Espresso für Dummies - mit zweifelhaftem Equipment

Diskutiere Espresso für Dummies - mit zweifelhaftem Equipment im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, ich bin schon länger Mitleser im Kaffeenetz und besitze auch schon länger eine Espressomaschine (Futurema, Zweikreiser), habe allerdings...

  1. #1 piaggio c7, 04.02.2020
    piaggio c7

    piaggio c7 Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin schon länger Mitleser im Kaffeenetz und besitze auch schon länger eine Espressomaschine (Futurema, Zweikreiser), habe allerdings wirklich absolut keine Ahnung von der Espressozubereitung. Wirklich verwendet habe ich das Gerät bis jetzt nicht, da meine Versuche bis jetzt nie von Erfolg geprägt waren. Leider kann ich nicht sagen an welchen Faktoren es liegt. Es kommt vmtl. einiges zusammen.

    Die Futurema habe ich vor Jahren gebraucht erworben. Soweit ich das als Laie beurteilen kann funktioniert das Teil. Allerdings bin ich mir weder sicher ob der gewünschte Brühdruck erreicht wird, noch ob das, was da aus der Dusche rauskommt so in Ordnung ist (mengen- und verteilungsmäßig) [Video von der Dusche: Dusche.mp4].

    Ich habe vor kurzem also wiedereinmal einen Versuch gestartet. Als Mühle habe ich eine Kitchenaidmühle die auf Mazzermahlscheiben umgebaut wurde. Bei dieser weiß ich allerdings nicht, ob sie wirklich homogen mahlt und falls ja, wie fein das Mahlgut ist das dann tatsächlich rauskommt (mir kommt das Mahlgut viel zu grob vor).

    Tabelle.JPG

    Beim ersten Versuch wurden im 1er Sieb mit 10 Gramm Kaffeepulver nach 30 Sekunden lediglich 14 Gramm Espresso ausgegeben. Erst nach 43 Sekunden waren die 30 Gramm voll. Der Puck war nicht als solcher erkennbar und ähnelte mehr nassen, aufgeweichten Sand. Der "Espresso" schmeckte, so weit ich das beurteilen kann, stark bitter und säuerlich (wobei ich mich schwer tue die beiden Geschmacksrichtungen in ihrer Stärke jeweils zu identifizieren).

    Beim letztem Versuch (Nr. 4) betrug die Espressomenge dann nach 31 Sekunden 31 Gramm. Der Geschmack war nicht mehr ganz so schlimm, allerdings immer noch bitter, säuerlich und nicht wirklich genießbar. Der Puck war etwas fester. Crema war überhaupt keine erkennbar.
    Bilder vom 4. Versuch hier:

    Versuch 4 (1) - Kopie.jpg Versuch 4 (2) - Kopie.jpg Versuch 4 (3) - Kopie.jpg

    Wo kann ich am besten ansetzen? Wie stelle ich fest ob die Maschine, die Mühle oder der Bediener der Quell allen Übels sind?

    Ich danke für Eure Hilfe!

    Viele Grüße
    c7
     
  2. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    807
    Das Mahlgut ist definitiv zu grob. Homogen ist es auch nicht. Die Flussrate deiner Maschine sieht auch deutlich zu gering aus, da stimmt irgendwas nicht. Wie genau heißt das Modell? Ich konnte bei Google nichts finden.
     
  3. #3 piaggio c7, 04.02.2020
    piaggio c7

    piaggio c7 Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
  4. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    807
    Okay. Offenbar hat die Maschine kein Pumpenmanometer, das heißt, du kannst nicht so leicht herausfinden, wie es mit dem maximalen Druck aussieht. Aber wie gesagt, da sollte in meinen Augen mehr Wasser aus der Dusche kommen. Korrigiert mich, falls ich da falsch liege. Woran das liegt, kann ich nicht sagen, da fehlt mir Wissen/Erfahrung. Und ich glaube auch, dass es da viele Ursachen geben kann. Kalk? Verstopfte Ventile? Kaputtes Expansionsventil?
     
  5. #5 Totraum, 04.02.2020
    Totraum

    Totraum Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    38
    Da stimme ich ebenfalls zu, die Flussrate ist viel zu gering und das Mehl zu grob. Schau erst Mal nach der Flussrate.
     
  6. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    1.818
    Zustimmungen:
    1.109
    Bei einem offenen System (also ohne Kaffeemehl) kann kein Druck aufgebaut werden, wie auch?
    Der Druck in der Espressomaschine entsteht, indem die Pumpe das Wasser gegen den Kaffeemehlpuk drückt.

    Ob deine Mühle das leisten kann, was sie soll -> Espressofein mahlen wage ich erst mal zu bezweifeln.

    Nimm dir am besten erst mal das 2er Sieb (das ist gutmütiger) mit 14-16 Gramm Kaffeemehl und versuche die Mühle so einzustellen, das 28-32 Gramm Espresso rauskommen, das wäre dann die übliche Ratio 1:2 für den Anfang.

    Anbei noch eine Starthilfe aus dem Kaffee-Wiki.
     

    Anhänge:

    NiTo gefällt das.
  7. #7 espressionistin, 04.02.2020
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.557
    Zustimmungen:
    6.856
    Hallo,

    • welches Sieb verwendest du?
    • Welchen Kaffee verwendest du?
    Deinen Bildern nach zu urteilen passt irgendwas grundlegendes nicht zusammen.
     
    Menne und NiTo gefällt das.
  8. #8 Wrestler, 04.02.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    2.307
    Ansonsten wäre eine Referenz auch eine Möglichkeit.
    Kleinröster vor Ort?
    Wo wohnst du denn?
    Eventuell kann man auch so mal eine Referenz Möglichkeit geben, so dass Du weißt, wohin die Reise gehen soll.

    Frage nach dem Kaffee und Röst Datum ist nicht unerheblich.
     
  9. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    807
    Ich muss nochmal drauf verweisen, dass ein Video vom Leerbezug verlinkt ist, das ganz deutlich einen Defekt zeigt. Da helfen die Tipps aus den letzten drei Beiträgen auch nicht. Vielleicht solltest du das nochmal im Bereich Wartung und Reparatur posten.
     
    joost und S.Bresseau gefällt das.
  10. #10 benötigt, 05.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.792
    Zustimmungen:
    1.966
    Um mal mit den offensichtlichen Dingen anzufangen... Hast Du das Duschsieb mal entfernt und gereinigt? Wann ist die Maschine zum letzten mal entkalkt und entfettet worden? Traust Du Dir das zu, oder würdest Du das besser eine Werkstatt machen lassen? Irgendwas stimmt definitiv maschinenseitig im Moment nicht, auch wenn die technischen Daten alle für eine sehr brauchbare Ausstattung sprechen. Es ist vermutlich nur ein leicht behebbares Wartungs-/ Reinigungsproblem. Schau auf YouTube nur mal nach Videos von Leerbezügen, dann wirst Du einen Unterschied feststellen.

    Wenn das geklärt ist, kannst Du anfangen, mit der Mühle und der Optimierung zu arbeiten. Jetzt schon daran rumzuspielen, wird keinen Erfolg bringen.
     
    Schoki und joost gefällt das.
  11. #11 Dirk2/3, 05.02.2020
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.535
    Zustimmungen:
    956
    Maschine entkalken.
    Da ist was verstopft.
     
  12. #12 Yggdrasil, 05.02.2020
    Yggdrasil

    Yggdrasil Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    425
    Die Futurama hatte ich auch, lange her. Eigentlich lässt sie sich Recht gut zerlegen und einzeln entkalken. Die ist sehr übersichtlich aufgebaut.
    Was mich immer genervt hat, er des extreme scheppern beim Bezug, da die Seitenteile schön mit vibrieren...
     
  13. #13 piaggio c7, 05.02.2020
    piaggio c7

    piaggio c7 Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das Duschsieb hatte ich bereits demontiert, weil mir die Wassermenge einfach zu gering erschien. Ich kann auch noch ein Video ohne Duschsieb machen.

    - Als ich die Maschine gekauft hatte, vor ca. 6 Jahren, hatte ich die Maschine teilweise entkalkt, da schon damals der Wasseraustritt so war wie jetzt. Außerdem hatte ich ein Entlüftungsventil nachgerüstet.
    - Nach jeder Verwendung hatte ich mit Pulycaf rückgespült, da bei mir der Zeitraum bis ich die Maschine wieder mal angeworfen hatte ja immer ziemlich lang war.
    - Ja, würde ich mir - unter Anleitung von euch - zutrauen.
     
  14. #14 benötigt, 05.02.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.792
    Zustimmungen:
    1.966
    Pulycaf ist ein Kaffeefettlöser, das war sicher eine sinnvolle Aktionen, diesen bei Deinen längeren Nutzungspausen einzusetzen. Auch war es eine gute Aktion, das Duschsieb zu demontieren, um die Auswirkungen zu betrachten.

    Da der Durchlauf aber scheibar auch ohne Duschsieb schwächlich ist, wäre meine Vermustung dann, dass nicht das Fett die Maschine zugesetzt hat, sondern irgendwo dick der Kalk drin sitzt, oder eine andere Verengung im Zulauf besteht.
    Also müsste der nächste Schritt eine ausführliche und ggf. mehrfache Entkalkung sein. Allgemein wird hier im Forum bei schweren Fällen zur Verwendung von
    Amidosulfonsäure geraten. Bitte dazu mal nachlesen und dann nach Anleitug verfahren. Aber wenn der Kalk über lange Zeit richtig schön aushärten durfte, wird das keine schnelle Sache.

    Ich finde es gut, dass Du nicht aufgibst, sondern Dir Deinen Weg zum guten Espresso freikämpfst! Vielleicht lässt sich ja eine ausführliche Entkalkungsaktion am Wochenende einrichten.
    Wenn das dann aber im Ergebnis auch nicht zufriedenstellend sein sollte, würde es als Nächstes nur mit Demontieren und Basteln weitergehen. Vor dem Schritt solltest Du Dir überlegen, ob Du das auf Dich nehmen willst, oder besser eine Fachwerkstatt ran lässt. Die machen dann auch nichts anderes, als Du selber könntest, aber mit Fachkenntnis, dem richtigrn Werkzeug und den nötigen Ersatzteilen. Denn bei der Demontage musst Du einplanen, auch Dichtungen und ggf. Schrauben austauschen zu müssen (was auch nichts schadet nach der langen Standzeit...). Spätestens dann solltest Du aber einen Zustand erreichen, der Dir bei weiterhin guter Pflege viele Jahre guten Espresso garantiert.
     
    Schoki gefällt das.
  15. #15 benötigt, 06.02.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.792
    Zustimmungen:
    1.966
    Und mir ist noch eine Sache eingefallen: Ganz grundsätzlich könnte auch die Pumpe definitiv kt sein. Wenn die zwar Lärm macht, aber gar nicht richtig funktioniert, würde das Ergebnis an der Brühgruppe genauso aussehen.

    Will sagen... Versuch durchaus noch eine intensive Entkalkung, aber plane im nächsten Schritt doch eher einen Werkstattbesuch. Ich bin immer erstaunt, dass die Rechnungen gar nicht so hoch ausfallen, aber die Ergebnisse viel besser, als eigene Bastelversuche.
     
  16. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    807
    ob die Pumpe funktioniert sollte sich im Idealfall durch den Rücklaufschlauch im Tank prüfen lassen. Wenn da Wasser fließt, würde ich erstmal auf Kalk setzen. Und so eine Pumpe zu ersetzen, erfordert eigentlich keinen Werkstattbesuch, das Entkalken dürfte komplizierter sein.
     
  17. #17 piaggio c7, 06.02.2020
    piaggio c7

    piaggio c7 Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Eine gebrauchte Pumpe müsste ich sogar noch rumliegen haben (die war damals bei der Maschine dabei). Ob die allerdings zu 100% funktioniert weiß ich natürlich nicht.
    Wo könnte denn die Verkalkung sitzen?

    Ich werde versuchen in nächster Zeit mal einen Entkalkungsversuch zu starten. Evtl. tausche ich davor noch die Pumpe aus um zu sehen was passiert.
     
  18. #18 Dirk2/3, 06.02.2020
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.535
    Zustimmungen:
    956
    Teilweise entkalkt kann kontraproduktiv sein.
    Eventuell sind Kalkreste und Krümmel im System übriggeblieben usw. die etwas verstopfen.
    Soweit ich es verstehe ist es ein Vibrapumpenmodell. Die sind empfindlich, wenn Entkalkerreste drin verbleiben, dann korrodieren die .
    Bei Rotapumpen ist der schlichte, ungenutzte Zustand schon ein Problem, bei Vibrapumpen ist eine Membran, die altert usw.
    Es sind Düsen verbaut, die empfindlich verkalken und die Minilöcher im Zulauf zum Brühkopf können auch ein Problem sein.
    Eine Pumpenmaschine zerlegt man deshalb immer komplett bei der Entkalkung.
    Eine lazy Entkalkung, mit nur Durchspülen, geht leider oft schief.
    Selbst mein Handhebler, der nur ein Ventil und ein Loch hat, war danach verstopft.
    Zerlegen oder zumindest neuralgisch (gewusst wo) ist unumgänglich.
    Gruß
     
  19. #19 Dirk2/3, 06.02.2020
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.535
    Zustimmungen:
    956
    Und zweifelhaftes Equipment ist aber ungerecht, die Maschine sieht doch robust aus.:)
     
Thema:

Espresso für Dummies - mit zweifelhaftem Equipment

Die Seite wird geladen...

Espresso für Dummies - mit zweifelhaftem Equipment - Ähnliche Themen

  1. Espresso einstellen mit Lelit PL41 und Specialita

    Espresso einstellen mit Lelit PL41 und Specialita: Moin, Ich bin jetzt seit Montag ebenfalls ein "stolzer" Besitzer eines Siebträgers doch der Espresso ist eher so mäh... Vorweg: Ich weiß es gibt...
  2. [Veranstaltung] Black Coffee Weekend bei Guguti (bis zu 30% Rabatt)

    Black Coffee Weekend bei Guguti (bis zu 30% Rabatt): Hallo Kaffee-Netz, auf www.guguti.de gibt es dieses (Black Coffee) Wochenende bis zu 30% Rabatt auf Equipment von top Marken! Nur um einige zu...
  3. [Veranstaltung] BLACKCOFFEE statt Blackfriday

    BLACKCOFFEE statt Blackfriday: Wenn du von heute bis Sonntag Nacht den Ottolina-Shop über den nachfolgenden Link betrittst, gibt es 10% auf alles. Unsere BLACKCOFFEE statt Black...
  4. Chicco d'Oro Tradition - für Siebträger / als Espresso + Capuccino gut?

    Chicco d'Oro Tradition - für Siebträger / als Espresso + Capuccino gut?: Moin, es gibt hier in "meinem" Rewe in Köln einen Sonderposten "Chicco d'Oro Tradition" Bohnen, 3x 500g für 15 Euro, MHD 08/2022 (also wohl 24...
  5. Izzo Silver - wie brühst du ihn?

    Izzo Silver - wie brühst du ihn?: Moin, seit einiger Zeit lese ich hier gespannt mit und konnte mir schon viele Tipps abholen. Da bei den bereits vorhandenen Beiträge noch nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden