Erste Gehversuche....

Diskutiere Erste Gehversuche.... im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebes Forum, danke schon einmal, denn ich habe hier nur durch das Lesen bereits viel gelernt und mich für meine erste Maschine entscheiden...

  1. Sebas

    Sebas Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum,

    danke schon einmal, denn ich habe hier nur durch das Lesen bereits viel gelernt und mich für meine erste Maschine entscheiden können, welche heute morgen angekommen ist.
    Ich habe mir eine Ascaso Uno PID zusammen mit einer Mignon Specialita gegönnt.
    Ich bin gerade dabei die ersten Espressi zu ziehen und ein wenig zu probieren. Brauche allerdings mal eine kleine Pause, weil ich sonst noch ne Überdosis Koffein bekomme.
    Jetzt zu meinem Problem:
    Ich wiege 18g Kaffee ab und bekomme 45g raus bei einer Bezugszeit von 29,7s mit einer Preinfusion von 3s.
    Klingt jetzt irgendwie als wäre ich am Ziel angekommen. Nur leider steigt der Brühdruck auf etwa 11bar an.
    Jetzt bin ich mir nicht sicher was ich ändern soll. Denn das Ergebnis sieht erstmal nicht schlecht aus. Crema hat ne schöne Farbe und vom Geschmack ist es OK. Da ist bestimmt noch Luft nach oben. War erst etwas sehr sauer bei 92°C, aber bei 94°C ist es schon deutlich besser.
    Ich habe bis jetzt noch nicht soo viel mit dem Mahlgrad gespielt. Aber wenn ich jetzt wieder gröber mahle, ändern sich nicht dann alle anderen Parameter und ich kann wieder von vorne anfangen?
    Jetzt hatte ich soviel gelesen und gedacht ich wäre bereit und wüsste alles was ich brauche. Aber ich freue mich auf euer Feedback.
     
  2. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.253
    Zustimmungen:
    2.785
    Hast du schon mal am Überdruckventil (OPV) gedreht?
     
  3. Sebas

    Sebas Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe auch erst überlegt am OPV zu drehen, aber sollte der Druck nicht über den Mahlgrad gesteuert werden?
    Jetzt verunsichert mich zusätzlich noch, dass ich in einem Video zur Ascaso von Espressopool gehört hatte, wie der gute Mann sagte, dass ein Brühdruck von 11bar optimal wäre. Ist da was dran?
     
  4. #4 espressomo, 18.07.2019
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    239
    Ich würde am Anfang garnicht am OPV drehen, sondern rein über den Mahlgrad steuern. Erst später, wenn du Erfahrung hast, andere Röstungen probierst etc. kann man damit spielen. Sonst tust du dir echt keinen „Gefallen“.

    Warum (generell bei Vibrationspumpen) 11-12 bar Druck empfohlen wird verstehe ich auch nicht. Druck ist Druck...!? Habe die Frage hier im Forum auch schon mal gestellt- konnte mir aber niemand so genau beantworten. Ich habe nur festgestellt das ich bei meiner (Steel DUO PID) bei 8-9 bar richtig gute Ergebnisse erziele, runde echt gute Espressi - bei 11-12 bar sind die Ergebnisse meist zu bitter. Ich war/bin mit teils unsicher ob meine Anzeige für den Druck stimmt, ich muss das mal bei meinem Händler checken lassen...
     
    Brewbie gefällt das.
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.265
    Zustimmungen:
    8.177
    Sieht für mich aus, als seist Du auf dem richtigen Weg. Um den Brühdruck würde ich mir keine so großen Gedanken machen, wenn es geschmacklich passt. Diese akademische Betrachtung halte ich für nachrangig, wenn Du geschmacklich zufrieden bist.
     
    brrrt gefällt das.
  6. Sebas

    Sebas Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten!
    Hatte jetzt noch etwas am Mahlgrad gespielt, ich denke die Mühle muss noch etwas einlaufen. Espressi werden besser und das stimmt mich schon einmal positiv.
    Ich hab jetzt etwa 250g Gorilla Bohnen durchlaufen lassen und muss sagen, ich kauf mir nachher zunächst etwas richtig günstiges, bis ich da ankomme wo ich hin will.
    Ich hab jetzt noch eine Frage zur Ascaso. Ist die die programmierbare PID-Funktion nicht volumetrisch für die Bezüge?
    Ich hatte gerade mit der Waage einen Shot mit 42g programmiert, danach nichts mehr geändert und beim zweiten Shot komme ich bei 55g raus. Das ist meiner Meinung nach etwas viel Differenz. Oder kann das passieren? Ich bin mir sicher mein Tampdruck ist noch nicht konstant und meine Technik auch nicht.
    Allerdings kann ich mir bei einer volumetrischen Messung nicht vorstellen, dass eine Differenz von 13g Wasser tolerierbar ist. Oder liegt das am OPV, dass er unterschiedliche Mengen ausspuckt? Angenommen bei Versuch 1 gehen 13g Wasser mehr durch das OPV als bei Versuch 2. Anders ist mir das nicht zu erklären.
     
  7. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    494
  8. #8 espressomo, 18.07.2019
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    239
    Die ist volumetrisch, aber das ist nie 100% genau. Die Abweichung finde ich zu groß - bei mir passt es eigentlich immer. Hast du mal mit den gleichen Parametern zwei, drei Shots hintereinander probiert?

    Das mit den günstigen Bohnen klappt nicht. Wenn du alles perfekt eingestellt hast und dann auf eine andere Bohne wechselst, musst du Mahlgrad etc. wieder neu einstellen...
     
  9. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    494
    Mach das nicht. Alles was günstig ist, ist meistens so totgeröstet und alt, damit kann man nicht üben. Einfach weil es nicht (mehr) den richtigen Gegendruck erzeugt, um verwertbare und wiederholbare Werte zu bringen.
    Immer bedenken „shit in, shit out“.
    Edit: Und „das wichtigste ist die Bohne, dann die Bohne, die Bohne und dann Mühle und danach die Maschine“.
     
    Sekem, Konstantinos, vectis und 4 anderen gefällt das.
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.265
    Zustimmungen:
    8.177
    +1,
    das kann man nicht oft und deutlich genug sagen.
     
    Konstantinos, brrrt und Kaffeeblume gefällt das.
  11. #11 Kaffeeblume, 18.07.2019
    Kaffeeblume

    Kaffeeblume Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    24
    Definitiv! Ich hatte anfänglich den gleichen Ansatz die Technik mit billigen Bohnen zu verfeinern, und wenn der Ablauf passt auf vernünftige zurückzugreifen. Das war allerdings ein kollosaler Fehler - das Wasser rauscht bei gleichem Mahlgrad geradezu durch das gemahlene "Kaffee"-Pulver durch. Also besser gleich mit richtigen Bohnen testen, und wenn es noch nicht optimal ist herausfinden wie sich der Geschmack bei Änderung der Parameter verschiebt. Zur Not wird ein schlechter Shot mit Milch getrunken :)
     
    brrrt, cbr-ps und Senftl gefällt das.
  12. brrrt

    brrrt Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    683
    +1

    Meine Hauptmühle (Hopper) hat einiges an Totraum, welchen ich mal eine Zeit gesammelt habe. Brutal… wie shaisse das Zeugs reagiert, obwohl es vom Mahlgrad und von den Bohnen her identisch ist.

    …müssten mal über T-Shirts nachdenken. :D
     
    furkist, Sekem, Konstantinos und 2 anderen gefällt das.
  13. Sebas

    Sebas Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Wow, was für ein Feedback! =)
    Danke an Alle!
    Ich werde jetzt erstmal probieren den Druck zu ignorieren, weil das sonst alles nicht hin haut.
    Bei 8-9bar läuft das Zeug in ~15s durch. Das kann irgendwie nicht sein. Bei 11 bar hingegen krieg ich in etwa 50g in 30s.
    Mein Problem ist nun ich bin schon bei meiner zweiten Bohne. Hätte ich mir mal zumindest ein größeres Gebinde einer Sorte bestellt :(.
    Gibt es einen "günstigen" mit dem es sich Lohnt zu üben? Ich dachte da an Lavazza und Ähnliche. Hauptsache er ist erstmal Verfügbar, auf die Frische der Bohnen müsste ich natürlich achten, also keine Bohne älter als 3 Monate.
    Nochmals vielen Dank für dieses tolle Feedback!
     
  14. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    494
    Langen Kaffee oder Ciocco von Kaffee-Nudel Beispielsweise.
     
  15. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.253
    Zustimmungen:
    2.785
    Parotta Delizioso oder Gran Crema z.B.

    Zum Druck: Wenn der bei einem Verhältnis von 1:2,5 (18 g Kaffeemehl, 45 g Getränk) bereits bei 11 - 12 bar liegt, macht es ja keinen Sinn grober zu mahlen, um den Druck zu senken, da dann das Verhältnis sich ja weiter Richtung 1:3 oder noch wässriger ändern würde. Daher schlug ich vor, das OVP einzustellen (auf 9 oder 10 bar). Macht aber natürlich keinen Sinn, solange du schlechte und vermutlich alte Bohne benutzt.
     
  16. #16 Brewbie, 18.07.2019
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    213
    Ist doch dufte! 18 zu 45 in 30 Sekunden ist doch astrein, insbesondere, wenn es Dir auch noch schmeckt. Du könntest den Mahlgrad einen Hauch gröber stellen und etwas kürzer beziehen z. B., um den Druck zu reduzieren - aber warum?

    Probieren, probieren, probieren, bis Du da bist, wo es Dir am besten gefällt; alle Werte sind immer nur Richtwerte
     
    espressomo gefällt das.
  17. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    877
    Wenn du einen Lavazza Cremoso um die 3 Monate alt findest, kannst du mit dem erst mal üben. Der "funktioniert" immerhin, d.h. das Kaffeemehl baut vernünftigen Druck auf, es kommt eine schöne dicke Crema zustande und er schmeckt okay. Ich würde da keine zu großen Erwartungen haben udn mich nicht irritieren lassen, wenn er mal etwas bitter wird, aber zum Üben könnte ich ihn im Gegensatz zu sämtlichen anderen Supermarktbohnen (ich habe natürlich nicht alle, aber in der Anfangszeit doch einige probiert) gerade noch empfehlen ;)
     
  18. #18 Kaffeeblume, 18.07.2019
    Kaffeeblume

    Kaffeeblume Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    24
    Je nach dem ob du online bestellen würdest (oder in München wohnst) kann ich auch den Kaffee von Fausto empfehlen: https://www.fausto-kaffee.de/Espresso.html
    Da ist das Preis-Leistungs-Verhältnis meiner Meinung nach sehr stimmig und somit gut zum Üben geeignet :)
     
    cbr-ps gefällt das.
  19. Sebas

    Sebas Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich werde heute Abend mal schauen ob ich den finde.
    Wollte eigentlich nicht im Internet bestellen und komme leider "nur" aus Düsseldorf. Aber falls Plan A nicht klappt habe ich eine Rösterei in der Nähe gefunden, die ich dann mal die Tage besuchen werde.
     
  20. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.265
    Zustimmungen:
    8.177
    Wieso „nur“? „Die Kaffee“ in Düsseldorf hat z.B. gute dunkle Röstungen. Dürfte auf jedem Fall erfolgversprechender sein als Industrieröstungen.
    Schvarz gäbe es z.B. auch noch, in der Oststraße bin ich neulich bei nem Röster vorbeigelaufen und hier dürfte sich auch noch der ein oder andere weitere Hinweis finden lassen: Das Ergebnis der Suchanfrage: düsseldorf | Kaffee-Netz - Die Community rund ums Thema Kaffee
     
    Kaffeeblume und Senftl gefällt das.
Thema:

Erste Gehversuche....

Die Seite wird geladen...

Erste Gehversuche.... - Ähnliche Themen

  1. [Mühle] Quamar M80E erstes Model

    [Mühle] Quamar M80E erstes Model: Hallo, Wie der Titel schon sagt, suche ich eine Quamar M80E erstes model mit dem grauen display. Qua Farbe wäre alu poliert oder schwarz...
  2. Hilfe: neue ECM erste versuche,Grundwissen Menge 1er und 2er Sieb

    Hilfe: neue ECM erste versuche,Grundwissen Menge 1er und 2er Sieb: Hallo zusammen, und wieder ein Anfänger :) ich habe mich aber die letzten Tag viel reingelesen - vor allem gestern - inkl. intensiven Tests :)...
  3. Erste Siebträgermaschine & Mühle

    Erste Siebträgermaschine & Mühle: Erstmal ein freundliches Hallo an alle! Ich war neulich mal wieder in Italien und musste erneut feststellen, dass der Espresso aus meiner...
  4. Erste Siebträgermaschine

    Erste Siebträgermaschine: Hallo liebe Leute, ich bin nun mittlerweile davon überzeugt, eine Siebträger zu erwerben. Meine Vorstellunge sind folgende: - Zweikreiser - PID...
  5. Erste Siebträgermaschine+Mühle

    Erste Siebträgermaschine+Mühle: Hallo, Ich möchte mir eine Siebträgermaschine und eine (elektrische) Mühle anschaffen. Mein Budget liegt bei max. 600-800€ für beides - eben...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden