Espresso immer bitter / zu stark

Diskutiere Espresso immer bitter / zu stark im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Kaffee-Kollegen! Mittlerweile bin fast am Ende meines Lateins evt hat hier noch jemand ne Idee. Das Problem: Der Espresso schmeckt zu...

  1. Lancee

    Lancee Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Kaffee-Kollegen!
    Mittlerweile bin fast am Ende meines Lateins evt hat hier noch jemand ne Idee.

    Das Problem:
    Der Espresso schmeckt zu Hause im Vgl. zu anderen Lokationen sehr stark bzw. etw bitter.
    Als Referenz verschiedene Espresso Bars in Italien, Sizilien oder hier der Stadt (Karlsruhe). Ich vermissen diesen seidigen, weichen, aromatischen, ölen Geschmack - so wie es in den meisten Bars der Fall ist. ...oder einfach nur etwas schwächer und nicht bitter, wie beim Italiener hier in DE.

    Kurz zum Setup:
    EMC Mechanika Profi Rota mit Festwasser-Anschluß (Profi WT-WA).
    Britta Purity C150. 70% Bypass.

    Getestete Kaffeesorten:
    Hausbrand Super Bar, New York Extra , Monsooned Malabar Fausto, Mokador Florita.

    Was ich bisher getestet habe:
    - PH Wert gemessen (jetzt bei 7 - habe den Bypass erhöht - schmeckt jetzt besser, aber noch nicht optimal)
    - Wasser Temp gemessen - kommt so mit 83-85C aus der Maschine raus
    - Verschiedene Kaffeesorten (siehe oben)
    - Mahlgrad usw - eigentl klar - Duschlaufzeiten und Menge stimmen - dennoch zu bitter / stark
    - Kaffeemenge - 7g mit Messlöffel funktioniert irgendwie nicht. Rennt sofort durch. Also immer das Sieb bis zu der einen Kante voll.
    - Wasser in KA ist ziemlich hart / kalkig - daher der Filter.

    Vielleicht habt ihr noch den ein oder anderen Tipp

    Danke und viele Grüße
    Dominik
     
  2. #2 strauch, 27.11.2014
    strauch

    strauch Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    140
    Wie lange lässt du die Maschine auffheizen? Machst du ein Cooling Flush vor dem Bezug? Wie hoch ist der Boilerdruck? Vielleicht ist die Temperatur auch recht hoch. Zu den 83-85°C kann ich nichts sagen, ich habe das bei mir noch nicht gemessen.
    Benutze mal das 2er Sieb und wiege mal die Menge mit einer Feinwaage und nicht mit einem Messlöffel. Starte mal mit 16g im 2er Sieb. Das 2er Sieb ist meist einfacher für gute Ergebnisse. Und wenn dir das Ergebnis zu stark bitter ist, dann pfeif auf die Durchlaufzeit und lass ihn mal etwas zu schnell laufen.
    Kannst du vielleicht auch ein Foto oder Video vom Bezug machen? Und zu guter Letzt bist du sicher das er zu bitter und nicht zu sauer ist?
     
    Lancee gefällt das.
  3. zwicko

    zwicko Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    624
    Welche Mühle nutzt du denn?
     
    Lancee gefällt das.
  4. Lancee

    Lancee Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    4
    Hey!
    @strauch: auffheizen - sie läuft den ganzen Tag. Vor jedem Bezug mach ich nen Leerbezug - ca 1 Espresso Tasse - und lass das Wasser in die Tasse fliessen zum vorwärmen. Nutzen tu ich ein 1er Sieb - das ECM - Standard. Ja Bilder mach ich noch.
    Sauer war er vorher - dann hab ich PH Wert erhöht - jetzt ist es besser. Sauer schmeckt man direkt wieder, wenn das Pulver zu grob ist... kommt sofort durch beim Trinken.

    @zwicko: ECM Casa Muehle - http://www.ecm.de/muehlen/casa/

    Danke Euch!
     
  5. #5 Dale B. Cooper, 27.11.2014
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.885
    Zustimmungen:
    1.827
    Musst evtl. mal nicht ganz so kräftige Sorten probieren..
    Gerade als Espresso eignet sich z.B. der Malabar für mich überhaupt nicht. Auch den New York Extra fand ich nicht berauschend.

    Ich würde auch 2er Sieb sagen, nicht zu viel Espressomehl oder das sauer / bitter-Verhältnis auch etwas auf einen ein wenig verlängerten Bezug optimieren..

    Grüße,
    Dale.
     
    Lancee gefällt das.
  6. #6 quick-lu, 27.11.2014
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.756
    Zustimmungen:
    6.917
    Hallo strauch,

    ich würde auf 8-9 Gramm Pulver erhöhen und zwar gewogen nach dem Mahlen(Totraum), habe auch bei mir festgestell, daß beim 1er-Sieb etwas mehr Pulver nötig ist, als beim 2er.
    Mit was hast du die Temperatur gemessen? Evtl. wäre etwas heißer optimaler.
     
    Lancee gefällt das.
  7. Lancee

    Lancee Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    4
    Dale, was wäre denn nicht so starke sorten? Empfehlungen?
    Mit meinen Cappus bin ich super zufrieden - die schmecken sehr gut und nach Kaffee, denke dafür sind die Sorten auch prädestiniert - nur beim Espresso evt. einfach zu stark.

    @quickl-lu: Temp gemessen mit nem Tee Thermometer am Auslass der Dusche - also ohne Siebträger.
     
  8. #8 Dale B. Cooper, 27.11.2014
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.885
    Zustimmungen:
    1.827
    Ja, genau das meine ich - die Sorten machen sich super im Cappu, aber für vernünftigen Espresso würde ich die auch nicht nehmen.

    Für Espresso nehme ich am liebsten afrikanische Sorten. Yirgacheffe, Sidamo, der Peru von Fausto wäre glaube ich auch was anderes als die o.g. Sorten.

    Vergiss mal Temperaturmessungen - das bringt nichts. Ja - das kann man 384658734 mal diskutieren, aber im Endeffekt ist der Geschmack das Kriterium. Der wird aber nun mal von diversen anderen (nicht messbaren) Paramtern mit beeinflusst.

    Grüße,
    Dale.
     
    Lancee gefällt das.
  9. #9 theltalpha, 27.11.2014
    theltalpha

    theltalpha Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    29
    Bei allem gebotenen Respekt, aber man kann es auch 384658735 Mal diskutieren und erklären: 1. Diverse Parameter sind kein Selbstzweck, die man getrost ignorieren kann, und 2. der Geschmack kommt nicht magisch aus dem Nichts, sondern wird direkt von den in 1. genannten Parametern beeinflusst; einer der wichtigsten ist die Brühtemperatur.

    Auf das hinaus: Auch, wenn du, lieber Threadersteller, überzeugt davon bist, dass der Kaffee nicht zu sauer, sondern tatsächlich zu bitter ist, probiere trotzdem einmal, die Brühtemperatur ordentlich zu erhöhen. Mir geht es manchmal so, dass ich beim Espresso saure Geschmacksnoten als bitter empfinde, tatsächlich diese negativen Geschmacksnoten aber durch Erhöhung der Brühtemperatur eliminieren kann. Wenn deine Messung der Brühtemperatur wirklich korrekt ist, dann ist das um ein gutes Stück zu niedrig. Scheue dich auch nicht davor, Zucker in den Espresso zu geben. Entgegen landläufiger Meinung wird dadurch der Geschmack des Espressos nicht verfälscht, sondern es werden neue Geschmacksnoten freigegeben, die man ohne Zucker nicht schmecken würde.
     
    Lancee gefällt das.
  10. #10 MaKaffeEva, 27.11.2014
    MaKaffeEva

    MaKaffeEva Mitglied

    Dabei seit:
    27.09.2014
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    28
    Hi Lancee,

    vorab muss ich erwähnen das ich mit dem Maschinentyp nicht vertraut bin, da ich an der Dalla Corte die Temperatur regeln kann.
    Aber wie bereits erwähnt wurde, sollest du mit der Temperatur rauf, def über 90°C, zu tiefe Temperaturen lassen den Eindruck enstehen der Kaffee ist viel zu stark, bzw sauer und bitter. ( wie theltalpha schon angemerkt hat).
    Sollte das alleine nicht den gewünschten Erfolg bringen, würde ich mit der Pulvermenge bzw dem Mahlgrad runter zugehen. Hat zumindest bei der DC Brühgruppe geholfen.
    Zwischen 7gr und randvoll liegt ja bestimmt noch etwas Luft.
    Probiere einfach auch das Unmögliche bzw auch in deinen Augen Unlogische, verlass dich nicht nur auf Messergebnisse etc.....mehr als ein weiterer verkackter Espresso passiert auch nicht :)....und erweitert nur dein Wissen und Erfahrung.

    Lg
    Markus
     
    Lancee gefällt das.
  11. Lancee

    Lancee Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    4
    Hey MaKaffeEva,

    hab die Maschine seit ca. 2 Jahren und trinke hauptsächliche Cape am Morgen. Das ist alles gut. Nur das mit dem Espresso wurmt mich eben.
    Zu den 90°C - die ECM kann man einstellen. Allerdings muss ich mal schauen wo und wie....

    Welche Temperatur sollten denn aus der Dusche laufen bzw. in der Tasse auftreffen?

    grtz
    Dominik

    @all: Ich morgen mal ein Video :)
     
  12. #12 MaKaffeEva, 27.11.2014
    MaKaffeEva

    MaKaffeEva Mitglied

    Dabei seit:
    27.09.2014
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    28
    Also wenn du mich fragst, jedenfalls nicht unter 90°C , und nicht höher wie 95°C, also irgendwo in der Mitte bist du bestimmt nicht schlecht dabei.
    Die anderen ECM Besitzer hier im Forum sollten dir hier noch besser weiterhelfen können, was Brühtemperatur bzw zum Umgang mit diesen Maschinen sagen können...
     
    Lancee gefällt das.
  13. ECMike

    ECMike Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    8
    Ich hab die gleiche Maschine, Kesseldruck ist 1,1 - 1,3 bar. Gut durchheizen, halbe Stunde, dann einen Leerbezug ca 5s, mit dem 1er ist es etwas schwer, so 9 g bis 10 g und fein mahlen, besser ist das LM 1er, hier gute 7g. Feiner mahlen und weniger Pulver = süßer. Ich hab so viele Sorten probiert, mein Favorit ist der Äthiopien Sidamo, schmeckt nach Bergamotte, du kannst ja mit einem kleinen Löffel den Kaffestrahl probieren, am Anfang schmeckt´s bittersüß und wird dann immer milder, ich trinke den Espresso mit Zucker. Die genaue Temperatur am Brühkopf ist am Anfang so bei 93 Grad und geht gegen Ende so auf 88 Grad runter, mit mehr oder weniger Leerbezug kann man sich da schön rantasten, auch ohne Thermometer.
     
    Lancee gefällt das.
  14. #14 quick-lu, 27.11.2014
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.756
    Zustimmungen:
    6.917
    Hallo,

    ich weiß, ich werd gleich gesteinigt, aber kann's mir nicht verkneifen:

    Mich fasziniert schon, was ihr alles so im Kaffee schmeckt, diese Gabe fehlt mir (auch bei Wein) und ihr könnt mir glauben, diese Gabe hätte ich wirklich auch sehr gerne (neben ein paar anderen, die mir ebenfalls fehlen).
    Da bin ich echt neidisch. Ich bin schon froh, wenn mir mein Kaffee schmeckt;)
     
    teivos, Lancee und Hurtz11 gefällt das.
  15. Lancee

    Lancee Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    4
    Alles klar - Danke Euch! Ich mach morgen mal Temp Messung, Foto, Video usw. Bis morgen!
     
  16. ECMike

    ECMike Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    8
    Also beim Sidamo hab ich lang überlegt, ich hab was geschmeckt, kam aber nicht drauf, erst beim Nachlesen in der Beschreibung stand da Bergamotte, Stirnklatscher da wars mir dann auch klar, ich bin da auch nicht besser als die anderen...:)
     
    Lancee gefällt das.
  17. #17 quick-lu, 27.11.2014
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.756
    Zustimmungen:
    6.917
    Hi ECMike,
    Ich hatte noch nicht die Ehre, in meinem jetzt schon recht langem Leben, Bergamotte schmecken zu dürfen, aber ich komme vom Land, da isst mann sowas nicht (kann mann die überhaupt essen?)

    Entschuldigt, ich weiß, dass gehört alles nicht hierher;)
     
    Lancee gefällt das.
  18. ECMike

    ECMike Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    8
    Nein, essen kann man sie nicht, aber das Öl wird in Tees Marmelade oder Kosmetik verwendet. Ist eine Zitruspflanze und schmeckt auch so die Richtung.
    Irgendwie zitronig, so jetzt is aber gut...;)
     
    Lancee gefällt das.
  19. #19 Sebastiano, 27.11.2014
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.319
    Zustimmungen:
    1.725
    Weihnachten naht…;)
    Für mein Gefühl ist das zwar viel zu teuer und eher als luxuriöses Präsent für ambintionierte Genussmenschen gedacht, aber dennoch sei es hier einen Hinweis wert, da es zu der von Dir vermissten Fähigkeit gewisse Aromen wahrzunehmen und zu artikulieren passt – die Aromen zur Sinnes- und Geschmacks-Schulung gibt es für Kaffee, Wein und Whiskey:
    Aromen-Set zur Degustations-Schulung (Kaffee-Netz-Thread aus dem Jahre 2008)
    Übersicht – Le nez du café (Kaffee- und andere Aromensets)
    Es dürfte sich wohl um synthetische Aromen handeln, was ich ein wenig mit Skepsis betrachte. Sie sollen angeblich bis zu 10 Jahre ihre Wirkung erhalten können.

    Beste Grüße
    Sebastiano
     
    Lancee gefällt das.
  20. #20 stud7008, 27.11.2014
    stud7008

    stud7008 Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    38
    Hallo zusammen, ich hab grad mit Interesse die Diskussion gelesen und wollt kurz auch was zum Thema Temperatur schreiben.
    Kurz zum Hintergrund: Hab auch ne Mechanika und da neulich mal die Temperatur gemessen, weil der Espresso unangenehm sauer war. Kam auf ähnliche Werte wie Lancee und dachte schon, es ist was kaputt.
    Die Temp. kann man ja beim Zweikreiser über den Boilerdruck (Pressostat) variieren/erhöhen, aber - wenn ich das richtig verstehe - nicht um +/- 10 Grad!?
    Hab dann aber in einem anderen Thread gelesen, dass ohne Kaffeemehl das Wasser viel schneller durch den Thermosyphon läuft als bei einem Espresso-Bezug und sich deshalb nicht so stark aufheizen kann wie es sollte. Kurz: Korrekte Messung nur bei realistischer Durchlaufgeschw. möglich (da gibt es wohl Siebträger zur Messung von Druck und Temp. mit Düsen/Ventilen, die einen Kaffeepuck simulieren). Bevor Du also Deine Maschine verstellst, vielleicht doch erstmal der Empfehlung von Dale nachgehen und schauen, ob es nicht mit anderem Kaffee und den anderen Parametern (Mahlgrad/Menge/Extraktionsrate/Tassen- und Siebträgertemperatur) hinhaut.
    Ich hab mit einer anderen Kaffeesorte und etwas feinerem Mahlgrad sowie bisschen mehr Mehl (16-16.5g im 2er) eine deutliche geschmackliche Verbesserung hinbekommen. So gut wie beim Testen in der Rösterei bekomme ich es aber m. E. Auch (noch) nicht hin. War bislang bei Fausto und Supremo, hab da vor Ort Sorten probiert und mir dann jeweils die mitgenommen, die mir im direkten Vergleich am besten geschmeckt haben (z.B. Giubileo, Giasing und Monaco von Fausto und India Royale sowie - aktueller Favorit - Siena von Supremo).
    Viel Erfolg!
     
    Caruso, Lancee und bic zip gefällt das.
Thema:

Espresso immer bitter / zu stark

Die Seite wird geladen...

Espresso immer bitter / zu stark - Ähnliche Themen

  1. Doppelauslauf für Single Espresso gesucht

    Doppelauslauf für Single Espresso gesucht: Hallo Forum, Ich bin auf der Suche nach einem Auslauf für den Siebträger, um ein Single Espresso zu beziehen, der aber stabil genug auf einer...
  2. Kaufempfehlung Siebträger / Fortgeschritten für Espresso + Milch

    Kaufempfehlung Siebträger / Fortgeschritten für Espresso + Milch: Hallo Zusammen, vorab – ich weiß es gibt eine Menge Kaufempfehlungs-Threads, allerdings gibts ja immer wieder neue Maschinen und meine Wünsche...
  3. Handmühle für Espresso

    Handmühle für Espresso: Hallo, für den Urlaub suche ich eine Handmühle, wie die Aergrind, Feldgrind, Kinu ö.ä. Sie sollte halt espressofein Mahlen können.
  4. englisch modern espresso siehe hier:https://www.kaffee-netz.de/threads/aus-div-me dien-themen-rund-um

    englisch modern espresso siehe hier:https://www.kaffee-netz.de/threads/aus-div-medien-themen-rund-um: [MEDIA]
  5. La Pavoni Europiccola oder Professional

    La Pavoni Europiccola oder Professional: Hallo zusammen, ich würde mir gerne wieder eine Espressomaschine kaufen und komme irgendwie immer wieder zu einer La Pavoni Einhebelmaschine....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden