Erfahrungen mit ECM S-Automatik 64

Diskutiere Erfahrungen mit ECM S-Automatik 64 im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich hatte jahrelang die Macap M4D und war im Grunde sehr zufrieden. Mein ECM Händler um die Ecke, bei dem ich auch Kaffee kaufe hat mir...

  1. #1 xwin, 26.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2014
    xwin

    xwin Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich hatte jahrelang die Macap M4D und war im Grunde sehr zufrieden. Mein ECM Händler um die Ecke, bei dem ich auch Kaffee kaufe hat mir eines Tages die S-Automatik 64 empfohlen, die ich auch nach einigem Zögern kaufte - hauptsächlich wegen der Optik. Sie ist im Gegensatz zur Macap sehr schlicht gehalten und mir gefällt das schlichte Design nach wie vor sehr gut.

    Jedoch ist die ECM Mühle im Vergleich zur M4D....eher eine Enttäuschung obwohl sie viel teurer ist. Habt ihr ähnliche Erfahrungen damit gemacht wie ich?

    Hier mal kurz die Macken, die mir auffielen:

    Die Mühle blockiert ganz gerne mal. Dann muss man es mehrfach probieren oder eben den Mahlgrad verstellen bis sie wieder greift. In meinen Augen für ein Gerät dieser Preisklasse inakzeptabel! Die Macap M4D hat in 4 Jahren nicht einmal blockiert!

    Die Imbusschraube, die den Bohnenbehälter fixieren soll, lässt sich soweit hineindrehen, dass sie in die Bohnen fallen kann. Da sie über keinerlei Kontermutter o.ä. verfügt droht das Szenario auch im Betrieb, da beim Bezug durch Vibrationen die lockere Schraube jedes mal ein bischen weiter rein oder raus gedreht wird. Die Schraube kann nicht fixiert werden. Sie ist immer mehr oder weniger locker. Hier hat ECM nicht zu Ende gedacht!

    Der Bezugtaster ist sehr leichtgängig. Mir passierte es diverse Male, dass ich aus Versehen einen Doppelbezug gemacht habe. Man kann sich dran gewöhnen und sehr vorsichtig vorgehen aber die Macap hat einfach eine bessere mechanische Rückmeldung des Tasters.

    Wenn man den Mahlgrad erst einmal eingestellt hat, mahlt die Mühle ganz anständig. Das und die Optik ist aber auch das einzige Gute, was man nennen kann.

    Ärgerlich zumal ECM recht arrogant im Vetrieb auftritt "unsere Geräte kann man doch aber bitte nicht mit italienischen Geräten vergeichen" ...ja ja...sicher nicht. Die italienischen Geräte sind durchdachter. Für den selbsternennten "Rolls Royce unter den Kaffeemaschinen" irgendwie peinlich.

    Gibt es hier ähnliche Erfahrungen? Habe ich ein Montagsgerät?
     
  2. #2 PutzenHugo, 31.08.2014
    PutzenHugo

    PutzenHugo Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    mir gefällt die Mühle ebenfalls sehr gut & ich habe sie in die engere Auswahl für mein anstehendes Upgrade gefasst :)

    Was heißt "blockiert" ? Der Motor wird blockiert? Gibt es eine einfache Lösung für die Problematik der Imbusschraube?
    Wie reproduzierbar mahlt die Mühle die Menge Espressomehl? Inwiefern tritt der Vertrieb arrogant auf & eswurde eine Lösung gefunden?

    Liebe Grüße

    PutzenHugo
     
  3. #3 Iskanda, 31.08.2014
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.799
    Zustimmungen:
    8.943
    Das Thema ECM-Mühlen hatten wir doch kürzlich.... Und da ging es auch um die Qualität. Es hieß dann dass die ECM 64 besser sein soll, da in Deutschland produziert....
     
  4. #4 PutzenHugo, 31.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2014
    PutzenHugo

    PutzenHugo Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    ...insbesondere die unterste Frage ist ein wichtiger Aspekt. Abwiegen nervt auf die Dauer & der Besuch schaut auch immer ein wenig irritiert :) Der "ECM-Qualitäts-" Threat hatte ja seine eigene Dynamik,... :)

    Liebe Grüße
     
  5. xwin

    xwin Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    will versuchen die Fragen zu beantworten:

    Blockiert heisst, dass eine Bohne scheinbar so liegt, dass der Motor sie nicht "knacken" kann und einfach blockiert. Der Zähler zählt runter aber der Motorblock brummt nur. Dann kann man versuchen oben leicht auf das Gerät zu klopfen oder eben den Mahlgrad zu vergröbern und wieder zu verkleinern. Dann mahlt der Motor wieder. Passiert gefühlt so etwa 1x die Woche. Sollte in der Preisklasse aber nicht. Sorry ECM!

    Soweit ich gehört habe, wurde die Imbusschraube (Madenschraube) mittlerweile gegen eine andere Schraube getauscht, die sich auch fixieren lässt und nicht mehr droht ins Mahlwerk zu fallen. Wer noch die Madenschraube hat, einfach an ECM wenden. Denke die werden die tauschen, da sie sicher kein grosses Bedürfniss haben ein Mahlwerk ersetzen zu müssen.

    Immerhin positiv: die Mühle mahlt wenn sie es denn tut sehr gut und reproduzierbar in der Menge. Der Mahlgrad scheint sich nicht zu verstellen bei der Benutzung (ein Problem vieler günstiger Mühlen).

    Hoffe, die Antworten haben geholfen. Kann jetzt leben mit der Mühle...aber die Macap M4D ist eindeutig besser weil zuverlässiger was Blockaden angeht. Wenn auch nicht so schön wie die ECM.
     
  6. #6 PutzenHugo, 31.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2014
    PutzenHugo

    PutzenHugo Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    @xwin: ...das trifft es 100%ig :) :) :)

    Das Blockieren des Mahlwerkes erstaunt mich, 400 Watt ist schon eine Ansage. Meine Anfim Best Chrom hat 300 Watt und nie Probleme gehabt. Liegt es am Design der Mahlscheiben? Zumal es sicherlich für den Motor nicht besonders wohltuend sein dürfte?

    Immerhin geht ECM selbst auf die Problematik in seiner Bedienungsanleitung ein:

    "7. RATSCHLÄGE, PROBLEMLÖSUNGEN

    Sollte es vorkommen, dass sich Kaffeebohnen im Mahlwerk der Mühle verklemmen, lässt sich dies leicht beheben.

    1. Stellen Sie den Mahlgrad gröber ein. Drehen Sie hierfür das Mahlgradverstellrad um zwei ganze Umdrehungen gegen den Uhrzeigersinn.
    2. Drücken Sie den Siebträger gegen den Taster und mahlen Sie Kaffee. Die verklemmten Bohnen müssten sich jetzt lösen.
    3. Stellen Sie den Mahlgrad neu ein. "

      Quelle: http://www.ecm.de/uploads/media/Bedienungsanleitung_S-Automatik_64_-_12.05.2014_01.pdf
     
  7. #7 Iskanda, 31.08.2014
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.799
    Zustimmungen:
    8.943
    Das ist ja unpraktisch. Meine einfache K3 kennt sowas nicht und viele andere Mühlen in jedem Preissegment auch nicht. Würde ich reklamieren.

    Ich schätze dass das an dem Schliff der Mahlscheiben liegt.
     
  8. xwin

    xwin Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Puh.....also kennt man das Problem bei ECM. Vielleicht sollten die sich dann Maschinen nicht von Anfim sondern von Macap bauen lassen besser.

    Ich hab die nur wegen des Designs. Und das ist aufgrund der klaren einfachen Linien wirklich gelungen. Muss man eben abwägen....aber in jedem Falle ärgerlich und wieder typisch ECM. Die Elektronika Profi ist angeblich auch in Deutschland gefertig aber sowas wie nen Drehmomentschlüssel kennt man bei ECM scheinbar nicht (Gummipuffer für Rotapumpe ohne Zahnscheiben zum kontern, Betriebslampe nur vom Putzen von aussen schon locker, grobe Spaltmasse an den äusseren Blechen etc etc etc....). ECM hat einfach kleine Quali Probleme im Moment. Auf der nächsten Messe pack ich mir die mal!
     
  9. #9 PutzenHugo, 31.08.2014
    PutzenHugo

    PutzenHugo Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Die S64 ist lt. ECM "Made in Germany" - vielleicht sollten sie die Mühle
    wieder bei Anfim bauen lassen :)

    Allerdings sehe ich es bezüglich des Designs ähnlich, es gibt schon ein gewisses "haben wollen-" Potenzial :)

    Allerdings wäre das nächste Design, welches mir mit klaren Linien gefällt, wieder gleich teurer und hat keinen Timer :confused: Und die passende Maschine müßte auch dann her,..:rolleyes:
     
  10. xwin

    xwin Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab gehört, das Innenleben der S64 ist eine Anfim. Wird die dann nur in Deutschland ins Gehäuse getan? Na mir ansich wurscht...ich will nur sicher sein, dass ich kein Montagsgerät habe. Kann das mit dem Blockieren hin und wieder jemand bestätigen oder betrifft das nur meine S64 Mühle????
     
  11. #11 kleinischer, 31.08.2014
    kleinischer

    kleinischer Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    363
    Hallo,

    auch das Gehäuse sieht z.B. einer Anfim K-ST doch recht ähnlich.


    Grüße
    Dirk
     
  12. #12 PutzenHugo, 31.08.2014
    PutzenHugo

    PutzenHugo Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
  13. #13 kleinischer, 31.08.2014
    kleinischer

    kleinischer Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    363
    Hallo,

    ja, ja, stimmt schon. War auch nur auf das Gehäuse bezogen. Ist doch recht auffälig, z.B. die Nat vorne u.s.w.
    Was für mich auf eine enge "Zusammenarbeit" mit Anfim hindeutet.


    Grüße
    Dirk
     
  14. #14 PutzenHugo, 31.08.2014
    PutzenHugo

    PutzenHugo Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    ...bis auf die S64 sollen alle anderen Mühlen von Anfim kommen :) Was ja nicht schlimm ist, wenn die Qualität des Zulieferers mit d. eigenen Anspruch übereinstimmt :)
     
  15. wabba

    wabba Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2013
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    18
    Also ich habe auch die s64 und die ist kein einziges Mal hängen geblieben.
     
  16. #16 PutzenHugo, 16.10.2014
    PutzenHugo

    PutzenHugo Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    ...Mühle da,...Bericht folgt :D:D:D
     
  17. #17 grandefuturo, 23.10.2014
    grandefuturo

    grandefuturo Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann das Problem mit dem Blockieren bestätigen. Ein zurückstellen (grober) des Mahlgrades führt aber nicht zur Behebung. Ein Öffnen der Maschine zeigt, dass sie mit Kaffeemehl verstopft ist. Ich denke, der Auslass ist zu eng. Mit grober Einstellung findet das Mehl seinen Weg in den Siebträger, will man sich jedoch der 25-Sekunden Brühzeit nähern, ist eine Einstellung erforderlich, die zumindest bei mir unweigerlich zu dieser Verstopfung und irgendwann dann auch zum Blockieren führt. Ob das jetzt Made in Germany ist oder nicht, wäre mir egal. Soll eben funktionieren.
     
  18. wabba

    wabba Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2013
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    18
    auf was für einer einstellung hast du die mühle? also wenn du von der 25 sekunden brühzeit schreibst? da wo sie blockiert? ich betrachte für das ablesen immer die schraube vorne am gehäuse als referenzpunkt. da bin ich etwas unter 2 und du?
     
  19. #19 grandefuturo, 23.10.2014
    grandefuturo

    grandefuturo Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    das kann ich so nicht mehr sagen, nach mehrmaligem öffnen und reinigen. Beim zusammenbauen kann man die schwarze einstellscheibe in je 1/3 umdrehungen versetzt festschrauben. so etwas wie eine null-stellung (wenn die mahlscheiben aufeinander liegen) gibt es eigentlich nicht. Bei einer der 1/3 möglichkeiten liegt dann aber die schraube die du erwähntest zwischen 1 und 2, dann hätten wir dieselbe referenz. Knapp unter 2 müsste dann die einstellgrenze kurz vor dem aufeinanderschleifen der scheiben sein, also der absolut feinste mahlgrad. Bei 2 mahlt sie noch zu grob (10-15s brühzeit), darunter neigt sie zum blockieren. der grund, weshalb ich so eine teure mühle kaufte, war eigentlich, genau in diesem bereich besser justieren zu könnnen, mit viel reserve nach unten (richtung fein). jetzt ist es allerdings so wie bei meiner billigen 40 EUR Tchibo zuvor..... Ich werde mal andere bohnen probieren.
     
  20. wabba

    wabba Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2013
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    18
    hmm das ist natürlich bitter. ja ich würde echt mal einen anderen kaffee testen. ich habe aktuell auch einen, den ich einfach nicht hinbekomme. vielleicht ist der kaffee schon viel zu alt und daher kannst du quasi so fein mahlen wie du möchtest, die flussrate stimmt einfach nicht und das ergebnis in der tasse auch nicht. schwer das abzuschätzen ...
     
Thema:

Erfahrungen mit ECM S-Automatik 64

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit ECM S-Automatik 64 - Ähnliche Themen

  1. Kapseladapter für E61-Siebträger, Erfahrungen?

    Kapseladapter für E61-Siebträger, Erfahrungen?: Hallo zusammen, bei eBay gibt es einen Kapseladapter, so dass man in einem E61-Siebträger Kapseln verwenden kann (siehe Link). Hat jemand von...
  2. Schon Erfahrungen mit Eureka Atom PRO ?

    Schon Erfahrungen mit Eureka Atom PRO ?: Hat schon jemand von euch eine Eureka Atom Pro zu Hause und kann berichten? Finde diesen Blow-up Hopper interessant, ob der auch auf die kleine...
  3. Neuling sucht passende Siebträgermaschine...

    Neuling sucht passende Siebträgermaschine...: ...um endlich den Absprung von der blöden, alten, umweltunfreundlichen Nespresso Maschine zu schaffen. Servus zusammen, ich arbeite mich gerade...
  4. [Erledigt] Verkaufe ECM S64 Mühle mit Edelstahlkranz „erledigt“

    Verkaufe ECM S64 Mühle mit Edelstahlkranz „erledigt“: Verkaufe meine ECM S64 Chrom Mühle. Sie hat den optionalen Edelstahlkranz zum Mahlgrad einstellen, Originalkranz aus schwarzem Kunststoff liegt...
  5. Erfahrungen mit Rocket Faustino?

    Erfahrungen mit Rocket Faustino?: Gibt es hier eigentlich schon Erfahrungen, was die neue Rocket Faustino so kann? Habe die Mühle im Moment probeweise zuhause und muss sagen, das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden