Espresso handmühle

Diskutiere Espresso handmühle im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich suche eine Espressomühle. Da mir die elektrischen momentan zu teuer sind möchte ich mir eine Handbetriebene zulegen...

  1. #1 79-1043269693, 23.01.2003
    79-1043269693

    79-1043269693 Gast

    Hallo zusammen,
    ich suche eine Espressomühle. Da mir die elektrischen momentan zu teuer sind möchte ich mir eine Handbetriebene zulegen (ausserdem kurbel ich sehr gerne, dass habe ich auch schon beim normalen Kaffee gemacht... es lebe die Nostalgie ;-))
    Hat jemand von euch eine Empfehlung parat?

    Viele Grüsse

    Oli
     
  2. #2 tasskaff, 23.01.2003
    tasskaff

    tasskaff Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2002
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    qualitativ gute Hand-Espressomühlen gibt es von Zassenhaus in Schwelm.
    Manchmal gibt es gebrauchte Zassenhaus-Mühlen bei eBay. Achte aber darauf, daß es eine Espresso- und keine Mokka-Mühle ist.
    Eine Tchibo-Mühle, für die es hier im Forum eine Tuning-Anleitung gibt, ist aber wahrscheinlich billiger (< 25 EUR).
     
  3. Tandor

    Tandor Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2002
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ausserdem solltest du bedenken, daß das Kurbeln für Espresso doch deutlich aufwendiger ist, da der Kaffe feiner gemahlen wird.

    Mir wäre es eindeutig zu aufwendig.
     
  4. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    Die Zassenhaus-Mühlen gibt es schon ewig lange, sie sind durchaus solide. Allerdings sollte man darauf achten, die Rändelschraube zur Mahlgradverstellung während des Mahlens festzuhalten, die verstellen sich ganz gerne wenn man dies nicht tut. Abgesehen davon ist das eine recht mühselige Arbeit wenn man mehr als zwei Tassen pro Tag trinkt.
    Billiger als die Tchibo-Mühle sind sie übrigens wirklich nicht...

    Gruss
    Stefan
     
  5. #5 79-1043269693, 23.01.2003
    79-1043269693

    79-1043269693 Gast

    Taugt die Tchibo Mühle denn was?

    Oli
     
  6. #6 knurrfrosch, 23.01.2003
    knurrfrosch

    knurrfrosch Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    1
    Hi!
    Soviel teurer als die TCM sind die Zassenhausens nun auch wieder nicht. Bei Manufactum, die ja nun wirklich nicht zu den billigsten gehören kostet eine Zassenhaus Espressomühle 54,- Euro, also knapp das doppelte von der TCM-Mühle, allerdings unterstelle ich der Zassenhaus eine deutlich längere Haltbarkeit, so dass sie sich nach Anschaffung einer guten elektrischen noch lange als Zweitmühle eignen könnte.

    mfg
    Frank
     
  7. #7 tasskaff, 23.01.2003
    tasskaff

    tasskaff Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2002
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Na ja -
    eine Zassenhaus sieht bestimmt besser aus, als eine Tchibo-Mühle, hält bestimmt auch länger und hält Dich (Deinen rechten Arm) fit :;):
    Wahrscheinlich wird es Dir aber auf Dauer zu lästig, per Hand zu mahlen und Du kaufst eine elektrische Mühle.
    Eine getunte Tchibo sollte eigentlich fein genug mahlen und stellt meiner Meinung nach einen guten Gegenwert fürs Geld dar. (Ich habe damals knapp 20 EUR bezahlt).
    Auf Dauer nervt es aber, in einen Behälter zu mahlen, der permanent elektrisch geladen ist und den gemahlen Caffe aus dem Behälter in den Siebträger umzufüllen und dann noch eventuelle Sauereien wieder zu entfernen.
    Also doch eine Mühle, die direkt in den Siebträger mahlt?

    Ich denke, am besten probierst Du die manuelle und diverse elektrische unter realen Bedingungen einmal aus, bevor Du Dich (vielleicht falsch) entscheidest. :cool:
     
  8. #8 107-1031225195, 23.01.2003
    107-1031225195

    107-1031225195 Gast

    hi

    wenn eine handmühle 54 € kostet, ist es nicht mehr weit bis zu einer SOLIS 166. ich habe die 4 jahre gehabt, ausgiebigst genutzt (10-20 portionen pro tag) und für 30 € weiterverkauft, damals neupreis 125 DM. heute liegt die neu bei knapp 80 €... und auch hierfür gibt es für pingel eine tuninganleitung. eine handmühle wäre mir persönlich zuviel aufwand, denn ich will ja nich verschwitzt vor dem espresso sitzen. auf die paar euro sollte es also nicht ankommen...

    drum prüfe, wer sich ewig bindet... greetz, kk
     
  9. #9 79-1043269693, 23.01.2003
    79-1043269693

    79-1043269693 Gast

    Da gebe ich Dir recht, das mit der Solis klingt interessant.
    Wie ist das eigentlich, merkt man den Unterschied zwischen einer Mühle wie der Solis und einer Pavoni massiv, oder sind es eher die feinen Nuancen die die Musik spielen?

    Oli
     
  10. Tandor

    Tandor Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2002
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="Olio"]Da gebe ich Dir recht, das mit der Solis klingt interessant.
    Wie ist das eigentlich, merkt man den Unterschied zwischen einer Mühle wie der Solis und einer Pavoni massiv, oder sind es eher die feinen Nuancen die die Musik spielen?

    Oli[/quote:post_uid0]
    Also den großen Unterschied in der Qualität des Kaffemehls wirst du wohl nicht schmecken.

    Viel mehr geht es darum wie genau sich die Feinheit des Mehls einstehlen lässt. Bei der Tchibo Mühle bist du halt froh wenn du eine Einstellung gefunden hast bei der der Kaffe 20-30 Sekunden brauch um durchzulaufen. Genau lässt sich das hier nicht einstellen. (Dürfte bei der Solis ähnlich sein aber nicht ganz so extrem)

    Mit einer vernünftigen Mühle kanst du halt auch die Durchlaufzeit innerhalb einer Spannbreite von 1-2 Sekunden einstellen.

    Du kriegst also durchaus einen besseren (zumindest besser reproduzierbar) Espresso mit einer vernünftigen Mühle hin.
     
  11. #11 deepblue**, 24.01.2003
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Mit dieser Mühle mit stufenloser Einstellung und Schwungrad geht es leichter.
    Einmal Schwung geholt und die Portion ist gemahlen.....schonend für das Aroma, die Ohren und kein Muskelkater...

    [img:post_uid0]http://www.manufactum.de/mhp/bilder/manufactum/DIN/artikel/100/17900.jpg[/img:post_uid0] [img:post_uid0]http://www.manufactum.de/mhp/bilder/manufactum/DIN/artikel/100/17900_01.jpg[/img:post_uid0]

    Kaffeemühle Tre Spade

    Höhe 38 cm, Breite bis zum Griffende 30 cm, Tiefe 23 cm, Farbe grün. Gewicht ca. 5300 g.

    € 235,00

    Gruss---Helmut
    :)
     
  12. w.haas

    w.haas Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2002
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    das mit der Handmühle ist schon eine schwierige Geschichte, aber auch eine schöne. Ich habe eine ganze Zeit alte Mühlen gesammelt. Die meisten hatten ein geschmiedetes Stahlmahlwerk und waren (fast) alle Epsressotauglich. Schön am mahlen mit der Handmühle ist, dass man immer die Menge einfüllt die man gerade benötigt. Die Variatonsmöglichkeiten sind halt größer. In der elektr. hast du i.d.R. mind 250gr und die müssen erst mal verbraucht werden. Meine Lieblingsmühle, eine Klingentahl, so um 1950, mahlt den Espresso optimal. Es verbreitet sich beim Kurbeln ein angenhemer Duft und lässt einen schon freudig das nächste Ereignis erwarten. Allerdings ist die Espressomahlung in der Tat mühselig. Besonders wenn Besuch da ist. Denke aber schon, bei einem Trödelpreis von ca. 15-20 Euro, und einem Epsressokonsum von 1-2 Tassen pro Tag ist es eine sinnvolle Investition und schonender für den Kaffee als jede energie verschlingende, Radau produzierende, restmüllerzeugende Maschine.
    Gruß
    Renate Künast :D
     
  13. #13 103-1041282561, 24.01.2003
    103-1041282561

    103-1041282561 Gast

    hallo,

    habe mir kürzlich die besagte handmühle von zassenhaus zugelegt
    ( fast neuwertig über ebay zum halben preis ).
    sie ist gedacht als zweitmühle, um mal relativ schnell eine andere
    bohnensorte ausprobieren zu können und dadurch nicht ständig die
    elektrische ausleeren und wieder auffüllen zu müssen.

    nun ein paar erste erfahrungen im umgang damit, die ja bei deinen
    überlegungen weiterhelfen können :

    - ein vorteil ist, dass man genau die gewünschte portion espresso
    einfüllen und mahlen kann. 7 gramm bohnen oben rein und ein paar
    minuten später hat man 7 gramm mehl
    - je nach einstellung der mühle dauert natürlich auch die mahl-
    zeit: für espresso mit feineren mahlgrad bedeutet das 5 minuten
    kurbeln, man kommt da so auf 300 umdrehungen insgesamt,
    allerdings ohne grössere kraftanstrengung, also nicht zum muskel-
    aufbau geeignet, eher so ne art beschäftigungstherapie :)
    - wie stefan schon beschrieben hat verstellt sich leider der mahl-
    grad beim kurbeln von fein nach grob: also hält man mit der flachen
    hand unter der kurbel die stellschraube fest.
    - da es keine skala für den einstellgrad gibt muss man am besten mit
    gefühl und gehör an die sache ran und in der schublade immer mal wieder
    überprüfen, ob das mehl fein genug ist.
    - hilfreich sind noch ein paar gummipuffer unter der mühle, so rutscht
    das ding nicht so über den tisch.

    hier mal ein paar nahaufnahmen

    [img:post_uid4]http://www.hefter.net/kaffeeboard/esmu.jpg[/img:post_uid4]

    als fazit würde ich sagen :
    eine schöne, günstige sache, die spass machen kann, wenn man viel zeit hat
    und nur ab und zu einen espresso zubereiten will. ich finde es als zweit-
    mühle ne prima geschichte, dauerhaft wäre es mir zu zeitaufwendig.
    wenn du gemahlen hast und stellst fest, dass das mehl zu fein oder grob
    ist, dann kann es schon mal ein wenig nervig sein, nochmal 5 minuten zu
    kurbeln.
    andrerseits riechen die bohnen beim mahlen ja schon super und machen noch
    mehr appetit auf den espresso.

    wie dem auch sei, viel spass :;):
     
  14. #14 79-1043269693, 24.01.2003
    79-1043269693

    79-1043269693 Gast

    Hallo Helmut,
    diese Mühle hatte ich auch schon im Auge. Allerdings hat diese auch einen stolzen Peis. Da bin ich dann schon wieder im Segment, in welchem ich auch eine sehr gute elektrische Mühle erhalten kann. Allerdings bleibt der der auch von Renate beschriebene angenehme Faktor des "Mahlens".
    Hast du diese Handmühle mit dem Rad schon einmal bedient? Geht es wirklich so leicht wie es aussieht?
    Ach ja, zur Menge, ich denke wir breauchen etwa vier Tassen Espresso am Tag. In d. Regel morgens und abends...

    Viele Grüsse

    Oli
     
  15. #15 deepblue**, 24.01.2003
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Oli,

    nein die Mühle hatte ich nie. Ich würde sagen, das ist was für Liebhaber oder ausgesprochene `manuell Freaks `.. Diese Mühle oder ein ähnliches Modell wurde (oder wird noch..?) mal von Cimbali in Verbindung mit der Handhebelmaschine Microcimbali angeboten.
    Die Microcimbali hatte ich mal und ich war auch an der Mühle interessiert, aber sie war mir dann damals doch zu teuer..
    Ich kann mir aber vorstellen, dass sich mit dieser Mühle wesentlich leichter/gleichmässiger und schneller die benötigte Portion mahlen lässt als mit den Zassenhaus Mühlen.
    Natürlich bekommt man für dieses Geld auch eine gute Demoka 180.-€, Grinta 215.- € bzw.Innova 230.-€ Mühle mit der man dann direkt in den Siebträger mahlen kann und weitere Vorteile hat.
    Also letzten Endes ist diese Mühle wirklich eine Sache für Liebhaber,... aber es ist ein schönes Modell.
    Ich würde für eine Mühle, falls Dir das nötige Geld fehlt, lieber noch was warten um dann eine gute Mühle zu kaufen, damit fährst Du letztlich wesentlich besser, als wenn Du Dich mit einem `billigen` Modell später rumärgerst...

    Gruss---Helmut
    :)
     
Thema:

Espresso handmühle

Die Seite wird geladen...

Espresso handmühle - Ähnliche Themen

  1. Welche Handmühle für LaPaoni

    Welche Handmühle für LaPaoni: bin. Auf der Suche nach einer Handmühle für meine neue La Pavoni pro. Hab noch ne ecm classica und eine ecm s64 Mühle. Suche jetzt um ni ht immer...
  2. Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos)

    Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos): Hallo liebe Community. Ich fahre eine Gaggia Classic Bj 2008 und habe vor kurzem eine Eureka Mignon MCI angeschafft. Leider habe ich große...
  3. [Verkaufe] illy Tassen IPA Espresso & Cappuccino

    illy Tassen IPA Espresso & Cappuccino: Hallo zusammen, ich habe aus einer Lagerräumung einen Haufen illy Tassen, die ich gerne abgeben würde. Die Tassen sind teils noch unbenutzt,...
  4. Neuling sucht passende Siebträgermaschine...

    Neuling sucht passende Siebträgermaschine...: ...um endlich den Absprung von der blöden, alten, umweltunfreundlichen Nespresso Maschine zu schaffen. Servus zusammen, ich arbeite mich gerade...
  5. [Zubehör] Handmühle

    Handmühle: Hallo zusammen, ich suche für einen Freund eine gebrauchte Handmühle. Es sollte z.B. eine Comandante oder etwas in der Richtung sein. Keine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden