es bleibt immer alter Kaffee in der Mühle

Diskutiere es bleibt immer alter Kaffee in der Mühle im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Dass in jeder Mühle Mahlgutreste verbleiben und dies im privaten Bereich ein Problem ist , ist schon mehrfach im Forum angesprochen worden, aber...

  1. #1 iolanthe, 08.06.2006
    iolanthe

    iolanthe Gast

    Dass in jeder Mühle Mahlgutreste verbleiben und dies im privaten Bereich ein Problem ist , ist schon mehrfach im Forum angesprochen worden, aber ungelöst geblieben ( außer dass man den alten Kaffe der Frau in den Cap gegeben hat!)
    Es ist absurd mit ein Haufen $ für Mühle und Maschine dann alten Kaffe zu trinken!

    Ich habe mal im Netz gesucht: Dies schrieb ein Mitglid: (gekürzt)

    das dürfte jetzt mal zumindest so lange vorhalten, bis einer im Board den Boom der konischen Gastros auslöst :D Naaaaa, wer denkt schon über den Kauf einer Konik nach? Oder einer Rossi MC?

    WAS SIND KONISCHE GASTROS? Kann wer das Prinzip erklären und bleibt dort kein Mahlgutrest zurück?

    das mit dem alten Kaffe in der Mühle hat mich mal veranlasst mal im Internet rum zu kucken:
    All other grinders first mix the present grind with the last grind, old grounds, and even ancient grounds. Then they mash the stuff all together making a rather oily mess. No wonder espresso is never quite as nice as the smell of the beans.
    The volume of old grounds that remain in most popular professional grinders will heap and overflow the palm of your hand. The previous coffee, stale, past stale, really old stuff back to when the machine was first used, will dull the flavor of pours continuously. Off flavored beans, unhappy roasts profiles, will flavor pours for an afternoon.
    Just outside the burrs in conventional machines, the freshly ground fines are clumped together, and joggled along interspersed with the old residue, to finally fall clumped into the doser. Then in the doser, they are further bashed together falling clumped into the portafilter. What a way to treat coffee!
    The Versalab M3 grinder does none of these things - otherwise why would we point them out!

    One dose of beans goes into the hopper, and one dose of ground espresso falls nicely into the portafilter. The coffee particles are so much more fluffy that they take up a good bit more space, before packing, than the conventional bruised and bashed brew.
    $1250 plus shipping
    Call Laura at Versalab 970.622.0240
    [​IMG]

    Kennt ein Crack dieses Teil? Oder gibt es noch andere Grinders die das Problem mit dem alten Kaffe gelöst haben?
     
  2. #2 koffeinschock, 08.06.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    der unterschied zwischen den verschiedenen mahlwerken wird im kaffeewiki gut beschrieben, es gibt eben im kaffeebereich scheibenmahlwerke und konische (und auch kombinationen aus beiden, wie zb die von dir angesprochene versalab und die große cimbali)

    die versalab wurde schon mal im forum besprochen, aus den berichten aus den usa lässt sich folgendes extrahieren:
    +grandioses mahlergebnis
    -fehlende skala zum mahlgradeinstellen
    -umständliches einstellen des mahlgrades
    -etwas blödsinnige befüllung mit einzelportionen
     
  3. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    729
    Bei den üblichen Gastrromühlen mit konischem Mahlwerk ist der Auswuf prinzipiell nicht anders konstruiert wie bei Mühlen mit Scheibenmahlwerk - auch da bleibt etwas Kaffeemehl zurück. Allerdings sollte man dabei nicht vergessen zu erwähnen,d ass dieser verbleibende Kaffee normalerweise eben NICHT beim nächsten mal nachrutscht - sondern eher so weit hängen bleibt dass sich eine Querschnittverjüngung des Auswurs ergibt. Und da fliegt dann doch eher sehr wenig altes Pulver nach...
    Ob dieses 'vielleicht' einem 1250$ wert ist für eine Mühle, die weitaus tragendere Nachteile in der Handhabung hat...? :wink:


    Gruß
    Stefan
     
  4. #4 iolanthe, 09.06.2006
    iolanthe

    iolanthe Gast

    Alle kommerziell erhältliche Kaffemühlen sind offensichtlich " Steinzeit" :

    You should look at pharmaceutical grinders.

    I talked to an engineer working on these products. He said that (in his opinion) the current commercial espresso grinders are what was industry standard for his industry around 50 years ago.

    Basically, he laughed at the design and described it as "one step up from big heavy rocks and a mule

    Ich hoffe da geht mal wer hin und sieht sich pharmaceutical grinders an und baut einen wirklich geilen essogrinder!
     
  5. #5 apfeltiger, 09.06.2006
    apfeltiger

    apfeltiger Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
  6. Werner

    Werner Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2005
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    6
    hi,
    ganz davon abgesehen, dass punkt 2 und 3 angesichts der schon beschriebenen unzulänglichkeiten normaler gastro- und haushaltsmühlen im normalen betrieb eher marginal erscheinen, ist punkt 4 doch von genialer einfachheit, was spricht dagegen? was ich aber ganz und gar nicht verstehe ist, dass die einzige mühle auf dem markt, die a) ein überragendes mahlergebnis liefert und bei der b) nur minimalste mahlreste im mahlwerk verbleiben zu so polarisierten meinungen führt.
    es scheint vollkommen normal, dass für la bella maccina locker vierstellige beträge hingeblättert werden, aber die mühle ein rechtes schattendasein führt und wenn möglich wenig bis nichts kosten soll. das der caffé, den die maschine liefert, schlussendlich nur so gut sein kann, wie das ausgangsprodukt behandelt wird, scheint darüber gerne etwas in vergessenheit zu geraten.
    natürlich wird die versalab angesichts ihres preises nur ein nischendasein führen, und natürlich ist sie noch verbesserungswürdig. aber immerhin hat hier doch mal jemand den anfang gemacht, einige gravierende konzeptionelle fehler konventioneller mühlen zu lösen.
    zu den unterschiedlich mahlergebnissen zwischen scheiben- und konischen mahlergebnissen existiert leider nur recht wenig literatur im netz, so das man hier auf selbstversuche angewiesen ist. ich persönlich finde den unterschied zwischen schnellen scheiben und langsamen konischen sehr ausgeprägt. ob allerdings die persönliche caffé-leidenschaft gross genug ist, sich eine grosse, mit sicherheit eher weniger haushaltstaugliche, konische mühle auf die arbeitsplatte zu stellen muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden ...

    schönen gruss, werner
     
  7. #7 nobbi-4711, 09.06.2006
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.448
    Zustimmungen:
    1.198
    Wenn die Versalab so toll ist, bitte...ich halte keinen davon ab, sie sich zu bestellen. Allerdings waren das nicht alle Macken:

    - Der Keilriemen läuft OFFEN (extreme Vorsicht bei langen Haaren geboten!!)
    - Der Keilriemen rutschte bei Abe Carmelis Mühle bereits nach einer Woche durch (tja, hätt man vielleicht doch nen Zahnriemen nehmen sollen...)
    - Das nicht grade leichte Mahlwerk ist m.W. nur oben gelagert und kann deshalb zumindest theoretisch in Pendelbewegungen versetzt werden; durch die hohe Belastung dürfte das Lager auch sehr verschleissanfällig sein.
    - Die Bohnen werden wieder aus der Mühle herausgeschleudert (ist auf einem Video einer Messevorführung zu sehen), weil keine Abdeckung da ist; die durften sich die Coffeegeekler erst mal aus alten Eisbecherdeckeln selbst basteln
    - Bei jeder Mühle, die ich bisher probiert habe, ist es so, dass die letzte Portion bzw die letzten Bohnen deutlich gröber gemahlen werden; wahrscheinlich weil sich das Mahlwerk sehr ungleichmäßig auseinanderdrückt. Der "letzte Schuss" rauscht also immer ziemlich durch. Diese Mühle macht das sogar zum Prinzip; da weiss ich nicht, was ich davon halten soll. Evtl fällt das bei den Amis weniger auf mit ihren 21g-Sieben und ihren Triple und Quad Espressi, da muss natürlich grober gemahlen werden....

    Soweit mal die Gründe, warum ich mir diesen "Professional Grinder" sicher erst mal nicht kaufen werde....

    Greetings \\//

    Marcus
     
  8. #8 iolanthe, 09.06.2006
    iolanthe

    iolanthe Gast

    ......weniger haushaltstaugliche, konische mühle ......

    Kannst Du mal Bilder und Bezeichnung von solchen Mühlen ins Forum stellen? Ich weiß überhaubt nicht wovon Ihr sprecht?
     
  9. #9 nobbi-4711, 09.06.2006
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.448
    Zustimmungen:
    1.198
  10. bamf

    bamf Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    7
    nee echt nicht, da stell ich mir auf meine 8 qm doch lieber noch ne zweite gastromaschine hin... :D

    die beste möglichkeit sich vor altem kaffee zu schützen ist ein höherer durchsatz - ob in meinen 7 gramm noch 0,2 gramm "altes" pulver von vor 2 stunden ist, ist mir egal (bin halt ein banause). gelegentliches reinigen des dosierers und des auswurfs mittels pinsel (modell "baumarkt direkt neben der kasse") wirkt auch wahre wunder!

    naja ich geh dann mal noch nen ranzigen kurzen trinken! ;)
     
  11. #11 iolanthe, 09.06.2006
    iolanthe

    iolanthe Gast

    Könnte da nicht wirklich eine Mahlmaschine dabei sein, die man für Kaffe verwenden kann? Wenn das wirklich stimmt, dass es vielmehr auf die Mühle ankommt als auf die Essomaschine und bei Preisen von jenseits der €4000.- für die Espresso Maschine .....

    Diese Mörsermühle könnte doch funktionieren? Ist keine Labormaus im Forum die dazu Stellung nehmen könnte?
    [​IMG]

    Fliekraftmühle
    [​IMG]

    Rotor Schnellmühle

    [​IMG]

    Planeten Monomühle
    [​IMG]
     
  12. Werner

    Werner Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2005
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    6
    hi marcus,

    bin ich dir wegen meiner meinung zur versalab irgendwie auf die füsse getreten? ich habe weder ihren erwerb empfohlen, noch verneint, dass sie verbesserungswürdig ist. meine güte, vom konzept her, jetzt mal abgesehen von den angewandten detaillösungen, geht das teil doch in die richtige richtung. oder gibt´s hier jemand am board, der sich z.b. noch nicht über die leidigen mahlreste in seiner mühle geärgert hat?
    naja, wie auch immer, polarisieren tut sie wirklich ;-)

    gruss, werner
     
  13. #13 graceland, 09.06.2006
    graceland

    graceland Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Tja, was nützt die beste Mühle, wenn maschinenseitig Mängel/Schwachstellen vorhanden sind? Es kommt doch auf das Zusammenspiel der Komponenten an. Daher hat auch kein Einzelteil in der Kette Priorität in der Qualität: Was nützen die 'besten' Bohnen, wenn die Maschine nicht taugt, was nützt die beste Maschine, wenn man sie mit abgelagerten Lavazza rosso o.ä. beschickt?

    Und die Labormühlen scheinen mir nach kurzer Durchsicht der Bedienungsanleitung ungeeignet für unsere Zwecke ..... ne Mahlgradeinstellung habe ich da nicht gesehen ... :)

    Guß
    Ulli
     
  14. #14 nobbi-4711, 09.06.2006
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.448
    Zustimmungen:
    1.198
    Auf die Füße getreten ist mir keiner, keine Sorge :wink:

    Aber die Versalab hat nun mal ein paar Macken, die doch nachdenklich machen sollten. Auch wenn sich der Versalab-Chef so einige Mühlen angeschaut haben dürfte (vor allem die Alinox, die er vor einem Jahr auf ebay verkauft hat), hat er doch keine praktische Erfahrung im Mühlenbau. Die Langzeiterprobung werden wohl die ersten Kunden vornehmen dürfen.

    Alles auf die Vermeidung alten Mehls auszurichten lässt mit Sicherheit andere wichtige Aspekte unbeachtet. Wenn's so schlimm ist, kann ich nur raten: immer zwei Prtionen mahlen, eine zum Wegschütten (oder für die Schwiegermutter), eine zum Trinken...

    Die Mazzer Mini E hat übrigens einen sehr kurzen Auswurfschacht, der auch noch sehr leicht zu reinigen ist. Und ab und zu mal ne Dosis GRINDZ, und man hat ne Mühle, die wesentlich erprobter ist als ne Versalab.


    Die abgebildeten Labormühlen sind, wenn ich das bei Fritsch richtig gelesen hab, nicht verstellbar. Das bedeutet, sie pulverisieren, und fertig. Keine Anpassung des Mahlgutes möglich -> Pech gehabt. Ob das nun wirklich so stimmt mit der Steinzeit, wage ich mal anzuzweifeln; die Anforderungen im Laborbereich sind eben andere. Ich denke nicht, dass Mahlkönig eine Steinzeitfirma ist...die einzige Mühle, die ansatzweise was taugen würde, hat (o höre und staune) ein paar flache Mahlscheiben, die im Abstand zueinander verstellt werden können...woher kenn ich das...

    (sch.... Umlaute, die ganze Zeit gings.....)
     
  15. #15 iolanthe, 09.06.2006
    iolanthe

    iolanthe Gast

    [
    Und ab und zu mal ne Dosis GRINDZ, und man hat ne Mühle, die wesentlich erprobter ist als ne Versalab.

    von dem Zeug höre ich das erste mal, hab mir die Homepage angesehen, da ist ein echt geiler clip mit einer Mahlkönig drauf:
    Grindz Video Windows Media.wmv (2 MB)
    Hat schon mal Einen Beitrag zu Grindz gegeben, der ist allerdings ernüchternd:
    http://www.kaffee-netz.de/board/viewtopic.php?t=7884&highlight=grindz
    "Mit dem Staubsauger bekommst Du die festgebackenen Reste aus den Ecken, Fugen und Kanten im Mahlwerk genausowenig heraus wie mit Grindz, Reis, Cornflakes, alten Semmeln oder weiß-Gott-was-noch-alles. Und die "ranzeln" dort weiter schön langsam vor sich hin....

    Da hilft nur Mahlwerk zerlegen und mechanische Reinigung (unter Zuhilfenahme des Staubsaugers)...
     
  16. #16 nobbi-4711, 09.06.2006
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.448
    Zustimmungen:
    1.198
    Ich hab mir GRINDZ in Bern auf der World of Coffee vorführen lassen. Es macht wirklich recht gut sauber, sowohl die Mahlflächen als auch die Mahlkammer. Dass es eine 10 Jahre ungewartete Gastro-Mühle nicht zu einer neuen macht, sollte klar sein, aber für eine gelegentliche Reinigung einer neu gekauften Mühle ist das Zeug nicht schlecht.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  17. #17 koffeinschock, 09.06.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    ja..*g* ich habe einen laboranten bei uns gelöchert, wie das mit den mühlen und den steinzeitmühlen für kaffee so ist. fakt ist, daß labormühlen auch speziell darauf getrimmt werden gleichmässiges mahlgut von EINER korngrösse zu erzeugen, espresso und das daraus resultierende verdichten lebt davon, daß man ein möglichst gleichmässiges mahlgut hat mit unterschiedlichen korngrössen, damit sie sich "vernünftig" verdichten lassen (hab ich mich jetzt besser als letztes mal ausgedrückt, afx? :mrgreen:). sie sind auch selten bis nie verstellbar, weil eben eine verstellung spiel in das ganze bringt und damit die frage nach dem einen mahlgut obsolet ist ;)
    was die versalab angeht, finde ich, daß sie hübsch anzusehen ist, aber sonst wie gebastelt wirkt. es gibt keine möglichkeit, die bohnen "vernünftig" einzufüllen, sondern man darf sie mit löffeln und allerlei drum und dran bohne für bohne in die mühle werfen, oder im laufenden betrieb hineinfummeln.
    ich frage mich, wie sich wohl die versalab macht, wenn man mal 2-3 kaffee trinken mag, am mahlgrad rumspielen will oder die mühle auf eine neue kaffeesorte einstellen mag. ich stell mir das ziemlich fummelig vor. für mich ist dieses ding halt gebastelt to the max - und für den preis gibts sicherlich ne vernünftige mühle (wie wärs mit ner k30es - auch, wenn die scheiben hat, so sollte man auch den durchmesser bedenken ;) )
    da bei der versalab die einzige überlegung wohl die cimbali-mühle und deren mahlwerk war, verweise ich einfach auf die cimbali "max", nen guten schlosser, der den dosierer wegbaut (wenns denn überhaupt sein muss) und daraus resultierend, das selbe mahlwerk "gescheit" verbaut (in meinen augen) mit ner ordentlichen möglichkeit bohnen einzufüllen und auch mal die gastrokiste ihrer bestimmung zukommen zu lassen und mal 3, 4, 5 oder mehr espressi am stück zu machen (und sich den letzten aufzuheben, um den vollen geschmack genießen zu können :mrgreen:)

    edit: hab mal auf der fritsch-hp gestöbert - was ist bitte an einer schlagkreuzmühle innovativer high-tech? ;) obwohl dieses stickstoffgekühlte teil....
     
  18. #18 iolanthe, 09.06.2006
    iolanthe

    iolanthe Gast

    1.)hat wer Erfahrung mit der Gina Rossi (PRICE $ 1760.00 INCL GST)

    [​IMG]

    [​IMG]

    wenns ums Kegelmahlwerk geht gibt es mehrere Reiben :
    z.B
    die angeführte Cimbali Max oder Conik
    oder
    Isomac Granmacinino oder Isomac Macinino Prof. Inox

    Eine Mahlkönig steht in E-bay € 1100.-
    [​IMG]

    2.)Warum sind Kegelmahlwerke besser?


    3.)Ich habe wo gelesen, dass auf die Mahlkönig K30Es dise ILLY Gastrodose mit Adapter passt.
    Über diese Dose steht extrem wenig im GOOGLE - Warum eigentlich?
    Hat wer Infos drüber?
    [​IMG]
     
  19. #19 nobbi-4711, 09.06.2006
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.448
    Zustimmungen:
    1.198
    1. ich hatte mal die Rossi MC
    Konnte sie leider nicht behalten, weil ich auf ebay die 380V Ausführung erwischt hatte und ein Umbau nicht möglich war. Ist ein geiles Teil, sehr gutes Mahlergebnis, aber wie schon gesagt, 66cm hoch und 21kg schwer. Da muss man den Platz für haben. Wenn das alles kein Problem ist -> kaufen. Gilt ebenso für die Cimbali Konik/Faema MC99

    Die Isomac-Mühlen vergiss mal lieber, das ist Kreisklasse verglichen mit Nationalmannschaft

    Die Mahlkönig ist keine Kegelmühle, sondern eine doppelte Flachscheibenmühle -> 2 unabhängige Mahlwerke in einem Gehäuse.

    2. hab ich schon mal geschrieben -> Suchfunktion bemühen

    3. Diese Dosen sind für die Gastronomie reserviert; ein normalsterblicher kommt da nicht ran. Fassungsvermögen 3kg -> bisschen viel für daheim. Außerdem finde ich diese Dosen ziemlich besch..... das Cafe, in dem ich gearbeitet hab (grüß dich, Fritz) hat grade von Illy umgestellt, da bei diesen Dosen die Crema 24h nach dem Öffnen fast völlig verfliegt.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  20. #20 koffeinschock, 09.06.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    die cimbali max ist keine kegelmühle, sondern konisch/scheiben kombiniert, wie sie auch die versalab hat (oder umgekehrt :D)
     
Thema:

es bleibt immer alter Kaffee in der Mühle

Die Seite wird geladen...

es bleibt immer alter Kaffee in der Mühle - Ähnliche Themen

  1. Vorstellung, Maschine und Mühle

    Vorstellung, Maschine und Mühle: Hallo zusammen, ich möchte hier im Forum nicht nur von den Erfahrungen Anderer profitieren, sondern auch ein paar wenige eigene Erfahrungen, die...
  2. [Maschinen] Suche 5-6kg Röster

    Suche 5-6kg Röster: Guten Tag liebe Netzler, ich bin auf der Suche nach einen 5-6kg Röster. Im Netz lässt sich nur sehr schwer einzelne "Markenröster" finden,...
  3. Siebträger / Portafilter für Zacconi altes Modell 53 / 47 mm

    Siebträger / Portafilter für Zacconi altes Modell 53 / 47 mm: Hallo suche auf diesem Weg einen Siebträger für eine alte Zacconi (Poccino). Leider war meine Suche im WWW und auch Anfragen bei den bekannten...
  4. Kaufberatung Maschine mit einfachem Handling - Mühle mit integriertem Tamper

    Kaufberatung Maschine mit einfachem Handling - Mühle mit integriertem Tamper: Hallo zusammen, ich bräuchte einmal eure Hilfe bei der Kaufberatung… Meine bessere Hälfte und ich machen aktuell unseren täglichen Espresso mit...
  5. [Mühlen] Anfim Caimano Dosierbezug 2,5 Jahre alt

    Anfim Caimano Dosierbezug 2,5 Jahre alt: Verkaufe hier eine 2,5 Jahre alte Anfim Caimano / Super Caimano Mahlscheiben sind top in Ordnung Die Maschine hat einen Dosierbezug und ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden