Erste Schritte - Anfänger hofft auf Hilfe :)

Diskutiere Erste Schritte - Anfänger hofft auf Hilfe :) im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebe Kaffee-Netz Community, nicht zuletzt inspiriert durch die tollen Diskussionen hier habe ich mir jetzt den Traum meines ersten...

  1. #1 Ratatazonk, 23.05.2019
    Ratatazonk

    Ratatazonk Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Hallo liebe Kaffee-Netz Community,

    nicht zuletzt inspiriert durch die tollen Diskussionen hier habe ich mir jetzt den Traum meines ersten Siebträgers erfüllt :) (siehe Foto der bescheidenen Starterecke :))

    Hier mache ich gerade die ersten Schritte und habe ein paar Fragen, die mir vielleicht ein "alter Hase" beantworten könnte:

    Hier ein Video meines letzten Extraktionsversuchs ...



    Am Ende kommen aus knapp 18 g Kaffeemehl ca. 50 g Espresso - das scheint mir relativ viel. Geschmacklich finde ich das ganze gar nicht so schlecht.

    Mein Impuls wäre jetzt gewesen feiner zu mahlen - wie ihr aber auch sehen könnt ist ein Teil des Wassers am oberrand des Siebträgers in die Ablaufschüssel gelaufen - heisst das nicht, dass der Widerstand zu hoch war und ich alles nur noch schlimmer mache mit nem feineren Mahlgrad?

    Ich habe dann den Siebträger noch etwas "fester" (weiter nach rechts drehen) eingespannt - der Effekt war dann, dass der Puk oben am Siebträger hing und man die Schraube gesehen hat... Eigentlich reicht es den Siebträger lose einzurasten (sprich ohne kraft) oder? Bei meinen vorherigen Extraktionen war es auch oft so, dass noch Kaffeemehl aus dem Siebträger kam wenn ich danach geflusht habe und ich musst mit nem Lappen drüber wischen um das Problem zu lösen - was wäre denn da ein Lösungsansatz?

    Außerdem: Hättet ihr den Extraktionsvorgang auch an dieser Stelle beendet oder früher / später?

    Danke schon jetzt für eure Antworten & VG

    Ratatazonk
     

    Anhänge:

  2. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    286
    Hallo Ratatazonk, so von Anfänger zu Anfänger mit der selben Maschine (seit Februar) kann Ich dir zumindest erstmal sagen das sich das mit dem „Wasser läuft vorbei“ nach einer Weile legt (passierte bei mir die ersten Male auch so). Wahrscheinlich muss erst die Dichtung etwas „eingearbeitet“ werden. (Falls falscher Zusammenhang bitte korrigieren :confused:).

    Einfach erstmal weitermachen. Helfen könnte die Maschine mit nur leicht eingespanntem Siebträger aufheizen lassen (vielleicht auch mal so 20-30 Minuten) und ruhig etwas mutiger beim einspannen vorgehen.

    Wenn das dann richtig passt, merkst du ein „zu fein gemahlen“ ganz sicher: kommt nirgendwo was raus. Kein Wasser überm Siebträger und kein Espresso drunter. Wie beim rückspülen mit Blindsieb.

    Wohl erst dann, wenn das Thema abgehakt ist, ist es Zielführend sich mit der Thematik Mahlgrad, Menge und Geschmack genauer zu beschäftigen.

    Da brauchts dann aber wohl noch etwas mehr Infos, bevor da jemand erfahreneres richtig Beraten kann.

    So, dann viel spass beim Werkeln und nicht entmutigen lassen.;):)
     
  3. #3 fagiolo, 24.05.2019
    fagiolo

    fagiolo Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Ratatazonk,

    Schön, dass dir dein Kaffee mit einem Brühverhältnis von 2,77:1 schon schmeckt!

    Probiere am besten weiter aus, welches Brühverhältnis dir für diese Kaffeebohnen am meisten zusagt. Meine Erfahrung ist, dass bei Kaffeemischungen (Blends), die Robusta-Bohnen enthalten und italienisch/dunkler geröstet sind, ab einem Brühverhältnis größer 2:1 (also z.B. bei >36g in der Tasse bei einer Dosis von 18g Kaffeemehl) meist zu viele Bitterstoffe gelöst werden.

    Hellere Röstgrade mit 100% Arabica Bohnen schmecken nach meiner Erfahrung hingegen bei einem Brühverhältnis von 2:1 häufig etwas unangenehm. Starte hier z.B. mal mit 2,5:1.

    Aber letztlich sind das alles nur grobe Faustregeln. Ausnahmen bestätigen ständig diese Regeln ;).

    Mit einem höheren Brühverhältnis können mehr Aromen gelöst und mehr Klarheit bewirkt werden, mit einem niedrigerem Brühverhältnis erhält man hingegen mehr Stärke und Körper.

    Falls du mal was von einem Profi dazu lesen möchtest, siehe hier.
     
  4. Mirre

    Mirre Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2015
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    319
    Evtl nicht ganz passend zu dem Thema, aber warum bleibt das Manometer auf Null stehen?

    Grüße
     
  5. #5 wurzelwaerk, 24.05.2019
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    1.233
    Das Wasser, was da tropft, sollte nicht sein - Siebträger fest einspannen, das muss ca. 9-11bar standhalten.

    50ml ist für 18g zuviel für einen Espresso.
    Sobald das Blonding einsetzt Bezug beenden.

    Das Manometer im Hintergrund wird lt. der Skala der Kesseldruck sein. Ist die Gute ev. noch garnicht fertig aufgeheizt?
     
  6. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    286
    Das ist für den Seviceboiler/Dampfkessel und den hat er demnach nicht eingeschaltet.;)
    Ist eine Pro300 = Dualboiler.
     
    Mirre und wurzelwaerk gefällt das.
  7. #7 fagiolo, 24.05.2019
    fagiolo

    fagiolo Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    14
    Also das soll nie passieren.

    Welche Siebgröße verwendest du? Wenn du den Siebträger samt Kaffeemehl einhängst und ohne Kaffeebezug wieder aushängst, siehst du dann auch den Abdruck der Schraube?

    Der Siebträger sollte fest sein, aber nicht "überspannt" werden. I.d.R. geht das Festziehen ohne Kraftaufwand, vor allem bei einer neuen Brühgruppendichtung wie du sie mit deiner Maschine hast.

    Sitzt deine Gruppendichtung evtl. nicht richtig drin?
     
  8. Mirre

    Mirre Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2015
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    319
    Vielen Dank für die Aufklärung!
     
  9. #9 Ratatazonk, 24.05.2019
    Ratatazonk

    Ratatazonk Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Hey Zusammen & vielen Dank für die Rückmeldungen!

    Ja das Manometer steht auf 0 weil ich ja aktuell "nur" Espresso beziehe sprich den Dampfkessel auslasse.

    Das mit der Tropferei hat aufgehört seitdem ich den Siebträger etwas fester einspanne, bzw ich habe ein paar mal mit dem Blindsieb gespült am Anfang tropfte es auch da an der Seite raus, inzwischen hat es aufgehört!

    Die Schraube sah man nur nach dem Bezug wenn ich das Sieb (nehme das Doppelsieb und den Doppelsiebträger) einfach nur ein und ausspanne gibt es keinen Abdruck! Wenn jetzt aber alles durchgelaufen ist habe ich immer etwas Kaffee oben am Auslauf der Maschine hängen - flushe sie dann durch und wische oben drüber dann ist alles wieder schön sauber - ist das immer so?

    Inzwischen schaffe ich es auch ca. 30 g zu produzieren und das auch in ca. 35 Sekunden (wobei die ersten 6 Sekunden gar nichts kommt und die soll man ja nur halb einrechnen - oder?). Geschmacklich find ich das ganze noch nicht so Bombe - bezugnehmend auf das Video wann war denn da eurer Meinung nach das Blonding?

    Heute habe ich weitere 5 Testbezüge erstellt - was mich hier gewundert hat ist, dass es aus dem Doppelsiebträger mehrfach erst auf der einen und dann erst nach einigen Sekunden erst auf der anderen Seite rauskam - fürchte das spricht für Channeling oder hat jemand sonst eine gute Idee?
     
  10. #10 wurzelwaerk, 24.05.2019
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    1.233
    Das kann durchaus normal sein, bei Channeling kriegst Du keinen guten Espresso, wird zu wässrig.
    Schau Dir mal Videos von Bezügen mit bodenlosem Siebträger an, dann siehst Du, dass es an den Rändern ungleichmäßig beginnt und sich erst dann zur Mitte hin vereint.
    Daher Dein Start mal links mal rechts am Doppelauslauf.
     
  11. #11 Ratatazonk, 24.05.2019
    Ratatazonk

    Ratatazonk Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Ah Ok,

    ja der bodenlose Siebträger steht auf jeden Fall auch schon auf der Wunschliste :D ist eigentlich egal was man da nimmt oder? Also E51 Brühgruppe klaro aber ansonsten kann man da nicht viel verkehrt machen oder?

    Beim Tampen ist bei mir immer noch eine kleine Schicht "Bröckel" oben drauf, wenn ich dann nachtampe ist´s weg aber das ist unabhängig vom Druck den ich ausübe (denke ich) - so vom Bauchgefühl wie fest oder nicht fest muss ich denn da drücken? Habe mal "15 kg" gelesen aber damit kann ich irgendwie mäßig viel anfangen :D

    VG
     
  12. Mirre

    Mirre Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2015
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    319
    Klingt gut und ist auch richtig. Das Kaffeemehl wird bei der Preinfusion durch das Wasser aufgequollen und da es nur in Richtung Dusche quellen kann, hast Du nach dem Bezug ein leichten Abdruck der Schraube. Flushen, wischen und gut ist.
     
  13. Mirre

    Mirre Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2015
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    319
    Im Grunde nicht: Hier mal ein bodenloser ST von ECM inkl. 21 Gramm Sieb: Siebträger bodenlos für E61 Gruppen der passt auf alle Fälle bei DIr. Profitec ist die Schwester von ECM ;)

    Wenn Du getampt hast, lass den Tamper drauf und drehe diesen in eine Richtung ein paar Mal. Das nennt sich polieren und die Oberfläche wird Glatt wie ein Kinderpo (wenn ich das so sagen darf) :D
     
  14. #14 wurzelwaerk, 24.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2019
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    1.233
    Du meintest sicher E61? E51 ist mir noch nicht untergekommen.
    E61 ist nur ein Durchmesser der Brühgruppe, genormt bzgl. Siebträger ist da leider nicht viel. Es gibt recht unterschiedlich geformte Nasen des Bajonetts.
    Du kannst probieren, besser wäre es direkt nach einem ST für Deine Maschine zu suchen.

    Die Bröckel obendrauf nach dem tampen kommen vom Rand, ist nicht wild.
    Kannst Du durch nochmaliges aufsetzen/drehen des Tampers bügeln, muss man aber nicht.
    Zum Druck beim tampen gibt es viele Philosophien - etwas überbewertet, Hauptsache gleichmäßig (um für Dich Konstanz drin zu haben in dem Faktor) und gerade.
     
    Mirre gefällt das.
  15. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    286
    @Mirre : Kein Problem, soweit kenn Ich mich mit der Maschine ja zum Glück schon aus mittlerweile.:D

    Hi, das ist doch schonmal was. :)

    Da du das Video erstellt hast als der Siebträger noch nicht richtig sass, nützt dieses nichts für darauf fussende Analysen.

    Das könnte auch einfach an einer schief stehende Maschine/Tisch liegen.
    Oder am Siebträger und Auslauf an sich und wäre nicht schlimm.

    Ausschliessen solltest du jedoch lieber schiefes tampen oder ungleichmässig verteiltes Mahlgut. Denn das wäre dann schlecht.:confused:
    Der genaue Druck beim tampen ist auch nicht wichtig, sondern nur das es immer gleichmässig stark erfolgt.;)

    Zum Bodenlosen: passen würden wohl die von ECM, aber die sind recht teuer.
    Nach „No Name“ könntest du aber so ziemlich jeden Händler fragen der Profitec+ECM führt.
     
  16. #16 Ratatazonk, 24.05.2019
    Ratatazonk

    Ratatazonk Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Hier mal das zumindest optisch beste Ergebnis des Tages - ich finde aber, dass retrospektiv für mich das ganze schon nach 25 Sekunden deutlich heller wird?

    Wann hättet ihr denn den Bezug gestoppt?



    Jetzt aktuell stimmt die 30 Sekunden ca. 30 Gramm Ratio ganz in Ordnung - ich finde aber, dass der Espresso insgesamt etwas langweilig schmeckt. Da ich aktuell mit 16 Gramm gearbeitet habe wäre etwas gröber und 18 Gramm ein Lösungsansatz - oder?

    Und der ECM bodenlose ST von Mirre sieht ziemlich günstig in Relation zu dem was ich sonst so im Internet sehe aus ? Aber hast du gute Erfahrungen damit? Preis ist erstmal relativ egal hauptsache es passt und ich ärger mich nicht mit "mäßiger Hardware" rum :)
     
  17. Mirre

    Mirre Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2015
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    319
    Mahlgrad würde ich lassen und auf 18g erhöhen. Schauen wie die Ratio ausfällt. Zu wenig in der Tasse, minimal = 0,1er 0,2er Schritt gröber und dann noch ein shot machen. Zeit bleibt natürlich bei 25-30 Sek. Geschmack muss natürlich auch passen, aber da ist ja jeder Gaumen anders.

    Der Bodenlose wird bei deiner Maschine passen. Es gibt bei den Siebträgern Unterschiede in der dicke der Flanken - wurde ja schon gesagt oder?

    Das Blonding siehst Du in der Tasse am besten, meiner Meinung nach. Die Farbe des Strahls verändert sich rapide zum sehr hellen.

    Ich gehe davon aus, dass wenn Du auf 18g erhöhst viel mehr Geschmack haben wirst.
     
    Senftl gefällt das.
  18. #18 fagiolo, 24.05.2019
    fagiolo

    fagiolo Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    14
    Ich konnte mir das Video aufgrund meiner aktuellen Internetverbindung nicht ansehen, aber vielleicht ist der Kaffee nun unterextrahiert? Wie verändert sich der Geschmack, wenn du 34g, 38g, 42g in die Tasse laufen lässt? Ich vermute, du musst dann auch wieder etwas gröber mahlen.
     
    Senftl gefällt das.
Thema:

Erste Schritte - Anfänger hofft auf Hilfe :)

Die Seite wird geladen...

Erste Schritte - Anfänger hofft auf Hilfe :) - Ähnliche Themen

  1. Gaggia New Classic Instandhaltung

    Gaggia New Classic Instandhaltung: Hallo allerseits Im Laufe dieser Woche werde ich erstmals Kaffee mit einer Siebträgermaschine machen. Ich habe mir eine Gaggia New Classic und...
  2. [Mühle] Quamar M80E erstes Model

    [Mühle] Quamar M80E erstes Model: Hallo, Wie der Titel schon sagt, suche ich eine Quamar M80E erstes model mit dem grauen display. Qua Farbe wäre alu poliert oder schwarz...
  3. Bezzera Hobby überhitzt - Hilfe

    Bezzera Hobby überhitzt - Hilfe: Hallo, unsere geliebte Bezzera Hobby heizt, das grüne Licht geht nicht an und sie hört nicht mehr auf zu heizen. Der Druckschlauch (49) ist dann...
  4. Hilfe: neue ECM erste versuche,Grundwissen Menge 1er und 2er Sieb

    Hilfe: neue ECM erste versuche,Grundwissen Menge 1er und 2er Sieb: Hallo zusammen, und wieder ein Anfänger :) ich habe mich aber die letzten Tag viel reingelesen - vor allem gestern - inkl. intensiven Tests :)...
  5. Hilfe, Oscar 2 zieht kein Wasser mehr

    Hilfe, Oscar 2 zieht kein Wasser mehr: Hallo, mal wieder, ich brauche eure Hilfe. Ich schildere eben mal was los ist: meine Frau hat heute morgen noch zwei Cappuccini zubereitet, als...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden