Es ist ein Dilemma ...

Diskutiere Es ist ein Dilemma ... im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; ... daß selbst professionell ausgestattete Coffee-Shops, wie es neudeutsch heißt, nicht in der Lage sind, Espresso auszuschenken, der den Namen...

  1. #1 VolkerS, 18.05.2010
    VolkerS

    VolkerS Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    2.004
    Zustimmungen:
    37
    ... daß selbst professionell ausgestattete Coffee-Shops, wie es neudeutsch heißt, nicht in der Lage sind, Espresso auszuschenken, der den Namen auch verdient.

    Kürzlich war ich in einem Coffee-Shop in Tinseltown (Anm.: Name von der Redaktion geändert), der einen wirklich guten Eindruck machte. Gemütliche Einrichtung, eine große Rancilio-ST-Macchina (genaues Modell weiß ich gerade nicht) und mehrere Mühlen. Eigentlich die besten Voraussetzungen, um guten Espresso, Cappuce, etc. zu produzieren. Der Caffé stammte auch nicht von einem Großröster, sondern von einer kleineren deutschen Rösterei.

    Das Ergebnis war dann aber ernüchternd. Der Espresso mit dünner, heller Crema und geschmacklich nichtssagend. Deutete auf zu niedrige Brühtemperatur hin.
    Der Cappuce kam mit Bauschaum. Auf meine Frage, ob ich einen Cappu mit latteart-fähigem Milchschaum, sprich in der Konsistenz etwas flüssigerem Milchschaum bekommen könne, wurde mir erklärt, daß dies "eigentlich nicht zu den Grundsätzen des Geschäftes gehöre, man wolle es aber versuchen".
    Der Cappu, welcher dann serviert wurde, ging schon in die richtige Richtung, geschmacklich war aber auch dies keine Offenbarung. Der verwendete Caffé setzte sich einfach nicht durch.

    Es ist doch immer wieder erstaunlich und sehr schade, daß trotz professionellem Maschinenpark das Ergebnis in der Tasse nicht stimmt und im Falle von Milchmischgetränken wohl auf vielfachen Kundenwunsch hin Bauschaum bevorzugt wird.

    Ich freue mich dann jedes mal wieder auf einen Espresso/Cappuce aus meinen eigenen Haushalts-Maschinen.

    Gruß,
    Volker
     
  2. Kayoyo

    Kayoyo Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    AW: Es ist ein Dilemma ...

    Ist doch ok, ich kenn mehr als genug Leute, die sich darauf freuen bei einem Cappucino Bauschaumartigen Milchschaum zu löffeln.

    Nur weil Du/Ihr zu einer anderen Überzeugung gelangt seid, heisst das ja noch lange nicht, dass diese auch allgemeingültig ist.
     
  3. #3 meister eder, 18.05.2010
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Es ist ein Dilemma ...

    man kann auch erfolgreich beides anbieten: mein ehemaliger chef bietet einen cappuccino mit weniger, aber cremigerem schaum an, nach italienischem vorbild. wird von den meisten stammkunden auch so bestellt.
    die übliche milchsuppe mit kochendem bauschaum bekommt man, wenn man einfach nur cappuccino bestellt. wahlweise sogar als cafe creme mit sahne...
    der mann weiß, wie man geschäfte macht ;).

    gruß, max
     
  4. #4 nobbi-4711, 18.05.2010
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.441
    Zustimmungen:
    1.187
    AW: Es ist ein Dilemma ...

    Eine leicht gefrustete Antwort:

    Bei Lebensmitteln ist mittlerweile 90% Show, warum sollte es bei Coffee Shops anders sein?

    Ich renne seit 2 Mon durch Magdeburg auf der Suche nach vernünftigem Brot. Die ganz tollen Back-Ketten mit ihrer Tradition seit 1832 oder sonstwas verkaufen nur Luft. In den Konditoreien (jetzt nicht MD, sondern praktisch überall) werden die Kuchen lieber zugekauft als selbst gebacken, die Roulade/Suppe/Gemüse im Gasthaus kommt von Hilcona...gibt es irgendeinen Grund, warum Coffee Shops es anders machen sollten? Solange der Kunde es konsumiert, ist doch alles in Ordnung...ungelernte billige Kräfte, die Fertigwaren auftauen (zubereiten will ich jetzt nicht sagen), damit der Franchise-Geber und der Vermieter noch ihren Brocken abbekommen.

    Vergleich mal die Werbung und ihre Suggestiv-Sparache mit der Wirklichkeit (Stichwort älterer Herr im Pullunder am Trommelröster im schummerigen Kaffeespeicher in der Tchibo-Werbung oder wasserholender alter Mann mit Holzeimerchen bei Jack Daniels...)
     
  5. #5 yellow.flash, 18.05.2010
    yellow.flash

    yellow.flash Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2009
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    AW: Es ist ein Dilemma ...

    Brot?

    Als Hannoveraner wohl verwöhnt von Bäckerei Gaue, wie? ;-)

    Die verschicken ihr Brot auch. Mach mal ne Bestellung :)
     
  6. #6 svemarda, 18.05.2010
    svemarda

    svemarda Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    481
    AW: Es ist ein Dilemma ...

    Hallo Volker,
    stell Dir vor, Du müsstest DAS HIER leeren! ;-)
    Da ist doch so ein kleiner, ekeliger Espresso zu vernachlässigen, oder?
    Sclimmer geht es immer.
     
  7. #7 nobbi-4711, 18.05.2010
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.441
    Zustimmungen:
    1.187
    AW: Es ist ein Dilemma ...

    Mir würde schon ein ganz normales Gerster reichen, das kann man wirklich fast überall in H kaufen und bekommt was, das nach 3 Scheiben halbwegs satt macht ;) Ich werde wohl aus der Heimat (sprich Ochsenfurt) ein paar Bauernbrote der Bäckerei Spenkuch importieren müssen, beste wo gibt...aber besten Dank für den Tipp, ab und an bin ich ja noch in H.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  8. #8 Onkel_Doktor, 18.05.2010
    Onkel_Doktor

    Onkel_Doktor Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    AW: Es ist ein Dilemma ...

    Hallo,

    bin gerade von meinem Italienurlaub zurück und geschockt, dass selbst im gelobten Café-Land der Cappu zu 100% bauschaumartig war. Ziehen und Rollen kannten die Baristas mit denen ich es zu tun hatte nicht. Milch in die Kanne, Kanne unter die Düse stellen:shock: und schäumen bis Schaum fest - Basta.
    Vielleicht ist ja latteart-fähiger Milchschaum wieder so ein moderner Schnick-Schnack, den die Amerikaner erfunden haben;-)

    Bezüglich Brühtemperatur erlaube ich mir keinen Kommentar. Das solltest Du mal einen Florentiner und Neapolitaner ausdiskutieren lassen.

    Viele Grüße

    Ralf
     
  9. #9 willcrema, 18.05.2010
    willcrema

    willcrema Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    6
    AW: Es ist ein Dilemma ...

    Wohl wahr und aus demselben Grund halten viele MC D****s auch tatsächlich für ein richtiges Restaurant. ;-)
     
  10. #10 yellow.flash, 18.05.2010
    yellow.flash

    yellow.flash Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2009
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    AW: Es ist ein Dilemma ...

    Gaue ist ein Verrückter. Hat zur letzten WM die Nationalmannschft mit seinem Brot beliefert, gelegentlich bestellt auch mal der Bundespräsident usw. Er beliefert auch reichlich Sptzengastronomie in Deutschland... Das Chiabatta soll genial sein. Infos: www.broterbe.de Broterbe Gaues.... Kannste auch mal mitnehmen und ein paar Tage später essen. Soll lange frisch bleiben.

    Aber es ging ja um Espresso und deren Abwandlungen mit Milch...

    Bin mittlerweile auch geneigt nach Wein auch Espresso und Cappu nur zu Hause zu trinken. Was einem so in einigen Restaurants angeboten wird... scheusslich... Ausnahme war neulich mal wieder eine kleine Eisdiele in Geseke: dickwandige braune Tasse mit lecker Espresso. Also geht doch...

    Gruß,

    Michael
     
  11. #11 nobbi-4711, 18.05.2010
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.441
    Zustimmungen:
    1.187
    AW: Es ist ein Dilemma ...

    @Onkel Doktor:

    Kenne ich so eigentlich nicht, und ich bin öfter da unten. Sicher ist da nicht oft ein Herzchen drauf, aber die Konsistenz stimmt doch sehr oft. Eine gute Verwirbelung kriegt man auch mit der "Kanne Abstell" Methode hin. Und an einem Autogrill nahe Venedig habe ich aus einer Popel-Brasilia von einer leicht gelangweilten Dame mittleren Alters mit dem typischen "Schlenk an den Mühlentamper" den besten Illy meines Lebens getrunken....auf jeden Fall immer eine Welt über den dt Coffee Shops.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  12. #12 cappufan, 18.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2010
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Es ist ein Dilemma ...

    @VolkerS
    Leider gab es hier schon diverse Negativbeispiele aus der Gastronomie, was "Espresso" aus Profi-ST-Equipment angeht :-( In diesem Zusammenhang erwähne ich auch immer gern das ital. Restaurant, bei dem ich gerne esse, aber die feine Epoca mit Rancilio Mühle wird völlig falsch bedient - verbrannter, aromaloser Kaffee mit Bauschaum, bitter, nur mit viel Zucker runterzuwürgen. Kein Wunder, die Dosierermühle ist mit altem Kaffeemehl (da Espresso/Cappu nicht oft bestellt wird) randvoll gemahlen, ein cooling flush wohl unbekannt. Wie die Gerätschaften gereinigt werden entzieht sich meiner Kenntnis.

    Aber auch "der gute alte Filterkaffee", wie ich ihn schätze, ist heutzutage beinahe ausgestorben! :shock:
    Ich war nach längerer Zeit mal wieder mit meiner Mutter in einem Hamburger Traditionscafé, in dem man (wie eigentlich immer, wenn man in ein gemütliches "Oma-Café" geht) normalerweise kräftigen z.B. Azul Filterkaffee erwartet.
    Irgendetwas in mir veranlasste mich, die Kellnerin zu fragen, ob man beim "Kännchen Kaffee" (für immerhin 4,40 Euro) "Filterkaffee" bekommt.
    Sie ging zum Tresen (daß sie es nicht wußte, ließ mich böses ahnen) und sagte dann "nein, nicht gefiltert, aber frisch aufgebrüht". Inzwischen hatte ich den großen (WMF?) VA im Hintergrund entdeckt, dezent in Stahl, obwohl die Tortenauswahl (Light-Trend??) auch schon größer war ;-) Und das schöne klassische schwere Metallkännchen enthielt dann tatsächlich Kaffee, der etwas dünner aussah und feine Bläschen oben drauf hatte (aber keine Crema o.ä.). Nach dem ersten Schluck, der mir nicht gefiel, schmeckte ich mich dann bald ein und der Kaffee war auch ganz nett. Aber nun mal kein Filterkaffee!! Man brauchte auch kaum Kaffeesahne (gehört für mich in diesem Fall dazu)...Ich war und bin noch schockiert. So eine Mühe ist es doch nicht, Filterkaffee zuzubereiten...so was macht doch eigentlich, neben Torten, auch die Kompetenz eines herkömmlichen Cafés aus, das eben kein Coffee-Shop mit Snacks und coffee-to-go im Pappbecher ist. Oder auch nicht und ich hab einfach den Anschluß an die Neuzeit verpasst.
    Das ist kein VA-Bashing, er hat ja geschmeckt, aber wenn man wie ich gerne handfiltert (lieber noch als FP Kaffee), dann vermisst man das kräftige Aroma eines schönen Filterkaffee-Kännchens im Café schon sehr.

    Naja, ich trinke nur noch extrem selten auswärts Kaffee...
     
  13. Bane

    Bane Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    8
    AW: Es ist ein Dilemma ...

    guten Filterkaffe gibts auswärts genausowenig wie guten Espresso.
    Die wenigen Cafes in denen es noch Filterkaffee gibt, haben ihn meistens auch schon seit mehreren Stunden auf der Bonamat mit Warmhalteplatte stehen.

    traurig aber wahr... (genauso wie die Meinung der fanatischen ST-Fraktion, dass Filterkaffee nicht schmecken kann und mit dem Fegefeuer gleichzusetzen ist)

    lg
    Bane

    ... der gerade das zweifelhafte Vewrgnügen hatte am Instant-Chai-Latte (Ginger Lemongrass von Krüger) vom kollegen zu nippen... gruselig
     
  14. #14 VolkerS, 18.05.2010
    VolkerS

    VolkerS Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    2.004
    Zustimmungen:
    37
    AW: Es ist ein Dilemma ...

    Hallo nochmal,

    der Begriff "Coffee-Shop" sorgt wohl doch etwas für Verwirrung.
    Offiziell nennt sich der Laden zwar so, ist jedoch nicht mit Starbucks etc. zu verwechseln. Vielmehr handelt es sich um ein kleines Café mit einer Maschine und zwei "Baristas" hinter der Theke sowie einer Dame in der Küche, welche kleinere Snacks zubereitet.

    Über den Cappu könnte ich ja noch drüber hinwegsehen. Otto Normalverbraucher steht halt auf Bauschaum. Aber der Espresso sollte schon seinen Namen verdienen.

    Meine Erfahrungen mir Caffé in (der nördlichen Hälfte) Italien(s) sind auch durchwachsen. In der Regel ist dort der Caffé aber schon von der besseren Art.

    Gruß,
    Volker
     
  15. #15 meister eder, 18.05.2010
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Es ist ein Dilemma ...

    an den touri-ecken kannst's auch in italien vergessen. bevor ich mit der ganzen kaffee-sache angefangen habe, war ich ein paar mal am gardasee, dort war der espresso auch nicht besser als hier, die pizza ebenfalls. in venedig war ich leider erst vier oder fünf jahre alt und der kaffee sowieso zu teuer.
    positive erfahrungen mit italienischem kaffee kann ich erst berichten, seit ich in rom war und schon längst eine eigene gastro-maschine im keller hatte. guten espresso findet man dort fast überall, wenn man nicht grad an die ganz touristischen cafes oder an vietnamesen gerät :shock:...

    gruß, max
     
  16. #16 cappufan, 18.05.2010
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Es ist ein Dilemma ...

    Weltfremderweise muß ich gestehen, daß das ganz neu für mich ist.
    Ich bin eben nur noch selten extern Kaffeetrinken ;-)
    Und wenn im Coffee-Shop, nehme ich ganz etwas anderes :lol:
     
  17. #17 willcrema, 18.05.2010
    willcrema

    willcrema Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    6
    AW: Es ist ein Dilemma ...

    genau.Weiße heiße Schokolade zum Beispiel, die schmeckt so instant , dass es schon wieder gut ist :-D
     
  18. Bane

    Bane Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    8
    AW: Es ist ein Dilemma ...

    genau, wenn man keinen Schokoladengeschmack erwartet, wird man auch nicht enttäuscht... ;-)
     
  19. #19 Weltenbummler_207, 19.05.2010
    Weltenbummler_207

    Weltenbummler_207 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2007
    Beiträge:
    1.374
    Zustimmungen:
    4
    AW: Es ist ein Dilemma ...

    Es ist halt ein Trend, der sich unweigerlich fort - und durchsetzt.
    Analogkäse und Formschinken waren ja auch gute Beispiele dafür.
    Man muss sich ja nur mal die heutigen "Spitzenköche" anschauen, die in allen möglichen TV-Sendungen rumspringen; propagieren dort immer und immer wieder die Wichtigkeit von frischen und natürlichen Produkten, hauen anderen Köchen Fertigware um die Ohren, in der Werbepause kommt dann aber prompt ein Werbespot, in dem eben dieser Sternekoch Fertigprodukte bewirbt.
    Sei es diese Rama Cremefine - Fertigpampe oder die abgepackten Kaffeereste von Melitta - die Liste wird immer länger.

    Warum sollte man sich in der Gastronomie noch richtig Mühe geben, wenn der Kunde sich mit weniger zufrieden gibt?
     
  20. #20 Inalina, 19.05.2010
    Inalina

    Inalina Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2002
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    241
    AW: Es ist ein Dilemma ...

    Ich trinke auswärts fast nur noch Tee, da bekommt man wenigstens was man erwartet: einen Teebeutel+heisses Wasser.

    LG,
    Inalina
     
Thema:

Es ist ein Dilemma ...

Die Seite wird geladen...

Es ist ein Dilemma ... - Ähnliche Themen

  1. Dilemma ECM Technika IV Profi (gebraucht) oder Rocket Cellini Plus V3 (neu)

    Dilemma ECM Technika IV Profi (gebraucht) oder Rocket Cellini Plus V3 (neu): Liebe Mitleser, ich will meine erste Espressomaschine kaufen, eine E61! Am liebsten die ECM Technika, da ich sie vom Design am schönsten finde....
  2. Einsteiger Dilemma

    Einsteiger Dilemma: Hallo beinand! Nachdem ich bei einem Kollegen neulich nach dem Abendessen einen Espresso aus einem Jura KVA bekommen habe, hab ich mich nun ein...
  3. Nespresso-Dilemma: Die Ethical Coffee Company (ECC) von Herrn Meier

    Nespresso-Dilemma: Die Ethical Coffee Company (ECC) von Herrn Meier: Nespresso-Dilemma: Die Lösungsvariante von Herrn Meier *Edit: Habe falsch gelesen - Herr Meier hat nichts mit der ECC zu tun, ist eine eigene...
  4. Nespresso Dilemma

    Nespresso Dilemma: Hallo liebe Kaffee- und Espressotrinker, ich bin neu in diesem Forum und möchte mich daher kurz vorstellen, bevor ich zum eigentlichen Auslöser...
  5. Das Dilemma der richtigen Mühle

    Das Dilemma der richtigen Mühle: Nun, da ich mittlerweile vor lauter Möglichkeiten nicht mehr weiß wo vorn und wo hinten ist, hoffe ich ihr könnt mir weiterhelfen. Wer hätte es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden