Espresso erst zu langsam, dann zu schnell

Diskutiere Espresso erst zu langsam, dann zu schnell im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Guten Abend ich stehe schon seit längerem vor einem Problem. Ich habe eine s** barista express und der Espresso läuft erst nur sehr langsam bis...

  1. #1 milan_123, 17.05.2022
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.05.2022
    milan_123

    milan_123 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2022
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend ich stehe schon seit längerem vor einem Problem. Ich habe eine s** barista express und der Espresso läuft erst nur sehr langsam bis gar nicht raus und dann plötzlich zu schnell und erreicht zu schnell das blonding. Der Espresso ist nicht älter als 3 Wochen und der puck weist kein channeling oder sonstiges auf.
    Ich bitte um eine hilfreiche Antwort schönen Abend noch
     
  2. #2 Trateotu, 17.05.2022
    Trateotu

    Trateotu Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2022
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    11
    Klingt aber nach nachgebendem Puck.

    Mal ausprobiert etwas gröber zu mahlen? Eventuell ist das Sieb etwas überfüllt?

    Wären so die ersten Ideen, aber die erfahreneren Nutzer werden dazu sicher mehr sagen können.
     
  3. #3 milan_123, 17.05.2022
    milan_123

    milan_123 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2022
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hey danke für die Antwort. Also wenn ich den Gröber mahle läuft er direkt zu schnell und ist nach 15 Sekunden fertig extrahiert. Mit der Menge im Sieb habe ich auch schon rumgespielt wobei ich keine großen Unterschiede gemerkt habe außer halt bei mehr Menge etwas langsamer und bei weniger Menge etwas schneller. Aber das Prozedere bleibt gleich dass das Blonding schon nach paar Sekunden fließ Zeit zu sehen ist.
     
  4. #4 Trateotu, 17.05.2022
    Trateotu

    Trateotu Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2022
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    11
    Könnte es sein, dass das nur die Preinfusion ist?

    Also das Vorbrühen mit wenig Druck, wodurch es etwas tröpfelt und dann bei vollem Druck geht's halt schnell?

    Dann wäre das Kaffeemehl schlicht noch zu grob gemahlen.
     
    Lecker Schmecker und Yoku-San gefällt das.
  5. #5 milan_123, 17.05.2022
    milan_123

    milan_123 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2022
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Das könnte auch sein werde ich dann morgen mal genau nachgucken wobei ich aber denke das ich dann bei einer zu langen extraktion lande.
     
  6. #6 Yoku-San, 17.05.2022
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    2.119
    Zustimmungen:
    2.179
    Kennst Du jemanden, der Dir eine gute Mühle leihen kann, um zu prüfen ob es an der Mühle der SBE liegt?

    Ich würde auch tendenziell gröber mahlen und die Dosis erhöhen. Vielleicht drückt es Dir am Anfang den Puck zu und danach kriegst Du Channeling. Wie sieht der Puck nach dem Bezug aus?

    Ob Du eine Preinfusion eingestellt hast, solltest Du mal mit einem Leerbezug checken.
     
  7. #7 milan_123, 17.05.2022
    milan_123

    milan_123 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2022
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Der puck weist kein channeling auf aber was mir auffällt ist das sich nach dem Bezug noch Wasser auf dem puck befindet ist das normal?
     
  8. #8 benötigt, 17.05.2022
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.151
    Zustimmungen:
    4.895
    Integrierte Mühlen sind sowieso umstritten, aber bei Deinem Hersteller erst recht.
    Du musst beim Mahlen immer den riesigen Totraum bedenken. Du musst im Kopf haben, dass die Bohnen im Hopper sehr schnell altern. Die Mahlgradverstellung ist unpräzise. Alles nicht die besten Voraussetzungen, um gute Bezüge zu bekommen.

    Was Du beschreibst, passt auf ein Channeling. Der zu fein gemahlene Puck reisst irgendwann unter Druck auf. Die Empfehlung, gröber zu mahlen, hast Du schon. Aber dabei wieder den Totraum bedenken - Du bekommst erst das korrekte Ergebnis mit dem zweiten Mahlvorgang.
     
    joost gefällt das.
  9. #9 milan_123, 17.05.2022
    milan_123

    milan_123 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2022
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Auf ein channeling würde ich nicht hindeuten da der Puck meines Erachtens komplett normal aussieht ohne auffällige Risse oder löcher
     
  10. #10 benötigt, 17.05.2022
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.151
    Zustimmungen:
    4.895
    Auch am Rand nicht?
    Gegebenenfalls kannst Du davon ein Bild einstellen?
    Es gibt aber noch die anderen Stellgrößen.
     
  11. #11 milan_123, 17.05.2022
    milan_123

    milan_123 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2022
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hmm am Rand habe ich bis jetzt auch nichts festgestellt. Was wären denn die anderen stellgrößen?
     
  12. #12 Lecker Schmecker, 17.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2022
    Lecker Schmecker

    Lecker Schmecker Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    688
    Deine Maschine verfügt über eine automatische Vorbrühfunktion, um den Kaffeepuck bei geringen Druck für ca. 7-8 Sekunden vorquellen zu lassen und erst danach wird volle Brühdruck aufbaut.

    Wie auch schon in den vorangegangenen Beiträgen angemerkt würde ich Channeling nicht ausschließen, denn anhand eines matschigen Pucks lässt sich das nur schwer erkennen.
     
  13. #13 Lecker Schmecker, 17.05.2022
    Lecker Schmecker

    Lecker Schmecker Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    688
    Versuch, mal den Mahlgrad des Kaffees soweit anzupassen, das sich daraus eine Bezugszeit (ab Pumpenstart) von 32 Sekunden ergibt.
     
  14. Ganzo

    Ganzo Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2013
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    1.014
    Hallo @milan_123,

    ohne genauere Informationen über Deine Bezüge*, wie z.B.: Kaffee, Standard- oder Spezialsieb, Bezugsmenge, Bezugszeit, Kriterium für den Bezugsstop, ..... kann man über die Ursache(n) für Dein Problem nur spekulieren.

    * siehe hierzu:
    Notwendige Informationen zur Ferndiagnose von Bezügen:
    Anfänger bekommt keinen guten Espresso hin

    Deine folgende Beobachtung:

    "der Espresso läuft erst nur sehr langsam bis gar nicht raus und dann plötzlich zu schnell und erreicht zu schnell das blonding".

    könnte folgende Ursache haben:
    Füllt man ein Spezialsieb (VST, IMS, ...), vorgesehen für z.B. 18gr, nur mit 15 bis 16gr und mahlt dann - zur Kompensation der geringen Menge - sehr fein, dann erhält man einen Bezug, der - nach einer langen Verweilzeit - erst sehr langsam tröpfelt und dann plötzlich zu schnell fließt und früh "erblondet".

    Zu dieser Spekulation passt auch Deine weitere Beobachtung:

    "Der puck weist kein channeling auf aber was mir auffällt ist das sich nach dem Bezug noch Wasser auf dem puck befindet ist das normal"?

    Das passiert nämlich leicht, wenn die Dosis klein und der Mahlgrad fein ist.

    Aber, wie gesagt, nur Spekulation!

    Gruß Ganzo
     
    benötigt gefällt das.
  15. #15 benötigt, 18.05.2022
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.151
    Zustimmungen:
    4.895
    Mahlgrad und Füllmenge. Völlig maschinenunabhänig bleiben das immer die wesentlichen Größen, um einen Bezug sauber einzustellen. Bei der Menge kannst Du Dich an den Werten anderer Nutzer orientieren, nicht an den Herstellerangaben. Passenden Mahlgrad muss man selber austesten.
    Schwierig sind vorschnelle Rückschlüsse. "Kann ja gar nicht sein" ist für mich immer (mit einem Schmunzeln) der beste Indikator, dass Probleme genau dort lauern, wo man sie nicht wahrhaben will. Was Du als Fehlerbild beschreibst, passt nur auf Channeling. Dass die Matsche im Sieb nach dem Bezugsende den Rückschluss nicht zulässt, steht auf einem ganz anderen Blatt.
    Wie Du dem Problem beikommen kannst, wurde schon gesagt. Es sollte relativ einfach sein.
     
  16. #16 AndreadieKaffeetante, 14.06.2022
    AndreadieKaffeetante

    AndreadieKaffeetante Mitglied

    Dabei seit:
    26.02.2022
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    8
    Hallo

    Und auch wenn ich es nicht wahrhaben wollte es kann auch das Alter der Bohnen sein. Dreimal die selben Bohnen gekauft und weder die Kaffeemenge noch die Mahlstufe verändert und bei der ersten Packung war der Bezug Top und bei der 3 ten Packung rauscht das Wasser nur so durch……

    Grüße Andrea
     
    cbr-ps gefällt das.
  17. #17 Fluchtkapsel, 14.06.2022
    Fluchtkapsel

    Fluchtkapsel Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    1.385
    Und nochmal: Du kannst 10x die gleichen Bohnen kaufen und die können alle 2-8 Wochen alt sein und trotzdem eine Mahlgradanpassung benötigen.
     
    benötigt und cbr-ps gefällt das.
  18. #18 AndreadieKaffeetante, 14.06.2022
    AndreadieKaffeetante

    AndreadieKaffeetante Mitglied

    Dabei seit:
    26.02.2022
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    8
    Hallo

    Sage ich ja Fluchtkapsel.
    So schnell wird man eines besseren belehrt.

    Grüße Andrea
     
  19. #19 benötigt, 15.06.2022
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.151
    Zustimmungen:
    4.895
    Ist die Aussage denn jetzt so zu verstehen, dass Du das Ausgangsproblem eigentlich im Griff hast und hier nur das Bohnenalter erwähnst, weil es auch einen Einfluß hat? Oder bist Du mit den Bezügen immer noch nicht bei einem Optimum?

    Oder eben ganz simpel: Alles in den Griff bekommen mit den gesammelten Hinweisen?
     
    AndreadieKaffeetante gefällt das.
  20. #20 AndreadieKaffeetante, 15.06.2022
    AndreadieKaffeetante

    AndreadieKaffeetante Mitglied

    Dabei seit:
    26.02.2022
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    8
    Hallo

    Benötigt, ich hätte es nie geglaubt mit den Bohnenalter wenn ich das nicht am eigenen Leib erlebt hätte.
    Und die Ratschläge vom Kaffeenetz von den vielen Mitschreibern öffnen einen die Augen und bringen einen immer wieder einen Schritt nach vorne.
    Und bis zu den Zeitpunkt wo ich die Bohnensorte gewechselt habe gab es keine Probleme.
    Das Fazit ist das ich nun auf eine Mühle spare oder mir ein Wechselmahlwerk für meine Komomühle hole.
    Und das Espresso so ein sensibles Zusammenspiel ist das lernt man im laufe der Zeit.
    Und gerne lerne ich auch noch dazu.


    Grüße Andrea
     
    benötigt gefällt das.
Thema:

Espresso erst zu langsam, dann zu schnell

Die Seite wird geladen...

Espresso erst zu langsam, dann zu schnell - Ähnliche Themen

  1. Krups Novo Plus, Espresso läuft zu langsam, verstopft

    Krups Novo Plus, Espresso läuft zu langsam, verstopft: Hallo liebe Espressogemeine, seit Jahren nutze ich gerne die Krups Novo Plus. Wenn sie mal zu langsam lief, konnte ich mit einer Reinigung immer...
  2. Zaffiro - Druck erst auf Soll, wenn Espresso schon fast durch

    Zaffiro - Druck erst auf Soll, wenn Espresso schon fast durch: Hallo, wenn im Barometer der Druck bei Nicht-Benutzung auf 3 Bar abfällt und erst 10 bis 12 Bar erreicht, wenn 80% des Espresso schon gezogen...
  3. Rancilio Silvia PRO - Espresso beginnt erst nach 6-8 Sek zu laufen

    Rancilio Silvia PRO - Espresso beginnt erst nach 6-8 Sek zu laufen: Hallo zusammen, habe eine Sivia Pro aus 09-2021, die bisher immer schon nach 2-4 Sekunden des Espresso ausgegeben hat. Aktuell dauert es bis zum...
  4. Die Lambro macht den ersten Espresso.

    Die Lambro macht den ersten Espresso.: [MEDIA]
  5. Erste Maschine (Thermoblock und nur für Espresso)

    Erste Maschine (Thermoblock und nur für Espresso): Hallo zusammen, die Quarantäe hat dazu geführt, dass ich mich bei youtube durch alle Espressomaschinen-Videos (Kaffeemacher etc.) durchgeklickt...