Erste Bohne - Frage zum Geschmack

Diskutiere Erste Bohne - Frage zum Geschmack im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo zusammen, ich habe endlich meinen ersten Siebträger in Betrieb genommen und wie man sich denken kann: Ich bin totaler Anfänger und habe...

  1. #1 OneMoreCup, 05.03.2021
    OneMoreCup

    OneMoreCup Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    11
    Hallo zusammen,

    ich habe endlich meinen ersten Siebträger in Betrieb genommen und wie man sich denken kann: Ich bin totaler Anfänger und habe heute meine ersten Bezüge gemacht.

    Natürlich habe ich schön häufig Espresso getrunken und aufgrund des guten Geschmacks wollte ich das auch Zuhause haben, weshalb ich mir eine Profitec Pro 300 besorgte habe (falls in irgendeiner Weise relevant).

    Der Verkäufer hat mir freundlicherweise Bohnen mitgegeben, die selbst geröstet und im Laden verkauft werden. Es handelt sich dabei um eine "Bar Crema", die nach Aussage ein absoluter Verkaufsschlager ist (kann ich mir auch durchaus vorstellen).

    Ich habe mich mit schrittweisem Anpassen des Mahlgrades an einen Bezug von ca. 26 sek, 18 In, 40 Out angenähert. Das sollte ja eigentlich ungefähr passen.
    Nun aber meine Frage, damit ich das Ganze und meine ersten Bezüge besser einschätzen kann. Die Mischung hat einen 40 prozentigen Robusta-Anteil, also ein recht kräftiges Böhnchen. Was mich aber sehr gewundert hat.. der Espresso hat unglaublich "verbrannt" (?) geschmeckt. Ich wollte mal Fragen, ob das "normal" ist, also diese geschmackliche Richtung wirklich gewollt ist oder ich irgendetwas absolut falsch mache. Pulver kam natürlich erst nach dem Aufheizen in den Filterträger.

    Schmeckt einfach vollkommen anders als alles was ich bisher getrunken habe, aber vielleicht müssen sich meine Geschmacksnerven auch erstmal daran gewöhnen. Ich weiß nur nicht, ob ich das Kilo wirklich schaffe. :)

    Vielen Dank schonmal.
     
  2. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    5.256
    Zustimmungen:
    1.601
    40% Robusta ist ja schon mal eine Hausnummer Teernote, du könntest noch etwas über die Brühtemperatur arbeiten, also etwas senken. Hast du den Kaffee bei ihm nicht mal probiert, könntest du ja nochmal nachholen.
     
    cbr-ps gefällt das.
  3. #3 OneMoreCup, 05.03.2021
    OneMoreCup

    OneMoreCup Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    11
    Hallo Ingo, danke für die Antwort. Nein, das war leider aufgrund der aktuellen Situation nicht möglich. Ich konnte nur die Maschine und das Zubehör abholen. Mit der Temperatur bin ich zuletzt auf 92 Grad runtergegangen. Geht da noch mehr?
     
  4. jokapu

    jokapu Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2021
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    81
    Das mit der Sensorik ist ja immer so ne Sache :D. Also Robusta find ich immer mehr Erdig,so als geschmacksbeschreibung.
    Wenn es mir verbrannt schmeckt ist die Temperatur zu hoch, du hast ja dann ne PID Maschine oder ? kannst ja mal probieren Temperatur weg zu nehmen .
     
  5. #5 OneMoreCup, 05.03.2021
    OneMoreCup

    OneMoreCup Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    11
    Ja, PID ist dabei. Dann werde ich mal weiter runtergehen. Ich dachte mit 92 Grad wäre ich schon relativ niedrig. Wovon reden wir denn in etwa? 88 Grad?
     
  6. #6 OneMoreCup, 05.03.2021
    OneMoreCup

    OneMoreCup Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    11
    Erdig kann es übrigens auch sein. Vielleicht interpretieren ich es auch nur so.
     
  7. jokapu

    jokapu Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2021
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    81
    also "real" wird im Brühkopf bei Bezug 95-98°C angestrebt, aber diese Temperatur wird ja nichtauf dem Display angezeigt.

    mach doch zum testen einfach Große Sprünge vom der aktuellen Temp 5°C hoch und mal 5°C runter, allein um zu "lernen" in welche Richtung sich dann der Geschmack bewegt.

    ich habe am Anfang vor dem Probieren etwas saures (Zitrone) und etwas bitteres (tonic water :cool: ) probiert, einfach um nachher besser orten zu können wie der Espresso eigentlich schmeckt.
     
    OneMoreCup gefällt das.
  8. #8 OneMoreCup, 05.03.2021
    OneMoreCup

    OneMoreCup Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    11
    Ja das mit der Temperaturanzeige und dem Offset habe ich noch nicht ganz geschnuggelt, aber da wird es ja genug Lektüre zu geben.
     
  9. #9 Kaffeedruckbetankung, 05.03.2021
    Kaffeedruckbetankung

    Kaffeedruckbetankung Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2019
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    128
    das wäre schon deutlich zu hoch, es sollten eher 89-95, oder in der Regel sogar 90-94 sein, in denen man sich bewegt.
     
    FRAC42, Silas und honsl gefällt das.
  10. bdl2k

    bdl2k Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2020
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    80
    Hast du auch einen verbrannten/rauchigen Nachgeschmack? Könnte auch zu feiner Mahlgrad sein für die Bohnen. Vielleicht mal etwas gröber und mit 18,5-19g versuchen.
     
  11. #11 OneMoreCup, 05.03.2021
    OneMoreCup

    OneMoreCup Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    11
    Das werde ich auch mal probieren. Hatte nicht mehr auf dem Schirm, dass man auch über die Menge reguliert. Die Siebe dürften das auch fassen. Ich nehme an der Druck beim Tampern spielt jetzt nicht die ausschlaggebende Rolle, oder?

    Damit ist jetzt aber schon die Temperatur gemeint, die mir der PID auch anzeigt, richtig?
     
  12. #12 Kaffeedruckbetankung, 06.03.2021
    Kaffeedruckbetankung

    Kaffeedruckbetankung Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2019
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    128
    Theoretisch schon, praktisch wird die Temperatur aber ja nicht im Puck gemessen, sondern im/am Kessel und dann mit einem Wert die Brühtemperatur errechnet („Offset“). Da du aber direkt im Puck oder der Brühgruppe nicht messen kannst (ohne sehr teures Equipment), musst du dich daran orientieren. Dann nach Geschmack hoch und runter gehen.
     
  13. #13 Brew Springsteen, 06.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2021
    Brew Springsteen

    Brew Springsteen Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    1.519
    Ich vermute einfach mal, deine Bohnen sind verbrannt — sprich: für deinen Geschmack viel zu dunkel geröstet —, und es hat nichts mit dem Robusta-Anteil oder der Brühtemperatur zu tun. Du kannst auch 100 Prozent Robusta lecker rösten und zubereiten.
    Dagegen sprechen deine Durchlaufzeit und die Brew Ratio, die sind in Ordung.

    Wie sehen denn die Bohnen aus? Sind sie sehr dunkel und glänzen ölig? Riech mal an der Tüte rein. riecht das schon unangenehm verbrannt nach Gummireifen oder Aschenbecher? Nimm mal eine Bohne in den Mund und zerkaue sie. Schmeckts verbrannt? Dann ist es schlicht und ergreifend die zu dunkel geröstete Bohne, und es hat nichts — oder zumindest wenig — mit deinem Können oder Setting zu tun. Dann einfach heller geröstete Bohnen kaufen, am besten irgendwo dort, wo du sie als Espresso zubereitet probieren kannst. Dann weißt du, ob sie dir schmeckt, und du hast du einen Referenzgeschmack für zuhause auf der Zunge ...
    Verrate uns doch bitte der Vollständigkeit halber noch, welche Mühle du nutzt ...
     
    FRAC42, basti_k und Silas gefällt das.
  14. #14 OneMoreCup, 06.03.2021
    OneMoreCup

    OneMoreCup Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    11
    Ich gehe mal davon aus. Da fehlt bestimmt auch einfach die Erfahrung. Ich habe heute auch festgestellt, dass mein Ratio doch nicht so stimmt, wie ich das "gelesen" habe. :D Es dürfte also noch etwas Schmackes dazukommen.
    Ist eine Mischung, bei der ein Teil der Bohnen schon sehr dunkel ist. Man nimmt beim Schnuppern auch einen recht deutlichen "brandigen" Geruch wahr, also wird die dunkle Röstung schon ihren Anteil daran haben. Beim Zerkauen habe ich das allerdings nicht soo stark wahrgenommen.
    Das werde ich mal angehen. Die Bohnen sollen nur sehr dankbar in der Zubereitung sein und da ich schon öfters den Typ gelesen habe, erst einmal bei einer Bohne zu bleiben, damit zu experimentieren, um dann eine bessere Vergleichbarkeit zu haben, wollte ich zunächst mal damit arbeiten.
    Benutze eine Comandante. Aktuell allerdings noch ohne Clix.
     
    FRAC42 und Brew Springsteen gefällt das.
  15. #15 Brew Springsteen, 06.03.2021
    Brew Springsteen

    Brew Springsteen Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    1.519
    Der Tipp ist ja auch gut, wenn man weiß, wie die Bohnen schmecken können/sollen. Wenn man das nicht weiß, fehlt halt jede Vergleichbarkeit ...

    Und generell sind (nichtverbrannte) Mischungen ja auch gutmütiger als Single Origins. Wo wohnst du denn, vielleicht kann dir jemand einen guten Röster ums Eck empfehlen.
     
  16. #16 OneMoreCup, 06.03.2021
    OneMoreCup

    OneMoreCup Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    11
    Ich bin aus der Region Braunschweig - Wolfsburg. Wir haben hier ein paar (aus meiner Sicht) gute Third Wave Röster, bei denen ich auch schon relativ viel Brühkaffee gekauft als auch Espresso getrunken habe. Da werde ich mir aber demnächst hat auf jeden Fall mal eine Packung Espressobohnen holen, damit ich das geschmacklich auch einordnen kann.
     
    Brew Springsteen gefällt das.
  17. #17 Magista, 06.03.2021
    Magista

    Magista Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2020
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    45
  18. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.367
    Zustimmungen:
    1.401
    @OneMoreCup ja, wenn du 3rd Wave als Filter und Espresso magst, klingt es so als wären die Bohnen einfach zu dunkel für deinen Geschmack (für meinen auch). Du kannst gucken, ob du sie mit 89C oder gröberem Mahlgrad oder kürzerem Bezug (oder Kombination) besser trinken kannst oder du machst je aus nem single Shot einen Cappuccino (der schmeckt dann eher so nach Trinkschokolade) oder schenkst sie jemandem, der das mag. Ich würde eine der letzten beiden Varianten wählen ;)
     
    Saxaddict gefällt das.
  19. #19 OneMoreCup, 06.03.2021
    OneMoreCup

    OneMoreCup Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    11
    Schenken würde ich sie gerne jemanden; ich kenne nur leider niemanden, der einen Siebträger verwendet und ich fürchte fürs Herdkännchen sind die Bohnen nur bedingt geeignet. :)

    Ich werde aber auf jeden Fall mal versuchen etwas zu variieren. Ich gehe stark davon aus, dass ein (großer) Teil des Problems vor der Maschine steht und da noch einiges an Feinjustierung fehlt.
    Deswegen werde ich auch gerne noch einmal die empfohlene Lektüre lesen und ein bisschen ausprobieren. Das war ja der Grund für eine Maschine mit PID. Ich bin etwas "klassischeren" Röstungen, die ins schokoladig/nussige gehen, prinzipiell nicht abgeneigt, aber hier habe ich eben weder Schokolade noch Nüsse rausgeschmeckt. Aber die Geschmäcker sind ja zum Glück auch unterschiedlich. Ich kann auch den unglaublich torfigen Whiskys nichts abgewöhnen , aber das ist ein anderes Thema...

    Die Idee mit den Cappuccini habe ich auch schon versucht umzusetzen, aber beim Milchschäumen verhält es sich ähnlich wie mit dem Espressobeziehen. Fehlt noch etwas an Übung.:):p
     
    Magista gefällt das.
  20. #20 OneMoreCup, 06.03.2021
    OneMoreCup

    OneMoreCup Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    11
    Ich muss nochmal eine kurze Verständnisfrage stellen und hoffe das passt noch in den Beitrag, da es sich nur bedingt auf die Bohnensorte bezieht. Vielleicht im Mühlenbereich besser aufgehoben, aber ich versuche es mal.

    Dass man über die Dosis und den Mahlgrad den Flow und de Extraktion reguliert habe ich soweit verstanden. Bei einer Mühle wie der Comandante ist es aus meiner Sicht nicht ganz einfach den richtigen Mahlgrad zu finden, da ich z.B. bei 9 Klicks kein Tröpfchen beziehen kann, während es bei 11 Klicks doch recht zügig (also zu schnell) läuft. Bei 10 Klicks ist es immer noch nicht ideal, aber zumindest bekomme ich bei 18g In etwa 40g heraus... bei eine Bezugsdauer von etwa 30 Sekunden.

    Um noch etwas nachzujustieren müsste ich mir also vermutlich die RedClix besorgen oder - bis dahin - über die Dosis regulieren. Gibt es diesbezüglich vielleicht einen groben Anhaltspunkt, um welche Menge es dabei geht? Ich bin mir sicher, dass zurecht der Verweis auf verschiedene Parameter wie Bohnensorte, Röstung, Alter, Druck, (Luftfeuchtigkeit ;)) etc. kommt, aber reden wir eher von 0,5 g oder eher etwas Richtung 2 g?

    Ich kann heute nicht noch einen Espresso trinken, sonst hebe ich ab und wenn ich mich morgen noch mal ans Experimentieren mache, würde ich ungern zu weit in die eine oder andere Range starten. Aber keine Ahnung, ob man da überhaupt eine Empfehlung aussprechen kann oder ob es wie gesagt von zu vielen Faktoren abhängt.
     
Thema:

Erste Bohne - Frage zum Geschmack

Die Seite wird geladen...

Erste Bohne - Frage zum Geschmack - Ähnliche Themen

  1. Gute erste Bohne zum Anfangen?

    Gute erste Bohne zum Anfangen?: Hi, habe mir vor ein paar Tagen eine 9303er Gaggia Classic und eine Graef CM 800 zugelegt. Dazu hab ich mir aus dem Supermarkt eine Dose Illy...
  2. Rancilio Rocky / Bohnenversteck

    Rancilio Rocky / Bohnenversteck: Vielleicht ist es Euch schon mal aufgefallen, dass die Rancilio Rocky (beide Modelle, D und SD) ziemlich große Schraubenkanäle im Bereich des...
  3. Mahlgradverstellung mit vollem Bohnenbehälter?

    Mahlgradverstellung mit vollem Bohnenbehälter?: Hallo! Ich habe eine Lelit PL44 (Timer). In der Anleitung steht, dass man den Mahlgrad nur vorstellen sollte, wenn die Mühle leer ist oder gerade...
  4. Mahlgrad und Menge innerhalb 1kg Bohnen verstellen

    Mahlgrad und Menge innerhalb 1kg Bohnen verstellen: Hallo, Wenn ich 1kg Bohnen öffne und die passende Einstellung für Mahlgrad und Menge gefunden habe ist es so dass nach der halben Packung der...
  5. Die erste Bohne :)

    Die erste Bohne :): Hi! Ich bin ab Anfang nächster Woche stolzer Besitzer einer Bosch VeroBar AromaPro 100. Nun, bin ich wirklich alles andere als ein...