Erfahrungsaustausch EK43: Schwerpunkt Alignment / Ausrichtung

Diskutiere Erfahrungsaustausch EK43: Schwerpunkt Alignment / Ausrichtung im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; naja : ) jetzt geh ich ma essen : ) Genau, Danke! Mach ich am WE. dann erst was essen?:(;)

  1. onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    3.559
    dann erst was essen?:(;)
     
    braindumped und Jupe3.0 gefällt das.
  2. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    3.239
    Am Sonntag, also übermorgen, werde ich den TBC in einer EK43 Matt Perger Edition mit Stahl Carrier testen, meine liebe Frau hat ihn mir zur Verfügung gestellt.
    Die Mühle wird erst eingeschliffen, dann justiert, dann werden Bezüge gemacht, mit dem originalen Carrier, dann mit dem TBC.
     
    Zuvca und onluxtex gefällt das.
  3. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    544
    bitte dann den originalen MKBC mit slow feed/single feed, sonst isses wieder konfundiert. :)
     
    Jupe3.0 und braindumped gefällt das.
  4. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    3.239
    Ich habe jetzt die EK43 Matt Perger Edition erstmal aufgemacht und die fixe Scheibe gemessen. Sie hat einen Schiefstand von 40 um.
    Vor mehr als 3 Jahren hatte ich das Mahlgehäuse mir den Gehäuseschrauben ausgerichtet. Es ist nicht so geblieben.

    Ich muss also einschleifen. Damit es schnell geht nehme ich 100er Schleifpapier.
     
    clucle, nokyo und filtus gefällt das.
  5. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    3.239
    6BE7262E-F88A-406E-A41C-CFF6D0645457.jpeg 48D08305-32C6-450E-94A5-88C1F90E0D71.jpeg 4361845C-5BA2-4297-8D9E-F9433FF3137F.jpeg 60AEAFDC-A0B4-406F-8BC2-A36213472320.jpeg
    Ich hatte nur ein Blatt Schleifpapier, das hat 10 um gebracht. Ich kann erst Anfang der Woche weitermachen. Sorry.
     
    braindumped, Zuvca, blu und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #1546 Jupe3.0, 14.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2019
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    3.239
    Was für ein Monster:
    E7A6FC31-4F06-408A-BFD0-B765136A244E.jpeg
    Weil ich es nicht abwarten konnte, und ich auch schon alles aufgebaut hatte, habe ich den Test heute schon gemacht, mit 30um schief stehender fixer Mahlscheibe. Den dürften ja 99 % der EK43 Nutzer auch haben.
    Ich habe allerdings nur einen Bezug pro Einstellung gemacht.
    BF=ganzes Dosing auf eimal in die Mahlkammer
    SF= portionsweises Mahlen
    VSF= sehr verzögertes Mahlen
    MKBC= Mahlkönig Scheibenträger
    TBC=Titus Grinding Scheibenträger
    gap=Gemessener Abstand mit der Fühlerlehre in 6 Uhrstellung, also von unten

    MKBC steel
    0,2mm gap bei MG 3,6/11
    Mahlgrad 2,5/11
    In - feed - Sek - Out
    16,8gr. - BF - 23,8“ - 29,9gr.
    16,4gr. - SF - 23,6“ - 35,7gr.
    16,9gr. - VSF - 24,0“ - 44,4gr.

    TBC aluminium
    0,2mm gap bei MG 3,6/11
    Mahlgrad 2,5/11
    In - feed. - Sek - Out
    16,6gr. - BF - 23,6“. - 25,9gr.
    16,4gr. - SF - 23,8“. - 50,0gr.
    16,8gr. - VSF - 23,6“ - 50,6gr.

    Ich sehe keinen gravierenden Unterschied.
    Geschmacklich war auch kein Unterschied. Die Klarheit im Geschmack aus meiner bestens justierten Mühle hatte kein einziger shot im Test.
    Nächste Woche Wiederholung mit eingeschliffener fixer Scheibe.
    Vielleicht hat jemand eine Idee, was man im Versuchsaufbau verbessern könnte.
    Ich werde pro Einstellung 5 Bezüge machen.

    P.S.: Bei meiner eingeschliffenen EK43 LE ist der gap von 0,2 mm bei MG 5,6, also genau in 12 Uhr Stellung.
    Bei der EK43 hier im Test ist der gap von 0,2 mm 4 Teilstriche weiter nach rechts im Uhrzeigersinn, bei MG 3,6, weil der Tiefpunkt mit 30 um bei 5 Uhr liegt. Er hätte eingentlich bei Mahlgrad 4,0 liegen müssen. Die Differenz von 0,4 MG sind 4 Teilstriche a 7 um, also fast 30 um.
    Wird nicht jeder verstehen, ich erwähne es aber, um Nachfragen vorzubeugen.
     
    braindumped und onluxtex gefällt das.
  7. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    544
    VSF ist very slow feed, oder? quasi einzeln. hab heute überlegt, ob man mit einem relativ engen trichter oder einer langen winkelleiste über die man die bohnen langsam reinrutschen lässt das gut und einfach machen könnte.
    wenn es zunächst um das alignement gehen soll, würde ich versuchen, die steigungsvariable vom einfluss her zu minimieren. also MKBC VSF vs TBC VSF, dann sind im idealisierten fall jeweils nur einzelne bohnen zwischen den scheiben und die steigungsvariable ist raus. fixe variable willst du zeit lassen? macht sinn, wenn du beim dosing IN realistische mengen nimmst.
     
    Jupe3.0 gefällt das.
  8. onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    3.559
    ich habe ja das dosing tool. Das öffne ich nur minimal, so dass die Bohnen langsam durchrutschen.
    Fragt mich aber bitte nicht nach nem besseren Geschmachserlebnis;)
     
    Jupe3.0 gefällt das.
  9. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    544
    frohes neues alle zusammen! wir hatten hier ja zuletzt die frage, ob/wie sich der slow feed auswirkt. ich habe per zufall auf home-barista einen beitrag gefunden, der zumindest nahelegt, dass es einen unterschied macht!!! ich setze hier mal den link (unten) und poste die aussage und das bild des kollegen @Rytopa (#7).
    falls man also TBC und MKBC vergleichen will, dann sollte man wohl den MKBC mit slow feed betreiben.

    "(...) 2) Slowly dropping the beans in. The faded line is dropping the beans in at the same time while the machine is running, the darker lines are slowly dropping the beans in over a span of around 10 secs. Note the profound changes in flowrate."


    EK43s can’t choke my GS3 - Grinders
     
    Jupe3.0 und braindumped gefällt das.
  10. #1550 Jupe3.0, 04.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2020
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    3.239
    Der Geschmack ist ja das entscheidende.
    Aber der work flow muss auch stimmig sein.
    Der einzige Vorteil der EK43 beim Espresso shot ist die kurze Mahlzeit von 2 Sekunden.
    Damit kann der schlechte work flow kompensiert werden. Darum werde ich nicht die Bohnen nicht Bohne für Bohne mahlen.
    Das wichtigstes ist die Reproduzierbarkeit der Bezüge, ist meine Meinung.
    Ich kann es noch nicht beweisen, aber meine Vermutung ist, dass die fines das Hauptproblem sind. Sie nehmen m.E. Die Klarheit im Geschmack. Das ist auch logisch, weil sie Den gößten Anteil an der Überextraktion haben. Wie gesagt, ist nur eine Hypothese, aber ich gehe dieser Hypothese schon länger nach.
    Interessant wäre auch zu eruieren, ob sie channeling verstärken oder reduzieren.
    Wenn weniger fines von Vorteil wäre, muss man alles, was für Espresso als Standard ansehen, überdenken, auch den optimalen Brühdruck, der dann wahrscheinlich deutlich tiefer liegen dürfte, z.B. bei 6 bar, ebenso das Tampern, was dann mit weniger Druck ausgeführt werden muss, möglicherweise.
    Was den Unterschied TBC und MKBC ausmacht, kann letztlich dann auch nur der Geschmack entscheiden, weil es mit zwei unterschiedlichen Stellgrößen ( alignment und Fördergeschwindigkeit) zu kompliziert wird, deshalb werde ich da nicht weiter vergleichen.
     
  11. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    544
    jep!
    wollte nur die info weitergeben, ich denke für leute ohne TBC ists schon interessant oder die, die sich die zeit nehmen, ich habs vorher (prä TBC) auch so gemacht....

    hab jetzt ja ein paar tage die SSP HU drin (unaligned), die waren im vergleich zu den (gelayerten) stock burrs so etwas wie ein geschmacksverstärker, alles war ziemlich krass "lauter" und weniger analytisch, frucht kam viel deutlicher. aber es gab auch jeweils einen leichten fehlgeschmack im hintergrund, dunkel, eckig. gestern hab ich jetzt eingeschliffen. der fehlgeschmack ist jetzt vollständig weg, ultraclean, aber auch die lautstärke ist wieder etwas geringer., wieder etwas analytischer. fast schon langweilig :rolleyes: bisher bin ich noch verwirrt, was die geschmacklichen folgen angeht. hatte aber auch erst einen tag zum probieren und hatte bereits heute mittag coffeinintoxikation....
     
    Rasty, clucle, braindumped und einer weiteren Person gefällt das.
  12. #1552 clucle, 04.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2020
    clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    238
    Same here :)
    Habe allerdings die low fine version. Hatte sich mehr durch Zufall ergeben, aber ich war irgendwie angetan von denen, also habe ich sie behalten. Habe auch den tbc + eingeschliffen.
    Was mir auch auffällt: manchmal wird der Geschmack bei längeren Extraktionen, v.a. im Espressobereich sehr "fettig". Ich weiß noch nicht wie ich es besser beschreiben soll.
    Kommt aber auch sehr auf die Bohnen an. Manch intensiv riechender Natural (bspw. Mzungu von Gardelli) wird da plötzlich ganz kleinlaut in der Tasse.. schon seltsam. Andere werden sehr intensiv (bspw. Wushwush von pacande). Die gewaschenen verhalten sich eher vorhersagbar.
    Außerdem: teils ist der Abstand zwischen Espresso- und Filterbereich sehr klein. Hatte letztens einen comperition von Gardelli, den ich auf 4/11 für Filter gemahlen habe und zur gleichen Zeit einen Espresso von Kaffa (etwas zu dunkel für meinen Geschmack), den ich auf 3 gemahlen habe. Ansonsten bin ich für Filter meistens bei 6 und Espresso ab 2 aufwärts (2 nur bei extrem hellem Zeug oder großen Bohnen - die meisten verstopfen hier komplett).
    Ich sollte dazu sagen, dass meine Kalibrierung aktuell recht chaotisch ist. Wenn ich 2 sage, kann auch 3 gemeint sein. Es ging mir mehr um die Verhältnisse.
     
    Jupe3.0, braindumped, Zuvca und einer weiteren Person gefällt das.
  13. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    544
    cool, danke für die einschätzung. dann hab ich ja unter umständen doch nix kaputtgeschliffen : ))
    mit längerer extraktion meinst du höhere BR oder gleiche BR langsamer? fettig in richtung sähmig? bin in jedem fall gespannt!!!!
     
    Zappel gefällt das.
  14. clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    238
    Gleiche Br bei feinerem Mahlgrad, also längere Bezugszeit. Mmh.. von sähmig komme ich auf sahnig - ich glaube das trifft es!
     
  15. #1555 st. k.aus, 04.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2020
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    694
    den gibt´s noch
    der liest auch mit, aber postet nichts mehr

    seit einiger zeit hat er ssp scheiben
    edit: ja, die high uniformity

    zwischen 2.5 und 3 (nach 7kg schrottkaffee)
     
  16. clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    238
    Soweit ich das mitbekommen habe, hat er dir high uniformity..mh
    Zudem hat er die feinste Schnecke als Vorbrecher, sodass die Bohnen sehr langsam transportiert werden.
     
  17. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    3.239
    Die Einstellungen bei dir sind ja meinen ähnlich.
    Bei mir sind alle Scheiben so justiert, dass in 12 Uhr Stellung der Stellkappe der Abstand zwischen den Scheiben 0,20 mm beträgt, mit der Fühlerlehre gemessen.
     
  18. clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    238
    Nochmal zur Bestätigung nach Kontakt mit Denis über instagram: er nutzt die high uniformity und hat sie mit 7kg eingemahlen. Ein Freund von ihm hat das gleiche Setup, jedoch ne speedster und mahlt auf ca. 1,5 für Espresso, wohingegen Denis eine peppina als Espressomaschine benutzt und sich bei ca. 2,5 bewegt. Er schickte mir folgende Bilder mit der Erlaubnis sie hier zu posten.
    IMG_20200105_165115_734.jpg IMG_20200105_165113_084.jpg
     
    rebecmeer gefällt das.
  19. #1559 Jupe3.0, 05.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2020
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    3.239
    Denis layert das Mahlgehäuse und schleift nicht ein. Das Alignment kontrolliert er mit der Messuhr, weiß aber nicht genau, wie die Uhr benutzt wird, so erscheint es mir jedenfall. In seinem Instagram Video sieht man, dass die Messuhr auf Anschlag steht und ein perfektes Alignment nur vortäuscht. Man sieht es daran, dass der Zeiger der Messuhr, wenn der Fühler auf dem Mahlscheiben Zahn hochgedrückt wird, nicht über den Messswert schlägt und sich dann erst einpendelt. Ich habe das Problem schon mal gepostet und werde den Post mit den zwei Videos dazu mal heraussuchen.
     
  20. #1560 Jupe3.0, 05.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2020
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    3.239
    Das erste Video zeigt die korrekte Benutzung der Messur.

    Das zweite Video zeigt eine Messung bei Anschlag, d.h., dass der obere Messpünkt zugleich die Obergrenze des Messbereichs ist oder darüber liegt. Der Zeiger pendelt nicht.

    Ein perfektes Alignment wird nur vorgetäuscht. Wenn der Benutzer es nicht kennt, wird er selbst getäuscht.
     
    MUC, Zuvca, brewno und 2 anderen gefällt das.
Thema:

Erfahrungsaustausch EK43: Schwerpunkt Alignment / Ausrichtung

Die Seite wird geladen...

Erfahrungsaustausch EK43: Schwerpunkt Alignment / Ausrichtung - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] EK43 Mahlscheiben und Vorbrecher

    EK43 Mahlscheiben und Vorbrecher: Ich habe noch gut erhaltene original Kaffe/Gewürze Mahlscheiben post 2015 (also die ganz normale und aktuelle Version) übrig und würde sie für 370...
  2. [Erledigt] Mahlkönig EK43 VERKAUFT

    Mahlkönig EK43 VERKAUFT: Vorerst bis Zahlungseingang reserviert. Ich möchte meine Mahlkönig EK43 verkaufen. Wer mich kennt, der weiß, nicht aus Unzufriedenheit, sondern...
  3. [Erledigt] Verkaufe Mahlkönig EK43 weiss

    Verkaufe Mahlkönig EK43 weiss: Verkaufe meine Mahlkönig EK43 Mühle in weiss mit normalen Mahlscheiben. Hab sie selber gegen eine andere Mühle Dez 2017 getauscht. Es gibt einen...
  4. Mahlgradskala EK43

    Mahlgradskala EK43: Hallo zusammen, Ich bin auf der Suche nach einer originalen Mahlgradskala für meine Ek43 - falls einer von euch noch eine übrig hat, würde ich...
  5. Erfahrungsaustausch - wenn's mal nicht so klappt mit der Bohne

    Erfahrungsaustausch - wenn's mal nicht so klappt mit der Bohne: Moin, ich habe gerade wieder so'nen Fall im Hopper, wo es einfach nicht klappt, nen vernünftigen Espresso zuzubereiten. Mich würde interessieren,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden