Erfahrungsaustausch zu brew-advices bei Hario V60

Diskutiere Erfahrungsaustausch zu brew-advices bei Hario V60 im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hast du schon mal die kasuya Methode mit der Mühle probiert, falls Ja mit welchem Mahlgrad? Vielleicht gieße ich auch einfach zu schnell/hoch und...

  1. Dinkel

    Dinkel Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2018
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    133
    Hast du schon mal die kasuya Methode mit der Mühle probiert, falls Ja mit welchem Mahlgrad?

    Vielleicht gieße ich auch einfach zu schnell/hoch und so rauscht schnell alles durch wie schon vermutet, dann arbeite ich vielleicht erst mal daran als immer feiner zu werden :D

    Ich werd auf jeden Fall weiter testen und berichten, was sich tut.
     
  2. #262 Aeropress, 19.09.2019
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.956
    Zustimmungen:
    5.296
    Nur mal als Hinweis Mahlgradeinstellung sind bei den wenigsten Mühlen übertragbar. Du musst dich nicht an anderen orientieren so wird's eher nie was weil das nie oder nur mal zufällig passen wird. Das einzigste was zählt ist was bei dir ist, Anhaltspunkte hast du doch, es lief zu schnell also feiner mahlen. Und wenn das dann ein anderer Mahlgrad ist als beim Kollegen dann ist das eben so, interessiert auch gar nicht.
     
    Oldenborough gefällt das.
  3. Dinkel

    Dinkel Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2018
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    133
    Bisschen erstaunlich ist es schon, wenn da so viele Stufen dazwischen liegen und wie gesagt, schmeckt das Ergebnis nicht und im Filter schlammt es ordentlich rum. Das deutet darauf hin, dass hier Malgrsd 14 bei anderen und Mahlgrad 9 bei mir im Ergebnis schon stark voneinander abweichen.
    Wenn es dich nicht interessiert, ist das voll Ok, mich interessiert es aber vielleicht schon.

    Sorry, dass ich hier vielleicht den Rahmen gesprengt oder mein Kontingent im Nachhaken überschritten habe, aber ich hab ja schon gesagt, dass ich nun weiter testen werde und mich auch für die Anregungen bedankt und werde diese natürlich beim weiter probieren berücksichtigen.

    Also Peace und Sorry für OT...
     
  4. #264 Oldenborough, 19.09.2019
    Oldenborough

    Oldenborough Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    465
    @Aeropress , stimme Dir voll zu. Dann scheint aber am Einstellrad der Mühle etwas nicht in Ordnung zu sein ( French Press, Filter und Espresso mit Zwischenabstufungen). Bei feiner als 9 zeigt die Mühle ja siebträgerfein an.
    Wenn @Dinkel da schon für Filter die feinste Einstellung nehmen muss, würde ich die Mühle tauschen). Tchibo ist da sehr kulant.
     
    whereiscrumble gefällt das.
  5. #265 Aeropress, 19.09.2019
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.956
    Zustimmungen:
    5.296
    Das ist ja eine sehr preisgünstige Mühle, da sind die Toleranzen sicher eher weit gesteckt und wer weiß ob die da in jeder Charge die gleichen Teile verbauen etwa Gewindesteigungen immer gleich sind. Das muss auch nicht gleich sein solange die Funktion gewährleistet ist.
     
    Oldenborough gefällt das.
  6. #266 whereiscrumble, 29.10.2019
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    1.542
    Für meine Bohnen aus Colombia habe ich aktuell -mit dem GEM Dripper- nachfolgendes Rezept in der Anwendung, welches sich auch gut auf die V60 übertragen lässt. Wer gerne mal mit kleineren Mengen aufbrüht, kann ja gerne mal testen.
    00:00/50 ml
    00:30/100ml
    00:50/175ml
    01:10/250ml
    Bei dieser Methode verzichte ich komplett auf ein "Rühren" oder "Schütteln" und gieße normal (hier: kreisförmig) auf. Die Temperatur sollte bei hellen Röstungen bei 95 Grad liegen. Der Mahlgrad ist bei ca. 21 Klicks und die Durchlaufzeit sollte bei Hario (alt) Fillterpapieren bei 2:15min liegen.
     
    Konstantinos, Oldenborough, Babalou und 2 anderen gefällt das.
  7. #267 infusione, 12.11.2019
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.436
    Zustimmungen:
    2.536
    Um die Idee Brew ohne Swirl oder Rühren von @whereiscrumble GEM Rezept aufzugreifen, habe ich eben drei V60 mit unterschiedlichen Mahlgraden gemacht.
    Mühle ist Zwanger 2AT, ähnlich Mahlkönig Kenia mit rel. neuen Kenia-Scheiben.

    Mein Ziel war es, trotz feinem Mahlgrad einen möglichst kurzen Draw Down zu erreichen. Ich habe nur für den Bloom und dann in einem Pour gegossen.
    • Volvic, 94°C
    • 20g Kaffee im V60-2, Japan 1 Papier (40er Packung)
    • Bloom 50g aufgiessen in 15s (aggressive)
    • in einem vorsichtigen und langsamen Guss in Kreisbewegungen von 0:30 bis 1:15 aufgiessen auf 320g (erster Versuch 310).
    • Mahlgrad | Draw Down | TDS% | EXT% (nach VST-Tool mit 2,1% LRR)
      erster Versuch:
      3,3 | 2;11 ("schneller" Kaffee) bei 310g | 1,56TDS% | 22,16 EXT%
      zweiter Versuch:
      4 | 2:56 | 1,43TDS% | 21,35 EXT%
      dritter Versuch:
      5 | 2:47 | 1,46TDS% | 20,76 EXT%

    Der letzte Versuch hat mir am Besten geschmeckt, Versuch eins und zwei hatten Zeichen von Übertextraktion.
    Ich war erstaunt über die hohe Extraktionsrate im ersten Versuch.

    Meine besten V60 Brews lagen meist so um die 20 EXT%, von daher werde ich nächstes Mal mit der Zwanger Mühle beim Mahlgrad noch eine Stufe gröber werden oder etwas schneller gießen.

    IMG_20191112_143340_997.jpg IMG_20191112_151236_498.jpg IMG_20191112_153201_668.jpg
     
    st. k.aus, swimmer, orangette und 9 anderen gefällt das.
  8. #268 CtpKaffee, 12.11.2019
    CtpKaffee

    CtpKaffee Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    41
    @infusione Daumen hoch für deine Experimente und das du sie mit uns teilst.
    Kürzlich auf Instagram habe ich gelesen das Rao kurze Spins vor allem deshalb einbaut um „Channeling“ vorzubeugen. Die Frage ist also auch ob deine Ergebnisse ohne Spins konstant sind.
     
    Oldenborough gefällt das.
  9. #269 whereiscrumble, 13.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2019
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    1.542
    Ja, Rao hat da seine eigenen Vorstellungen, was das Thema gleichmäßige Extraktion angeht. ua hat er nachfolgenden Post vor kurzem auf IG veröffentlicht:
    Screenshot_20191111-173804_Instagram.jpg

    Da @infusione aber auch gar nicht das Ziel erreichen wollte Rao nachzuahmen, sondern lediglich ein Optimum eines Beverages ohne Stir und Spin, sehen die Extraktionswerte ganz gut aus. Sofern man wenig Agitation diesem Brew zugewinnt, sollte es aber ein wenig zum "High and Dry Problem" gem. Rao führen. Dieses Manko wird dann aber mit einem feineren Mahlgrad, höherer Temperatur und einem entsprechenden Gießverhalten entgegengewirkt werden.
    Aber @infusione kann hier gerne diesbezüglich nachberichten. Im GEM zumindest gibt es hier weniger das Problem..die Anzahl von 3 Pours gem. dem geposteten Rezept laufen wirklich gut. Hier ist auch die Gießhöhe entsprechend niedriger.

    @infusione kannst du deine Vorgehensweise mal mit 15g/250ml zum Vergleich machen.

    @mitkreis hast du ggf noch Ergänzungen oder Anregungen? *bow
     
    Oldenborough und infusione gefällt das.
  10. #270 infusione, 13.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2019
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.436
    Zustimmungen:
    2.536
    James Hoffmann hat auf Youtube seine V60 Vorgehensweise vorgestellt und gesagt, dass Swirl beim Bloom besser schmeckt als das Umrühren mit dem Löffel (nach Rao).

    Ich denke Rao musste darauf antworten. Ob Channeling im V60 ein Problem ist? Bei sehr frischen, stark gasenden Bohnen vielleicht.

    Ich habe oben drei Durchgänge V60 ohne Umrühren und ohne Swirl mit 3 Mahlgraden vorgestellt.
    In der ursprünglichen Rao-Methode ist das Umrühren für die gleichmäßige Befeuchtung beim Bloom und der Swirl für das ebene Kaffeebett zuständig.

    Die Kaffees waren alle leicht geröstet und älter als eine Woche, da ist die die CO2 Blasenbildung nicht so ausgeprägt, da konnte ich beim Bloom auf Rao-Rühren oder Hoffmann-Swirl verzichten.

    Und das ebene Bett habe ich versucht, durch den langen spiralig von innen nach außen bis auf die Ränder des Filters und wieder zurück gehenden Pour zu erreichen. Ohne Rao-Swirl. Ich finde, es sieht nicht schlecht aus.

    Agitaion war gering, und das war vielleicht auch ein Grund für lange Durchlaufzeiten, trotz Verzicht auf Rühren und Spin. Mit Ausnahme des ersten, sehr feinen Kaffees.

    Und ja, Geschmack und Extraktionswerte empfand ich konsistent.

    Wie gesagt, Rühren und Swirl bremsen den Durchlauf, das wollte ich vermeiden.
    Nächstes mal etwas mehr Agitation, vielleicht wird es dann schneller (meint Hoffmann).

    Die Methode ist sehr ähnlich zu @whereiscrumble Mr.Crumble V1.0.
     
    bndkt, swimmer, Oldenborough und einer weiteren Person gefällt das.
  11. bahiii

    bahiii Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2018
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    296
    Hallo zusammen,
    ich habe mich auch mal an einem Video zum V60 versucht. Das Rezept im Video ist für mich der Standard mit dem ich anfange und von dort aus dann weiter entwickelt werden kann. Ein einfaches Standard-Brührezept was Einsteigern das Anfangen erleichtern soll.
    Es ist mein erstes Video im Filterbereich, bisher habe ich schon ein paar Latte Art Videos gemacht.
    Daher würde ich mich sehr freuen, wenn der ein oder andere vielleicht Feedback für mich hätte, was ich besser machen könnte.
    Danke und allen ein schönes, sonniges Wochenende. :)
     
    duplex_, Flattie/Fanatic, Gostulp und 7 anderen gefällt das.
  12. #272 whereiscrumble, 30.11.2019
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    1.542
    Dem Grunde nach gefällt es mir sehr gut. Finde ich toll, wie entspannt und ruhig der Brühprozess rüberkommt. Das macht das Verfahren sympathisch und man fühlt sich nicht unter Druck gesetzt.

    1) Ich würde lediglich die 15g als Ausgangsmenge des Mahlguts noch zu deinen b-a mit in die Übersicht aufnehmen. Dann ist alles komplett.

    2) Anfänger werden sicher nicht die unterschiedlichen Mahlgrade der Brühverfahren kennen. Hier würde ich bei dem Part "zwischen Espresso und FP" ggf noch ergänzen, dass man es mit der Struktur von Sandkörnern gleichsetzen kann. Halt etwas gröber als der Mahlgrad, den man bei den Größröstern im Supermarkt findet.

    3) du nutzt die Comandante..Anfänger starten ggf mit Hario oder Porlex oä, so dass die Durchlaufzeiten von 2:00min sicher nicht erreicht werden können. Ich würde die Zeit des Durchlaufes hier ggf etwas "entspannter" sehen und sagen, dass Durchlaufzeiten von 2-3min im V60 durchaus zu guten Ergebnissen führen.
    Selbst im Pro Bereich sind Zeiten von 2:00min nicht wirklich an der Tagesordnung. Hier im Forum wird meist ab 2:15min das Ergebnis favorisiert. Abhängig natürlich vom eingesetzten Filterpapier.

    4) Werbung für die Röststätte kann man machen, muss man aber nicht. mE reicht es vollkommen aus, dass es ein "Kleinröster" des Vertrauens ist. Das Präsentieren von gewissen Röstungen könnte ja dazu führen, dass entsprechend nachgekauft wird, um den transparenten Vorgang 1:1 zu realisieren. Da das hier nicht das Ziel ist, könnte man ja ein neutrales Bag verwenden.

    Nur Kleinigkeiten -in meinen Augen- aber du hast gefragt :)
    Ich finde das Video auch ohne die 4 Punkte sehr gelungen! Kompliment..ob man ggf die "Nähe" zur Brühmethode zu Rao ziehen möchte, obliegt dir. Aber vielleicht machst du ja auch eine komplette Brühreihe auf!? Ich würde sie mir sicherlich angucken.
     
    bndkt, st. k.aus, bahiii und 2 anderen gefällt das.
  13. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    38
    Mir gefällts auch gut. Im Moment brühe ich nach Hoffmann, der beim Blooming (45 Sek.) schwenkt und ein Mal in jede Richtung rührt, wo du schwenkst (also nach dem zweiten Aufguss). Bei dir gefällt mir, dass du ohne Löffel auskommst, das werde ich auf jeden Fall auch mal probieren. Danke für die Inspiration!

    PS: Ich würde vielleicht noch erwähnen, dass die Durchlaufzeit auch am Dripper und den verwendeten Filtern hängt und sie wahrscheinlich auch eher mit 2-3 Minuten angeben.

    PPS: Edith fällt auf, dass Hoffmann ja genau über deinem Beitrag diskutiert wird — da hätte ich mir wohl die Beschreibung sparen können ;)
     
    Senftl, bahiii, Oldenborough und einer weiteren Person gefällt das.
  14. bahiii

    bahiii Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2018
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    296
    Vielen Dank @whereiscrumble und @Silas für eure Rückmeldungen. Hat mich wirklich sehr gefreut. :D:)
    Danke auch für die tollen Hinweise.

    Das mit den Durchlaufzeiten habt ihr ja beide erwähnt. Stimmt natürlich, ich hätte ein Zeitfenster von bspw. 2-3 Minuten angeben können, dann wäre es einfach etwas offener.
    Auch der Tipp, den Mahlgrad noch mit etwas zu vergleichen, zB Sandkörner, ist super.
    Und die 15g als Ausgangsmenge mit anzugeben habe ich einfach vergessen leider :rolleyes:

    Das mit der Werbung auf der Bohnenpackung ist mir im Nachhinein auch aufgefallen, war aber tatsächlich zufällig. Ich hab mir da vorher keine Gedanken drüber gemacht und hatte diese Packung eben grade offen. Aber es stimmt natürlich, man kann das auf jeden Fall als Werbung auslegen.
    Über die Nähe zu Rao denke ich nochmal nach, evtl gebe ich es nachträglich einfach in der Videobeschreibung an.

    Ich werde mir die Tipps fürs nächste Video auf jeden Fall zu Herzen nehmen, vielleicht gibts ja echt eine Brühvideo-Reihe... ;)
    Hat mir wirklich sehr weitergeholfen.
    Danke euch und eine schöne Woche.
     
    Silas, Senftl und whereiscrumble gefällt das.
  15. #275 whereiscrumble, 02.12.2019
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    1.542
    Oh, naja "Werbung" ist es ja eigentlich nicht. Den Punkt bitte nicht falsch verstehen. Das Bag wird ja nicht zwingend dafür eingesetzt oder gar so präsentiert. Aber es werden sicherlich Nachfragen kommen, welche Röstung/Rösterei verwendet wurde. "Anfänger" werden sicherlich nicht direkt die Rösterei erkennen ;)
    <-ein Punkt, der nicht primär angegangen werden muss.
     
    bahiii gefällt das.
  16. bahiii

    bahiii Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2018
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    296
    Danke dir, ich habs nicht falsch verstanden. ;)
    Wie gesagt, mir ist es auch aufgefallen.
    Ich wünsch dir einen guten Wochenstart.
     
    whereiscrumble gefällt das.
  17. whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    1.542
    He is back!! Wer kennt ihn nicht!? Zuerst im Geiste des "Master S" von GKC und nun mit seinem neuen Video:


    Guckt rein und genießt es.
     
    Oblator, andriy, Alles außer Espresso und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Erfahrungsaustausch zu brew-advices bei Hario V60

Die Seite wird geladen...

Erfahrungsaustausch zu brew-advices bei Hario V60 - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Loveramics Brewers Cups

    Loveramics Brewers Cups: Hallo, zum Verkauf stehen zwei Loveramics Brewers Nutty Tasting Cups. Preis: 10€ zzgl Versand [IMG] [IMG] [IMG]
  2. [Mühlen] Hario Skerton und Gefu Lorenzo

    Hario Skerton und Gefu Lorenzo: Hallo, habe hier noch 2 Handmühlen zum Verkauf. Sehr guter Zustand. Beide 2016 gekauft, aber sicher schon 2 Jahre nicht mehr benutzt da sie durch...
  3. [Mühlen] Einsteigerset Hario mit Mühle etc.

    Einsteigerset Hario mit Mühle etc.: Hallo, ich verkaufe ein schönes Einsteigerset für den Handaufguss mit folgenden Teilen: Hario VD V60 Olive Ständer Set aus Holz...
  4. [Erledigt] Pour Over/Filter Kaffee Set Hario etc.

    Pour Over/Filter Kaffee Set Hario etc.: Hallo zusammen, verkaufe ein komplettes Pour-over/Filter Set inkl. der folgenden Teile: - Leanback Industries Pourover Stand (UVP 49€) - Hario...
  5. Strietman CT2 - Erfahrungsaustausch

    Strietman CT2 - Erfahrungsaustausch: Ich bin so frei und eröffne für die CT2 einen neuen Thread. Möge ein Admin meinen Post in den CT1 verfrachten, sollte dies von Nöten sein. Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden