Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft

Diskutiere Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen In letzter Zeit treten ein paar Ungereimtheiten/Probleme bei meiner ca. 2 Jahre alten ECM Mechanika auf und da bräuchte ich mal...

  1. #1 ST-Newbie, 27.11.2011
    ST-Newbie

    ST-Newbie Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    7
    Hallo zusammen

    In letzter Zeit treten ein paar Ungereimtheiten/Probleme bei meiner ca. 2 Jahre alten ECM Mechanika auf und da bräuchte ich mal eure Unterstützung.

    1. das Expansionsventil tropft permanent nach, ca. 1 Tropfen pro Sekunde. Was kann hier der Fehler sein und wie kann ich den beheben?

    2. Beim Erstbezug und heisser Maschine lasse ich erst einmal evtl. überhitztes Wasser bzw. Dampf aus der Brühgruppe laufen. Dabei habe ich festgestellt, dass es ab Betätigen des Brühhebels etwa 10 Sekunden dauert bis überhaupt Wasser kommt. Bei meiner 2. Maschine (ELA) läuft sofort heisses Wasser raus.
    An was kann es liegen? Es hat vor ein paar Wochen ja auch bei der ECM prima geklappt.

    P.S. Entkalkung habe ich erst vor kurzem durchgeführt.

    Schöne Grüsse aus der Bundesligastadt Augschburg

    Claus
     
  2. #2 gunnar0815, 27.11.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.016
    Zustimmungen:
    827
    AW: Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft

    Wie hast du entkalkt. Auseinander gebaut oder die Schnellentkalkung.
    Dann könnte z.B. Kalkbrocken vor der Düse in Kopf den Durchfluss behindern.
    Wie viel ml Wasser fließt denn in 10 Sek. ohne Siebträger. Müssen konstant 60-90 ml sein.

    Gunnar
     
  3. #3 ST-Newbie, 27.11.2011
    ST-Newbie

    ST-Newbie Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    7
    AW: Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft

    Hallo Gunnar,

    Ich habe erst heute Schnellentkalkung gemacht, Problem tritt allerdings schon länger auf.
    Ausserdem betreibe ich die ECM seit Beginn an mit fast kalkfreiem Wasser (Lidl),
    auch konnte ich bei der heutigen Entkalkung zumindest keine sichtbaren Kalkreste erkennen.

    Durchflussmenge in 10 Sekunden ca. 60-70 ml.

    Claus
     
  4. #4 kiw1408, 27.11.2011
    kiw1408

    kiw1408 Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2008
    Beiträge:
    1.911
    Zustimmungen:
    341
    AW: Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft

    Warum entkalkst du denn die Maschine wenn du eh kalkarmes Wasser verwendest? Würde das in Zukunft sein lassen. Dann lieber ein paar Jahre laufen lassen und die Maschine komplett zerlegen und einzeln entkalken.

    Gruß Klaus
     
  5. #5 ST-Newbie, 27.11.2011
    ST-Newbie

    ST-Newbie Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    7
    AW: Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft

    Hallo Klaus,

    Werde deinen Ratschlag zukünftig beherzigen. Alleding dürfte wenn kalkfreies Wasser verwendet wurde auch kein Kalk vorhanden sein. Ich hatte nur mal zur Beruhigung diese Prozedur durchgeführt.

    Die entscheidende Frage ist jedoch:
    Was kann ich tun um die beiden Probleme zu beseitigen?

    Claus
     
  6. #6 gunnar0815, 27.11.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.016
    Zustimmungen:
    827
    AW: Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft

    Na dann werde ich dich mal beunruhigen. Es bracht hier in Dortmund mit normale kalkhaltigen Wasser so ca. ½ Jahr bis der Metallgeschmack vollkommen weg ist.
    Erst dann ist wieder eine Kalkschutzschicht vorhanden die verhindert das sich Metallstoffe ins Wasser lösen.
    Das was du gemacht hast ist eine Verschlimmbesserung.
    Gunnar
     
  7. #7 Bubikopf, 27.11.2011
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft

    Wenn das Expansionsventil undicht ist, kann der HX abdampfen, d.h. der Expansionsdruck wird frühzeitig abgelassen und es kann im HX Dampf entstehen der sich weit mehr ausdehnt als Wasser unter hohem Druck. Der HX leert sich und braucht dann lange um Druck aufzubauen und Wasser an die BG zu liefern.
    Gruss Roger
     
  8. #8 ST-Newbie, 27.11.2011
    ST-Newbie

    ST-Newbie Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    7
    AW: Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft

    Hallo Roger,

    Was ist HX?

    Habe ich das so richtig verstanden, aufgrund eines undichten Expansionsventils kommt es zu der Situation beim Erstbezug (heisses Wasser erst nach 10Sk.)?
    Wenn ja, Selbstreparatur möglich?

    Claus
     
  9. #9 Bubikopf, 27.11.2011
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft

    HX=Wärmetauscher.
    Nimm mal das Expansionsventil auseinander und schau nach ob es klemmt oder die Dichtung defekt ist.
    Gruss Roger
     
  10. #10 ST-Newbie, 03.01.2012
    ST-Newbie

    ST-Newbie Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    7
    AW: Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft

    Leider habe ich vor den Feiertagen keine Zeit zum reparieren gehabt. Jetzt starte ich mit meinem ersten Versuch und bräuchte nochmals Support.

    Hoffentlich habe ich mich mit dem "Nachträufeln" richtig ausgedrückt. Ich sprach vom Expansionsventil, es tropft unterhalb der Brühgruppe, da wo das überschüssige Wasser nach einem Bezug abgelassen wird.

    [​IMG]

    Das Expansionsventil liegt, soviel habe ich verstanden innerhalb der Maschine, da tropft natürlich nichts, zumindest bevor ich es rausgebaut habe ;-)

    [​IMG]

    Ich hab es ausgebaut, kann es allerdings nicht weiter als in die beiden Teile zerlegen, oder benötige ich Spazielwerkzeug?

    [​IMG]

    VG
    Claus
     
  11. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    495
    AW: Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft

    Hallo,
    ähnlich wie beim zuerst vermuteten Exp.ventil entleert sich der HX z.T. auch, wenn das obere Ventil in der BG nicht mehr abdichtet. Dann tropft es beständig unten aus dem Ablauf.
    Das solltest du kontrollieren.
    Gruß
    Achmed
     
  12. #12 ST-Newbie, 03.01.2012
    ST-Newbie

    ST-Newbie Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    7
    AW: Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft

    Hallo Achmed,

    Also E61 Brühgruppe auseinander bauen?

    Vg
    Claus
     
  13. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft

    Es gibt hier einige Bilder zum Aus- und Zusammenbau der E-61-BG.
    Geh mal über die Suchfunktion.

    Dass es aus dem Auslassventil der BG tropft, wäre kein großes Problem, wenn es nur kurzzeitig ist, kann an einer kleinen Verkalkung liegen. Dass das Wasser erst 10 sec nach Bezugbetätigung fließt, kann am Einlassventil der BG liegen, aber auch am Ansaugverhalten der Pumpe.
    Wenn du dir das zutraust, zerlege die BG.

    Nachtrag:
    Falls du über die Sufu nicht fündig wirst, versuchs mal mit "Hilfe und Anleitung zur Wartung einer ECM Giotto"
     
  14. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    495
    AW: Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft

    Wenn es beim Bezug oder Rückspülen aus dem Ablaufventil tropft, hat es was mit diesem Ventil zu tun. Ist der Hebel in Ruhestellung, sind beide Ventile im unteren Teil der Gruppe geöffnet.
    Tropft es dann, schließt das Brühventil nicht. Und dann läuft der HX leer und es braucht eine Zeit, bis die Pumpe ihn gefüllt hat und Wasser aus der Gruppe läuft.
    Du musst die Trompete ausbauen und die Dichtung und den Messingkegel (Ventilsitz) in der Gruppe prüfen.
    Gruß
    Achmed
     
  15. #15 ST-Newbie, 04.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2012
    ST-Newbie

    ST-Newbie Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    7
    AW: Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft

    Also Arbeit getan, Expansionsventil auseinandergebaut (keine Verkalkung zu sehen), dann Trompete ausgebaut und gereinigt (nochmals Lob an Ralfpresso für die Anleitung).

    Jetzt habe ich wieder alles zusammengebaut und ausprobiert.

    Siebträger mit Blindsieb eingesetzt um zu testen wie weit der Druck hochgeht. Momentane Grenze ist ca. 8,2 bar, da muss ich das Expansionsventil nochmals nachstellen. Allerdings macht mir folgende Begleiterscheinung eher schaffen:
    Wasser fließt aus Ablaß unterhalb der Brühgruppe raus (da wo es bisher immer tropfte und weiterhin tropft), sobald die 8,3 bar erreicht sind und das als schöner dicker Strahl.
    Ich glaube nicht, dass dies normal ist, weiss aber momantan nicht an was es liegen könnte.

    Beim Einbau sind keine Teile übriggeblieben :-(

    Nachtrag:
    Expansionsventil verstellt an der geschlitzten Schraube, 1,5 Umdrehungen reingedreht, keine Druckänderung, weiterhin 8,3 bar.
    Und weiterhin die o.g. Probleme.

    VG
    Claus
     
  16. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    495
    AW: Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft

    Ich weiß ja nicht, was du so gemacht hast, aber entweder war deine ursprüngliche Beschreibung missverständlich, unvollständig oder was weiß ich, aber jetzt hast du es mit dem zu tun, was ich schon geschrieben habe. Beim Bezug oder Blindfiltereinsatz öffnet im unteren Teil der Gruppe durch den sich aufbauenden Druck das Vorbrühventil, bis dessen Stößel auf dem unteren, dem Ablaufventil aufliegt. Der Pumpendruck reicht nicht, dieses zu öffnen. In dem Moment sollte dann das Exp.ventil öffnen.
    Erst wenn man den Hebel nach unten drückt, wird über den Exzenter und das Vorbrühventil das Ablaufventil betätigt. Der Druckabbau aus dem ST.
    Ich geh mal davon aus, dass bei den von dir gemessenen 8,3 bar kein Wasser aus dem Exp.ventil kommt, sondern der Druck am undichten Ablaufventil verloren geht.
    Und nochmal: wenn es aus dem Ablauf der BG tropft, wenn der Hebel unten ist, KANN es nur das Brühventil oben in der Trompete sein.
    Gruß
    Achmed
     
  17. #17 ST-Newbie, 05.01.2012
    ST-Newbie

    ST-Newbie Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    7
    AW: Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft

    Hallo,

    meine erste Beschreibung war nicht optimal, da es nicht aus dem Expansionsventil (Ventil auf dem 1. und 2. Bild handelt = Expansionsventil ???) tropfte. Ich habe eigentlich das Ventil unter der Brühgruppe gemeint, da wo es in die Schale spritzt wenn man den Bezugshebel wieder zurückdreht und es auch als Expansionsventil bezeichnet.

    1. Aktion:

    Trotzdem habe ich das Gehäuse geöffnet und nachgeschaut, ob das Expansionsventil (Ventil auf dem 1. und 2. Bild) evtl. verkalkt ist, dem war aber nicht so, also wieder eingebaut.

    2. Aktion:

    Dann habe ich mich heute morgen nochmals, nachdem es gestern Probleme gab, alle Teile der Trompete (Trompete = alles über- und unterhalb der Brühgruppe ???) entfernt. Ich habe keine Kalkspuren entdeckt und alles abgetrocknet und wieder zusammengebaut.

    Nun ECM aufgeheizt, Blindsieb rein und Bezugshebel betätigt. Der Druck hat sich wieder auf knapp über 8 bar langsam aufgebaut und ab diesem Druck läuft das Wasser unten aus der Trompete in die Schale rein (Ablaufventil). Hebel wieder runter und dann spritzt es heftig wie es soll aus dem Ablaufventil und der Druck fällt natürlich wieder auf 1 bar runter.

    Dann habe ich mich nochmals an das Expansionsvertil im Gehäuseinneren gemacht und die Schlitzschraube um 2-3 Umdrehungen reingeschraubt (weit mehr als im Urzustand vor Demontage). Die Aktion hat nicht zu einer Druckerhöhung geführt, weiterhin öffnet sich das Ventil in der Trompete bei Bezug bei ca. 8 bar und lasst das Wasser durchlaufen.

    Jetzt weiß ich nicht mehr weiter.

    Gruß
    Claus
     
  18. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    495
    AW: Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft

    Die Trompete sitzt oben in der Gruppe und in ihr befindet sich das Brühventil. Wenn das nicht schließt, tropft es unten aus der Gruppe (Ablauf), weil dort im Ruhezustand beide Ventile geöffnet sind.
    Das obere der beiden Teile unten an der Gruppe nennt sich Kollektor, das untere Ablaufstopfen, worin sich sich ein Ventil befindet, dass mit einer ziemlich straffen Feder gegen den Ventilsitz gepresst wird.
    Du musst dort einerseits die Dichtung im Ventil kontrollieren und andererseits den Messingkegel, auf dem die Dichtung aufliegt. Er befindet sich im Kollektor.
    Über diesen vorsichtig mit einer Schraubendreherklinge kratzen, bis das Messing zu sehen ist. Dann erkennst du irgendwelche Macken (unwahrscheinlich) und hast den Ventilsitz definitiv sauber.
    Das solltest du auch mit dem Kegel vom Brühventil machen.
    Ich schrieb, eine Pumpe würde nicht genug Druck aufbauen, um ein Ablaufventil zu öffnen und du fummelst am Exp.ventil rum. Bitte genau lesen und befolgen.
    Noch einmal möchte und werde ich es nicht erklären.
    Gruß
    Achmed
     
  19. #19 ST-Newbie, 07.01.2012
    ST-Newbie

    ST-Newbie Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    7
    AW: Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft

    Hallo Achmed,

    erst einmal vielen Dank für deine unendliche Geduld und Hilfe.

    Jetzt habe ich und auch hoffentlich andere Einsteiger (zumindest was Reparaturen betrifft) die Begrifflichkeiten rund um die Brühgruppe kennengelernt. Vielleicht habe ich auch übersehen, dass es da schon Beschreibungen im Netz gibt, dafür schon mal - sorry.

    Unter
    E61 Group Espresso Machine: Detailed Interior Schematics - Espresso Machines • Home-Barista.com
    findet man einen Schnitt durch die Brühgruppe zum besseren Verständnis.

    Ich habe jetzt alles so wie von dir empfohlen durchgeführt, mit dem Resultat, dass es weiterhin, trotz meiner Meinung nach korrektem Zusammenbau, bei ca. 8 bar durchgelaufen ist. Irgendwie sorgten die 8 bar dafür, dass der Ablaufstopfen öffnet.
    Also nocheinmal demontiert und wieder zusammengebaut und jetzt funktioniert es, dass der Druck auf 10 bar hochgeht und auch gehalten wird, ohne vorher abzublasen. Vielleicht hat etwas geklemmt.

    Das Fummeln am Expansionsventil habe ich übrigens schon gleich am Anfang gemacht bevor du mir geantwortet hast. Die Verstellaktion am Expansionsventil zwischendurch kam von meiner Verunsicherung, ob ich beim ersten Mal etwas falsch eingestellt hatte und von meiner Verzweifelung, dass ich die Ursache für den Fehler nicht finden konnte.

    Nach einigen Testbezügen meine ich, dass der Fehler jetzt behoben ist, obwohl es noch etwas aus dem Ablaufstopfen nach dem Bezug nachtröpfelt, dürfte ja eigentlich nicht sein, da die Feder gegen den Ventilsitz drückt.

    Ich habe festgestellt, dass nur die Abdichtung am Brühventil aus Gummi ist, die anderen beiden Ventilsitze im Kollektor jedoch "hart" abgedichtet werden. Kann das sein? Gemäß der Schnittzeichnung müssten alle Dichtungen gleich sein.

    Schöne Grüße
    Claus
     
Thema:

Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft

Die Seite wird geladen...

Erstbezug dauert und Expansionsventil tropft - Ähnliche Themen

  1. Kaffee aus dem Melitta Filter ist total bitter - was mache ich falsch?

    Kaffee aus dem Melitta Filter ist total bitter - was mache ich falsch?: Hallo alle zusammen :) Nachdem ich nun schon einige Zeit meinen Kaffee in der Karlsbader zubereitet habe [schmeckt super :)], wollte ich mich...
  2. Fiorenzato Briccoletta tropft aus dem Tiefdruckventil

    Fiorenzato Briccoletta tropft aus dem Tiefdruckventil: was kann man machen wenn das tiefdruckventil „undicht“ ist... die Maschine heizt derweil nicht richtig auf da kein ausreichender Druck aufgebaut...
  3. Dampfhahn Rancilio Siliva v3 - erneut zudrehen bei Anschalten, sonst tropft Wasser aus Dampflanze?

    Dampfhahn Rancilio Siliva v3 - erneut zudrehen bei Anschalten, sonst tropft Wasser aus Dampflanze?: Hallo zusammen, Ist das ein bekanntes Problem? Oder muss ich bei meiner Siliva v3 irgendetwas erneuern, damit das wieder dicht ist? Nach dem...
  4. Bezzera Mitica - Heißwasserentnahme tropft

    Bezzera Mitica - Heißwasserentnahme tropft: Hallo liebes Forum, jetzt war ich so lange abstinent und habe vor allem Kaffee getrunken - ist ja auch nicht schlecht, dann darum geht's ja...
  5. La Nuova Era Cuadra tropft nach aufheizen

    La Nuova Era Cuadra tropft nach aufheizen: Liebes Forum, meine La Nuova Era Cuadra tropft seit kurzem direkt nach dem aufheizen. Hier die entsprechende Stelle: [IMG] [MEDIA] Hierzu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden