Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

Diskutiere Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, ich brauch mal eure Hilfe und erzähl zum besseren Verständnis kurz meine Esspreso-Geschichte: habe mich vor 5 Wochen mehr oder weniger...

  1. #1 gerhardat, 18.08.2011
    gerhardat

    gerhardat Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich brauch mal eure Hilfe und erzähl zum besseren Verständnis kurz meine Esspreso-Geschichte: habe mich vor 5 Wochen mehr oder weniger aus einer Laune heraus dazu entschieden endlich halbwegs vernünftigen Espresso (bisher Espressokanne) produzieren zu wollen. Bin dann über einen Zufall an eine QuickMill 810 (die für ESE-Pads) gelangt und mit den richtigen Pads (z.B. Lucaffe Piccolo & Dolces / Passalacqua) schmeckt das schon recht gut. Parallel dazu hab ich auch ein Fancis X3 probiert, das war´s aber nicht so. Ich hab dann hier immer die Espressi mit der Wahnsinnscrema gesehen und mir war klar - das will ich auch. Mit ESE nicht möglich, als Upgrade! Die Idee von QuickMill ist mir irgendwie sympatisch und wie´s der Zufall so will hab ich eine 3035 um´s kleine Geld gefunden. Wurde von einem älterem Ehepaar gekauft, konnten nicht damit umgehen, haben sie weggeräumt und wollten sie jetzt weiter haben; anscheinend nur 5 mal benutzt ;-) Mal sehen, sollte morgen oder übermorgen per Post da sein, dann sehe ich ob das stimmt.

    [​IMG] [​IMG]

    Das ist jetzt somit mein Einstieg in die Welt der Espressozubereitung. Und damit er möglichst mit viel Spass und raschen passablen Ergebnissen erfolgt habe ich mich durch´s Wiki und Forum gelesen und überlegt wie ich das jetzt angehen soll. Hier meine Zusammenfassung dessen und die Bitte an euch um zusätzliche Inputs oder Korrekturen wenn notwendig:

    Also die Grundlagen habe ich mir hier gesaugt: Espresso für Einsteiger | Espresso mit Siebträger zubereiten |
    Mahlgrad


    Und so gehe ich´s, wenn´s keine Vetos von eurer Seite gibt, an:
    1. falls notwendig Mühle reinigen (mimosergmx.at) und Brühgruppe, Siebträger, etc. reinigen
    2. da anscheinend nur 5 mal benutzt würde ich die Mühle einmahlen mit teuersten Aldi-Bohnen (espresso-prego)
    3. dann versuche ich mal mit den Aldi-Bohnen Mahlgrad / Mahlmenge / Tampern zu üben bis ich ein Gefühl für das Zusammenspiel habe (espresso-prego, mimosergmx.at)
    4. Falls der Mahlgrad auch am feinsten zu grob ist optimiere ich die Mühle (chiaroscuro)
    5. Falls ich überhaupt nicht weiterkomme probiere ich die Tipps aus dem Thread "Quickmill 3035 - HILFE!!!" und wenn das auch nicht´s bringt dann ruf ich mal hier im Forum um Hilfe
    6. Und das Ergebnis ist: in 25 Sekunden Extraktionszeit 25ml Espresso

    Und wenn´s dann vollbracht ist dann beginne ich das Spiel nochmals mit dem "Espresso India Monsooned Malabar von Fausto" (schon bestellt, Iskanda u.a.) und geniesse meine ersten gelungenen Espresso. Und wenn der Fausto aus ist nehme ich das Probierpaket von Picada (bohnenschorsch u.a.). Und danach dann vielleicht den "Martella Maximum Class" (bohnenschorsch) oder auch einen anderen. Mal sehen.


    Somit kann´s theoretisch losgehen, praktisch bin ich mal gespannt wie lange ich bis zum erste perfekten Shot brauche.


    Bin auf eure Inputs gespannt.

    lg, Gerhard


    PS. Und dann muss ich mir mal bei einen gute Espresso überlegen ob "Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning" und "Einfluss auf die Durchlaufgeschwindigkeit Quickmill" das Ergebnis nochmals steigern könnten.
     
  2. maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    132
    AW: Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

    hört sich ja mal gut an, problem sehe ich beim üben mit aldibohnen.

    ich kann dir aus erfahrung sagen das es ein ziemlicher downer sein kann, wenn man die parameter soweit hat und das Zeug trotzdem nicht schmeckt. Zum üben würde ich dann doch gut trinkbares günstiges nehmen. selbst der ionia gastronom den man oft für knappe 10€ findet schmeckt schon besser als das üble moreno zeug.

    Aber bevor ich hier gleich wieder haue bekomme: NEn Beutel Moreno ist immer gut.. zum einmahlen neuer mahlscheiben ;)

    Zurück zum Thema, das Problem ist: Selbst wenn du die Moreno Bohnen zum üben nimmst und damit auf die 25 Sekunden kommst usw. Dann musste bei der ersten richtigen Sorte wieder von vorne anfangen. Denn das alte Zeug muss deutlich näher an der Atomspaltung gemahlen werden als gute, leckere und frische Bohnen. Und erwarte bei dem Aldipack keine Cremaberge, dafür liegen die Packungen zulang im Zentrallager ab ;)
     
  3. #3 espressionistin, 18.08.2011
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.509
    Zustimmungen:
    4.891
    AW: Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

    Also ich halte dieses Einmahlen irgendwie für Voodoo. Ich glaube, was eher dahinter steckt, dass es mit neuen Geräten am Anfang nicht gleich hinhaut ist die Tatsache, dass es einfach seine Zeit braucht, bis man die richtige Feinabstimmung aus Mahlgrad und Menge hinkriegt.
    Da sehe ich keinen Grund, sich es nochmal extra schwer zu machen, indem man schechte Bohnen verwendet.
    Also mein Tip: Lass Aldi aus und leg gleich mit Fausto los.
    Viel Spaß mit dem neuen Hobby:-D.
     
  4. #4 gebi_de, 18.08.2011
    gebi_de

    gebi_de Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2010
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    61
    AW: Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

    Moin,

    ich kann auch nur empfehlen, gleich vernünftige Bohnen zu nehmen.

    Und auch wenn ich selbst ein großer Freund der "Testpakete" bin, als Anfänger würde ich mir lieber von was gutmütigerem ne größere Menge bestellen. Sonst hats Du endlich die Parameter stehen und dann musst die wieder die Sorte (und die Parameter) ändern. Wenn Du fortgeschrittener wirst klappt das schneller, aber als Anfänger kann es manchmal schon etwas dauern, bis der erste Espresso schmeckt.

    Mit Faustos Giasing kann man nicht so viel falsch machen. Den Malabar etwas liegen lassen. Zu frisch ist bei dem nicht so gut. Dann aber irgendwann: CREEEEEEEEEMAAAAA!

    Viel Spaß

    gebi_de
     
  5. #5 VolkerS, 18.08.2011
    VolkerS

    VolkerS Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    2.004
    Zustimmungen:
    37
    AW: Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

    Ich bin der gleichen Meinung wie maxoon.
    Lieber 1kg Ionia oder Ähnliches benutzen, aber nicht zum Durchjagen durch die Mühle, sondern gleich zum Einstellen verwenden.

    Gruß,
    Volker
     
  6. #6 gerhardat, 18.08.2011
    gerhardat

    gerhardat Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    AW: Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

    und wie sehen´s die anderen? soll ich mir das jetzt sparen oder ...
     
  7. #7 gebi_de, 18.08.2011
    gebi_de

    gebi_de Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2010
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    61
    AW: Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

    Ich tendiere auch zur Einschätzung "Voodoo". Aber ich bin mir sicher, es wird auch genug Gegenmeinungen geben. Ich habe meine Mühle nie eingemahlen. Die ersten Espressi damals waren eh für den Müll, so dass ich damit quasi eingemahlen habe... :)

    Grüße

    gebi_de
     
  8. #8 Uno22517, 18.08.2011
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    43
    AW: Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

    Sehe ich ähnlich. Wenn jemand bereits auf hohem Niveau seinen caffè zubereitet (also alle Parameter im Griff hat und die Bohnen stimmen), dann merkt er oder sie wahrscheinlich den Unterschied zwischen den nicht eingemahlenen und den eingemahlenen Scheiben. Genauso wie ein bar mehr oder weniger Brühdruck oder ein halbes Grad Brühtemperatur hin oder her.
    Wenn Du gerade erst anfängst, caffè mit der ST-Maschine zuzubereiten, dann hat das meiner Meinung nach keine praktische Relevanz. Gute frische Bohnen sind so weit ich das beurteilen kann wesentlich wichtiger als eine eingemahlene Mühle.
    Aber wenn Du Dich wohler fühlst, wenn Du vor dem ersten Bezug ein Kilo Billigespresso durch die Mühle gebolzt hast: just do it. Schaden wird es nicht.
     
  9. #9 Bialettine.., 18.08.2011
    Bialettine..

    Bialettine.. Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2008
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    7
    AW: Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

    ..hier ist noch eine, die für "Voodoo" stimmen würde, so es denn eine Abstimmung gäbe. ;-)
     
  10. #10 Barista, 18.08.2011
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.113
    AW: Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

    Einmahlen halte ich auch für eine ziemliche Einbildung. Die Mahlscheiben nutzen sich konbtinuierlich ab, das geht aber so langsam, dass man - wenn überhaupt - nur über einen größeren Zeitraum Veränderungen feststellen kann.
    Am Anfang würde ich mal ein wenig Mahlgut wegwerfen (oder zumindest nicht trinken), nur damit evtl. noch in der Mühle befindlicher Dreck o.ä. mit raus ist. Ansonsten kann es gleich losgehen. Und ja nicht an den Bohnen sparen, sonst ist der Frust vorprogrammiert.
     
  11. maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    132
    AW: Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

    einmahlen kann voodoo sein, muss es aber nicht. ich hatte vor kurzem bei meiner Demoka die Mahlscheiben gewechselt. Also blieb es die gleiche Mühle, ich musste mich also nicht auf neue Hardware einstellen oder so. Trotzdem geht die Schärfe der Mahlscheiben bei den ersten 1-2 kg massiv runter. Man muss quasi ständig feiner Kurbeln. NAch den 1-2 KG blieb es wieder ähnlich Konstant wie vorher.

    Das muss nicht bei jeder Mühle der Fall sein. Bei dieser war es so!

    Das nervige war: Man fühlte sich wieder wie nen Anfänger, weil nichts gelang. Kaum war se eingestellt, war sie es wieder nicht mehr. Weil man wieder feiner kurbeln musste.

    Grundsätzlich ist es für einen Anfänger aber wohl selbst dann noch besser, als alles vorher. Daher denke ich muss man ne Mühle nicht zwingend einmahlen, aber nicht wundern, wenns in den ersten Tagen/Wochen/Monaten (je nach Konsum) nicht sooo locker klappt wie bei den meisten hier. ;)
     
  12. #12 schlürfi0711, 18.08.2011
    schlürfi0711

    schlürfi0711 Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2011
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    6
    AW: Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

    Für die Psyche ist es besser, wenn auch beim Einmahlen etwas Trinkbares herauskommt.

    Man kann aber auch ein Kilo ohne Sinn und Verstand zum Einmahlen einfach durchjubeln, dann weiß man zumindest, dass man eingemahlen hat. :)

    Ciao
    Schlürfi0711
     
  13. #13 gerhardat, 19.08.2011
    gerhardat

    gerhardat Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    AW: Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

    Hallo,

    danke mal für die angeregete Diskussion. Nach Einarbeitung eurer Tipps sieht die Vorgehensweise bisher wie folgt aus:

    1. falls notwendig Mühle reinigen (mimosergmx.at) und Brühgruppe, Siebträger, etc. reinigen
    2. dann versuche ich mal mit guten Bohnen Mahlgrad / Mahlmenge / Tampern zu üben; das hilft mir ein Gefühl für das Zusammenspiel zu bekommen, möglicherweise auch schon mit halbwegs trinkbaren Ergebnissen und hilft ggf. auch die Mühle einzumahlen (espresso-prego, mimosergmx.at)
    3. Falls der Mahlgrad auch am feinsten zu grob ist optimiere ich die Mühle (chiaroscuro)
    4. Falls ich überhaupt nicht weiterkomme probiere ich die Tipps aus dem Thread "Quickmill 3035 - HILFE!!!" und wenn das auch nicht´s bringt dann ruf ich mal hier im Forum um Hilfe
    5. Und das Ergebnis ist: in 25 Sekunden Extraktionszeit 25ml Espresso


    Gibt´s jetzt eurerseit noch Tipps, Tricks und was auch immer ...


    lg, Gerhard
     
  14. #14 gebi_de, 19.08.2011
    gebi_de

    gebi_de Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2010
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    61
    AW: Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

    Ich würde sagen, dass wir jetzt alle gespannt auf Deine ersten Berichte warten, die hoffentlich nicht zu frustrierend sein werden :)

    Ich drücke jedenfalls Daumen, dass Du schnell passende Parameter findest!

    gebi_de
     
  15. #15 Uno22517, 19.08.2011
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    43
    AW: Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

    Und wie sieht's mit Cappuccino aus? Das Aufschäumen fehlt völlig auf Deiner Liste...:mrgreen:
     
  16. #16 gerhardat, 19.08.2011
    gerhardat

    gerhardat Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    AW: Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

    Hallo,

    naja ein´s nach dem anderen. Ich starte mal mit dem Espresso und wenn das funktioniert nehme ich mir den Milchschaum vor ;-)

    Die QM ist leider noch nicht da, jetzt kann es sich aber nur mehr um Tage handeln und dann geht´s los. Hätte mir eingentlich gewünscht jetzt am Wochenende zu beginnen. Jetzt wird´s wohl Montag oder Dienstag. Berichte dann gerne über meine Fortschritte und Rückschläge.

    lg, Gerhard
     
  17. #17 hitch-hiker, 20.08.2011
    hitch-hiker

    hitch-hiker Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    1
    AW: Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

    Muss doch auch nicht sein...

    Seit ich die Gaggia habe (nicht ganz ein Jahr), habe ich insgesamt wohl weniger als 10 Cappus gemacht - und 5 davon um die neuen cappu-Tassen von Angelo zu testen ;-)

    Dafür ist jetzt das Aufschäumventil nicht mehr dicht und blubbert die ganze Zeit einen Tropfen nach dem anderen raus...

    Gruss
    Mike
     
  18. #18 gerhardat, 23.08.2011
    gerhardat

    gerhardat Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    AW: Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

    Hallo,

    so heute ist die Gute eingetroffen und ich hab die letzten 3,5h und ~0,75 kg Kaffee damit verbracht mich heranzutasten. Für den ersten Abend bin ich zufrieden. Hab zwar nur immer wieder mal genippt aber in der Summe ...ob ich jetzt dann schlafen kann steht auf einem anderen Blatt.

    Hier meine ersten Werte und der letzte Shot per Handy dokumentiert.

    • Kaffee: EZA Espresso Organico
    • Mahlgrad: 0,5
    • Mahlmenge: 7 - 8g (1er-Sieb, Mengenpoti auf 13 Uhr, kontrolliert mit Küchenwaage IKEA Ordning)
    • mit 12kg getampert (kontrolliert mit Personenwaage)

    [​IMG]

    Und jetzt freue ich mich auf Meinungen, Feedback, Optimierungsvorschläge, etc. von euch. Bin gespannt was den "erfahrenen Benutzern" hier im Forum so alles dazu einfällt.


    lg, Gerhard


    PS. Ich glaub, Morgen (naja eigentlich heute Abend) pack ich den Fausto MM aus. Der ist auch heute gekommen und wurde am 16.8. geröstet ;-)
     
  19. #19 gerhardat, 23.08.2011
    gerhardat

    gerhardat Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    AW: Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

    Guten Morgen,
    während meines ersten selbstgebrauten Morgenespresso frage ich mich ob´s eigentlich mit dieser Bohne noch besser gingen?

    Ausser z.B. Mahlgrad um eine Stufe gröber / fester tampern bzw. umgekehrt habe ich bei der QM eigentlich keine weitere Einflussgröße mehr, oder?

    lg, Gerhard
     
  20. #20 gebi_de, 23.08.2011
    gebi_de

    gebi_de Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2010
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    61
    AW: Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

    Wichtig ist vor allem, dass es schmeckt. :)

    Und wenn bei Deinen Versuchen die Richtwerte "25 ml in 25 sek" so etwa getroffen werden und es auch Crema hat dann klingt das doch schon gut.

    Den Monsooned Malabar würde ich noch 2-3 Wochen liegen lassen, wenn er erst am 16.8. geröstet worden ist. Der kann das gut gebrauchen.

    Klingt doch auf jeden Fall nach einem gelungenen Einstand.

    gebi_de
     
Thema:

Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen

Die Seite wird geladen...

Erstinbetriebnahme Mühle / Maschine - bitte um eure Erfahrungen - Ähnliche Themen

  1. Kennt jemand diese Maschine

    Kennt jemand diese Maschine: hallo zusammen :-) Ich habe diese Maschine von einem Freund nach einer WG Auflösung geschenkt bekommen ohne Gewehr ob sie noch funktioniert....
  2. [Verkaufe] 2x Zassenhaus Mühle, Kaffee Siphon, 2x Mokka Kanne

    2x Zassenhaus Mühle, Kaffee Siphon, 2x Mokka Kanne: Hi, beim Umzug ist diverser Kaffeekram aufgefallen, der hier an sich nur unnütz herumsteht und den ich gerne verkaufen würde. Es handelt sich um...
  3. Suche elektrische Mühle für Wechsel des Mahlgrads (Espresso <> Aeropress)

    Suche elektrische Mühle für Wechsel des Mahlgrads (Espresso <> Aeropress): Hallo zusammen, ich weiß nicht, ob aus der Überschrift schon hervorgeht, was ich suche, deshalb versuche ich es noch mal etwas ausführlicher:...
  4. Konische Mühle Eigenbau

    Konische Mühle Eigenbau: Hallo Zusammen, Zum Thema Selbstbau einer konischen Mühle gibt es ja so einige Threads hier im Netz, trotzdem würde ich euch gerne mein eigenes...
  5. [Maschinen] Suche Mühle um 150€-200€

    Suche Mühle um 150€-200€: Hallo liebe Kaffeeliebhaber, ich bin auf der Suche nach einer gebrauchten Kaffeemühle für um die 150€. Wenn es für 200€ allerdings ein tolles...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden