erhöhter Druck bei ECM Technika II

Diskutiere erhöhter Druck bei ECM Technika II im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Von einem Tag auf den anderen zeigt die Druckanzeige bei heisser Maschine 1,8 und das Druckventil lässt laufend Dampf ab ab. Das bleibt auch nach...

  1. Virgos

    Virgos Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Von einem Tag auf den anderen zeigt die Druckanzeige bei heisser Maschine 1,8 und das Druckventil lässt laufend Dampf ab ab. Das bleibt auch nach Stunden (also nicht der Pressostat ist Ursache?!)

    Bei Bezug und Dampfbezug fällt der Druck deutlich ab: deutlich unter 1,0

    Hat jemand eine Idee was hier das Problem sein könnte und wie wir uns dem Problem nähern können?
     
  2. #2 Espressojung, 09.10.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    1.597
    Doch - dann würde ich auf den Pressostaten tippen.
     
  3. Virgos

    Virgos Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi Espressojung, danke für deine superschnelle Antwort.
    Ich denke Du hast recht! Ich habe die Maschine gerade entkalkt, da ist wohl der Zulauf zum Pressostaten wieder frei geworden.
    Ich werde morgen weiter testen und gebe laut.
    bester Gruß
     
  4. #4 jan.gagel, 10.10.2019
    jan.gagel

    jan.gagel Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    46
    Hi,
    da ich auch eine Technika II hab, sehe ich es als meine Pflicht mal zu schreiben. Mir fallen spontan mehrere Dinge ein bzw. auf.

    - Druck-Abfall auf deutlich unter 1 bar bei aufgeheizter Maschine. Ist mir auch hier und da mal aufgefallen bei meiner, da gab es ein Problem mit dem Entlüftungsventil. Es war Luft im Kessel. Kommt bei diesem Abfallen vom Druck vie Luft auf einmal raus? Sackt der Druck quasi sofort ab? Passiert nur beim ersten Aufheizen?

    - wenn der Pressostat nicht schaltet (weil verkalkt oder kaputt) wird die Maschine dauerhaft geheizt und die "überschüssige" Hitze muß als Überdruck abgeblaßen werden.

    Oder aber es gibt einen Zusammenhang mit dem Entlüftungsventil. Öffnet nicht richtig, deshalb Unterdruck im Kessel. Dabei hat sich bei meiner Maschine das Manometer dejustiert (unterer Anschlag) und zeigt jetzt deutlich zu viel Druck an, obwohl der Druck paßt. Durch manuellen Eingriff könnte es dann undicht geworden sein, und bläßt so dauerhaft leicht Druck ab.
    Bei geöffneter Maschine mit einem Teelöffel am Sicherheitsventil und / oder am Entlüftungsventil kannst du prüfen, wo genau der Dampf austritt. Bei geöffneter Maschine aber peinlichst genau auf stromführende Teile achten! Oder vorher stromlos machen (Netzstecker ziehen).

    Ne andere Frage. Die Kesselfüllung klappt noch? Wenn du z. B. Dampf oder Heißwasser beziehst, geht die Maschine anschließend oder währenddessen auf Kesselfüllung)? Nicht daß der Kessel langsam trocken läuft und sich so die Druckverhältnisse ändern bzw. irgendwann die Heizung trocken läuft.

    Grüße
    Jan
     
  5. Virgos

    Virgos Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jan,
    auch Dir Dank für schnelles kümmern, die Technika II hat wohl einige Liebhaber - sie hat ja auch einen extrem schöne Form :)

    Also: nach der gestrigen Entkalkung und den heutigen Tests ist festzustellen, dass der Pressostat und damit der Druckaufbau /-haltung wieder bestens funktioniert. Offensichtlich war es tatsächlich ein verkalkter Pressostat.

    Zu Deiner Frage: Ja, die Kesselfüllung hat auch während des Druckproblems funktioniert.

    Grüße
    Mark
     
  6. #6 Friday13th, 05.12.2020
    Friday13th

    Friday13th Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Ich würde mich hier gerne ran hängen, auch wenn der Thread schon einige Zeit alt ist.
    Ich habe ein ähnliches Problem - meine Technika 2 lässt durchgehend Druck ab - ich habe die Maschine in einer längeren Sitzung (meines Erachtens) vollständig entkalkt mit Amidosulfonsäure und ich habe keinen Druckabfall beim Milchaufschäumen / verwenden der Dampflanze. Mein Manometer zeigt recht konstante 1.5 Bar an.
    Während die Maschine einfach nur an ist, zischt sie halt durchgehend und von Zeit zu Zeit wird dann bissl Wasser nachgepumpt.
    Bei einem Bezug bzw bei Wasserentnahme pumpt die Maschine dann ab nen gewissen Zeitpunkt Wasser nach (sollte also passen)

    Das Pressostat wurde im Dezember 2017 getauscht (habe eine Rechnung dazu, die Maschine habe ich erst vor kurzem gebraucht gekauft)

    Wie könnte ich am leichtesten prüfen an was es genau liegt?
    Werde den Tip mit dem Löffel mal probieren
     
  7. #7 Espressojung, 05.12.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    1.597
    Nach deiner Beschreibung würde ich auf ein undichtes Antivakuumventil tippen.
    P.S. Was zeigt denn das Kesselmanometer an, wenn die Maschine kalt ist - "0" bar?
     
    Friday13th und Gandalph gefällt das.
  8. #8 Friday13th, 05.12.2020
    Friday13th

    Friday13th Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Also das Manometer zeigt 0 an wenn die Maschine wirklich kalt ist.
    Das Antivakuum ventil ist dann das ventil, wo auch der Dampfhahn dran hängt drunter, oder? und das Ventil daneben, wo sonst nichts dran hängt ist das Sicherheits ventil, oder? Und beim normalen start Heizvorgang sollte beim sicherheitsventil auch was ausweichen.


    Edit: Und der Stift des Antivakuum Ventils ist im kalten zustand unten und kommt dann hoch mit der Zeit beim heizen - bei dem Sicherheitsventil sehe ich keinen Unterschied
     
  9. #9 Espressojung, 05.12.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    1.597
    Ja so ist es.
    Ja so ist es.
    Nein, aus dem Sicherheitsventil sollte beim Aufheizen kein Druck entweichen.
    Aber aus dem Antivakuumventil kann beim Aufheizen Luft, geringe Mengen Dampf und auch ein wenig Wasser austreten.
     
  10. #10 Friday13th, 05.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.12.2020
    Friday13th

    Friday13th Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Ok vielen Dank - ich sehe bei keinen der beiden Ventile irgendwelche Spuren von ausgetretenen Wasser (also Kalk, oder sonst was)
    Das Antivakuumventil schaut neu aus und auf der beigelegten Reperaturrechnung ist auch ein nicht näher spezifiziertes Ventil aufgeführt (wird wohl das sein)
    Kann es theoretisch sein, dass das Pressostat einfach zu "hoch" - also zu warm - eingestellt ist?
    Was wäre denn - erfahrungsgemäß - ein passender Kesseldruck und bei welchen Kesseldruck löst das Ventil aus?


    Edit: Was mir noch aufgefallen ist, beim Pressostat ist der mittlere Anschluß nicht besetzt (müsste laut einem Foto die 4 Sein, oben 1 und unten 2 sind Kabel dran)


    Edit 2: Habe die Maschine jetzt nochmal angeworfen und mit der unterseite eines Schraubendrehers leicht auf die Ventile geklopft. Das Antivakuum ventil sollte dicht sein, wenn ich das runter drücke kommt ordentlich dampf - wenn ich ans Sicherheitsventil klopfe bzw drücke hört das zischen auf - sollte also das SIcherheitsventil sein.
    Jetzt ist die Frage die ich mir stelle ob es "korrekt" öffnet oder weil es verkalkt/defekt ist.
    Habe den Pressostat mal ne vierteldrehung nach Minus gedreht und bin jetzt relativ genau bei 1.2 Bar Kesseldruck - zischt trotzdem noch leicht
    --> im kalten zustand das ventil mal ausbauen entkalken und reinigen und zur Not ersetzen?
     
  11. #11 Espressojung, 05.12.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    1.597
    1,5bar ist bei einem 2-Kreiser schon grenzwertig die Kesseltemperatur beträgt dabei ca. 128°C.
    ==> auch die Brühtemperatur im HX (Wärmetauscher) ist dementsprechend hoch.
    Ich denke 123°C = 1,2bar ist auch noch hoch genug.
    Wenn bei diesem Druck das Sicherheitsventil schon undicht wird, dann solltest du es ersetzen.
     
    Friday13th gefällt das.
  12. #12 Friday13th, 06.12.2020
    Friday13th

    Friday13th Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe jetzt kurzerhand ne Amidosulfonlösung in den Tank, die Maschine geheizt, Wasser abgelassen und mit der Lösung den Kessel befüllt, die Maschine abgesteckt und nach rechts zur Seite gekippt um den Pressostat und das Überdruck ventil zu erwischen. Hat ordentlich gezischt und um das Ventil hab ich ein Tuch gewickelt um die austretende Flüssigkeit einzufangen.
    Nach ca 5 Minuten war Ruhe, Maschine hab ich wieder in die Waagrechte, angesteckt und heizen lassen und siehe da, zischen is weg.

    Werde mir jetzt ein neues Ventil bestellen und ein paar grundsätzliche Ersatzteile, wie Siebträgerdichtung etc, was ich eh früher oder später brauch und dann das Ventil tauschen und bis dahin einfach so weiter verwenden.
    Top! Vielen lieben dank für die super schnelle Hilfe!
     
  13. #13 Friday13th, 06.12.2020
    Friday13th

    Friday13th Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab gestern nach dem ausschalten der Maschine vergessen den Heißwasserhahn zu schließen und hab heut die Maschine dann zum heizen angeschalten und dann nach 20 Minuten oder so, als es mir auffiel den Hahn geschloßen.
    Jetzt kommt kein Wasser mehr aus dem Hahn. Hab die Maschine nochmal ausgeschalten und abkühlen lassen und dann nochmal neugestartet und die Maschine ne Stunde aufheizen lassen.
    Pumpe und alles geht weiterhin, Bezug ebenso, aber es tut sich rein garnichts wenn ich den Heißwasserhahn per Drehknopf öffne...
    Weiß vielleicht jemand diesbezüglich rat? Kann ich das Ventil irgendwie manuell einmal öffnen?
     
  14. #14 Espressojung, 06.12.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    1.597
    Hast du ausreichen Kesseldruck?
    Was ist den mit dem Dampfhahn, kommt den Dampf heraus?
    Wenn ja, würde ich auf einen verstopften Dampfhahn tippen.
    Es kann sein, dass sich ein Teil der Blindsiebdichtung (am Ende der Spindel) gelöst hat
    und nun den Heißwasser Bezug verhindert.
     
  15. #15 Friday13th, 06.12.2020
    Friday13th

    Friday13th Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Druck ist normal, Dampf ist normal und Bezug kommt auch normal. Vermutlich hat ein Kalkblättchen als ich die Maschine (vorn vorne gesehen) nach rechts geneigt habe um das Ventil zu erreichen gelöst und blokiert jetzt den Wasserhahn. Kacke, Kacke.
    Bekomm ich den Kessel irgendwie anders geleert?
     
  16. #16 Espressojung, 06.12.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    1.597
    Warum willst du den Kessel entleeren?
    Wenn die Maschine abgekühlt ist, kannst du bei geöffnetem Hahn versuchen über die Wasserlanze Luft in den Kessel zu drücken oder pusten.
    Vielleicht löst sich dann die Verstopfung schon.
     
  17. #17 Friday13th, 06.12.2020
    Friday13th

    Friday13th Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Mit Hahn meinst du den Dampfhahn? Habe ich bereits versucht, also Dampflanze aufgedreht, Heißwasserhahn aufgedreht und in die Heißwasserlanze gepustet, tut sich aber garnix.
    Bei Der Dampflanze, welche ja funktioniert, kann ich bisschen reinpusten, mehr tut sich aber auch nix (obwohl die ja funktioniert)
    Also es ist kein blubbern oder so zu hören und selbst über das Antivakuum Ventil sollte ja die Luft vom Kessel aus entweichen können, wenn kein Druck im Kessel is.

    Bei Leerem Kessel, hätte ich vorerst mal nochmal Entkalker rein deutlich länger gewartet, damit sich wirklich alles lösen kann innen und im Fall der Fälle dann einfach alles abmontiert und extern gereinigt und entkalkt.

    Weißt du ob ein kleiner Filter vom Kessel in Richtung Heißwasserrohr ist? Dieser könnte dann verstopft sein
     
  18. #18 Espressojung, 06.12.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    1.597
    Ne, - ich meine schon den Wasserhahn und die Wasserlanze.
     
  19. #19 Friday13th, 06.12.2020
    Friday13th

    Friday13th Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Jo, hatte eh beides aufgedreht und gepustet ohne erfolg bis jetzt leider.
     
  20. #20 Friday13th, 06.12.2020
    Friday13th

    Friday13th Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab die Maschine inzwischen soweit auseinander genommen, dass ich zum einen die Ventile abmontiert habe und zum anderen den Heißwasserauslass inkl Ventil.
    In dem Heißwasserventil (original Bauteil) ist ein bewegliches Element, welches, wenn man reinpustet von seiten des Hahns, sofort blokiert (kann also gar nicht gehen Luft durchzupusten - außer das Teil ist kaputt und sollte fest an dem Beweglichen Teil von dem Drehmechanismus sein)
    Das Teil ist grad im Entkalker, mal schauen ob es dann besser funktioniert.

    Das Überdruckventil ist ebenfalls noch original und wenn ich von unten (also seite die im Kessel ist) reinschaue ist eine schlitzschraube zu erkennen und beim drehen hört es sich an wie wenn das mit der Feder innen verbunden ist, einen Unterschied scheint es aber nicht zu machen.

    Weißt du vielleicht was es damit auf sich hat?
     
Thema:

erhöhter Druck bei ECM Technika II

Die Seite wird geladen...

erhöhter Druck bei ECM Technika II - Ähnliche Themen

  1. Brühdruck zu hoch - Expansionsventil defekt? (Rocket R 58)

    Brühdruck zu hoch - Expansionsventil defekt? (Rocket R 58): Hallo, ich muss vorweg sagen, ich bin ziemlicher Laie was das Thema Siebträger&Kaffee angeht. ich habe seit einigen Jahren eine Rocket R58 und...
  2. ECM Technika 4: Rotationspumpe laut und Probleme mit Druck

    ECM Technika 4: Rotationspumpe laut und Probleme mit Druck: Hallo Leute, ich habe eine ECM Technika 4, die seit vielen Jahren problemlos läuft. Jetzt aber ist die Rotationspumpe plötzlich sehr laut und...
  3. Lelit PL41TEM Druckproblem

    Lelit PL41TEM Druckproblem: Hallo zusammen Meine PL41TEM macht seit gestern Probleme. Der Druck ist plötzlich zu hoch, es quilt überall raus - ähnlich wie bei zu viel...
  4. Nespresso Creatista Plus / Druckschlauch

    Nespresso Creatista Plus / Druckschlauch: Hallo zusammen, aktuell bin ich auf der Suche nach einem Ersatzteil für die Creatista Plus. Uns ist der Teflonschlauch geplatzt, vermutlich weil...
  5. Rancilio Silvia: Zuwenig Druck aber normale Wassermenge ohne ST

    Rancilio Silvia: Zuwenig Druck aber normale Wassermenge ohne ST: Hallo, Ich habe kürzlich eine Miss Silvia erhalten mit dem Hinweis, dass beim Bezug der Kaffee erst sehr spät aus dem ST läuft. Wie alt das Gerät...