Espresso ist ein teurer Spaß

Diskutiere Espresso ist ein teurer Spaß im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Bisher hatten wir eine Nespresso (Siemens SN 70), aber das ist auf Dauer weder ökonomisch noch ökologisch sinnvoll, zumal dann, wenn der...

  1. #1 bernhard-berlin, 20.03.2013
    bernhard-berlin

    bernhard-berlin Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Bisher hatten wir eine Nespresso (Siemens SN 70), aber das ist auf Dauer weder ökonomisch noch ökologisch sinnvoll, zumal dann, wenn der Kaffeekonsum immer weiter ansteigt.

    Also lange hier im Forum herumrecherchiert und überlegt, was man denn eigentlich will und was man bereit ist zu zahlen. Angedacht war eigentlich eine relativ günstige Siebträgermaschine wie die kleine Gaggia oder Saeco - das war auch der Konsens mit meiner Frau.

    Geworden ist es jetzt (erst einmal?) eine Rancilio Silvia. Weil fertig gemahlener Espresso nicht die Erfüllung ist, kommt jetzt noch eine Bezzera BB005 dazu (müsste heute eigentlich in der Post sein). Kleinkram kommt ebenfalls noch dazu, wie ein halbwegs vernünftiger Tamper und eine Abschlagbox. Damit ist man dann schon einmal mit einer "Einsteigerausrüstung" bei locker € 800,-- und hat leichte Argumentationsprobleme gegenüber seiner Frau - muss man aber wohl so hinnehmen, und außerdem schmeckt's ihr ja auch besser als vorher.

    Einziges Problem ist jetzt noch die Abschlagbox. Die billigen sind billig und viel zu klein, die etwas besseren eigentlich für so wenig Material ganz schön teuer und eine Schublade ist noch teurer und passt bei uns auch leider nicht.

    Vielleich that da ja jemand einen guten Tipp oder einen Link auf eine passende Lösung. Meine Zielvorstellung ist eine Größe von ca. 12 x 20 cm, innen Edelstahl und außen Buche.
     
  2. #2 plattformBen, 20.03.2013
    plattformBen

    plattformBen Gast

    AW: Espresso ist ein teurer Spaß

    Eine einfache Möglichkeit ist es, eine beliebige wasserfeste Box (Plastik, Alu,... ) in den Tisch oder die Arbeitsplatte einzulassen. Ein mit Schlauch bezogener Stab oben drauf und fertig ist das Ganze. Eine noch simplere Variante ist es, eine beliebige Box die Dir gefällt zu suchen, an beiden Seiten Löcher durchzustanzen und wiederum einen selbst gemachten Stab durchzuschieben. Stabmaterial an sich kann man aber auch z.B. bei Concept Art in verschiedenen Grössen bestellen.
     
  3. walf

    walf Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    AW: Espresso ist ein teurer Spaß

    Ich habe mir eine alte Emailleschüssel auf dem Flohmarkt erstanden, dazu eine Kokosnuss. Die Kokosnuss habe ich mittig zersägt, dann sorgfältig abgekratzt und im Herd bei ca. 120° für 20 Minuten getrocknet. Die halbe Kokosnuss in die Schüssel - und fertig ist die Abklopfschale. Schaut außerdem total gut aus und gibt ein gutes Gefühl, so rein Ressourcenmäßig! Preis: 5€ für die Schüssel, 1,60€ für die Bio-Kokosnuss.
    Bilder gerne per PN!

    Grüßle

    Ralf
     
  4. #4 plempel, 20.03.2013
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.392
    Zustimmungen:
    4.507
  5. #5 silverhour, 20.03.2013
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.813
    Zustimmungen:
    5.264
    AW: Espresso ist ein teurer Spaß

    Erst einmal willkommen im KN!

    800€ - ja, das ist viel Geld. Aber für ein leckeres Hobby ist das noch ganz OK. Wie schnell sind 800€ für Tennis-Kram, Rennräder, einem Kurzurlaub zu zweit oder einfach nur Inspektion plus neue Reifen beim Mopped weg?

    Mein Liebling und Tip unter den Abschlagboxen ist und bleibt Cilio - 550672 - Espresso-Ausschlagdose - relativ hübsch, stabil, wertig, paßt in die Spülmaschine.

    Grüße, Oliver
     
  6. Loopo

    Loopo Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    16
    AW: Espresso ist ein teurer Spaß

    Kann ich grad sehr gut nachvollziehen, hab grad die identischen Argumentationsprobleme, bei sogar identischer Anschaffung letzten Samstag :)

    Was mir schon auch sehr auffällt, sind die von Dir genannten Zubehörpreise. Nicht, dass man da am falschen Ende sparen sollte und auch das Zubehör durchaus qualitativ mit der Bella Machina mithalten darf - aber man tut sich im Siebträger-Bereich doch extrem schwer, mal irgendwas auch im "Budget-Bereich" zu finden ...

    Ich weiß, Edelstahl ist teuer. Aber wenn ich mir anschaue, dass ich einen vernünftigen Tamper kaum unter 25€ bekomme, Milchkännchen ein Loch von allermindestens 15€ reißen und ich die Preise dann mal mit qualitativ ähnlichem Küchengeschirr vergleiche - puhhh ... da geb ich ehrlich zu, hab ich auch erstmal bisserl ventiliert, noch vor dem ersten Bezug aus der Neuen ;)

    Dazu sagen muss ich allerdings, dass das Equipment dann auch echt gut funzt, also zumindest stimmt dann die Leistung.

    Markus
     
  7. #7 plempel, 20.03.2013
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.392
    Zustimmungen:
    4.507
    AW: Espresso ist ein teurer Spaß

    Nix, zeig die Kokosnuss, bitte! :)

    Gruß
    Plempel
     
  8. #8 silverhour, 20.03.2013
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.813
    Zustimmungen:
    5.264
    AW: Espresso ist ein teurer Spaß

    Wenn Du die Preise mir dem vergleichst, was Du für Küchenutensilien in wirklich vergleichbarer Qualität hinblättern darfst, dann erscheinen 25€ für einen Tamper sogar recht günstig zu sein ;-)
    Allein für so einen schnöseligen Rührbesen vom (zugegebenermaßen sehr gutem) Markenhersteller wollen die schon 28,95!

    Grüße, Olli
     
  9. walf

    walf Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    AW: Espresso ist ein teurer Spaß

    In Gebrauch:
    [​IMG][/URL][/IMG]

    Gereinigt:
    [​IMG][/URL][/IMG]
     
  10. #10 plempel, 20.03.2013
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.392
    Zustimmungen:
    4.507
    AW: Espresso ist ein teurer Spaß

    DAS ist ein Abklopfbehälter! :-D

    Gruß
    Plempel
     
  11. #11 silverhour, 20.03.2013
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.813
    Zustimmungen:
    5.264
    AW: Espresso ist ein teurer Spaß

    Yepp! Damit kann man sich hier sehen lassen!
    Bitte gleich noch mal im Kaffee-Ecken-Fred plus Gesamtansicht der Ecke posten.
     
  12. #12 S.Bresseau, 20.03.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.359
    Zustimmungen:
    5.078
    AW: Espresso ist ein teurer Spaß

    Wenn es unbedingt eine Abschlagbox sein soll, würde ich auf den praktischen Nutzen schauen und mir mal die Grindenstein ansehen. Innen: Plastik, außen: auch. :)
    Ab und zu in die Spülmaschine, fertig.

    Zum Thema Kosten: Der Einstieg kann sehr preiswert sein, wenn man sich ein wenig umsieht und teilweise second hand kauft. Meine Quickmill hat 70 Euro gekostet, die Gesto-Handmühle 23, der Tamper 15, die Feinwaage 25. Jeweils inkl Versand. Das war für das erste Jahr ausreichend, die Feinwaage benutze ich noch heute.

    Danach hab ich eine gebrauchte CC in Top-Zustand mit Zubehör (Gaggia Tamper, LM1er, Bodenloser ST) für 170 Euro gekauft und eine gute gebrauchte Iberital Challenge für 120.-, außerdem zwei Edelstahl-Tamper-Unterteile (41mm und 58mm) für 30.- und ein Kännchen für 20.-

    Mehr braucht man eigentlich nicht. Ich habe bis heute keine Abschlagbox oder Tamperstation. Meiner CC habe ich noch ein Auber-Kit spendiert, eine Dämmung, eine Silvia-Lanze und eine Messingplatte, wobei ich eigentlich nur den PID-Kit wirklich brauche.

    ciao
    Stefan
     
  13. #13 Bohnenfreund, 20.03.2013
    Bohnenfreund

    Bohnenfreund Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    519
    AW: Espresso ist ein teurer Spaß

    Da gibt's was auf die Nuss ;-),
    ich habe neben meiner Oscar aus der Black Edition eine Solis Ausklopfschale made in Switzerland geparkt, auch schwarz!
    Ich finde, die ist Pflegeleicht und passt nicht nur zu schwarz!

    Grüße,

    Stefan
     
  14. #14 Bonsai-Brummi, 20.03.2013
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    941
    AW: Espresso ist ein teurer Spaß

    Der Laden ist ohnehin reichlich teuer: 99,95 für die Zassenhaus Santiago aufzurufen zeugt von ausgeprägtem Selbstvertrauen... :roll:

    BTT: Meine Abschlagbox besteht aus einem Plastikeimerchen, das mal 1kg Reibekuchenteig enthalten hat - und einem Gefrierbeutel; und steht im Büro ohne Publikumsverkehr :cool:
     
  15. iron-t

    iron-t Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espresso ist ein teurer Spaß

    Den Grindenstein kann ich auch empfehlen. Größe ist ok, Reinigung wirklich einfach (unterm Wasserhahn abspülen reicht). Optik ist auch gut (is halt Geschmackssache) und der Preis paßt auch - 20 Euro beim großen Buchhändler inklusive Plastiktamper und stinkender Andrückmatte (Geruch läßt mittelfristig nach :-D)

    Gruß
    iron-t
     
  16. Loopo

    Loopo Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    16
    AW: Espresso ist ein teurer Spaß

    Ja das is nun klar, logisch kann ich auch für standard Küchenutensilien beliebig investieren, das meinte ich ja gar nicht. Ich lebe in München, ich kenne Kustermann :)

    Nur bekomme ich halt einen Edelstahl-Rührbesen woanders auch deutlich günstiger her. Da gib's dann halt bestimmte Läden und Budget-Marken, die's sicherlich erstmal auch vollkommen tun für einen absoluten Rookie, der sich gerade erst rantastet an die hohe Kunst der handgeschlagenen Sahne ...
    Und wenn man dann nach dem achten Besen doch irgendwann bei WMF oder Rösle landet - so sei es dann eben.

    Vielleicht überseh ich's ja bislang nur, aber mir fehlen im Espressobereich einfach irgendwie die Billig-Alternativen. Die, welche einem erstmal klar machen, warum ein Tamper eben min. 26€ kosten sollte und warum man in spätestens 2 Jahren sich eben doch den original ECM oder sonstwas holen wird. Sozusagen die Opels unter den Tampern. Ich finde einfach, jeder sollte mal Opel gefahren sein im Leben ... ;)

    Gruß,

    Markus
     
  17. #17 gebi_de, 20.03.2013
    gebi_de

    gebi_de Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2010
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    61
    AW: Espresso ist ein teurer Spaß

    Moin,

    ich schlag einfach direkt in den Mülleimer ab oder ab und zu auch in die Spüle (wenn der Puck mal nicht so trocken ist). Das klappt seit Jahren gut (weder ist der Abfluss bisher verstopft gewesen noch hat der Siebträger Schaden genommen).

    gebi_de
     
  18. #18 kiw1408, 20.03.2013
    kiw1408

    kiw1408 Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2008
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    333
    AW: Espresso ist ein teurer Spaß

    In die Spüle?? Vorsicht, das verstopft langsam die Leitungen aufs übelste auf Dauer!
     
  19. #19 ponzelar, 20.03.2013
    ponzelar

    ponzelar Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    5
    AW: Espresso ist ein teurer Spaß

    Wozu muß man den Puck zwischenlagern. Bei mir kommt er direkt in die Mülltonne.
     
  20. #20 posmanet, 20.03.2013
    posmanet

    posmanet Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2012
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    250
    AW: Espresso ist ein teurer Spaß

    Das tut man, weil er im (gedeckelten) Mülleimer gerne mal schimmelt - insbesondere in größeren Eimern. Im "Zwischenlager" (Sprich: Abschlagbox) kann er erstmal ne Weile trocknen - dann schimmelt auch nix mehr.
     
Thema:

Espresso ist ein teurer Spaß

Die Seite wird geladen...

Espresso ist ein teurer Spaß - Ähnliche Themen

  1. Espresso läuft schnell, ist aber bitter

    Espresso läuft schnell, ist aber bitter: Hallo zusammen, der Name des Threads verrät ja eigentlich schon worum es geht. Ich probiere seit 2 Wochen herum und komme zu keinem trinkbaren...
  2. [Erledigt] Biete Bacchi Espresso

    Biete Bacchi Espresso: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Ich biete hier meine kürzlich hier im Forum erworbene Bacchi Espresso wieder zum kauf an. Gekauft hatte ich sie, um...
  3. [Maschinen] Flair Espresso Maker

    Flair Espresso Maker: Moin, ich suche für Campingausflüge und Urlaube einen Flair Espresso Maker, aufgrund des Preises gerne Classic. Falls jemand seinen abgeben würde,...
  4. Vibiemme Domobar Inox - Espresso sprudelt nach Wechel von Siebträger Dichtung

    Vibiemme Domobar Inox - Espresso sprudelt nach Wechel von Siebträger Dichtung: Hi, ich habe ein kleine Problem mit meiner Vibiemme Domobar Inox. Ich habe die DSiebträgerdichtung gewechselt. Vorher war eine sehr harte verbaut...
  5. [Maschinen] Suche Flair Espresso Maker

    Suche Flair Espresso Maker: Moin liebes Kaffeenetz! Ich bin auf der Suche nach einer gebrauchten, gut gepflegten Flair Espresso (Classic oder Pro erstmal egal, würde die Pro...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden