Erfahrungsaustauch zu "Flash-Chilled Pour Over"

Diskutiere Erfahrungsaustauch zu "Flash-Chilled Pour Over" im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; ..or japanese style of making iced coffee :D Es passt ja eigentlich nicht in diese Jahreszeit (oder vielleicht auch gerade deswegen)..aber gestern...

  1. #1 Mr. Crumble, 03.02.2018
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Gast

    ..or japanese style of making iced coffee :D
    Es passt ja eigentlich nicht in diese Jahreszeit (oder vielleicht auch gerade deswegen)..aber gestern hatte ich Lust auf einen richtig schön kalten, guten Kaffee..Es musste schnell gehen, also wurde die V60 im Garten positioniert, das Eis in den Tumbler gefüllt und einfach gebrüht. Da ich vom Ergebnis überzeugt war nunmehr dieser Thread zum Erfahrungsaustausch mit Rezepten, Variationen etc.

    Vorteil ist halt, dass es sehr schnell geht und andere Geschmacksnuancen als beim Cold Drip oder Cold Brew liefert. Um es mit den Worten von M. Perger zu sagen "It's sweet and ripe!"..wirklich gut! Try it..

    Brewing advices:
    brew-ratio: 1:16
    20g vom Schön Kaffee (Peru)
    110g Eis und 220ml (heißes Wasser)

    20180202_152843.jpg 20180202_153033.jpg
    20180202_153319.jpg 20180202_153126.jpg

    Mr. Crumble
     
    infusione, st. k.aus, MUC und 11 anderen gefällt das.
  2. Floer

    Floer Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2013
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    13
    Ich mache das (im Sommer) genau so wie du. Mir schmeckt das Ergebnis meistens besser, als wenn ich mich an Cold Brew versuche. Gerade bei den hellen, fruchtigen Röstungen. Die werden so bei mir immer saftiger.
     
    orangette und Mr. Crumble gefällt das.
  3. #3 DaBougi, 06.02.2018
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    672
    Mr crumble, sie machen mir immer extremst Lust auf Brühkaffee.. Meine Ergebnisse sind dann umso ernüchternder ;-)

    Welche Filter sind das denn bitte :)
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  4. #4 Mr. Crumble, 06.02.2018
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Gast

    Danke! Aber diese Variante ist wirklich nicht schwer und geht super schnell von der Hand. Und: Das Ergebnis ist wirklich EISkalt ;) *nicht lau oder so*
    Really cool drink..
    Bitte versuchen Sie sich, Mr. DaBougi.
    Hierbei handelt es sich um einen Hario Tumbler aus Glas, den V60 (02) aus Plastik und die Hario "love bird filter paper" *die gibt es nur für die 02*.

    Mr. Crumble
     
  5. #5 DaBougi, 06.02.2018
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    672
    ...ich meinte das Papier an sich...lovebird:)
    Danke...kannte ich noch nicht.

    Naja, diese Zubereitungsart ist natürlich easy as can be, sofern man die v60 beherrscht.

    Ich schmecke dort aber auch nicht sooo viel heraus, deshalb steht und fällt die Iced Version ja genauso mit dem eigentlichen Brew.
    Und deine grandiosen Bohnenbeschreibungen erreiche ich nicht ansatzweise...
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  6. #6 Mr. Crumble, 06.02.2018
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Gast

    Das bezweifel ich stark! Wenn du ausschließlich mit "Filterkaffee" zu tun hast, dann kannst du die Sinne/Zunge schulen. Das kommt mit der Zeit. Und ob meine Zunge da so richtig liegt, wage ich (des Öfteren) mal zu bezweifeln ;) Da gibt es hier im KN sicher ganz andere, die sowohl besser brewen und auch sensorisch erfassen können.
    Aber versuche es wirklich mal..bei gleicher Bohne können wir uns sicher dann über PN austauschen und abgleichen.

    Mr. Crumble
     
  7. #7 DaBougi, 06.02.2018
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    672
    Das klingt spannend...wäre ich dabei.
    Machen wir das per pn oder öffentlich (thread)
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  8. #8 Mr. Crumble, 08.04.2018
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Gast

    So, die Saison geht wieder los. Also auf zum Flash-Chilled Pour Over :D
    Bei mir startete die "kalte Phase" mit JB Kaffee (Kenia) und mit Schön Spezialitätenrösterei (der neue Guatemala)..
    20180406_170443.jpg 20180406_170349.jpg 20180408_154443.jpg

    Mr. Crumble
     
    Cairns, osugi, orangette und einer weiteren Person gefällt das.
  9. Deca6

    Deca6 Mitglied

    Dabei seit:
    26.02.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Bist du zufrieden, ist er gut ??
    Bitte antworten.
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  10. #10 Mr. Crumble, 08.04.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.04.2018
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Gast

    Welchen von beiden meinst du? Der Kenia von JB wurde bereits im 3rd wave Thread beleuchtete. Der ist grandios. Im FCPO wie ein cooler Eistee ohne Zucker.
    Den Schön habe ich noch nicht sehr lang. Den werde ich ggf nächste Woche detailliert bringen. Dieser schmeckt in der FCPO Variante zwar auch fruchtig, aber weniger stark bzw anders betont als der JB Kaffee. Dafür sehr ausbalanciert, milder und lieblicher. Fast ein wenig wue Erdbeercremebonbon mit Teeuntermalung.
    Beide Bohnen eignen sich hervorragend für diese Methode.

    Mr. Crumble
     
  11. #11 janosch, 09.04.2018
    janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    1.795
    Zustimmungen:
    1.369
    ... irgendwie ist diese zubereitungsart bisher an mir vorbeigegangen

    da meine atemwege aber so langsam wieder fit sind und ich auf die bestellung von JB warte, werd ich das auf jedenfall testen :)

    welche durchlaufzeit peilst du bei 20g input an ?


    Grüße
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  12. #12 Mr. Crumble, 10.04.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.04.2018
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Gast

    Ich verwendet meist ähnliche Bezugsdaten, wie bei einem normalen Brew mit einem Cone Dripper. Daher würde ich bei dem ersten (Aus)Testen am normalen Brühverfahren -bis auf die Temperatur- nicht viel umstellen. Lediglich nicht zu schnell/hoch gießen.
    Persönlich brühe ich bei dieser Methode frei nach Rao mit 2-3 Pours, so dass meine Durchlaufzeit bei ca. 2:40/2:45min liegt. also knapp über dem normalen brew mit dem Cone Dripper.
    Die Temperatur wähle ich indes bewusst heißer (um die 96 Grad)!

    Und auch wenn wir hier über die Parameter sprechen..das Verfahren ist sehr leicht, schnell und wirklich lecker. Ich würde mir daher keinen Kopf machen und frisch drauf losbrühen. Das Ergebnis hat mich überzeugt. Bei den beiden oben stehenden Kaffees, die ich vor kurzem getestet habe, habe ich jeweils einen Gegentest mit dem Dripster gemacht..insgesamt hat mich aber die FCPO Variante geschmacklich und vor allem vom Aufwand her mehr überzeugt.

    @janosch du kannst gerne über den ersten Versuch berichten und auch gerne ein Foto einstellen. Mich interessiert soetwas immer! :)
    <-na toll, jetzt habe ich auch wieder Lust bekommen..nachher mache ich wahrscheinlich auch noch einmal einen :D

    Edith:
    @janosch so, hab jetzt gerade einen neuen Versuch gestartet. Ich habe jetzt mal einen brasilianischen Roast von Artisan Roast getestet. Also eher Schokonoten und Karamell im Profil als die traditionellen Fruchtnoten, die man in den Iced Coffee Optionen so gerne wiederfinden mag.
    Das Ergebnis war anders, aber nicht schlecht. Geschmacklich wie ein guter Schwarztee (nicht bitter) mit einer ganz feinen Zitrussäure und Anklänge von Fruchtnoten um Milchschokolade. Sehr erfrischend! :cool:
    20180410_095731.jpg

    Mr. Crumble

    Anm.: Und nein, die Mühle wird nicht Bestandteil dieses Threads :p
     
    orangette, smaxdax und janosch gefällt das.
  13. #13 Mr. Crumble, 15.04.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.04.2018
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Gast

    Wieder schönes Wetter und die Sonne brennt! Wer ist am Brühen eines Cold Drip/-Brew, Iced Coffee oder Flash-Chilled Pour Over?
    Bei mir gab es heute ein Schön Kaffee (Guatemala) im Dripster:
    20180408_154827.jpg
    Und einen starken Vertreter aus Potsdam (detailliertes Review folgt Di.):
    20180415_125224.jpg 20180415_125407.jpg

    Beide lecker, wobei der Sidamo erwartungsgemäß recht kräftig im Glas landet. Perfekt für eine extra Kugel Eis oder Soda! der Schön Kaffee im Dripster zurückhaltend und süß, cremig. Eine schöne, dominante Erdbeere.

    Let's have a final try :)

    Mr. Crumble
     
    Pappi, orangette, Desad und einer weiteren Person gefällt das.
  14. #14 Faultierhirte, 17.04.2018
    Faultierhirte

    Faultierhirte Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2017
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    46
    Mir ist dieses Brühverfahren neu, hätte deswegen mal eine Frage dazu. Hatte heute bei den tollen Wetter nämlich wirklich Lust auf einen erfrischend kalten Kaffee und würde das gerne mal probieren.

    Wie warm ist das Wasser was du aufgiest? Wie beim normalen V60 Aufguss ca. 92 Grad?
    Ansonsten ganz normal vorgehen wie beim V60? Auch vom Mahlgrad her? Durchlaufzeit ca. 3min?
    Ist der fertige Kaffee dann wirklich erfrischend kalt oder eher so lauwarm?

    Danke schonmal für die Hilfe.
     
  15. #15 Mr. Crumble, 18.04.2018
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Gast

    @Faultierhirte bezüglich deiner Fragen zitiere ich mich mal selbst:
    Die Verteilung von Wasser zu Eis ist 2:1 bei 20g Kaffee; 110g Eis und 220ml (heißes Wasser).
    Ergänzen würde ich nur noch den Zusatz, dass ich bei dieser Methode nicht die typischen Server nutze, sondern beilediglich zu einem 350ml Glas (hier: Hario Glas, einmal der Hario IKI) greife..

    Und nun..selbst versuchen und begeistert sein ;) Das Wetter lockt uns ja praktisch heraus.

    Mr. Crumble
     
    orangette gefällt das.
  16. #16 coffster, 18.04.2018
    coffster

    coffster Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2017
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    21
    Hallo zusammen

    Ich experimentiere schon länger mit dieser Brühmethode herum und meine besten Ergebnisse erziele ich bei einem Verhältnis von 38g Mahlgut (minimal gröber gemahlen als für einen normalen Pour Over), 300g klassischen Eiswürfeln und 300ml Wasser (92°C). Ich habe meine Brews anfänglich in der Chemex gemacht, nun bin ich aber auf die Kalita Wave 185 umgestiegen. Da deren Filter einen flachen Boden und nicht die konische Formgebung haben, erreiche ich hier eine gleichmässigere Extraktion. Bei der Chemex wird rein schon aus physikalischer Sicht das Mahlgut ganz unten im "Zipfel" des Filters im Verhältnis zum Rest überextrahiert, was zu kleinen aber spürbaren bitteren Nuancen führt, welche mir nicht gefallen (ähnlich wie bei einem "normalen" Siebträger-Sieb im Vergleich zu einem VST-Sieb -> Da ist der Unterschied aus meiner Erfahrung jedoch noch extremer).

    So, nun werde ich mir gleich einen solchen Japanese Iced Coffee kredenzen. ;-)
     
    osugi, Mr. Crumble und smaxdax gefällt das.
  17. #17 Faultierhirte, 19.04.2018
    Faultierhirte

    Faultierhirte Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2017
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    46
    So erster Versuch. 110g Eis auf 220ml 95 Grad heisses Wasser. Gebrüht mit Hario V60. Mahlgrad leider bisschen grob, deswegen nur auf eine Durchlaufzeit von 1:51 gekommen.

    Ergebnis ist aber dennoch gar nichtmal so schlecht zwar bisschen unterextrahiert und deswegen bisschen sauer und wässrig. Aber schmeckt trotzdem nicht schlecht.

    Danke Herr Crumble für die Erklärung, freue mich schon auf weitere Aufgüsse.
     

    Anhänge:

    osugi, orangette und Mr. Crumble gefällt das.
  18. #18 Mr. Crumble, 20.04.2018
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Gast

    @Faultierhirte das sieht doch schon gut aus! Und es macht Lust auf mehr?! Ich werde am WE sicher auch den einen oder anderen Kaffee in dieser Methode bereiten. Theoretisch wäre dies dann u.a. der Kamwangi (Kenya) von Drop Coffee ;)

    LG
    Mr. Crumble
     
    osugi gefällt das.
  19. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    1.118
    Habt ihr mal Erfahrungen mit Brühen bei Zimmertemperatur gemacht? Ich hab ja schon häufiger den Eindruck gehabt, dass zu kühles Brühen nicht so schlimm ist. Zumindest besser als zu heiß.

    Nun hatte ich gestern bei der Hitze so einen Unfallkaltbrew.... Hab mit meinem Brew angefangen und dann hat mich ein plötzlicher Zwischenfall für etwa eine Stunde abgelenkt. Anschließend war natürlich alles heruntergekühlt und ich habe den Rest zimmertemperaturkaltes Wasser aufgegossen. Ich dachte erst 'das kann ja nichts werden', aber es war ungewöhnlich süß, nuanciert und säurearm. Superlecker und erfrischend kühl...

    Jetzt experimentiere ich gerade damit herum... Werde hier oder in einem anderen Thread mal berichten...
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  20. #20 coffster, 20.04.2018
    coffster

    coffster Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2017
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    21
    Ja, habe ich. Ich habe schon etliche Experimente diesbezüglich gemacht und bin aufgrund dessen schon seit längerem dabei, einen entsprechenden Dripper zu entwickeln, der genau darauf ausgelegt ist. Denn mit einem normalen Dripper habe ich bisher niemals solche Ergebnisse erzielt wie mit meinem Prototypen. Ich habe nun vor wenigen Tagen die Entwicklungsarbeiten für den vierten Prototypen abgeschlossen und werde diesen nun mal professionell 3D-drucken lassen.

    Wenn die Optimierungen die ich am Prototypen vorgenommen habe nur halb so gut funktionieren wie ich mir dies vorstelle, sollten die «Brüh»-Ergebnisse hervorragend werden. ;-) Ich bin schon recht gespannt.

    Aber um zurück auf deine ursprüngliche Frage zu kommen: Ja, ich habe mit meinen Experimenten absolut die gleichen Erfahrungen wie du gemacht was Geschmacksnuancen, Süsse usw. betrifft.
     
    Mr. Crumble und osugi gefällt das.
Thema:

Erfahrungsaustauch zu "Flash-Chilled Pour Over"

Die Seite wird geladen...

Erfahrungsaustauch zu "Flash-Chilled Pour Over" - Ähnliche Themen

  1. Gator "pour over" oder Kalita Wave 185?

    Gator "pour over" oder Kalita Wave 185?: Hallo! Ich suche eine unkomplizierte Lösung im Büro guten Kaffee zu brühen. Ich finde die Modelle von Coffee Gator und Kalita sympatisch, weil...
  2. [Erledigt] Das Rundum-Sorglos Pour Over Set

    Das Rundum-Sorglos Pour Over Set: [IMG] Biete ein wunderbares Setup für den Ein/ Umsteiger im Bereich Brühkaffee. Im einzelnen: o) Hario Buono 1,2 Liter Kalkfrei,...
  3. Festwasser für Pour Over

    Festwasser für Pour Over: Jetzt bin ihm am Punkt angekommen wo das gefilterte Wasser aus der Britta Kanne nicht mehr meinen Ansprüchen für Pour Over genügt. Die...
  4. brewista smart pour 1.2l stovetop kettle mit thermometer

    brewista smart pour 1.2l stovetop kettle mit thermometer: hallo, gibst den oben erwähnten kessel irgendwo auf dem kontinent zu erwerben? oder nur amazon? schöne grüße jan
  5. [Erledigt] Brewista SMART POUR Kettle

    Brewista SMART POUR Kettle: muss mal wieder ein bisschen Kaffeekram ausmisten :) hier mein Brewista SMART POUR Kettle... Er wurde wenig benutzt da ich wenig Filterkaffee in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden