Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

Diskutiere Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Wenn ich die Suchfunktion benutze, sehe ich das viele GS 3 Benutzer auf die GS 3 paddle umgestiegen sind. Wie ist eure Erfahrung ? Lohnt sich das...

  1. #1 garamiel, 04.07.2012
    garamiel

    garamiel Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    34
    Wenn ich die Suchfunktion benutze, sehe ich das viele GS 3 Benutzer auf die GS 3 paddle umgestiegen sind.
    Wie ist eure Erfahrung ?
    Lohnt sich das ?
    Ist ja auch mit ein paar Nachteilen (volumetrische Dosierung ) verbunden.
    Würde mich über konkrete Erfahrungen sehr freuen.:-D

    Vielen Dank
     
  2. #2 mcblubb, 05.07.2012
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    1.125
    AW: Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

    Für die "vielen" die umgestiegen sind, lohnt es sich sicherlich. Für die "vielen" die nicht umgestiegen hat es sich nicht gelohnt. Ich habe mich ausgiebig damit beschäftigt und letztlich dagegen entschieden. Für mich hat das Paddlemodell keine Vorteile gebracht. Die definierte programmierbare PI kommt meinen Bedürfnissen näher als die manuelle. Ich halte diese (angeblich) stufenlose Drucksteigerung bei der PI gerade an der Zocco für eine "urban legend". Gescheit realisiert wurde das m.E. nur an der Slayer. Aber das sehen die Paddle-user anders (Was auch ok und legitim ist).


    Deshalb gibt es ja nach-wie-vor beide Modelle zu kaufen.

    Gruß

    Gerd
     
  3. #3 LaCrematore, 05.07.2012
    LaCrematore

    LaCrematore Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.571
    Zustimmungen:
    229
    AW: Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

    Ich bin nicht umgestiegen, sondern direkt gepaddlet. Habe mich vorher informiert u. die Aussage erhalten, dass man mit dem Paddle mehr Möglichkeiten der Einflussnahme an der Hand hat. Das habe ich bisher nicht bereut.
     
  4. #4 ChristianK, 05.07.2012
    ChristianK

    ChristianK Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    8
    AW: Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

    Ich sehe es wie Gerd. Auch der Wartungsaspekt spricht für mich gegen das Paddle. Das Paddle hat für mich zuviele Teile um es selbst zu zerlegen.
    Ich habe auch mal über einen Umstieg nachgedacht und es hat mich nicht überzeugt.
     
  5. e=mr

    e=mr Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    259
    AW: Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

    Urban legend ;-):

    [video=youtube_share;5szw-yayTg0]http://youtu.be/5szw-yayTg0[/video]


    [​IMG]

    Gruß
    Rainer

    P.s.: Den Espresso wollte ich dann doch nicht trinken.
     
    blu und Gandalph gefällt das.
  6. #6 Terranova, 05.07.2012
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    2.691
    Zustimmungen:
    1.242
    AW: Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

    Das Video bestätigt doch Gerds These.
    Ein Bisschen mit Festwasser rauf und runter (bis 3 bar) aber von stufenlosem Pumpendruck kann nicht die Rede sein, oder sollte ich etwas übersehen haben ?
     
  7. e=mr

    e=mr Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    259
    AW: Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

    Gerd sprach von stufenlosem PI Druck. Stufenloser Pumpendruck ist tatsächlich nicht möglich, wenn die Pumpe loslegt, liegt der volle Pumpendruck an.
     
  8. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.461
    AW: Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

    Hi,

    und wie schnell sich der Pumpendruck zum Leitungsdruck wieder abbaut hängt von der Flussrate ab. Bei meiner Linea schalte ich die Pumpe immer einige Sekunden vor Bezugsende aus und habe einen schön langsamen Druckabbau (ok, ich bevorzuge Ristretti).
    Danke für das Video e=mr!
    lg blu
     
  9. #9 Michele, 05.07.2012
    Michele

    Michele Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    1
    AW: Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

    habe meine so umgebaut, dass die Pumpe direkt bei Betätigung des Hebels losläuft und gegen das langsam zu öffnende Ventil drückt. Das funktioniert einwandfrei, leider fehlt mir noch die Welle mit dem Manometer. Bislang begnüge ich mich, über den Druckabfall im Kessel den Durchfluss zu erahnen...
     
  10. #10 garamiel, 05.07.2012
    garamiel

    garamiel Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    34
    AW: Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

    Danke für eure Erfahrungen ! Ich höre daraus, Paddle ist etwas wartungsintensiver, nicht unbedingt notwendig, aber auch nicht grundsätzlich
    verkehrt. Rein von der Haptik finde ich es schon beeindruckend. Das Ritual macht Spaß.
    Beim Testen der Maschine habe ich nicht ausprobiert, wie gut das Schäumen von wenig Milch geht bei diesem beeindruckenden Dampfdruck.
    Wir ziehen 6-8 cafe machiato pro Tag, da wäre das schon wichtig.
    Kommt Ihr mit dem Dampf bei wenig Milch gut klar ?
     
  11. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.461
    AW: Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

    Hi,
    das sollte kein Problem sein, meine Linea hat sogar einen knapp 7l Dampfkessel. Hoffentlich nehme ich am WoEnde endlich die GS/3 in Betrieb, es juckt nun doch schon ganz schön :)

    lg blu
     
  12. #12 LaCrematore, 06.07.2012
    LaCrematore

    LaCrematore Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.571
    Zustimmungen:
    229
    AW: Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

    Was soll das, natürlich will man das Paddle, so wie Slayer, Synesso und auch der Kees ihre Form der manuellen Extraktionskontrolle über Paddle oder Hebel integrieren. Insbesondere die rückgängige Druckkurve nach Pumpe gegen Blondphase macht 'nen Unterschied zur Volumetrik, die direkt das MV öffnet. Konnte ich schon gegentesten, schmeckt man.
     
  13. #13 mcblubb, 06.07.2012
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    1.125
    AW: Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

    Genau. Das ist es, was ich meine und an der Standart-Paddle gefühlt und jetzt bei Deinem Video gesehen habe.

    Man zieht den Hebel und irgendwann an einem bestimmten Punkt hat man auf 2 mm Hebelweg den Druckaufbau. Das als Stifenlos zu bezeichnen halte ich für gewagt. Stufenlos wäre, wenn der Druckaufbau über eine viertelkreis-Bewegung verteilt wäre.

    Aber das ist jetzt eine sehr technische Diskussion, die ich bereits geführt habe. Wer glaubt, dass so reproduzierbarer Druckaufbau gefahren werden kann, soll es eben tun.

    Ansonsten kann man genausogut den Leitungsdruck per Magnetventil als PI aufschalten.

    Gruß

    Gerd
     
  14. #14 mcblubb, 06.07.2012
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    1.125
    AW: Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

    Slayer, und KvdW (und die GS3) funktionieren völlig unterschiedlich. Bei der Slayer steuert man den Druck völlig stufenlos über das Paddle ein. Bei der Zocco öffnet man den Leitungsdruck (m.E. und im Vergleich zur Slayer nicht stufenlos) per Paddle. Bei der Speedster (ich denke, die meinst Du) Öffnet man eben auch nur die Wasserleitung hat aber noch eine PI-Kammer, die die Druckspitzen abpuffert.

    Also Äpfel, Birnen und Bananen.

    Gruß

    Gerd
     
  15. #15 Michele, 06.07.2012
    Michele

    Michele Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    1
    AW: Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

    Bei dem Paddleventil handelt es sich lediglich um ein händisch bedienbares Dreiwegeventil. Innerhalb eines sehr kleinen Rahmens kann man die Durchflussmenge und dadurch den Druck gegen das Mehl steuern. Der Spielraum am Paddle bewegt sich dabei im Millimeterbereich, was recht viel Fingerspitzengefühl erfordert.

    In der Vergangenheit hatte ich bei jeder Maschine die eins hatte Probleme mit dem magnetischen Dreiwegeventil, wenn das nicht richtig schließt, läuft Wasser aus dem Zulauf in den Ablauf, und in meinem Fall in die Küche. Bei meiner Paddle hatte ich dieses Problem noch nie.

    Momentan besteht aber ein Problem, was ich mir aber auch zu Nutzen mache. Bei Vollöffnung links, läuft permanent eine kleine aber gleichbleibende Menge Wasser in den Ablauf, was natürlich einen Druckabfall im Siebträger darstellt, rechts davor liegt der volle Druck an. In gewisser Weise ist damit ein bescheidenes Pressure Profiling möglich.
     
  16. #16 LaCrematore, 06.07.2012
    LaCrematore

    LaCrematore Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.571
    Zustimmungen:
    229
    AW: Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

    Mir ging es um die manuelle Bedienung, z.B. in Bezug auf Timing, Länge der PI, Druckabbau...die bei allen genannten Maschinen eben Personen- und nicht programmabhängig ist. Dachte ich auch, geschrieben zu haben.
    Also, in diesem Punkt eben mehrere Äpfel. Das, was bei Hebelmaschinen als Vorteil verkauft wird, soll hier plötzlich einen Nachteil darstellen? Leuchtet mir nicht ein.
     
  17. #17 mcblubb, 06.07.2012
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    1.125
    AW: Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

    So ist es aber eben nicht.

    Die Länge der PI ist Personenabhängig ok.

    Druckabbau definitiv nicht:

    Bei der KvdW schaltest Du die Pumpe ab. Über die federgeführte PI kammer wird der Druck gem. Federkennlinie abgebaut. Bei der Zocco schaltest Du die Pumpe ab und der Druck fällt sofort auf PI Druck, nach wegnahme PI fällt der Druck auf 0. Bei der Slayer schaltest Du die Pumpe ab und reduzierst über das Paddle nach und nach den PI-Druck.

    Wg. mir sind es eben auch unterschiedliche Äpfel. :lol: Die Funktionsweisen sind jedenfalls technisch grundsätzlich unterschiedlich.


    BTW: Hier ist die Brühgruppe der Zocco gut dokumentiert:

    La Marzocco - The Mechanical Paddle - YouTube

    Und somit klar: Hier ist konstruktiv nix mit stufenloser PI. Da wird ein Loch über nen O-Ring geschoben.

    Gruß

    Gerd
     
  18. e=mr

    e=mr Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    259
    AW: Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

    Einverstanden, lt. Marzocco gibt es eh nur 3 Paddle-Stufen: Off/exhaust, PI, Extraktion; stufenloser PI-Druck wird man in keiner Beschreibung der Brühgruppe finden. Dass es lt. Manometer trotzdem funktioniert, ist wohl eher ein "Bug" ;-).

    Gruß
    Rainer
     
    Gandalph gefällt das.
  19. #19 TI-Sepp, 06.07.2012
    TI-Sepp

    TI-Sepp Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    3
    AW: Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

    Ist irgendwann mal ein NAchfolgemodell der GS3 in naher Zukunft bekannt, dann könnte ich ja schon zum sparen anfangen, meine Details wie mit dem Heißwasserauslauf, Tresterbehältergitter, Seitenteile, bißchen die Optik modifiziert sind :cool:
     
  20. #20 LaCrematore, 06.07.2012
    LaCrematore

    LaCrematore Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.571
    Zustimmungen:
    229
    AW: Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

    "Hier ist konstruktiv nix mit stufenloser PI. Da wird ein Loch über nen O-Ring geschoben."

    Hab ich ja auch nie behauptet. Das Funktionsprinzip des Paddle ist mir bekannt, ich interessiere mich ja durchaus für die Funktionsweise meiner Maschine.
    Mir geht es grundsätzlich und nach wie vor und überhaupt um die Vorteile der Einflussnahme gegenüber programmierter PI. Das beschränkt sich bei der LM natürlich auf das Timing. Lässt sich an der Programmierten nach Pumpenstopp langsam der Druck abbauen? Also ohne direktes Öffnen des MV? Zum variablen Timing bei der PI ein weiterer Pluspunkt, den ich in der Praxis schätze. Alle anderen, genannten (abweichenden, zusätzlichen...) Funktionen der anderen Maschinen ließen sich ja auch programmieren (lassen sie sich bei einigen auch, ich weiß...), sind aber per Hebel oder Paddle erstmal dem Bediener überlassen.
     
Thema:

Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle

Die Seite wird geladen...

Erfahrungsberichte GS/3 - Gs/3 paddle - Ähnliche Themen

  1. Lelit Bianca - Fehlermeldung 3 - Fehler bei Befüllung des Dampfkessels - kein Dampf mehr

    Lelit Bianca - Fehlermeldung 3 - Fehler bei Befüllung des Dampfkessels - kein Dampf mehr: Liebes Forum Wer kann mir helfen? Bin heute aus den Ferien zurückgekommen und wollte das alte Wasser aus den Boilern lassen, indem ich zuerst die...
  2. Was tun mit einer funktionierenden 3 gruppigen Grimac

    Was tun mit einer funktionierenden 3 gruppigen Grimac: Ich mache hier mal einen neuen Thread auf. Wie an anderer Stelle schon zu lesen war, hat meinSohn mir eine 3 gruppige Grimac GR11 angeschleppt,...
  3. 53mm Sieb > Ratio 1:2/1:3 > Espresso Doppio 60ml - passt nicht!?

    53mm Sieb > Ratio 1:2/1:3 > Espresso Doppio 60ml - passt nicht!?: Hi. Ich hab meine Mini Vivaldi II von La Speziale ja schon ne Weile und schraube seitdem hin & her & vor & zurück um die "ideale Einstellung"...
  4. Gastroback Espresso Advanced Pro GS

    Gastroback Espresso Advanced Pro GS: Hallo zusammen, wie bereits Teilnehmer vor mir, habe ich Probleme mit dem Druckaufbau der Gastroback. Alle Reinigungen etc. laufen regelmäßig,...
  5. "BilloJoe" - Klarstein Vitair Mod - Tutorial und Erfahrungsbericht

    "BilloJoe" - Klarstein Vitair Mod - Tutorial und Erfahrungsbericht: Liebe Kaffeenetzler, ich bin wie die meisten von euch seit längerer Zeit mit dem Kaffeefieber infiziert. Nachdem ich im letzten Jahr meine SOLIS...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden