Erster Siebträgermaschine gesucht

Diskutiere Erster Siebträgermaschine gesucht im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, Nachdem ich nun reichlich überlegt habe und meine Entscheidung nun getroffen habe möchte ich mir nun einen siebtrager anschaffen....

  1. #1 Kubikfranz, 14.01.2022
    Kubikfranz

    Kubikfranz Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2021
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    6
    Hallo zusammen,

    Nachdem ich nun reichlich überlegt habe und meine Entscheidung nun getroffen habe möchte ich mir nun einen siebtrager anschaffen. Eine Mühle wurde diese Woche bereits gekauft und wird jetzt erstmal für eine bialetti benutzt, die Mühle ist die x54 von mahlkonig.

    Ich suche hierzu jetzt die passende bzw eine passende Maschine. Ich habe gesehen dass die Siebträger teilweise in unterschiedlichen Größen zu haben sind (Grammzahl), hier hätte ich gerne einen Recht großen zweier um einen doppelten Espresso von so 40/45 Gramm zu ziehen wenn möglich. Des weiteren werde ich öfter Cafe crema machen, Milchtränke trinken meine Freundin und ich seeeeeehr selten, ein Kumpel trinkt das, aber der kommt mir selten. Wir trinken schwarz.


    Welche Getränke sollen es werden:
    [X ] Espresso doppelt, extrem selten Cappuccino
    [X ] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    [ ] Schümli / Cafe Crème wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti
    [ ] sonstiges: _____________
    Falls bekannt: Röstungspräferenzen?
    Kein Plan davon

    Budget für die Espressomaschine : so viel wie nötig, so wenig wie möglich

    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    Schwer zu sagen, in der Woche würde ich von 3-5 Espresso ausgehen, am Wochenende vllt mehr, vllt gleich, manchmal halt Cappuccino

    Anteil Milchgetränke in %:
    5 %

    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden?

    nein

    Charakter: Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)?
    Kann ich noch nichts zu sagen....

    Was wäre Dir sonst wichtig?
    Ich denke eine 58er brühgruppe wäre schön und halt ei

    Nutzungsprofil: Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben? Meine Frau und ich
    Nutzung im Büro oder privat / beides? privat

    Sonstiges:
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? Nein
    Ist das für Dich relevant? Nein

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren?
    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken? Das ist so ein Punkt, über den ich noch nicht im Klaren bin. Derzeit genieße ich den Luxus, das die Kapsel in Sekunden fertig ist. Allerdings bleibt der Genuss aus. Mit einer Zeitschaltuhr könnte ich notfalls leben. Ich wäre aber nicht böse, wenn die Heizphase kurz ist.


    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.
    X => will ich
    O => gerne, aber kein muss

    [X] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [ ] Energieeffizient / stromsparend
    [O] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [X] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug
    [O] Aufheizzeiten relevant?
    bis zu 30 min, je nach System. Aufheizzeiten unter 5 min. sind nur Werbeversprechen, weil das ganze System auf Temperatur kommen muss, nicht nur das Kesselchen.
    falls ja: 5 - 10min [ ] . kleiner 20min [ ] . deutlich kleiner als (E61-typische) 30min [ ]
    [O] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [X] Wasserbezug für Tee / Americano
    [ ] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) ________
    [ ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich)_____________
    [ ] Kippventile
    [ ] Drehventile
    [ ] Flow- / Pressure-Profiling
    [X] Wartungsarm
    [ ] DIY-freundlich
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Temperatursurfen
    [ ] Farbig oder Chromwürfel / Design
    [X} Sonstiges, was Dir wichtig ist:, gute Verarbeitung, zuverlässig, pflegeleicht, hübsch anzusehen ;-) , Shottimer wäre nett, muss aber nicht sein


    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien)
    _______________________________________
    zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten
    ja, zumindest theoretisch

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung
    nein
     
  2. #2 EspressoDoc, 14.01.2022
    EspressoDoc

    EspressoDoc Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2021
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    1.051
    Schau dir mal die Ascaso Steel Uno PID an. Hat eigentlich alles was du brauchst. Klar, PID. Schnelle Aufheizzeit, da Thermoblock. Milchbedarf ist zu vernachlässigen, weshalb dir die Uno ausreichen wird. Sei dir bewusst, dass neben der Anschaffung der Maschine v.a. die Anschaffung der Bohne ausschlaggebend für eine handfeste Espressozubereitung ist. Lass dich hier unter der Rubrik „Ich trinke gerade diesen Espresso“ gerne inspirieren und kaufe IMMER röstfrische Bohnen, ja, auch zum üben ;-)
     
    Kaffee_Eumel gefällt das.
  3. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    1.267
    Das sind nicht die Siebträger, sondern die Siebe. Die sind jedoch austauschbar. Günstige 18-20g Siebe für Dopios deiner gewünschten Größe gibt es für 6€ zum Nachrüsten, Premium Siebe sind bei 20-25€. Siebgrößen bitte nicht bei der Wahl des ST heranziehen.

    Einkreiser oder Single Thermoblock.

    Warum? Single Espressi braucht ihr nicht, das LM1 Sieb ist also sowieso raus. Hast du spezielles Zubehör im Blick, weshalb eine 57er Gruppe rausfallen würde?

    Thermoblock: 5-10 Minuten, Einkreiser: 15-20 Minuten.

    Beschränkt günstige (<1000€ nehme ich einfach mal an) Einkreiser auf die Lelits.
    In Sachen Thermoblock ist noch Quickmill 3130 und Ascaso Dream PID drin. Mit etwas Budgeterweiterung auch noch Steel Uno PID.

    Warum? Du willst doch eh fast nie schäumen. Zusätzlicher Dampfboiler braucht deutlich mehr Strom und die Anschaffungskosten steigen um mindestens ~500€ für einen PID Dualboiler.
    30-45 Sekunden Wartezeit bei dem Schäumen ab und zu, dann sparst du dir die 500-1000€.

    Erfolgt bei Einkreisern / TB generell nur über Brühgruppe oder Dampflanze. Einkreiser mit Heißwasserauslass gibt es nicht.

    Ansichtssache, gib mal Beispiele.

    =======================

    Zusammenfassung:
    Einkreiser:
    Meiner Meinung nach reicht eine Lelit PL41TEM völlig aus. Willst du unbedingt eine 58er BG bist du bei PL41PlusT. Brauchst du aber bei deinem Bedarf (keine Single Shots) nicht. Soll Präinfusion und Shottimer dabei sein bist du bei PL81T(57mm BG) bzw PL91T(58mm BG).

    Thermoblock:
    Gerade bei geringem Verbrauch gut, da kein stehendes Wasser im Kessel ist.
    Ascaso Dream / Steel Uno PID, Quickmill 3130.

    Dualboiler:
    Brauchst du bei 5% Milchschaum absolut nicht, ist jedoch die einzige Lösung, wenn Heißwasserauslass und gleichzeitiges Schäumen unbedingt drin sein sollen. Wenn dann einer mit abschaltbarem Dampfboiler. Dann bist du aber in Sachen Budget bei 1100-1500€.
     
    jala01 und Lancer gefällt das.
  4. #4 Kubikfranz, 14.01.2022
    Kubikfranz

    Kubikfranz Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2021
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    6
    Das mit den Bohnen ist klar und die werden sich jetzt ausschließlich frisch hier beim lokalen Röster gekauft und mit der bis jetzt tollen Mühle gemahlen. :) Daran soll es nicht scheitern. Die Maschine sieht gut aus und kommt in die nähere Auswahl.

    Zum zweiten Beitrag: wie gesagt ich habe nicht viel Ahnung bis jetzt und dachte, da 58 mm Norm ist (hab ich Mal gehört!) Gibt es da mehr Zubehörauswahl. Aber dann würde auch 57 gehen, klaro, wichtiger sind mir da größere Siebe aber das scheint ja kein Thema zu sein zum Austausch.

    Ich denke ich würde dann eher eine Maschine nehmen ohne gleichzeitigen Dampfbezug bwiendu schriebst.
     
  5. #5 grosserbrauner, 14.01.2022
    grosserbrauner

    grosserbrauner Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Hatte mit sehr ähnlichen Anforderungen (bei uns mehr Milchgetränke) ebenfalls die Entscheidung für den ersten Siebträger zu treffen und mich relativ umfangreich mit dem Thema in der Theorie beschäftigt. Eric00 hat alles super zusammengefasst, dem ist wenig hinzuzufügen. Mit deinem geringen Anteil an Milchgetränken und dem Wunsch nach kurzer Aufheizzeit würde ich je ebenfalls einen Einkreiser mit Thermoblock empfehlen. Mit Quickmill habe ich mich nicht befasst, die beiden Ascaso mit der Dream PID und der Steel Uno PID 2x live angesehen. Aussehen der Dream ist eher retro und vielleicht schöner (wirklich Geschmackssache), die Steel Uno ist meiner Meinung nach für den täglichen Gebrauch deutlich besser gelöst in punkto Tropfschale, Überlauf und Tassenablage. Bei eurem geringen Wochenbedarf ist das aber vielleicht zu vernachlässigen. Technisch sind beide gleich. Vielleicht helfen dir meine Überlegungen für die Lelit Victoria und gegen die Ascaso auch weiter. Sind im entsprechenden Thread hier: Lelit VIP Line - Zwei neue High-End Einkreiser Grace and Victoria.
     
    Kubikfranz gefällt das.
  6. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    1.267
    Formulieren wir es mal so: du kriegst sämtliches Zubehör, welches man sich im normalen Preisrahmen kaufen wollen möchte, auch für 57mm (Präzisionssiebe / Duschsiebe von IMS, präziser Tamper, Puck Screen, Distributor,..), aber du kannst nicht wie bei einem 58mm Siebträger ~300€ für einen Tamper ausgeben. :)

    Einzige Ausnahme ist das LM1 Sieb, was gerne für einzelne 7g - Espressi verwendet wird - wenn aber größtenteils doppelte Shots an der Tagesordnung stehen und kein sehr teures, exotisches Zubehör, benötigt wird, reicht eine 57mm Brühgruppe mehr als aus. Bei Lelit spart dir das etwa 150€. Andere Vorteile hat die 58mm BG nicht, Ergebnis einer 57er ist identisch.
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
  7. #7 Kubikfranz, 14.01.2022
    Kubikfranz

    Kubikfranz Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2021
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    6
    Perfekt, danke dir. Ich denke ich kann es dann wirklich bei einer 57er belassen wenn ich dadurch etwas sparen kann, weil ich 300 Euro für einen Tamper nicht ausgeben will. Zumindest aktuell. XD Ich gucke mal wo ich hier in Düsseldorf einen Händler finde der vllt. eine von den genannten Maschinen vor Ort hat zum Testen (Espresso Perfetto fällt raus, der Laden ist finde ich eine Katastrophe) und dann entscheide ich mich.
     
  8. #8 Dale B. Cooper, 14.01.2022
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.598
    Zustimmungen:
    3.356
    das LM Sieb braucht man nicht. Bislang hab ich auf allen meiner inzwischen 8 Espressomaschinen perfekte single Shots in den Einer-Sieben gemacht.

    Man muss halt die Bezugsmenge an die Siebgröße anpassen, so schwer ist das nicht. Irgendwelche Anfänger lassen sich sowas gerne von erfolgreichen Anfängern, die ihr Equipment 3 Monate vorher gekauft haben erzählen.
     
    Lancer gefällt das.
  9. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    1.267
    Gerade geschaut - Sweetcafe hat sämtliche genannten Lelits (PL41TEM, PL41PlusT, PL81T, PL91T) auf Lager, wenn auch ~100€ teurer als andere Händler im Internet. Ascaso und Quickmill führen sie auch, wenn auch aktuell die relevanten Modelle nicht gelistet sind. Evtl können sie aber bei Nachfrage ein Modell ordern.

    In Düsseldorf hast du übrigens eine Top Röster-Auswahl! :) Geh Anfangs zu einem Röster, trink einen Espresso, wenn er schmeckt nimm dir ein halbes Kilo mit und Versuche zu Hause den Espresso "nachzubauen". Rösterei Vier, Schvarz, Die Kaffee und Kaffeehandwerk Pempelfort fallen mir da direkt ein.
     
    Lancer gefällt das.
  10. #10 Kaffee_Eumel, 15.01.2022
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    995
    Neben der Uni PID gibt es auch die Dream PID, gleiche Technik, anderes Gehäuse. Von Quickmill die 3130, auch eigentlich gleich ausgestattet, mit anderer Formsprache.
     
  11. #11 Apoc991, 15.01.2022
    Apoc991

    Apoc991 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    353
    Zum Cafe Crema möchte ich noch etwas sagen. Es gibt da ja grundsätzlich unterschiedliche Verfahren, wobei meiner Meinung nach nur das wirklich zielführend ist bei dem der Mahlgrad und die Dosis der Bezugsmenge angepasst wird. Bei der X54 mit ihren wohl 8g Totraum heißt das, dass man pro Umstellung auf Schümli / Cafe Creme 16g Kaffee wegwerfen müsste.
    Eine 2. Mühle oder Americano (Wasser dann mit dem Wasserkocher zufügen) wären da wohl zielführender.
    Die Milch kann man übrigens zur Not auch super mit einer günstigen French Press schäumen.

    Zum Rest hast Du ja schon super Tipps bekommen.
     
    Eric00 gefällt das.
  12. #12 Kubikfranz, 15.01.2022
    Kubikfranz

    Kubikfranz Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2021
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    6
    Schvarz kenne ich, die sind super, die anderen bislang nicht, ich werde da aber schonmal hin weil ich ja mit der BIaletti auch schon guten Kaffee trinken möchte bis ich eine Siebträger habe. Danke für den Tipp mit dem Händler, ich werde dann da mal vorbeischauen und die genannten Maschinen ansehen und hoffentlich auch mal einen Espresso daraus pribieren können.

    Gut; das ist ja Geschmackssache denke ich. Ich werde es wenn es soweit ist erstmal mit der Methode probieren, eine Menge für einen einzelnen Espresso ins Doppelsieb rein und mehr Wasser laufen lkassen, wenn das auf Dauer garnicht geht dann hole ich mir wohl eine zweite Mühle, die dann aber auch vermutlich etwas günstiger sein kann (?) weil ja gröber gemahlen wird im Regelfall, richtig?
     
    Apoc991 und Eric00 gefällt das.
  13. #13 Apoc991, 15.01.2022
    Apoc991

    Apoc991 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    353
    Der erste Satz trifft es ganz gut. Wenn Ihr so glücklich werdet ist natürlich alles gut (gibt ja auch genug andere, die es so sind und das sicher zu Recht). Ich wollte nur vorwarnen, dass das Thema Schümli u. U. ein ganz schöner Kampf werden kann.

    Bei mir war wohl des Rätsels Lösung (muss noch über ausreichend viele gute Schümli bewiesen werden), dass meine Maschine eine max. Flowrate von ca. 110ml / 30sek schafft. Da kann man dann 1:10 bei 14-16g in vergessen - besonders wenn einem die andere Methode nicht schmeckt. Lösung war ein 12g Sieb und ein angepasster Mahlgrad mit der Niche.

    Ich kann mir da auch durchaus vorstellen, dass eine einfachere Mühle bei dem Vorgehen gute Ergebnisse liefert. Die beschriebene Erkenntnis hat bei mir nur gut 2,5 Jahre auf sich warten lassen...
     
  14. Kubikfranz

    Kubikfranz Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2021
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    6
    Lelit Anna bestellt. Freu mich wie Bolle drauf und hoffe ich kriege alles vernünftig eingestellt. :Dhzgl des siebs nochmal, wo kann ich da jetzt größere kaufen damit ich auch einen größeren Espresso ziehen kann? Kann ich da grundsätzlich jedes 57er Sieb nehmen?
     
    Daniellovic gefällt das.
  15. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    15.110
    Zustimmungen:
    15.791
    Fang doch erst einmal an. Vielleicht passt es ja schon für dich.
     
    Eric00 und Kaffee_Eumel gefällt das.
  16. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    1.267
    Bleib bitte erstmal bei der Standardausstattung um die Maschine kennen zu lernen und zu verstehen, was dir schmeckt. Es kann sein dir schmecken Ristrettos im 1:1,5 Verhältnis am besten, es kann auch sein dir schmecken Lungos 1:3+ bezogen am besten. Willst du gerne Outputmenge X trinken, brauchst du da jeweils ein anderes Sieb.

    In das Originalsieb passen 18g problemlos rein. 1:2 hast du da 36g Kaffee, 1:2,5 hast du 45g Kaffee, 1:3 hast du 54g Kaffee.

    Es kann also gut sein, dass wenn du Brew Ratios etwas länger als 1:2 bevorzugst, du für deine gewünschten 40-45g Output bereits das perfekte Sieb hast - 1:2,5 ist ein absolut gängiges Verhältnis und liefert dir mit dem Standardsieb 45g Espresso.

    Lerne erstmal einen leckeren Espresso zu machen und verstehe das Handwerk. Dabei helfen wir dir hier gerne. :) Und wenn du dann mit deinem Ergebnis zufrieden bist, jedoch gerne noch x Gramm mehr in der Tasse hättest, DANN kann man mit gutem Gewissen ein neues Sieb reinpacken - weil man weiß, dass es genau die Größe ist, die du brauchst. Weil das sind dann wirklich nur noch die kleinen Feintuning-Probleme und nicht mehr fundamentale Fehler.

    Zum ganzen Thema "Viel Zubehör nach dem Kauf" hatten wir gerade einen Thread parallel - als Gedankenanstoß einfach mal durchlesen:
    Kaufempfehlung für Tamper, Messbecher, Milchkännchen

    Ja, das kannst du.
     
    Kubikfranz, Lancer und Kaffee_Eumel gefällt das.
  17. Kubikfranz

    Kubikfranz Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2021
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    6
    Super, danke euch beiden für die Antwort. Gut zu wissen dass ich da auch durchaus 18 Gramm rein bekomme und ein Espresso auch durchaus noch mit 1:3 schmeckt. Sehr schön.
    Maschine kommt wohl Mittwoch, ich werde dann je nachdem wie ich zurecht komme mit dem Einstellen, nochmal auf Hilfe zurück kommen.
     
  18. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    2.952
    Zustimmungen:
    3.463
    Das tatsächlich hängt von der Sorte, dem Röstgrad und anderen Faktoren ab.
    Ein dunkel (neapoletanisch) gerösteter Espresso bei 1:3 wird einfach nur bitter schmecken.
    Anders sieht das mit hellen Röstungen (nordischen) aus. Da bekommst du ein 1:3 hin, das ist aber mit einem klassischen "Espresso" überhaupt nicht vergleichbar.
    Dort dominieren keine Röst sondern Fruchtaromen.


    Was du probieren kannst, nennt sich Americano: Das ist ungefähr die Menge, die du als Espresso beziehst, also bei 1:2 von 18 Gramm noch mal 36 Gramm extra Heißwasser vorher hinein, danach den Espresso drauf beziehen.
     
    Mickey und Eric00 gefällt das.
  19. Kubikfranz

    Kubikfranz Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2021
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    6
    Ja americano kenn ich, werde ich auch Mal testen. Mal sehen was ich so rausbekomme mit dem Espresso den ich zu Hause habe und aktuell für meine bialetti noch nutze.
     
  20. #20 Eric00, 17.01.2022 um 23:07 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2022 um 23:34 Uhr
    Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    1.267
    Ein Espresso mit 1:3 schmeckt, wenn auch anders - abhängig von vielen Faktoren. Jede Brew Ratio kann dir schmecken, muss es aber nicht. Helleren Röstungen tut meist eine längere Ratio gut, bei dunklen Röstungen geht man auch durchaus mal gerne unter die 1:2.

    Starte beim Einstellen deiner ersten Röstung, wenn du den Siebträger bekommst, mit dem Standardverhältnis 1:2 in 25-30 Sekunden ab Pumpenstart - wenngleich das auch für dich 5 Gramm zu wenig sind, aber diesen Aspekt lasse anfangs mal beiseite. Damit hast du für die meisten Röstungen einen funktionierenden Startpunkt.
    Krieg das erstmal hin, anfangs ist das Einstellen leichter gesagt als gemacht. :)
    Wenn du deinen ersten Espresso einigermaßen mit den Standardwerten eingestellt hast (darf nicht meilenweit von deinem geschmacklichen Ziel entfernt sein, sonst läuft meistens noch etwas falsch), geht es ans systematische Feintuning von Variablen und herumexperimentieren - ab dann ist erlaubt, was gefällt. :)
    Bitte beim Einstellen auch immer nur eine Variable mit einem Mal ändern, damit du verstehst, was du gerade getan hast. Gleichzeitig Mahlgrad gröber stellen, 3 Sekunden kürzer laufen lassen und 5g mehr extrahieren endet in Chaos und Frustration.
     
    Hydrogenium, Lancer, DuoPiet und 2 anderen gefällt das.
Thema:

Erster Siebträgermaschine gesucht

Die Seite wird geladen...

Erster Siebträgermaschine gesucht - Ähnliche Themen

  1. Erster Siebträger

    Erster Siebträger: Hallo! Ich habe jetzt lange überlegt und mich dazu durchgerungen doch etwas Geld (wenn auch nicht allzuviel) für eine Siebträgermaschine locker...
  2. Kaufberatung Lelit Mara X / Elizabeth / ? - Erster Siebträger

    Kaufberatung Lelit Mara X / Elizabeth / ? - Erster Siebträger: Hallo an alle, ich möchte mir gerne meinen ersten Siebträger kaufen und kann mich nicht wirklich auf eine Maschine festlegen. Ein Zweikreiser...
  3. [Entscheidungshilfe/Kaufberatung] Erster Siebträger bis 1.100€

    [Entscheidungshilfe/Kaufberatung] Erster Siebträger bis 1.100€: Hallo zusammen, wir haben uns nun auch dazu entschieden, ein Siebträger anzuschaffen. Bisher kam der Kaffee nur aus einem KVA. Unser tägliches...
  4. Erster Siebträger und Mühle für Bialetti-Umsteiger

    Erster Siebträger und Mühle für Bialetti-Umsteiger: Hallo zusammen, mein Kaffee-Martyrium zieht sich nun leider schon etwa 7 Jahre hin. Ich wollte damals eine Espressomaschine kaufen und habe einen...
  5. Quickmill Wassersterilisation

    Quickmill Wassersterilisation: Hallo zusammen, kennt das wer? Taugt das was? [MEDIA] Beste Grüße Claude