1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Espresso in Giessen Bäckerei Künkel

Dieses Thema im Forum "Hessen" wurde erstellt von be.an.animal, 20. Dezember 2013.

  1. be.an.animal

    be.an.animal Mitglied

    Beiträge:
    1.079
    Ort:
    Giessen
    Auf der heutigen Suche nach Kaffee und Kuchen mit meiner Frau habe ich plötzlich durch das Schaufenster der Bäckerei Künkel 4 Hebelgriffe gesehen die hinter der Theke in Richtung Decke zeigen. Damit war spontan beschlossen - hier probieren wir.
    Das ist mitten in der Fußgängerzone Löwengasse, = Querstraße zwischen Zigarren-Möser und Ex-Horten.
    Drinnen stehen dann zwei zweigruppige Handhebel Daniel Moser. Das ist auch der Kaffee der ausgeschenkt wird. Anscheinend gab es Arbeitsteilung hinter der Theke ("Mach du die Espressi").

    Der Espresso hat in der Tasse ausgenommen frisch und sehr intensiv gerochen und schokoladig lecker geschmeckt. Ich hoffe die nächsten Versuche fallen auch so aus. Ich werde die nächsten Tage wieder dort sein, um wieder so guten Espresso zu trinken, und um zu testen ob das heute einfach nur meine Weihnachtsmarktstimmung war. Dabei bin ich ziemlich nörgelig geworden seitdem ich selber röste, mahle und brühe.

    Der Cappucino war auch lecker und der Milchschaum war in der Konsistenz feinporig und auch ein Herz ansatzweise erkennbar.
    Beim Espresso Macchiato war der Schaum leider aufgesetzt und nicht unter der Crema. Das mag ich anders. Ist aber eher das was die meisten anderen mögen.
     
  2. DieBärenmarke

    DieBärenmarke Mitglied

    Beiträge:
    2.488
    Ort:
    Offenbach
    AW: Espresso in Giessen Bäckerei Künkel

    Tja meine Erfahrung sagt mir das man leider nicht immer danach gehen kann was für eine Maschine da steht. Denn eigentlich macht der Mensch den Kaffee und nicht die Maschine, und genau da liegt das Problem. :) Aber vielleicht hast du da ja Glück und es steht der richtige Mensch hinter der Maschine, und das nächste mal schmeckt es immer noch. ;-)
     
  3. be.an.animal

    be.an.animal Mitglied

    Beiträge:
    1.079
    Ort:
    Giessen
    AW: Espresso in Giessen Bäckerei Künkel

    Es schmeckte das nächste Mal sogar noch besser. Ich habe zwischenzeitlich 2 Kontrollbesuche gemacht und habe sie sehr genossen.

    Es war auch der "hauptamtlich zuständige" Barista da. Der Cappucino war lecker, keine großen Bläschen, sogar schöne Latte Art mit extra Verzierung. Man sieht im an, dass er das nicht als Aushilfe macht.

    Unabhängig vom dem optischen Aspekten ist der Trank in der Tasse so, dass ich eine neue zusätzliche Anlaufstelle in der Giessener Innenstadt habe und mich freue, dass diese für mich auch noch gut zu erreichen ist.
    Peter
     
  4. e30

    e30 Mitglied

    Beiträge:
    220
    Ort:
    Lich
    AW: Espresso in Giessen Bäckerei Künkel

    Das kann ich bestätigen, habe dort auch mal mehr zufällig einen Cappucino getrunken und war erstaunt über die Latte Art. Geschmeckt hat er aber auch :)
     
  5. pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Beiträge:
    2.388
    Ort:
    nördlich von Frankfurt
    AW: Espresso in Giessen Bäckerei Künkel

    Hi,
    in Bad Nauheim haben wir auch eine Bäckerei Künkel, mit 2 2gruppigen Daniel Moser Handhebelmaschinen, Tampvorrichtung und, und, und...
    Am Anfang war eine ausgebildete Barista am Werk, laut Zeitungsbericht, da hat der Espresso ganz ordentlich geschmeckt. Das ist ca. 2-3 Jahre her... Irgendwann danach hatte ich noch mal das Vergnügen dort einen Espresso zu trinken, der war nix. Und das was man so zu hören bekommt bestätigt das... Hoffentlich läuft das bei euch in Giessen nicht auch so...
    Wundern würds mich nicht!

    Gruß Peter
     
  6. be.an.animal

    be.an.animal Mitglied

    Beiträge:
    1.079
    Ort:
    Giessen
    AW: Espresso in Giessen Bäckerei Künkel

    zwei zweigruppige Daniel Moser klingt verdächtig ähnlich. - sind die noch da, in Bad Nauheim?

    In Giessen ist zumindest die Lage stark frequentiert und gleich daneben andere Bistro / Caffees.
    Da ist Latte Art und ein wirklich guter Espresso eigentlich eine gute Möglichkeit sich hervorzutun.

    Zumindest erhöht das regelmäßige Geniesen des Espressos dort (solange er gut ist) die Chance, dass er auch gut bleibt.
     
  7. e30

    e30 Mitglied

    Beiträge:
    220
    Ort:
    Lich
    AW: Espresso in Giessen Bäckerei Künkel

    in Bad Nauheim trinke ich dann lieber nebenan im Cafe Müller ein Kännchen Filterkaffee, man sitzt gut in den vor 30 Jahren lindgrün gepolsterten Stühlen... :cool:
     
  8. aelex

    aelex Mitglied

    Beiträge:
    657
    Ort:
    Braunschweig
    habe am wochenende auch mal die bäckerei künkel getestet. Espresso und Cappucino bestellt. Der oben angesprochene "Barista" war nicht am Werk, dafür eine Dame die auch nur für Kaffee zuständig war ;)

    Zum Espresso: heiß war er, crema recht hell und rel. schnell verzogen, geschmack war meiner meinung nach "in Ordnung"
    Cappu: guter Milchschaum (auf wunsch aus Soya- oder lactosefreier Milch, Herz-LatteArt, dezentes flüssigs-schoko-geschmiere in Musterform, espresso war für den cappu "zu schwach" - der begleitung hat es aber ausgezeichnet geschmeckt
     
  9. Sullivan2014

    Sullivan2014 Mitglied

    Beiträge:
    2
    Ort:
    35578 Wetzlar
    Am 23.06.14 habe ich endlich auch einmal eine der Daniel-Moser-Kaffeekreationen in Form zweier Cappuccini ausprobieren können. Die Vorfreude war groß. Angeregt von den teils enthusiastischen Erfahrungsberichten aus Gießen, wollte ich auch diese Handhebelmaschinen in Aktion sehen!

    Aber welch eine Enttäuschung erlebte ich, als die Barista zwei vorbereitete Espressi aus zwei Wassergläser (Zitat: “nicht älter als 5 Minuten“) in zwei Milchkaffeetassen (von der Größe her) gießen sah. Als die Barista die Milch darauf gießen wollte, intervenierte ich und forderte zwei frische Espressi, nicht nur wegen der Performance! Etwas unwillig, nachdem Sie mir versicherte, dass sie das immer so machen würden (da bei einem Doppelbezug öfter mal ein Espresso übrig bleibt!?) und der abgekühlte Espresso immer noch gut sei für einen Cappuccino, bemühte sie die Maschine und ich kam endlich auch in den Genuss diese doch selten anzuschauende Handhebel-Gastromaschine bei der Arbeit zu bewundern. Aber mit Verlaub wie schrecklich für all die Puristen unter uns, die in stundenlanger, mühevoller Kleinarbeit durch Justierung und Feineinstellungen das perfekte Resultat in der Tasse sehen und schmecken möchten: So wie die Mühle und/ oder Maschine auf den Espresso eingestellt war, kann kein guter aromatischer Espresso in der Tasse landen! Der Doppelbezug erfolgte so schnell, man kann es eigentlich nur damit erklären, dass entweder zu grob gemahlen oder an der Menge gespart wurde. Rationalisierung im Tagesgeschäft wäre eine Erklärung aber für das schlechte Ergebnis keine Entschuldigung. Tut mir ja auch ein bisschen Leid, da ein Haufen Geld in teures Equipment fehlinvestiert wurde oder einfach als Werbegag verkommen ist. Die Fa. Künkel steht da übrigens nicht als einzige da, andere mit Supermaschinen reihen sich in das klägliche Schauspiel leider mit ein. Ach ja und Sirup auf Cappuccino geht schon mal gar nicht! Schade eigentlich!
     
  10. pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Beiträge:
    2.388
    Ort:
    nördlich von Frankfurt
    Tja,
    Is anscheinend doch so wie hier bei uns in Bad Nauheim. Erst den Laden pushen und dann am Personal sparen. Schade eigentlich...
     
  11. be.an.animal

    be.an.animal Mitglied

    Beiträge:
    1.079
    Ort:
    Giessen
    Ich muss das mittlerweile leider bestätigen.
    Die letzten beiden Cappus waren zwar nett verziert, und sind bei meiner Begleitung auch gut angekommen, aber 8 bis 11 Sekunden Durchlaufzeit sind keine Basis und ich war dann froh, keinen Espresso bestellt zu haben.
    Es ist erstens schade und mir zweitens unverständlich, da es in direkter Nachbarschaft mehrere Cafes gibt, von denen man sich bei dem Equipment mit richtig gutem Cafe eben abheben könnte.
    Schade.
    Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, dass es wieder mal besser wird.
     
  12. Arc

    Arc Mitglied

    Beiträge:
    5
    Habe heute Künkel Gießen ausprobiert.

    Echt schöne Maschinen, aber der Espresso war furchtbar. Bezug hat keine 10 Sekunden gedauert, praktisch keine Crema, dafür fast kochend heiß. Nach einem Schluck ist der Rest in der Tasse geblieben.
    Kommentar vom Barista: Weil es hier so schlecht schmeckt ist der Laden auch so voll.

    Dann lieber zum News Café in der Plockstraße, bis jetzt erst Cappuccino getrunken, aber der war klasse.
     
  13. pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Beiträge:
    2.388
    Ort:
    nördlich von Frankfurt
    Das schlimmste daran ist, das der das auch glaubt! Die Backwaren sind für solch einen Bäcker in Ordnung, vielleicht liegt es daran, aber am Kaffee definitiv nicht! War noch nie in dem in Gießen, aber so wie das hier so beschrieben wird läuft das genauso wie in Bad Nauheim. Und da gehe ich nicht mehr rein...
     
  14. DerDavid

    DerDavid Mitglied

    Beiträge:
    10
    Haha,
    ihr müsst mal zu Siebenkorn am Marktplatz gehen! Die haben ne e61! Und wenn ihr dort nen Espresso bestellt, kriegt er den, aber zusätzlich noch nen Heulkrampf! Beim letzten Mal musst ich sie drauf hinweisen, daß sie den Siebträger doch bitte vorheizen möge. Die Durchlaufzeit beträgt auch gute 3 Sekunden.
    Auch super: Beim Müller im Schiffenberger Weg: Bitte Siebträger vorheizen. "ICH SOLL WAS MACHEN?" "Na, das Ding, das Sie da in der Hand haben...das muss heiß sein..." *Augenrollen...sie machte es...der Espresso war entsetzlich...ENTSETZLICH! 2 Mahlkönige Vario und ne Cimbali...am liebsten würd ich die mitnehmen und denen ne SENSEO hinstellen...furchtbar...
     
    Bianca_Steuernag gefällt das.
  15. be.an.animal

    be.an.animal Mitglied

    Beiträge:
    1.079
    Ort:
    Giessen
    Ist schon ziemlich schade. Wenn ich überlege wo ich hier in Giessen die letzten Male immer einen ordenlichen Espresso hier in der Nähe bekommen habe, fällt mir nur die Pizzeria San Remo in Lollar ein. Klassisch italienisch. Ristretto. Ich glaube Malongo.
     
  16. DerDavid

    DerDavid Mitglied

    Beiträge:
    10
    Bei mir gibts auch guten! =)))
     
    marxpresso gefällt das.
  17. pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Beiträge:
    2.388
    Ort:
    nördlich von Frankfurt
    Dann trink lieber daheim und ärgere dich nicht in der Gastronomie...
    Mach ich auch so!
     
  18. Bianca_Steuernag

    Bianca_Steuernag Mitglied

    Beiträge:
    36
    Ist der Segafredoausschank noch im Neustädter Tor? Da fand ich früher (als ich noch nen KVA hatte) den Cappu ganz ok. Nur die Milch war definitiv zu lange geschäumt. .

    Gesendet mobile SGS5
     
  19. DerDavid

    DerDavid Mitglied

    Beiträge:
    10
    Auch gut: Künkel an der Anatomie. Allerdings nur der Espresso: dafür wird frisch gemahlen und in den Handhebler eingespannt (wohl der gleiche wie im Seltersweg). Aber freilich sind irgendwie alle unterextrahiert.
    Im Neustädter Tor gibts neben dem Bäcker "Moos" glaub ich einen, der Segafredo anbietet..ich bin ein paarmal in Augsburg drauf ausgewichen. Von der Extraktionszeit kann man nix sagen (knapp 20 Sekunden),allein der Geschmack überzeugt mich nicht.
     
  20. HansvomDach

    HansvomDach Mitglied

    Beiträge:
    31
    Was sagen die Gießener zu dem Kaffe im "Dach-Café" / "Kuchen und so" und im "Number 10" und im "Gianoli"?

    Das sind ja aktuell alles angesagte Adressen.
    Gibt es da Erfahrungen?
     

Diese Seite empfehlen