Erstinbetriebnahme ECM Technika III

Diskutiere Erstinbetriebnahme ECM Technika III im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Guten Abend liebes Board, Ich benötige heute Abend leider einmal euer Schwarmwissen. Ich habe mir heute eine gebrauchte aber vollständig...

  1. dirty_dan

    dirty_dan Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    7
    Guten Abend liebes Board,

    Ich benötige heute Abend leider einmal euer Schwarmwissen.

    Ich habe mir heute eine gebrauchte aber vollständig aufbereiten ECM Technika III zugelegt.

    Gekauft wurde das gute Stück bei einem renommierten ECM Vertragspartner mit eigener Werkstatt. Man hatte mir beim Kauf einen Testbericht zukommen lassen der dokumentiert, dass die Maschine vor dem Verkauf geprüft und für tadellos befunden worden ist.

    ... nun habe ich ein Problem bei der ersten Inbetriebnahme. Orientiert habe ich mich dabei an der Betriebsanweisung, welche bei ECM auf der Homepage zu finden ist.

    Die Situation ist nun die folgende:

    Ich habe die Maschine zuerst knapp 45 Minuten aufwärmen lassen, nachdem sich der Kessel scheinbar von selbst gefüllt hat. Soweit, so gut. Allerdings habe ich nicht das Gefühl, dass der Wärmetauscher vollständig befüllt wird, warum auch immer. Die Bedienungsanleitung schreibt vor, dass ich einen circa 250 ml Bezug machen soll, damit der Wärmetauscher vollständig befüllt ist. Jedoch habe ich gefühlt seit 30 Minuten schon knapp 2 l durch die Maschine gejagt. Allerdings wird der Wasserstrom nicht wirklich gleichmäßig, sondern gefühlt tröpfelt es nur nach und nach raus. Ich habe bereits versucht den Dampfhahn zu öffnen, was ohne Probleme funktioniert. Auch ein Heißwasserbezug über den Hahn rechts funktioniert einwandfrei. Einzig und allein die Pumpe scheint nicht genügend Wasser zu fördern. Für den Aufbau von 11 bar mit Hilfe eines Blindsiebs braucht die Maschine circa 25 Sekunden, was mir auch sehr lange vorkommt im Vergleich zu meinen alten Maschinen (Elektra Microcasa). Ich hab auch den Tank schon mehrmals hoch gehoben und wieder rein getan, in der Hoffnung das vielleicht der Tank Anschluss nicht richtig saß oder sowas.

    Ich habe das Gefühl irgendetwas nicht richtig beachtet zu haben. Eventuell kann mir ja jemand hier aus dem Forum helfen. Würde mich Aufjedenfall freuen, damit ich morgen Früh bereits einen Kaffee ziehen kann :)

    Danke im Voraus für eure Hilfe und allen noch einen entspannten Abend .
     
  2. plärre

    plärre Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    249
    dirty_dan gefällt das.
  3. e=mr

    e=mr Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    251
    Hallo,

    messe mal die Wassermenge, die in 30 Sekunden aus der Brühgruppe kommt. Einfach frei in ein Kännchen oder ein Messgefäß laufen lassen und wiegen. Mach bitte vor der Messung einen Leerbezug, damit am Anfang nicht nur Dampf kommt. Wie hoch ist die Wassermenge, die rauskommt?

    Viele Grüße
    Rainer
     
    dirty_dan gefällt das.
  4. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    917
    Zustimmungen:
    281
    Ich tippe auf Kalk in der Brühgruppe.
    Wahrscheinlich wurde nur eine Durchlaufentkalkung durchgeführt, toller Vertragspartner.
    Du hast doch sicherlich noch eine Gewährleistung?
     
    dirty_dan gefällt das.
  5. dirty_dan

    dirty_dan Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    7
    Hi,

    Auf die Idee bin ich ebenfalls schon bekommen. Ich habe es etwas anders gemacht, die Antwort lautet in dem Fall ich brauche 43 Sekunden für 100 ml.

    Auf dem Test Bericht den ich erhalten habe steht allerdings 12 Sekunden für 100 ml, was mir ein realistischer Wert erscheint. Kann es sein das die Pumpe irgendwo Luft zieht?



     
  6. dirty_dan

    dirty_dan Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    7
    Natürlich habe ich die, mir wurde auch schon angeboten vorbeizukommen. Leider bedeutet das, dass ich die Maschine abbauen muss und wieder 80 km weit transportiere. Ich hatte gehofft, das zu vermeiden. Allerdings glaube ich nicht dass es kalk in der Brüh-Gruppe ist um ehrlich zu sein. Man hat mir eine sehr detaillierte bebilderte Dokumentation mitgegeben, wo die Maschine auseinandergebaut zu sehen ist. Das sieht aus als wurde alles gründlich gemacht. Trotzdem danke für deinen Hinweis
     
  7. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    735
    Hallo,

    gestern Abend konnte ich Deinen Thread hier ja noch nachvollziehen, weil der Händler eben zu dieser Zeit nicht mehr erreichbar war. Aber wie ist es denn heute tagsüber?

    An Deiner Stelle hätte ich mich mittlerweile mal mit dem
    in Verbindung gesetzt und dort angefragt. Man wird Dir sicher helfen und womöglich bestätigen, dass es ggf.
    daran liegt bzw. eben noch Luft in den entsprechenden Leitungen ist.

    Nichts für ungut und viel Erfolg
     
    dirty_dan gefällt das.
  8. dirty_dan

    dirty_dan Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,

    Alles gut. Der Händler war sehr kooperativ, bat aber eben darum gebeten die Maschine wieder vorbei zu bringen. Das ist bei mir eben mit viel Aufwand verbunden...

    Es könnte laut Aussage des Technikers 2 Gründe haben:

    Luft in der Pumpe oder System

    Pumpe kaputt

    An zweiteres glaube ich irgendwie nicht, da die Pumpe laut Protokoll neu ist und ja in der Werkstatt funktioniert hat.

    Kann mir einer sagen, wie Ich die Luft aus den Leitungen bekommen kann, außer die Pumpe permanent zu bedienen?!
     
  9. plärre

    plärre Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    249
    Meiner Erfahrung nach macht es wenig Sinn den Durchfluss der Vibra im Leerlauf zu messen, denn da kriegt eine auch schon „müde Pumpe“ noch gut was zusammen – und Last dann aber nicht mehr.

    Evtl. in Absprache mit dem Händler ausmachen: Statt 80km (einfacher Weg?) zu fahren, Pumpe schicken lassen und selbst austauschen (ist kein Hexenwerk). Wenn‘s dann immer noch nicht geht… weitersehen.
     
  10. e=mr

    e=mr Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    251
    Nagelt die Pumpe beim Laufen? Geht das Brühdruckmanometer hoch?
    Vielleicht ist ja auch nur ganz banal der Zuwasserschlauch etwas abgeknickt und daher bekommt die Pumpe kein Wasser mehr. Frag doch deinen Händler mal, ob er was dagegen hat, wenn das Gehäuse öffnest, dann sehen wir mehr ;-)
     
    plärre gefällt das.
  11. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    735
    @dirty_dan

    siehst Du eventuell eine Möglichkeit, einen der offenbar mit Luft gefüllten Schläuche abzuziehen und manuell mit Wasser zu befüllen (Kanüle o.ä.) und dann wieder zu montieren?
    Das könnte die Fahrerei erübrigen lassen.

    Ich habe so eine Vorgehensweise in vorhandenen Threads gelesen, vor allem wenn Pumpen nicht richtig gefördert haben weil eben noch zu viel Luft im System war.
    Vielleicht kann man das per Telefon mit dem Händler als mögliche Beseitigung des Effekts ja erörtern.

    Weiterhin viel Erfolg. Das wird schon;)
     
    dirty_dan und plärre gefällt das.
  12. dirty_dan

    dirty_dan Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    7
    Die Pumpe nagelt sehr laut, dachte mir schon dass hier etwas nicht stimmt. Leider besteht der Händler darauf dass ich die Maschine zurückbringen, habe schon angeboten sie einfach zu öffnen.
     
  13. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    735
    @dirty_dan
    Das wird das Beste sein, auch wenn die Fahrerei sicher keine Freude bereitet.
    Dafür sollte man Dir aber auch mindestens eine Packung guten Espresso über Tisch schieben...

    Tut mir leid für Dich/Euch, dass nun noch länger auf den ersten Espresso aus dieser Maschine gewartet werden muss.:(
    Habt Ihr einen Ersatz für die Überbrückung?
     
    dirty_dan gefällt das.
  14. plärre

    plärre Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    249
    …das ist verständlich und nachvollziehbar.
     
  15. dirty_dan

    dirty_dan Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    7
    Danke erstmal für die Vielen Antworten.

    Ich werde jetzt morgen früh vorbei fahren und die Maschiene vorbei bringen. Man bot mir an sofort und vor Ort die Pumpe zu wechseln und das System zu entlüften, damit ich morgen wieder Kaffee machen kann. :)

    Ich hatte wiklich gehofft, dass ein "Luft aus dem System kriegen" etwas ist, was ich recht einfach und mit eurer Hilfe hinbekomme, aber da der Händler darauf besteht es selbst zu machen werde ich mich dem wohl fügen müssen.

    Wahrscheinlich eine Kleinigkeit für die ich jetzt 160 km gesammt durch das Ruhrgebiet fahren darf. Schade eigentlich.

    Finde es allerdings seltsam, dass die Pumpe nicht in der Lage ist sich selber zu entlüften (einfach lange/oft genug Bezüge machen).
    Vor allem frage ich mich wie das Ganze abläuft, wenn die Pumpe wieder Luft zieht?! Ich kann ja nicht jedes mal zum Händler fahren...

    Frage über Fragen. Ich hoffe einfach das Ganze nimmt ein gutes Ende, es ist halt ein wirklich doofer Zufall, dass ausgerechnet wenn ich den ersten Bezug machen möchte plötzlich die Maschine unrund läuft, es aber vorher alles einwandfrei funktioniert hat.

    Murphy halt denke ich :(

    Mal abwarten.

    Danke erstmal für die Hilfe hier in der Comunity, ihr seid die besten!!!
     
    plärre und vectis gefällt das.
  16. #16 plärre, 12.06.2019 um 19:56 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2019 um 21:03 Uhr
    plärre

    plärre Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    249
    …jau. Der kann schon 'ne richtig fiese Sau sein.

    Kopf hoch, wird schon. :)
     
    dirty_dan gefällt das.
  17. #17 dirty_dan, 13.06.2019 um 17:04 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2019 um 17:28 Uhr
    dirty_dan

    dirty_dan Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    7
    Bericht von heute.

    Der Geschäftsführer hat heute morgen extra wegen mir etwas früher aufgemacht und sich mehrfach für die Unanehmlichkeiten entschuldigt.

    Es wurde die Maschine in Betrieb genommen, ... selber Effekt wie bei mir zu Hause. Die Maschine wurde geöffnet, nichts auffälliges war zu sehen auf den ersten Blick.

    Also Pumpe ausgebaut und der Tankkontakt (es ist ein Upgrade mit einem Anschluss wie bei der TechnikaIV verbaut anstelle der Schlauchlösung welche Standartmäßig in der Technika III zu finden ist) erneuert. Neue Pumpe rein und siehe da.... alles floss auf einmal wie es sollte. :)

    Neues Prüfprotokoll wurde geschrieben, ich durfte die Ganze Zeit daneben stehen und Fragen stellen, die Kollegen waren sehr freundlich und kooperativ, Hut ab!

    Man gab mir noch ein Espressotassen-Set mit als Wiedergutmachung sozusagen. Und natürlich ein Paar Espressi aus der hauseigenen Bar hier und da ;)

    Sehr zu empfehlen! Es handelte sich bei dem Händler übrigens um Avola in Wuppertal, sofern jemand interesse hat.

    Wie gesagt, anfangs wohl einfach Pech gehabt, jetzt alles wieder im Lot und ich freue mich auf eine erneute Inbetriebnahme heute Abend (Daumen Drücken!) und den ersten selbstgemachten Kaffe mit meiner "neuen" Maschine.

    Danke noch mal an das Forum für die Unterstützung und den Support. Kaffee-Netz = bestes Netz!

    Schönen Abend noch und Gruß aus Krefeld.
     
    vectis, Qickwini, -Dune- und 2 anderen gefällt das.
Thema:

Erstinbetriebnahme ECM Technika III

Die Seite wird geladen...

Erstinbetriebnahme ECM Technika III - Ähnliche Themen

  1. eurekata atom vs ecm 64 automatica

    eurekata atom vs ecm 64 automatica: hallo alle, bin am überlegen welche mühle ich mir anschaffen soll. die emc bekomm ich gebraucht ca. 3 jahre alt, wenig benutzt für ca 500€. meine...
  2. ECM Synchronika verliert Wasser

    ECM Synchronika verliert Wasser: Hi, ich habe seit ein paar Wochen das Problem das meine o.g. Maschine in unregelmäßigen Abständen Wasser verliert. Das Wasser bildet sich als...
  3. ECM Botticelli II heizt nicht mehr

    ECM Botticelli II heizt nicht mehr: Guten Abend Kaffee-Netz Community Ich bin neu hier, habe aber schon einiges mitgelesen und mir bereits hilfreiche Tipps in diesem Forum geholt....
  4. ECM Classika PID

    ECM Classika PID: Hallo in die Runde, ich besitze seit einigen Wochen eine ECM Classika PID und muss immer wieder feststellen, dass die Pumpe bei der Betätigung...
  5. Mal wieder Kaufberatung (Rocket, Profitec, ECM oder was ganz anderes?)

    Mal wieder Kaufberatung (Rocket, Profitec, ECM oder was ganz anderes?): Moin zusammen, es wurde hier schon viel zu all den Maschinen geschrieben, die bei mir in der engeren Auswahl stehen. Dennoch komme ich in meiner...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden