Erfahrungen zu Quijote Kaffee (Hamburg) Welche Sorte mögt ihr von denen am liebsten?

Diskutiere Erfahrungen zu Quijote Kaffee (Hamburg) Welche Sorte mögt ihr von denen am liebsten? im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hab gerade den Sonderhasen in der Mühle (2,5 Monate alt). Als Americano okay bis gut, aber als Espresso zu sauer.. Nach Dantes und Oh Harvey habe...

  1. Benek

    Benek Mitglied

    Dabei seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    586
    Nach Dantes und Oh Harvey habe ich den Sonderhasen auch aufgemacht.
    Weicher als die beide aber auch lecker und nicht ein bisschen sauer.
    Ganz normal bezogen bei 93°C und etwas weniger als 1:2 Brühratio.
     
  2. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    10.672
    Zustimmungen:
    7.241
    Ich kenne dese Röstung nicht, aber was ich bisher von quijote probiert habe, entsprach nie meinem Geschmack. Aber so ist das mit dem Geschmack halt und der große Erfolg von Q zeugt sicher von der Qualität.
     
  3. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    1.112
    Das hat m.E. nichts mehr mit Geschmack zu tun. Wenn der Sonderhase sauer ist, dann stimmt der Bezug vorn und hinten nicht!
     
    MrBean, Benek und Warmhalteplatte gefällt das.
  4. Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    851
    So in der Art hätte ich es auch gesagt. Wie hast du denn die Extraktionsversuche gemacht?
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.328
    Zustimmungen:
    2.542
    Das ist seltsam, habe den auch gerade offen und mag ihn sehr. Säuredominanz habe ich nicht, bin auch kein Fan fruchtiger Bohnen bei Espresso. Zweier Bezug ohne irgendwelches Tuning. Mit 2,5 Monaten ab Röstdatum liegt der im empfohlenen Zeitfenster, da sehe ich kein Problem.
     
  6. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    10.672
    Zustimmungen:
    7.241
    Nach meinen Erfahrungen ist nach 2,5 Monaten nicht mehr viel los mit den meisten Röstungen. Der von uns oft genutzte Espresso Americano ist da auf jeden Fall schon am Ende und schmeckt unangenehm und die Bezüge sind extrem ungleichmäßig. Durch das viele Einstellen von mühlen weiss ich aber auch, dass Röstungen von Lieferung zu Lieferung sehr schwanken können.
     
  7. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.328
    Zustimmungen:
    2.542
    Quijotes sind bei mir im vom Röster empfohlenen Dreimonatsfenster unproblematisch. Klar, muss man nicht unbedingt ausreizen, aber „am Ende“ mit unterirdischem Ergebnis sind die in dem Fenster nicht. Insbesondere kann ich keine Steigerung einer Säurelastigkeit erkennen, um die es hier ging.
    Die zwei Wochen Wartezeit am Anfang sollte man aber tunlichst einhalten, sonst wird es schwierig mit Konstanz.
     
    Aeropress gefällt das.
  8. MrBean

    MrBean Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2015
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    152
    Genau so ist es. Meine Hasen sind beim Öffnen i.d.R. 3 Wochen alt und ich hatte auch schon saure Ergebnisse. Nach Anpassung des Bezugs war dann alles in Ordnung.
    Aktuell den Harvey in der Mühle, einfach toll!
     
  9. smaxdax

    smaxdax Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2016
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    90
    Geht mir leider auch so... hab 1Kilo geordert und leider will nichts trinkbares dabei rauskommen...:(
    Hat jemand Tipps bzw. schon gute Ergebnisse erzielt, wenn ja wie?
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.328
    Zustimmungen:
    2.542
    Habe den Sonderhase nochmal direkt mit Dantes Inferno verglichen. Im direkten Vergleich könnte man dem Hasen vielleicht eine Spur Säure nachsagen. Aber überhaupt kein Vergleich mit fruchtigen Röstungen. Insofern könnte Dante eine Alternative sein für jemanden, der beim Hasen noch Säure spürt.
     
  11. plox

    plox Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    92
    Danke, guter Tipp!

    Nachdem ich den Extraktionsgrad „ausgeschlossen“ habe bin ich umso gespannter auf den Einfluss der Brühtemperatur. Ich werde berichten.
     
  12. Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    851
    Hast du mit dem Refraktometer gemessen?
     
  13. MrBrew

    MrBrew Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2014
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    23
    Habe nochmal hin und her probiert und aus Spass noch 2 Teilungen (sonst verstell ich max. bis 1 Teilung bei den Quijote-Röstungen) an meiner SuperJolly feiner gestellt. So fein, dass sich die ersten Tropfen erst nach ca. 10 sek. aus der Silvia quälen. :D

    Habe jetzt ein dichtes Ergebnis, welches definitv fruchtig, aber die penetrante Säure aus den vorherigen Versuchen überhaupt nicht mehr spürbar ist. So schmeckt er mir deutlich besser. Wird nicht mein Liebling, aber ab und an zur Abwechslung durchaus lecker!
     
    cbr-ps gefällt das.
  14. Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    851
    Genau das entspricht auch meiner Erfahrung. Ich habe durch diese Bohne ausgelöst, sogar noch ein VST 15g Sieb gekauft, um noch feiner mahlen zu können um zu schauen was da noch geht. Die ersten 3 Bezüge waren dann eher durchwachsen, einmal Channeling, einmal ein blinder Punkt in der Mitte des Siebes ohne Ausfluss und einmal war's so wie im Rocket 2er, aber nie besser. Im Rocket hatte ich 400g Bohnen technisch gute Bezüge. Und das beim selben Mahlgrad. Muss da noch etwas weiter experimentieren.

    Da das 15g VST den vollen Umfang nutzt und nicht konisch zuläuft, muss die Puckhöhe folglich geringer sein. Ich vermute, dass es dadurch eher zickiger ist. Witzigerweise bleibt entgegen aller Versprechen auch noch viel mehr Mehl darin hängen als im Rocket 2er.
     
  15. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.328
    Zustimmungen:
    2.542
    Die Erfahrung hatte ich auch schon mit dem XRoast gemacht. Standardmahlgrad ging für mich garnicht, deutlich feiner mit entsprechend verlängerter Extraktion hat das Ergebnis deutlich verbessert.
     
  16. plox

    plox Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    92

    Nein, hab vier Shots mit selber Mahlmenge und Mahlgrad bezogen und nur über die Bezugszeit die Brührate verändert.
    Dann habe ich mit heißen Wasser die shots auf gleiche Menge verdünnt und probiert.

    Als mittlere Einstellung hab ich die Infos von den FAQ genommen.

    (Irgendwo im Internet gabs ne Anleitung dazu, finde es gerade nicht wieder)

    Wenigstens bin ich wohl nicht alleine mit meinen Erfahrungen.
     
  17. Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    851
    Dachte schon beim Sonderhasen, oder? Die anderen Säurethemen gingen um den aktuellen Microlot, eine sehr helle Röstung.
    Darauf würde ich mich nicht versteifen. Wenn die Extraktion aufgehört hat (durch Blonding angezeigt) reißt du mit mehr Wasser auch nicht mehr viel raus. Daher würde ich bei selber Mehlmenge feiner mahlen.
     
    osugi und cbr-ps gefällt das.
  18. plox

    plox Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    92
    Versteifen auf den Test tue ich mich nicht, es ist aber ein guter Indikator.

    Hab die Temperatur (deutlich) erhöht und es wird besser. Benutze auch gerade das Accurato 14g, jetzt hab ich auch wieder etwas Luft um noch etwas feiner zu mahlen. Aber ganz ehrlich, universell finde ich den Sonderhasen nicht. Das sind (für mich) extreme Einstellung, die ich so noch nicht verwendet habe; aber wenn’s schmeckt, who cares ;)

    Hab danach nen 1 Monat alten regulären Hasen. Ich werde berichten.
     
  19. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.328
    Zustimmungen:
    2.542
    Wenn Du es eher klassisch dunkel magst sind vielleicht Dantes Inferno oder Ultrafrettchen eher was für sich.
     
  20. plox

    plox Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    92
    Hatte den Hasen in meiner alten La Pavoni und hatte damit auch im Schnitt die Besten Ergebnisse, daher Trauer ich dem ein wenig hinterher.

    Aber gerade hatte ich einen der sehr gut war. Im Americano wirklich ein Anflug von Kakao und sehr rund. Leider hat die Crema einen leichten Fehlgeschmack (wieso sind alle immer verrückt danach?) aber mit dem Ergebnis kann ich sehr gut leben :)

    Ich denke die Temperatur war der Schlüssel.

    Ich werde mal die dunkleren versuchen, danke für den Tipp!
     
Thema:

Erfahrungen zu Quijote Kaffee (Hamburg) Welche Sorte mögt ihr von denen am liebsten?

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen zu Quijote Kaffee (Hamburg) Welche Sorte mögt ihr von denen am liebsten? - Ähnliche Themen

  1. Suche Barista-Kurs/Schulung Raum Göttingen, Hannover, Hamburg

    Suche Barista-Kurs/Schulung Raum Göttingen, Hannover, Hamburg: Hallo liebe Kaffee-Netz-Gemeinde, ich suche für den Geburtstag meiner Mutter einen Barista-Kurs. Hat jemand gute Erfahrungen mit einem Anbieter...
  2. Lilydrip Liegen bereits Erfahrungen vor?

    Lilydrip Liegen bereits Erfahrungen vor?: Durch Zufall bin ich heute auf diese interessante Ergänzung zum Cone Filter gestoßen. Eine richtige HP gibt es zu dem Produkt nicht und es scheint...
  3. [Vorstellung] Erfahrungen / Erfahrungsbericht Reinigung und Wartung einer Siebträger Espressomaschine und -mühle

    Erfahrungen / Erfahrungsbericht Reinigung und Wartung einer Siebträger Espressomaschine und -mühle: Hallo ihr Lieben, wie ihr wisst bin ich seit Längerem hier im Forum aktiv und seit kurzem nebenberuflich selbstständig. Gelegentlich schreibe ich...
  4. Regensburg - guter Kaffee...

    Regensburg - guter Kaffee...: Seit Dezember gibt's bei uns am Haidplatz nicht nur guter Espresso. Alle sind herzlich eingeladen zum testen. Maschine: Victoria Arduino White...
  5. Filterkaffee z.B. Chemex / schmeckt Eurem Umfeld der Kaffee?

    Filterkaffee z.B. Chemex / schmeckt Eurem Umfeld der Kaffee?: Hallo, ich bin nach 8 Jahren Juravollautomat auf den Geschmack von hochwertigen Filterkaffee gekommen und brühe diesen mit der Chemex auf. Gebe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden