Erstinbetriebnahme Lelit Victoria PL91T -> Totalversagen nach dem Aufheizen

Diskutiere Erstinbetriebnahme Lelit Victoria PL91T -> Totalversagen nach dem Aufheizen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Guten Abend, ich stehe hier gerade einigermassen ratlos vor einer neuen Lelit Victoria PL91T die ich versuche / bzw. besser gesagt versucht habe...

  1. #1 saecothom, 22.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2021
    saecothom

    saecothom Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Guten Abend,

    ich stehe hier gerade einigermassen ratlos vor einer neuen Lelit Victoria PL91T die ich versuche / bzw. besser gesagt versucht habe zum ersten mal in Betrieb zu nehmen - nach dem ersten Aufheizen aber einfach ausgegangen ist.

    Was habe ich getan:

    - Maschine ausgepackt
    - Wasser in den Tank eingefüllt
    - beiliegenden 35l "Softener" Wasserfilter ca. 5 Minuten gewässert
    - Siebfilter am langen Schlauch gegen den beiligenden 35l "Softener" Wasserfilter ausgetauscht
    - beide Schläuche in den Wassertank gesteckt
    - Maschine angemacht
    -> daraufhin hat sie erstmal ca. 40 Sekunden lang die Pumpe angemacht um den Kessel zu füllen (lt. Handbuch macht sie das nur beim ersten Einschalten) - mehr dazu siehe unten
    - Nachdem die Pumpe wieder ausgegangen ist hat die Maschine vorgeheizt, das PID-Display hat auf 95° hochgezählt.
    - Nachdem die Maschine 95° erreicht hat, hat sie sich dann mit einem leisen "Klick" ausgeschaltet. Ausgeachaltet im Sinne von: Alle Lampen und das Display sind ausgegangen.

    Und so steht sie da nun. Mehrmaliges Aus- und Wiedereinschalten am Hauptschalter bringt gar nichts - Lampen leuchten nicht, das Display bleibt dunkel.

    Habe ich irgendwas falsch gemacht? Was könnte die Ursache dafür sein?
    Auffällig war / ist, dass das Pumpengeräusch die gesamte Zeit beim 40 sekündigen initialen Füllen des Kessels extrem laut war - also wirklich laut. Mir fehlt zwar der direkte Vergleich zu anderen Einkreisern in dieser Klasse, aber das war schon beachtlich laut. Weiterhin habe ich das Gefühl, dass die Maschine bei diesem 40 sekündigen initialen Wasser-ziehens gar keines gezogen hat - für mein Empfinden ist der Tank noch so voll wie am Anfang - da kann ich mich aber auch täuschen, ich habe nicht nachgemessen...

    Hat jemand einen Tipp für mich?

    Besten Dank!
     
  2. #2 Londoner, 22.09.2021
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    1.779
    Zustimmungen:
    830
    Ich kenne die Maschine nicht, aber nach deinen Schilderungen würde ich vermuten, dass der Kessel
    nicht (ausreichend) mit Wasser gefüllt werden konnte, dadurch der Kessel überhitzt wurde und nun
    das Sicherheitsthermostat ausgelöst hat.
    Gerade wenn du sagst, dass einmal der Wassertank noch ähnlich voll war, wie am Anfang und die Pumpe
    sehr laut war, klingt es als hätte die Pumpe eventuell Luft gezogen und konnte so den Kessel nicht füllen.

    Wie gesagt, ist nur eine Vermutung!
    Wenn ich damit richtig liege und ein automatisches Thermostat verbaut ist, sollte die Maschine nach einer
    gewissen Abkühlzeit wieder funktionieren. Ist ein manuell rückstellbares Thermostat verbaut, müsste dies
    erst von Hand rückgestellt werden, um die Maschine wieder in Gang zu bringen.
    Weiterhin müsste natürlich geschaut werden, was mit der Pumpe ist und warum sie kein Wasser gezogen hat.
    Steht in der Anleitung irgendwas davon, dass beim ersten Einschalten auch das Dampfrad geöffnet werden soll?
    Sonst würde ich das mal versuchen, wenn die Maschine sich wieder einschalten lässt. Das mag eventuell helfen
    angesaugte Luft besser zu verdrängen.

    Das nur als Tipps, aber generell kann dir sicher auch der Händler helfen, von dem du die Maschine hast.
     
    NiTo, saecothom, Lancer und einer weiteren Person gefällt das.
  3. #3 saecothom, 22.09.2021
    saecothom

    saecothom Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Danke für die schnelle Antwort. Ich werde berichten ob ich sie wieder zum Leben erwecken kann oder sie die Heimreise antreten muss :(
     
  4. #4 Londoner, 22.09.2021
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    1.779
    Zustimmungen:
    830
    Gern.

    Im Grunde ist die Maschine wahrscheinlich nicht sooo kompliziert aufgebaut.
    Denk halt nur an einen möglichen Garantieverlust, wenn sichtbar ist, dass du schon dran warst.

    So oder so, viel Erfolg!
     
  5. #5 saecothom, 22.09.2021
    saecothom

    saecothom Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Update:

    die Hinweise von @Londoner waren Gold wert, die Maschine läuft wieder und ist jetzt korrekt "erstbefüllt". Uff.
    Es lag tatsächlich am Thermostat weil die Maschine warum auch immer bei der Erstbefüllung nicht (genug?) Wasser gezogen hat. Beim zweiten Versuch nach dem Rückstellen habe ich dann die Dampflanze offen gehalten (davon ist kein Hinweis im Handbuch) und der Kessel konnte damit korrekt befüllt werden.

    Jetzt geht es an das Kennenlernen... Ist die erste "richtige" Espressomaschine im Haus nach einer lange geliebten und mehr oder weniger gepflegten Saeco Aroma. Wir fangen also quasi bei 0 an - aber das ist ein anderes Thema...

    Einen schönen Abend noch!
     
    LaCrematore, Cappu_Tom und Londoner gefällt das.
  6. #6 Pilsch, 23.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2021
    Pilsch

    Pilsch Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2021
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    10
    Manchmal vergisst man auch gerne, diese Filterpatronen VORHER mit Wasser zu versorgen. Ich lege sie vor Anschluss in ein großes Wasserglas. Ich denke, es könnte noch Luft in dem Filter gewesen sein.
     
  7. #7 saecothom, 23.09.2021
    saecothom

    saecothom Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    NICHT vorher mit Wasser versorgen? Dann haben die Dinger doch erst recht Luft im Filter, oder verstehe ich Dich falsch?
     
  8. Pilsch

    Pilsch Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2021
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    10
    Das war wohl missverständlich. Sorry, ich meinte natürlich, dass der Grund für die Probleme das NICHTbefüllen war.
     
    Saxaddict gefällt das.
  9. #9 Saxaddict, 23.09.2021
    Saxaddict

    Saxaddict Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2020
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    193
    Ich glaube das war etwas unglücklich formuliert.

    [Damit es nicht funktioniert] reicht es sie nicht vorher mit Wasser zu versorgen.

    Also: Gerne Patrone etwas unterm Wasserhahn spülen oder den Filter unter Wasser tauchen - so mache ich es jedenfalls :)

    Edit: Sorry, da war Pilch schneller^^
     
  10. #10 saecothom, 23.09.2021
    saecothom

    saecothom Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Ah, verstehe.
    Jetzt fällt mir auf, dass ich vergessen hatte das initial mit reinzuschreiben (hole ich gleich nach), sorry, mein Fehler :-(
    Ich hatte den Filter ca. 5 Minuten gewässert, laut Beschreibung (3 Min.) sollte das ausreichend gewesen sein.
     
  11. Pilsch

    Pilsch Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2021
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    10
    Dann lassen wir das auf jeden Fall mal als Erinnerung gelten :p
    Mir ist es nämlich genau so ergangen. Allerdings hat damals die Pumpe kein Verständnis gezeigt. Exitus!
     
Thema:

Erstinbetriebnahme Lelit Victoria PL91T -> Totalversagen nach dem Aufheizen

Die Seite wird geladen...

Erstinbetriebnahme Lelit Victoria PL91T -> Totalversagen nach dem Aufheizen - Ähnliche Themen

  1. Erstinbetriebnahme Profitec Pro 700 - Dampfkessel gefüllt?

    Erstinbetriebnahme Profitec Pro 700 - Dampfkessel gefüllt?: Hi, seit heute steht eine Profitec Pro 700 in meiner Küche. Leider läuft es mit der Erstinbetriebnahme etwas holprig. Wie in der Anleitung...
  2. Erstinbetriebnahme Profitec Pro 800

    Erstinbetriebnahme Profitec Pro 800: Hallo liebes Forum, ich hab mir eine neue Pro 800 gegönnt und diese heute Nachmittag auch noch pünktlich zu Ostern per Spedition erhalten. Alles...
  3. Kaffeemühle Erstinbetriebnahme, was gibt es zu beachten?

    Kaffeemühle Erstinbetriebnahme, was gibt es zu beachten?: Hallo, ich bin der Neue und habe gleich mal eine Frage,:) Soeben ist eine nagelneue Eureka Mignon Spezial bei mir eingetroffen. Ich habe sie...
  4. Erstinbetriebnahme QM 0981 NAZ EP

    Erstinbetriebnahme QM 0981 NAZ EP: Hallo zusammen, ich bin seit geraumer Zeit stiller Mitleser und habe nun den Schritt gewagt, mich hier anzumelden. Seit 2017 bin ich der...
  5. Bezzera Mitica Erstinbetriebnahme

    Bezzera Mitica Erstinbetriebnahme: Hallo, Zu diesem Thema (Bezzera Unica Erstinbetriebnahme) gab es schon mal einen Beitrag vor 5 Jahren aber ohne Lösung. Wir sind jetzt stolze...