soweit einwandfrei.
    Die Abtropfbleche waren nicht wirklich plan sondern eher bauchig, ich habe mit etwas Muskelkraft nachgeholfen, jetzt liegen sie sauber (aufeinander) auf.
    Eins der Spaltmaße der Maschine stört mich, die anderen sind ok.
    Da es bei einem beweglichen Teil ist, werde ich es aber wohl selber einfach beheben können.
    Insofern alles nichts Wildes.
     
  12. #12 Karlnapp, 27.05.2020
    Karlnapp

    Karlnapp Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2020
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    138
    Das kommt auch darauf an ob der Zulieferer in der Lage ist die hochwertigeren Teile in ausreichender Stückzahl zu liefern. Dann kommt der Preis und die Zielgruppe. Letztendlich muss jeder in der Kette Geld verdienen.
    Ich kenne Leute die haben einen teuren Edelchrombomber in der Designerküche stehen und ziehen ihr kaffeeähnliches Getränk in der Nutzküche aus dem KVA.
     
  13. Benny2

    Benny2 Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    4
    Lelit verwendet die gleichen Ulka Pumpen wie die meisten andere teureren Maschinenhersteller auch verwenden.
     
    fx_presso und cbr-ps gefällt das.
  14. #14 cbr-ps, 27.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.590
    Zustimmungen:
    14.769
    und in der Regel halten die recht lange. Im Falle eines Defekts sind sie einfach und billig zu ersetzen.
     
  15. #15 ReiAdo58, 27.05.2020
    ReiAdo58

    ReiAdo58 Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2015
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    434
    Meine PL91T habe ich seit März 2016, >2 - 4 Espressi pro Tag, zum WE mehrere.
    Sie wird vom ersten Tag an mit verschnittenem, später gefiltertem Wasser betrieben,
    nach dem letzten Bezug des Tages immer mit der Espazzola gereinigt.
    Alle 1 bis 2 Wochen Rückspülen,2-3 mal ohne und dann wieder mit Reiniger.
    Sie läuft wie am ersten Tag.
    Ein paar Gumminoppen habe ich im Bereich des Deckels und des Gitters geklebt.
    Bin sehr zufrieden und kann sie empfehlen - wenn man selten schäumt. Ich selbst
    schäume zu 95% mit einem Aeroccino Oatly Barista oder Landliebe lactosefrei.
     
Thema:

Erfahrungen mit dem Hersteller Lelit

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit dem Hersteller Lelit - Ähnliche Themen

  1. Erfahrung im SMD-Handlöten

    Erfahrung im SMD-Handlöten: Hallo, da das Mainboard meines Nikon 8000 Scanners Probleme mit der Firewire-Verbindung macht und für die Reparatur typischerweise 2 ICs auf der...
  2. Malvani Livi Handmühle Erfahrungen. Anschauen/Mahlen im Raum München

    Malvani Livi Handmühle Erfahrungen. Anschauen/Mahlen im Raum München: Liebe Forumsmitglieder, ich interessiere mich für die Mühle Livi von Malvani. Über Rückmeldung bezüglich der Erfahrungen mit dieser Handmühle...
  3. Es könnte alles so einfach sein: Einkreiser für Espresso

    Es könnte alles so einfach sein: Einkreiser für Espresso: Sehr geehrte Kaffeenetzer, ich möchte diesen Thread einleiten mit den Worten: Aaaaaaaah. Nachdem meine Saeco Aroma (steinigt mich) mit...
  4. Lelit Bianca | E61 Siebträger 1er Auslass mit Holzgriff selbst machen?

    Lelit Bianca | E61 Siebträger 1er Auslass mit Holzgriff selbst machen?: Hallo Leute, Ich will mir neben meinem bodenlosen und 2er Auslass noch einen dritten Siebträger, mit 1er Auslass mit 58mm Sieben anschaffen. Da...
  5. Lelit PL41EM spritzt stark

    Lelit PL41EM spritzt stark: Hallo, Meine Maschine war länger nicht im Einsatz. Druck war nicht da. Ein Freund hat mir die Pumpe ausgetauscht und jetzt läuft die Maschine....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden