Espresso aus BFC Ela nicht heiß genug

Diskutiere Espresso aus BFC Ela nicht heiß genug im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich lese hier schon eine Weile mit und konnte schon sehr viel lernen. Anfang vom Jahr habe ich mir dann selber eine BFC Ela...

  1. #1 Thomas E, 12.08.2019
    Thomas E

    Thomas E Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich lese hier schon eine Weile mit und konnte schon sehr viel lernen. Anfang vom Jahr habe ich mir dann selber eine BFC Ela zugelegt und komme nach längerer Einarbeitungsphase langsam ganz gut mit ihr klar. Allerdings bekomme ich ein Problem nach wie vor nicht gelöst und habe hier im Forum auch noch keine Lösung gefunden: Der Espresso ist mir einfach zu kalt.

    Zunächst bin ich davon ausgegangen, dass ich mir das einbilde, aber nachdem ich bei Bekannten und in Cafés verstärkt drauf geachtet habe und auch der ein oder andere Gast das von sich aus angemerkt hat, bin ich mir ziemlich sicher: Das was bei mir da raus kommt, ist zu kalt. Gemessen habe ich allerdings noch nichts, weil ich mir nach wie vor nicht sicher bin ob das hilft bzw. was ich genau messen soll.
    • Der Kesseldruck ist mit knapp über 1,1 bar eigentlich hoch genug eingestellt, weshalb ich nicht davon ausgehe, dass es etwas bringen würde am Pressostat zu drehen?
    • Die Maschine wird ausreichend lange aufgeheizt (45mins) und der E61 Brühkopf wird zumindestens so heiß, dass man die Hand bei Berührung sofort zurückzieht
    • Den Siebträger setze ich zum Aufwärmen ein und lasse auch kurz Wasser durchlaufen
    • Das Wasser aus dem Kesselbezug ist ebenfalls knallheiß und kann ohne Probleme zum Tee kochen verwendet werden
    • Beim "Cooling Flush" geht es eigentlich schon los: Da spritzt nicht mal im Ansatz das heiße Wasser raus, wie man es in verschiedenen Videos gezeigt bekommt. Das Wasser läuft von Anfang an ganz normal durch den Siebträger. Diese Prozedur spare ich mir mittlerweile eigentlich schon - was ja nicht der Normalfall sein sollte?
    • Tassen sind natürlich auch vorgeheizt und werden mit heißen Wasser ausgespült. Gefühlsmäßig heizen die Tassen eher noch den Espresso
    Nun meine Frage: Habt ihr eine Idee woran das liegen könnte oder an welchen Stellen würdet ihr jetzt genauer nachforschen? Ein Thermometer in den fertigen Espresso zu tauchen bringt wohl wenig, eine Scace zu kaufen erscheint mir für diesen Fall zu übertrieben. Bringt mir ein Brühgruppenthermometer, dass in die E61 eingeschraubt wird einen wesentlichen Wissensvorteil?

    Für eure Antworten bedanke ich mich im Voraus!
     
  2. #2 Gandalph, 12.08.2019
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.645
    Zustimmungen:
    9.329
    Wenn du regelmäßig Rückgespült hast, und keine Besserung eintritt, hilft es nur den Pressostaten etwas höher zu schrauben - würde dann mal auf 1,2 Bar gehen. Die offsets der Maschinen sind etwas unterschiedlich, was bei der ELA evtl. einen höheren Kesseldruck erfordert.
     
    Thomas E gefällt das.
  3. #3 Wrestler, 12.08.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    1.418
    wie alt ist denn deine maschine?
    gibt's hier evtl einen "wartungsstau" ?
    welches wasser wird denn verwendet?
     
    Thomas E gefällt das.
  4. #4 Thomas E, 12.08.2019
    Thomas E

    Thomas E Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, danke schonmal für eure Antworten!
    Pressostat würde ich die Tage dann vllt. etwas höher drehen.
    Maschine ist quasi neu, von April. Rückgespült habe ich - sofern die Maschine in Betrieb war - regelmäßig. Sofern ich die Maschine nur für 1-2 Espresso angeschmissen habe alle 2-3 Tage, ansonsten auch jeden Tag. Alle zwei Wochen dann auch die komplette Prozedur mit Puly Caff.
    Beim Wasser nehme ich - Schande über mein Haupt - normales Leitungswasser. Habe die Diskussion um Wasser/Entkalken hier etwas "durchgearbeitet" und habe zugegebenermaßen erstmal etwas resigniert. Wollte in nächster Zeit auch auf vernünftiges Wasser umsteigen.
    Entkalkt habe ich die Maschine nach Anleitung. Abseits der - nachvollziehbaren - Diskussion um Entkalken oder nicht, sollte das ja nicht sooo schnell gehen? Bzw. war das Problem ja von Anfang an da.
     
    Gandalph gefällt das.
  5. #5 groovingandi, 12.08.2019
    groovingandi

    groovingandi Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2010
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    88
    Hallo Thomas,

    Cooling Flush mache ich bei meiner Ela (allerdings altes Modell) auch nicht, da ist zumindest bei meiner im Thermosiphon eine Engstelle eingebaut, die den Durchfluss soweit reduziert, dass sie nicht zum Überhitzen neigt. Ich gehe davon aus, dass das eine Optimierung der E61 auf Haushaltsbetrieb ist. Diese Engstelle war bei mir auch schon soweit mit Kalk zu, dass die Brühtemperatur darunter gelitten hat, aber halt erst nach mehreren Jahren Nutzung.

    Die große Frage ist: schmeckt der Kaffee? Wenn die Brühtemperatur wirklich zu kalt ist, müsste er eigentlich deutlich sauer schmecken. Dann kann man auch einfach den Pressostaten etwas höher drehen und wenn es schlimmer wird dann evtl. mal zerlegen und entkalken bzw. Fehler suchen.

    Wenn der Kaffee schmeckt und sich nur zu kalt anfühlt, dann würde ich an der Brühtemperatur nichts ändern. Dann kühlt der Espresso entweder nach dem Brühen zu schnell ab (Siebträger und Tasse vorheizen machst Du ja schon) oder Dein Mundgefühl ist von viel zu heißen KVA-Kaffees falsch justiert. Eine dickwandige Tasse auf 90°C vorgeheizt sollte die 25ml Espresso schon auf Temperatur halten, wenn das wirklich nötig ist.

    Hat eigentlich nichts mit dem Thema zu tun, aber:
    - Ich wurde schon mal an einer Tankstelle nach Bestellung eines Cappuccinos-To-Go aus dem KVA gefragt, ob sie mir ihn noch kurz in die Mikrowelle stellen sollen, weil sich schon einige Kunden beschwert hatten, dass der ja gar nicht richtig heiß sei.
    - Ein Cappuccino von McD, den ich mir bei einer Autobahnfahrt ca. 60km/30min vor Ankunft wegen akutem Koffeinmangel gekauft hatte, konnte ich bis zur Ankunft nicht trinken, weil zu heiß...

    Mit einem einigermaßen schnellen Thermometer die Temperatur in der Tasse zu messen, kann schon hilfreich sein. Bei mir ist der Espresso dann knapp zu heiß zum Trinken, also so um die 70°.

    Siehe auch hier:
    Temperatur Espresso in vorgeheizter Tasse

    Andreas
     
    Thomas E gefällt das.
  6. #6 Thomas E, 12.08.2019
    Thomas E

    Thomas E Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe vorhin mal ein passendes Thermometer bei einem Freund besorgt. Aus dem Heißwasserbezug erreiche ich Temperaturen 82°C-83°C. Beziehe ich Wasser über den Siebträger (ohne Kaffeepulver) bin ich bei 67°C-68°. Beim Bezug mit Kaffeepulver habe ich ohne Cooling Flush 63°C-64°C und mit Cooling Flush 57°C-58°C. Beides bei Tassen die mit zunächst auf der Maschine und dann mit dem Heißwasser 1/2 min vorgeheizt wurden. Zu der Frage ob der Kaffee zu sauer ist: Meiner Meinung nach nicht, aber ich bin in den letzten Wochen beim Testen von verschiedenen Bohnen auf Abstand von zu sauren, fruchtigen Espressi gegangen. Einerseits ist das glaube ich sowiso nicht so meine Geschmacksrichtung, andererseits könnte das eine natürlich auch ein wenig mit dem anderen zu tun haben...
    Unterm Strich würde ich jetzt sagen: Pressostat doch ein bisschen hoch drehen und auf Cooling Flush verzichten? Das würde aber auch bedeuten, dass ich eigentlich keine 2 Espressi direkt hintereinander beziehen kann, sondern immer ein Minütchen warten sollte?
    In welchen Grenzen sollte sich der Kesseldruck denn ganz generell bewegen? Beim Bezug geht der ja schon um 0,1-0,2 bar runter? Bzw. regelt beim Rumstehen so im Bereich von 0,1bar nach.
     
  7. #7 groovingandi, 12.08.2019
    groovingandi

    groovingandi Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2010
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    88
    Cooling Flush ist ja kein Gesetz, also einfach weglassen.

    Presso kann man ein wenig (0,1-0,2) höher drehen. Hysterese ist bei mir auch ca. 0,2 bar.

    Zum Thema Tassen vorwärmen: Ich habe meine Ela nachträglich isoliert, Deine sollte das von Haus aus schon haben. Dadurch sind die Tassen auf der Ablage nach einer Stunde noch nicht richtig auf Temperatur. Aber das fühlst Du ja vermutlich vor dem Bezug, ob die heiß genug sind.

    Zum Thema Kalk: ein halbes Jahr ist ja nicht lang, aber wenn Dein Wasser extrem kalkhaltig ist, könnte man da trotzdem evtl. schon Veränderungen merken. Weißt Du Deine Wasserhärte?

    Andreas
     
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.265
    Zustimmungen:
    8.177
    Da stimmt was nicht, bei 1,1Bar Kesseldruck müsste das kochend rauskommen. Bist Du dir sicher, dass deine Messmethode geeignet ist?
     
    Thomas E gefällt das.
  9. #9 Thomas E, 12.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2019
    Thomas E

    Thomas E Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe nochmal nachgemessen, jetzt waren es 86°C. Vllt. entlüften?
     
  10. #10 Thomas E, 12.08.2019
    Thomas E

    Thomas E Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Laut Wasserwerk 19,4 ± 1,1°dH (hart). Dass das so nicht in Ordnung ist, ist mir klar. Lt. Verkäufer würde entkalken reichen, von dieser Meinung bin ich aber ab und wollte dann schon ein Brita-Filter kaufen, bin dann aber durch die Diskussionen hier doch davon abgekommen und wollte auf irgendein Wasser aus dem Supermarkt umsteigen. Habe das Thema aber um ehrlich zu sein schleifen gelassen. Allerdings bin ich der Meinung, dass das von Anfang an so war und ich bin in den letzten Monaten aus beruflichen Gründen auch einige Wochen gar nicht dazu gekommen die Maschine zu betreiben.
     
  11. #11 Wrestler, 12.08.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    1.418
    Das wäre ja völlig in Ordnung.
     
  12. #12 Thomas E, 12.08.2019
    Thomas E

    Thomas E Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Sry, bin bei den ganzen Messungen etwas durcheinander gekommen. Ab jetzt wird schriftlich dokumentiert. Es waren glaube ich doch 83°C. Zumindestens habe ich 90 jetzt nicht mehr erreicht.
     
Thema:

Espresso aus BFC Ela nicht heiß genug

Die Seite wird geladen...

Espresso aus BFC Ela nicht heiß genug - Ähnliche Themen

  1. Einfacher vs. doppelter Espresso

    Einfacher vs. doppelter Espresso: Hallo zusammen, ich bin seit Kurzem stolzer Besitzer ein Lelit Mara und einer Eureka Silenzio. Nach viel Probieren und Einstellen an der Mühle...
  2. Mokambo Rossa - der Espresso, der aus der Zukunft kam ?

    Mokambo Rossa - der Espresso, der aus der Zukunft kam ?: Hallo, gerade habe ich ein Paket Mokambo Rossa von der Packstation geholt. Auf der Packung habe ich kein Röstdatum gefunden und das...
  3. [Verkaufe] Bestell-Modalität zu ESPRESSONERD WIEDER AKTIV - ESPRESSO-Angebot

    Bestell-Modalität zu ESPRESSONERD WIEDER AKTIV - ESPRESSO-Angebot: Moin, da es einige Nachfragen zum Ablauf und Umfang des Angebots [Verkaufe] - ESPRESSONERD WIEDER AKTIV - ESPRESSO-Angebot gab, hier einige Infos!...
  4. [Verkaufe] BFC Junior Ela

    BFC Junior Ela: Möchte mich von meiner 2017 erworbenen BFC Junior Ela trennen, da ich Sie einfach zu wenig nutzen kann. Die Maschine war zu einem Gutteil nur am...
  5. Dumm gelaufen mit den elektrischen Espresso Mühlen < 550 € - vielleicht neu und gemeinsam erstellen

    Dumm gelaufen mit den elektrischen Espresso Mühlen < 550 € - vielleicht neu und gemeinsam erstellen: Bitte erst lesen, tief durchatmen und vielleicht antworten. Hallo liebe Foristen! Das Fettnäpfchen war groß und ich habe mich darin gebadet. Was...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden