...es soll ein KÖNIG werden...

Diskutiere ...es soll ein KÖNIG werden... im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo an alle... .... Enthusiasten :-) Ich habe lange Nächte überlegt und gerecht und gedacht und weiß jetzt sicher dass ich mich verliebt...

  1. #1 Bohnenflo, 31.12.2018
    Bohnenflo

    Bohnenflo Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    21
    Hallo an alle...

    .... Enthusiasten :)

    Ich habe lange Nächte überlegt und gerecht und gedacht und weiß jetzt sicher dass ich mich verliebt habe.... In den König... den Mahlkönig :) Nur noch nicht in welche. Deswegen meine große Frage an Euch, was würdet ihr nehmen und warum??

    Zur Wahl stehen 3 Modelle:

    Mahlkönig E 65 S
    Mahkönig EK 43 S
    Mahlkönig PEAK

    Hauptsächlich will ich damit Espresso mahlen, weniger aber auch gelegentlich für den Filter...

    Viel liegt mir auch am Totraum der Mühle... da gewinnt wohl die EK43, oder täusche ich mich... Da hab ich aber gelesen dass die für Espresso extrem schwer bedienbar ist weil sie wohl sooooo fein einzustellen ist oder ist es gar anders rum dass der Mahlgrad leicht wiederzufinden ist? Ist die Mühle zu Leistungsstark für Singel-Dosing von nur 18g Mahlgut???

    Wer kann die PEAK empfehlen und warum? Wie sieht es mit Totraum bei der PEAK oder E65s aus?

    Über BRAUCHEN können wir uns unterhalten... das hat meine liebe Frau auch gemacht... bringt nur nix weil es hier um HABEN WOLLEN :) geht !! :)

    Freue mich auf hilfreiche Antworten zur Kaufentscheidung für meinen Neuzugang
     
    orangette gefällt das.
  2. #2 janosch, 31.12.2018
    janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    1.916
    Zustimmungen:
    1.654
    ... alles zur EK findest du hier im Forum :

    Allgemeiner Erfahrungsaustausch EK43

    totraum bewegt sich im bereich von ca. 0,7-1g bei 20g input bei mir

    extrem schwer bedienbar ist quatsch, die mühle hat einen schalter zum ein/ausschalten und ein rad zum einstellen des mahlgrads :) ... kniffelig ist das einstellen des mahlgrads für espresso da sich das in einem ziemlich schmalen bereich abspielt und somit kleine änderungen große auswirkungen haben

    speziell ist das mahlgut der mühle, es erfordert anpassungen bei der menge an kaffee die du verwendest und im idealfall auch beim druck deiner maschine ... stichwort hier ist unimodal

    wenn dir das alles nix sagt werden EK43 und auch die Peak eher too much sein, bzw wirst du ihr potenzial nicht ausschöpfen können

    zur E 65 S kann ich nix sagen, die hatte ich noch nicht und ab sie auch nocj nicht befummeln können


    Grüße
     
    jazzadelic, blu, cbr-ps und einer weiteren Person gefällt das.
  3. #3 silverhour, 31.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2018
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.811
    Zustimmungen:
    5.263
    Guten Morgen
    ... und gleich die Gegenfrage: Warum hast Du Dich in die Mahlköniginnen verguckt? Und aus welchen Gründem steht die K30 nicht auf der Liste?

    Ein entscheidender Faktor bei der Auswahl der Mühle ist die Qualität des Mahlguts - und genau darin unterscheiden sich die aufgelisteten Mühlen: Die EK65 hat bimodale geschliffene Scheien, also klassischen "Espressoschliff", während die EK43S und Peak unimodal geschliffene Scheiben haben, die "eigentlich" für Filterkaffee gedacht sind. Unimodale Scheiben werden aber auch gerne für helle Röstungen genommen, das Mahlgut verhält sich aber anders als "normales" Espressomahlgut mit entsprechend anderem Ergebnis in der Tasse.

    Was willst Du haben? Wenn Du hauptsächlich für Espresso mahlen willst, dann wäre die K30 meine Empfehlung, die EK65 als Alternative (über die es noch wenig Erfahrungsberichte gibt). Von Haus aus werden beide mit "Espressoschliff" ausgeliefert, können aber für überschaubares Geld mit den unimodalen Scheiben der ProM umgerüstet werden.
     
    Kaspar Hauser, braindumped, mahlmalmaik und 5 anderen gefällt das.
  4. #4 onluxtex, 31.12.2018
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    2.829
    wie sieht es bei der EK43 mit Espressoscheiben aus? Haben die einen anderen Schliff oder können sie nur noch feiner mahlen?
     
  5. punch

    punch Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    68
    Kann mich silverhour nur anschliessen... Nach einigen Jahren und Kilos mit der K30 ist mein Fazit immer noch : alles richtig gemacht! Weiterhin viel Spaß beim Mühlenkauf
     
  6. #6 Aeropress, 31.12.2018
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.579
    Zustimmungen:
    4.810
    Die Frage wäre zu stellen was für Espresso Sorten für was für eine Maschine gemahlen werden sollen. Das teuerste ist auf jedem Fall hier nicht automatisch das Beste für Jeden. Filter UND Espresso parallel ist von den dreien nur die EK 43 zu gebrauchen. Die ist aber nun mal so speziell das je nach Bohnenvorliebe und sonstigem Equipment 2 andere Mühlen wesentlich sinnvoller sein KÖNNTEN. Das zu beurteilen fehlt hier schlicht Input.
     
    cbr-ps und silverhour gefällt das.
  7. #7 Wrestler, 31.12.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.686
    Zustimmungen:
    1.182
    Espresso Mühle ist für Espresso.
    Filter Kaffee mahlt man nur schlecht in einer Espresso Mühle.
    Warum man sich gleich eine EK 43 holen möchte?
    Dazu braucht man vielleicht auch den geschulten Gaumen und die teuren Bohnen, ganz zu schweigen vom sonstigen Equipment.

    Eine vernünftige Espresso Mühle ab der Eureka specialita aufwärts liefert bereits hochwertigen gemahlenen Espresso.
    Für Brüh Kaffee kann man auch etwas weniger ausgeben, eine handmühle wie die C40 wäre da auch bereits eine Option.
    Zusammen kosten beide Mühlen ca ein Drittel einer EK 43.
    Vom Ergebnis hast Du jedoch für jede Zubereitung bereits einen Spezialisten, wobei die C40 auch mit geringen Abstrichen für Espresso nutzbar ist.
     
    Aeropress gefällt das.
  8. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    1.038
    Nichts gegen Deine Auswahl, es sind alles tolle Mühlen.
    Wenn Du nicht gerade einen Gastrobetrieb hast, mindestesns alle 10 Minuten einen Kaffee machst oder es Dir nichts ausmacht, vor jeder Mahlung eine Doppelportion wegzuwerfen, dann trinkst Du ansonsten bei allen Mühlen außer der EK permanent alten Kaffee. Eine Stunde zwischen den Mahlungen schmälern die Kaffeequalität schon erheblich.
    Wenn ich das Geld schon hinlegen würde, dann nur für eine Mühle ohne oder mit sehr wenig Totraum.
    Aber wo die Liebe hinfällt...
     
    Ansonamun gefällt das.
  9. #9 silverhour, 31.12.2018
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.811
    Zustimmungen:
    5.263
    @onluxtex , über die genauen Unterschiede der verschiedenen EK43 Scheiben kann ich Dir keine belastbare Info geben. Ich habe wage im Hinterkopf, daß sich die Scheiben durch Feinheiten, Winkel im Schliff, etc unterscheiden, in der Grundstruktur aber nahezu gleich sind. Nur die Turkisch-Mokka Scheiben sind anders. Ich lasse mich aber gerne belehren, wenn ich Unsinn im Kopf habe.
     
    onluxtex gefällt das.
  10. #10 yoshi005, 31.12.2018
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    1.217
    @Wrestler Das ist Ansichtssache. Ich war für helle Röstungen mit klassischen Espressomühlen nie zufrieden. Die EK43 ist da geschmacklich für mich die Referenz, meine ProM Espresso der Kompromiss, was Geschmack, Bedienung, Preis und Größe angeht. Um zu dieser Erkenntnis zu gelangen, musste ich allerdings vorher vier klassische Mühlen kaufen und wieder gehen lassen.
     
    jazzadelic, onluxtex, silverhour und einer weiteren Person gefällt das.
  11. #11 Wrestler, 31.12.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.686
    Zustimmungen:
    1.182
    Das kann ich durchaus verstehen.
    Aus dem Posting des TE lese ich persönlich jedoch keine Vorliebe für helle röstungen.
    Daher auch mein Eindruck, dass nicht unbedingt die teuerste Mühle gleich die richtige Entscheidung sei.
    Aber falls sich das als Irrtum erweisen sollte, .... dann Asche auf mein Haupt.

    Vorlieben für diese Art des Espresso setzt aus meiner Sicht bereits eine gewisse geschmackliche "Entwicklung " voraus.
    Das sollte weder überheblich, noch ketzerisch klingen.
    Das Eingangs Posting klingt für mich nicht ganz danach.
     
  12. #12 Aeropress, 31.12.2018
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.579
    Zustimmungen:
    4.810
    Das ist schön spekuliert gibt aber der Ausgangspost nicht her, könnte man genauso interpretieren er hat sich das nur in den Kopf gesetzt weils halt das hippste derzeit ist und auch die Profis haben ohne groß nachzudenen ob das für ihn überhaupt taugt. So wie er fragt hat er die Ek 43 noch nie live gesehen geschweige denn schonmal benutzt. Insofern statt spekulieren warum nicht einfach auf Rückmeldung und ausreichende Infos zum background des Threaderstellers warten. Bevor da nichts kommt ist im Prinzip jeder Rat sinnlos ins Blaue geraten. Wenns so ist wie du spekulierst ja mag die EK 43 eine Lösung sein.
     
    silverhour gefällt das.
  13. #13 Wrestler, 31.12.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.686
    Zustimmungen:
    1.182
    Das ist genau meine Aussage.
    Aber natürlich hast Du vollkommen recht.
    Wir werden auf antworten des TE warten müssen.
     
  14. #14 Bohnenflo, 31.12.2018
    Bohnenflo

    Bohnenflo Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    21

    So, also.... derzeit habe ich die Eureka ATOM für Espresso und eine Comandante C40 für Filter oder auch mal gelegentlich um neue Espresso-Bohnen auszuprobieren ohne die ATOM komplett sauber machen zu müssen zuvor (Totraum, Reste, etc...)

    Die EK 43 habe ich bei einem meiner zwei "Barista-Kurse" gesehen, bedient und auch mal eingestellt... Allerdings eben unter Anleitung einer Dame mit fast 10 Jahren Erfahrung.
    Deswegen auch die Frage ob ich es wohl auch allein hinbekomme oder ob es nun wirklich so schwierig ist.. Ich lasse mich da gern eines besseren Belehren und deswegen frage ich auch vor dem Kauf hier (ist ja doch ne Menge Geld)

    Als Maschine steht ne Bezzi Zuhause mit Rota, PID, Festwasser, Filteranlage etc....

    Hauptsächlich suche ich eine elektrische Singel-Dosing Mühle mit wirklich geringem Totraum um eben öfters Bohnen wechseln zu können und nicht jedes mal altes Kaffeemehl trinken zu müssen... Mir wurde eben eine Mahlkönig empfohlen. Aber gerne lass ich mir auch andere gute Mühlen für Single-Dosing mit quasi keinem Totraum und elektr. empfehlen. (Das die beiden anderen MK einen größeren Totraum haben, weiß ich!!! Wie gesagt wurden die mir empfohlen...) Entschieden ist ja noch lange nichts...

    Zu den Bohnen will ich noch sagen, dass ich sogar bevorzugt helle Röstungen trinke. Mein örtlicher Röster hat sogar extra für mich mal was gemacht (sehr kleine Rösterei und fast kein gewerblicher Verkauf. Mehr oder weniger ein Privat-Röster der im Freundes- und Bekanntenkreis seine Bohnen verkauft)
     
  15. #15 yoshi005, 31.12.2018
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    1.217
    Wenn Du eine Single Dosing-Mühle suchst, bleibt aus Deiner Auswahl nur die EK43. Du könntest Dir evtl. noch die Kafatek Monolith Flat oder die Lynn Weber EG-1 anschauen.
     
  16. #16 Bohnenflo, 31.12.2018
    Bohnenflo

    Bohnenflo Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    21
    Es geht hauptsächlich um Single-Dosing weswegen es ja auch hauptsächlich (und eigentlich nur) um die EK43 ging (aber die Sache mit den feinen Einstellung lässt mich eben noch zweifeln)

    Bei der
    Lynn Weber EG-1

    habe ich mich auf diese "Warteliste" setzten lassen... Ich weiß ja nicht wie lange man da warten muss... Zudem ist dich nochmal nen richtigen Zacken teurer... Alternativ eben die HG
     
  17. #17 yoshi005, 31.12.2018
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    1.217
    Die HG-1 hat ein konisches Mahlwerk. Empfinde ich nicht als Optimum bei hellen Röstungen. Falls konisch infrage kommt, könntest Du auch die Malwani Livi nehmen.
     
  18. #18 Aeropress, 31.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2018
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.579
    Zustimmungen:
    4.810
    Dazu allein braucht es noch keine E 43 es gibt mittlerweile eine ganze Reihe interessanter Singledoser die einfacher zu handeln sind. Selbst ne Sette wäre da eine Alternative für 400 EUR. :)

    Da wirds dann schon interessanter, EK 43 ist damit schonmal prinzipiell nicht verkehrt, hast aber nicht wirklich die passende Espressomaschine dazu, das auch voll auszunützen (da wäre sowas wie GS3 oder auch die Lelit Bianca wenns günstiger sein soll ein gutes Mittel).

    Prinzipiell kann man das schon so machen dann mit der Ek 43 immer im Hinterkopf, daß die Usability damit nicht so easy sein wird wie mit der Atom, oder will man mehr Usability für Espresso noch reichlich drauflegen für Zusatzequipment das es dafür ja gibt zu diesem Zweck. Auch das ganze Flussverhalten des unimodalen Mahlgutes mit der der Bezzerra wird nicht aus jeder Bohne was besseres als die Atom zaubern können (die gar nicht so übel ist für Helles), fallweise sicher aber schon dann und wann. ;)

    Bist Du denn mit der Atom soweit zufrieden?, wenn ja könnte für dich auch sowas wie die Lynn Weber EG-1 oder die Monolith flat interessant sein. Was für Dich da besser ist könnte nur Eigenversuch mit allen klären was naturgemäß etwas schwierig zu realisieren sein wird. Am ehesten wenn Du ein Café findest das vielleicht sowohl eine EK 43 als auch z.B. ein Mythos nutzt. Könnte man finden und dann würdest Du mal den gleichen Espresso aus jeweils eine der beiden Mühlen verlangen und vergleichen welcher DIR besser schmeckt. Die Mythos wäre dann der Stellvertreter für Monolith flat und EG-1 die tatsächlich der sehr ähnlich sein werden auch die Atom geht schon etwa in diese Richtung. Den Versuch das für dich rauszufinden würde ich zumindest machen, bevor ich soviel Geld in die Hand nehme mit ansonstem ungewissem Mehrnutzen.

    DENN mit der Atom für Espresso und der C40 für Filter bist Du schon ganz gut aufgestellt und passt auch zu deiner Maschine, die Garantie, daß die EK 43 dir da mehr bringt würde ich nur für Filter geben und ob DIR das dann langt für soviel Geld musst Du halt dann selber entscheiden.

    Konische Espressomühlen würde ich für deinen Fall nicht nehmen, das wäre eher ein Rückschritt zur Atom für deine Präferenzen keinesfalls eine Verbesserung außer was Totraum angeht und Filter ist damit noch suboptimaler.
     
    jazzadelic, silverhour und yoshi005 gefällt das.
  19. #19 janosch, 31.12.2018
    janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    1.916
    Zustimmungen:
    1.654
    ... große konische handmühlen + helle bohnen ist keine gute kombi (kraftaufwand) ... mahlen geht zwar, aber spass machts nicht mehr ... ich sag das jetzt pauschal für die Malwani mit ohne sie ausprobiert zu haben

    selbst festgeschraubt ist kraftaufwand beachtlich, meine HG nehm ich daher nur für klassische oder maximal mittlere röstungen ... helles kram mag ich eh lieber als filterkaffee :)

    @Bohnenflo , wenn du schon so weit bist das die EK gedanklich einziehen soll, befass dich mit dem ausrichten bzw einschleifen der Mahlscheiben, sonst wir es schnell nervig beim einsatz für espresso ;)

    auf einer "normalen" pumpenmaschine (ich hab ne R58) musste ich den druck auf 9bar zurücknehmen und den kaffee jenseits der 20g dosieren um brauchbare ergebnisse in der tasse zu haben, das war aber vom optimum noch eine ganze ecke weg (meine referenz sind da shots aus der Slayer bei The Barn)


    Grüße
     
  20. Denis

    Denis Gast

    Monolith Flat has bimodal geometry similar to Mythos One. The grind is as traditional and similar in some ways to conical, the difference is small, even if there is a flat burr there. To get more out of light roast you need unimodal burrs, like the ones in monolith flat max, ek43 (aftermarket), compak pkr, etc.

    But let me say something, just before you anything, you need a upgrade on the espresso machine, because with bezzera and ek43, you wont be able to pull the max out of the light coffee beans. You need something with profiling, either debit or pressure.

    For medium to dark roast conical is good. For light-brew/filter roast you need unimodal. The k30 is not good because is bimodal, has alot of play and doesnt offer a good grind. Even if you buy the ek43, you sill need to buy SSP burrs, get the grinder aligned, buy the burr carrier from Titus (the burr carrier from Titus is 0,00 in play and the spiral that brings beans inside the burr chamber is dense, so that means beans come at a lower speed inside, and that is good.

    I would not invest 2000-4000euro into a horizontal flat burr grinder, because of retention and because the beans stay to much between the burrs and get cutt mutiple times=haotic movement= not well distributed grind. These grinders are working best with beans inside the hoper, so there is a big difference in grind if you are going to use them single dose.

    And for the guys, Monolith/Denis has announced there are some problems in Monolith, because when you dont grind beans, grinder has no play, but with beans there are forces that results in play in burrs-shaft. Therefore I will never trust something that is not massive build when it comes to rigidity. Ek43 has 18mm shaft with 22 kg weight. Monolith has 14kg, Niche has 4.1 kg.
     
    flusier, jazzadelic, onluxtex und 3 anderen gefällt das.
Thema:

...es soll ein KÖNIG werden...

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden