Espresso-Maschine im Selbstbau?!

Diskutiere Espresso-Maschine im Selbstbau?! im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo und guten Abend, zunächst hoffe ich, daß die Koffein-Gemeinde ein paar schöne und genussvolle Weihnachtstage verleben konnte?! Womit...

  1. #1 macmaxx, 27.12.2009
    macmaxx

    macmaxx Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten Abend,

    zunächst hoffe ich, daß die Koffein-Gemeinde ein paar schöne und genussvolle Weihnachtstage verleben konnte?!

    Womit ich nunmehr direkt die Brücke zu meiner Schnapsidee schlagen möchte:

    Hat jemand schonmal mit dem Gedanken gespielt sich selbst eine Maschine zu bauen, entwerfen, designen?! Also quasi eine Custom-Made-Lösung für den Heimgebrauch.

    Beim Verbau von standardisierten Komponenten, ein wenig Kreativität und zwei nicht unbedingt linken Händen müsste doch was auf die Beine zu stellen sein, oder?!

    Bestimmt ist der ein oder andere schonmal mit dem Gedanken wachgeworden?!

    Woran ist die Umsetzung gescheitert?!

    Bin mal gespannt...

    Gruß Mac
     
  2. #2 Bauhaus, 27.12.2009
    Bauhaus

    Bauhaus Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    2.881
    Zustimmungen:
    58
    AW: Espresso-Maschine im Selbstbau?!

    Da wirds wohl bis zum Rentenalter dauern, bis ich für sowas Zeit hab. Und dann... also ehrlich, die würd bestimmt Nr.1 in "die hässlichste Espressomaschine der Welt"!
     
  3. #3 gunnar0815, 27.12.2009
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Espresso-Maschine im Selbstbau?!

    Na klar aber wenn schon nur eine der Besten. Irgend was normales kann man sich ja kaufen. Das spart Zeit und Geld . Und da wird es schon schwieriger. Erst mal zu wissen was wirklich gut ist.
    Das ist schon ein langer Weg. Und wenn es etwas anderes sein soll geht es wohl auch nicht nur mit Standardteilen. Also muss man erst mal die Leute kennen die so was bauen können.
    Na ich befinde mich noch auf dem Weg herauszufinden was wirklich gut ist.
    Ich liebe Geniale einfache Lösungen also mit weniger mehr erreichen.
    Gunnar
     
  4. #4 looseantz, 27.12.2009
    looseantz

    looseantz Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2008
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    11
    AW: Espresso-Maschine im Selbstbau?!

    tach

    einen reinen selbstbau würde ich mir eh nicht zutrauen. aber im gespräch mit Espresso Tecnica in HH kam mal die idee auf, auf der basis eines großzügig dimensionierten gastro-gehäuses und unter zuhilfenahme von standard-teilen der verschiedensten herkunft eine maßgeschneiderte maschine aufzubauen. also ein hübsches gehäuse, die besten brühgruppen, getrennte dualboiler-technologie, außen liegenden PID und druckeinstellungen, zuschaltbare tassenheizung etc. ich habe die idee nicht weiter verfolgt weil ich dann auf meine IZZO gestoßen bin, finde sie aber grundsätzlich sehr spannend.

    allerdings habe ich keine ahnung, inwieweit man wirklich bauteile unterschiedlicher herkunft kombinieren kann und ob die verschiedenen bauteile und technik-konzepte einfach so zusammen betrieben werden können.

    bis die tage

    looseantz
     
  5. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.860
    Zustimmungen:
    489
    AW: Espresso-Maschine im Selbstbau?!

    Hallo!

    Ja, die Überlegung gibt es.

    *Träumerei an*

    Planung fürs Gehäuse, Konstruktion, Entwurf usw. schätzen wir auf ca. 40 Stunden.
    Innenleben mit Kessel (Zulauf bereits vorgewärmt auf ca. 88°, genaue Regelung dann im Kessel) mit Regelung ca. 80 Stunden.

    Produktion und Test mit ca. 160 Stunden.
    Mit Materialbedarf usw. schätzen wir die Kosten auf ca. 25.000€ für einen "hässlichen" Prototyp.

    Und ja, am Papier gibt es die Überlegung tatsächlich, aber das Geld investieren werden wir vermutlich nie.......

    Pumpe würden wir zukaufen, Gehäuse vollständig selbst fertigen, Innenleben auch komplette Eigenfertigung bis auf die Heizstäbe und den Durchlauferhitzer im Zulauf.
    Temperaturfühler und Regelung ist Industriestandard und kann adaptiert werden, Verrohrung ebenfalls, hart verlötet mit Silberlot usw.....

    Für uns ungeklärt ist noch die Dampferzeugung........

    *Träumerei aus*
     
  6. #6 gunnar0815, 27.12.2009
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Espresso-Maschine im Selbstbau?!

    Beim Dampf hab ich auch noch das größte Fragezeichen. Trocken/Feucht konstant oder doch ansteigend, Kesselgröße (wenn es den ein Kessel ist), Druck, usw.. Denke das dort bis her auch noch am wenigsten von den klassischen Firmen gemacht wurde.
    Gunnar
     
  7. #7 gunnar0815, 27.12.2009
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Espresso-Maschine im Selbstbau?!

    @Wasu ein Zulauf mit 94°C der zum ende des Bezuges noch 90°C hat wäre für 92° C Zieltemperatur besser. Da reicht dann ein 300-500 ml Boiler um auf unter 0,5°C Temperaturschwankung zu kommen.
    Hab ich ja schon mit dem Kaskadenboiler durch.
    Gunnar
     
  8. #8 Holger Schmitz, 27.12.2009
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.224
    Zustimmungen:
    1.649
    AW: Espresso-Maschine im Selbstbau?!

    Ich kenne zumindest 2 hier im Forum vertretene Händler die an eigenen Espressomaschinen bauen, technisch sicherlich vielversprechend :lol:

    Gruß
    Holger
     
  9. #9 macmaxx, 27.12.2009
    macmaxx

    macmaxx Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espresso-Maschine im Selbstbau?!

    Hmm...da bin ich schon mal froh, nicht in den Wurzeln dieses Threads gehenkt worden zu sein! :)

    @Holger

    Vielleicht kann man die Boardies mal aktivieren, sich in sinnigem Masse mit Ihren Projekten zu outen!?! Bin gespannt!

    Meine Intention ist in erster Linie die Überlegung eines funktionalen und verarbeitungstechnisch anspruchsvollen Aussengehäuses.
    So sehr ich mit meiner Macchina zufrieden bin, fehlt mir das Gefühl auf ein
    "für 30 Jahre und länger" gebautes Highend-Tool blicken zu dürfen.

    Die Brüh- und Dampftechnik ist imho in vielen Gastro- und teilweise schon Consumer-Geräten recht ausgereift und nutzstabil.
    Bleiben nur die Chassis, welche m.E. erst ab Größenordnungen wie Synesso oder Slayer wirklich robust und edel wirken....
    Aber wäre es bei Preisen wie 7-14K nicht eine größere Herausforderung ein eigenes Projekt in Angriff zu nehmen?!

    Gruß Mac
     
  10. boing

    boing Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    4
    AW: Espresso-Maschine im Selbstbau?!

    Ein kleines bisschen...


    Wie kommst Du denn auf diese Idee? Gut, es gibt natürlich Projekte, die bedürfen einer allergründlichsten Planung und zahlreicher Grundlagenexperimente vor dem ersten Spatenstich, wäre ja furchtbar wenn man später feststellen würde auch nur ein klitzekleines Detail gringfügig suboptimal realisiert zu haben. Dieses gründliche und systematische Vorgehen wirkt sich mit einzelnen bis vielen Jahren aber nur in unerheblichem Maße auf den Fertigstellungstermin aus. Scheitern würde dagegen bedeuten, das Ziel aufgegeben zu haben.;-) Ich kann ja in der Zwischenzeit schon mal den Anmeldebogen für die Wahl zur hässlichsten Espressomaschine für den Prototypen ausfüllen.

    Um Unangenehme Überraschungen zu vermeiden sollte man übrigens in der Nähe einer solchen Apparatur unbedingt eine für den Laien verständliche Funktionsskizze dauerhaft anbringen und die grundlegenden Unterschiede zu einer Atombombe grob skizzieren.;-)

    Gibt es da noch Optimierungsmöglichkeiten gegenüber den in Dualboilern existierenden Lösungen? Mit einem Kesselvolumen ab einigen hundert ml scheint doch eine ausreichende Dampfleistung für die allermeisten realistisch existierenden Anwendungsfälle vorhanden zu sein. Ohne die Energiespeicherung im Wasser (z.B. Durchlaufverdampfer) würde die Stromaufnahme für optimalen Dampf die Leistung einer normalen Schukosteckdose übersteigen.

    Hier bin ich dagegen am ehesten bereit Kompromisse einzugehen, da sonst der größte Teil der Kosten für das Gehäuse draufgeht, kann aber den Wunsch gut verstehen.

    Wenn ich wählen muss bevorzuge ich als Kompromiss "robust", edel würde ich mit den zur Verfügung stehenden (auch finanziellen;-)) Mitteln wohl nicht erreichen können.
     
  11. #11 Dr_Feelgood, 28.12.2009
    Dr_Feelgood

    Dr_Feelgood Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espresso-Maschine im Selbstbau?!

    Hallo,

    Da faellt mir doch glatt dieser Vollautomat ein:
    Fingers elektrische Welt Gallerie Getränkeautomaten

    Die Seite ist immer wieder unterhaltsam.
    Der Erfinder ist uebrigends (dem Link auf der Seite folgend) auch Mitglied hier im Kaffee-Netz.
     
  12. #12 Espressofix, 28.12.2009
    Espressofix

    Espressofix Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espresso-Maschine im Selbstbau?!

    Ja! Aber auf Grund der Komplexität zurückgestellt.
     
  13. #13 Slayer Espresso, 28.12.2009
    Slayer Espresso

    Slayer Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    265
    AW: Espresso-Maschine im Selbstbau?!

    Ich glaube WASU hat schon eine ganz gute Vorstellung, in welche Richtung es gehen kann.

    Die drei Jungs von Slayer haben 2 Jahre benötigt, um aus Versuchsaufbauten (Frankensteinmaschine) eine fertige Maschine auf die Beine zu stellen.
    Bei einer komplett eigenständigen Maschine wie die Slayer, liegen die Kosten um ein vielfaches höher (Gehäuse - Boiler -Brühgruppen)
    Das klappt nur, wenn großzügige Geldgeber sich am Projekt beteiligen.

    Grüße
    Ralf
     
  14. #14 espresso-prego, 28.12.2009
    espresso-prego

    espresso-prego Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    2
    AW: Espresso-Maschine im Selbstbau?!

    Ich arbeite an sowas seit Sommer 2009 und denke in 3-4 Wochen (wenn die noch anzufertigenden Teile kommen) kann ich das ja gerne veröffentlichen.
    Dann ist sowas wie eine noch-nicht-funktionierende Basisversion sichtbar und es wäre interessant zu schauen welche Ideen es noch gibt.

    Das Gehäuse sollte später kein Problem sein, ist aber nicht berücksichtigt. Es ging mir aus reiner Neugierde darum zu schauen ob eine Maschine machbar ist.

    Holger

     
  15. zornix

    zornix Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espresso-Maschine im Selbstbau?!

    Ich denke dass alles machbar wäre siehe LINUX. Nur wie man das hier mitbekommt geht es denke ich nicht um eine Espressomaschine sondern eher um eine Geldmaschine. Das Forum hat so viele Mitglieder darunter bestimmt einige Verfahrensingenieure, Regelungstechniker, Maschinenbauer,Designer....Wenn jeder ein wenig dazu beiträgt könnte ein Produkt entstehen das neue Masstäbe im Extraktionsprozess setzen könnte.
     
  16. #16 gunnar0815, 28.12.2009
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Espresso-Maschine im Selbstbau?!

    @boing sehe ich ähnlich wie du das Gehäuse ist erst mal zweitrangig. Dampf ja denke schon das zu mindesten mir da noch was an Wissen fehlt. Ist feuchter oder trockener Dampf nun besser (haben jetzt zu mindestens schon mal einen Test wie man die Feuchtigkeit messen kann. (200 g 11°C warmes Wasser in ein Kännchen und es bis 65°C schäumen. Dann den Gewichtszuwachs messen. 8-12 % Trocken 15-20% Feucht))
    Ich glaube das der Trocken Dampf gar nicht so toll ist. Andere meinen nur Trockener Dampf ist es. Dann noch der Druck wie viel Druck braucht man beim Schäumen sollte der konstant sein oder am Anfang geringer usw. Da sind noch einige offene Fragen

    @zornix ja das wäre schön das größte Problem sehe ich nicht alle hier in die gleiche Richtung ziehen.
    (schau dir das Forums T-Shirt an jeder will was anderes und so ein Projekt dauert ewig oder scheitert so gar)
    Der eine will eine Preiswerte Maschine der andere eine Technisch ausgereifte (einer mit eingebauten PC der andere eine ganz ohne Strom) dem anderen ist einfach nur ein Edles Gehäuse wichtig.
    Wie will man das alles unter einen Hut bringen?
    Das wäre dann wohl er 5 – 10 Projekte da fehlen dann aber wieder die Leute.
    Gunnar
     
  17. #17 heiliger_san_marco, 28.12.2009
    heiliger_san_marco

    heiliger_san_marco Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espresso-Maschine im Selbstbau?!

    ich bin gerade dabei eine eigene maschine zu bauen. kombinieren kann man alles wenn man löten kann und etwas technisches verständnis. ich würde gern eine kleine maschine im gasbetrieb mit handhebel bauen. gas und hebel fehlen noch. sonst hab ich alles zusammen und einen guten metaller an der hand. ich glaube es hat nur etwas mit vorstellungskraft und fantasie zu tun soetwas zu machen. freue mich falls jemand noch ein gas-kit oder einen handhebel rumfliegen hat. grüße henning
     
  18. #18 Slayer Espresso, 28.12.2009
    Slayer Espresso

    Slayer Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    265
    AW: Espresso-Maschine im Selbstbau?!

    Hallo Zornix,

    solltest du mit "Geldmaschine" meinen, daß man mit einer solchen einfach Geld verdienen kann, muß ich dir sagen, daß dies bei ST Maschinen im gehobenen Segment bestimmt nicht so ist.

    Anders sieht es bei VA's aus, dort werden locker zwischen 20.000,- bis 30.000,- Euro ausgegeben ohne mit der Wimper zu zucken und der Verkäufer freut sich, da er mit Sicherheit mindestens einmal im Jahr
    für 1000,- Euro eine Wartung an diesen Maschinen durchführen kann.

    Grüße
    Ralf
     
  19. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.860
    Zustimmungen:
    489
    AW: Espresso-Maschine im Selbstbau?!

    Also wir haben uns gerade über das Gehäuse viel Gedanken gemacht.
    Metall dehnt sich aus bei Wärme, macht also Geräusche, das soll nicht sein.
    Wärmeabstrahlung soll verhindert werden, damit wird gewährleistet dass überall die gleiche Temperatur herrscht.

    Das Gehäuse könnte als tragende Konstruktion dienen und nicht nur als Hülle. Wenn alles schön leicht wäre könnte man die Maschine problemlos transportieren und danach je nach Kundenwunsch ganz unten Stahlplatten einschieben um das nötige Gewicht zu erreichen.

    Carbon bietet sich an, hat kaum Längenausdehnung, wäre als selbsttragendes Gehäuse geeignet und stabil.

    Ich hab "Zugriff" auf das nötige Know-How aus dem Kohlefaserbereich und könnte den Prototypen eines Carbongehäuses anfertigen, naja, Kostenersatz wäre schon notwendig.......:roll:
     
  20. #20 macmaxx, 29.12.2009
    macmaxx

    macmaxx Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espresso-Maschine im Selbstbau?!

    Nö! Darum geht es (zumindest dem Thread-Steller) mit Sicherheit nicht! ;-)
     
Thema:

Espresso-Maschine im Selbstbau?!

Die Seite wird geladen...

Espresso-Maschine im Selbstbau?! - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung - manueller Espresso und Waage

    Kaufberatung - manueller Espresso und Waage: Hallo liebe Forumsmitglieder, seit einer ganzen Weile lese ich hier schon passiv mit und habe einiges von euch gelernt. Seit einem Jahr habe ich...
  2. HGZ Royal - Espresso- und Kaffeemaschinen aus der Schweiz

    HGZ Royal - Espresso- und Kaffeemaschinen aus der Schweiz: Aus der Bucht gefischt, nicht unbedingt schön, eher eigenwillig und der schweizer Sachlichkeit verpflichtet: [ATTACH] [ATTACH] HGZ Royal...
  3. Wie ist mein Espresso?

    Wie ist mein Espresso?: Hallo zusammen, nachdem ich mir eine ECM Mechanika IV am Donnerstag gekauft habe, bin ich hier auf das Forum gestoßen und habe schon einige...
  4. [Verkaufe] Rocket Espresso Shot Timer!

    Rocket Espresso Shot Timer!: Nach langer abstinenz mach ich hier auch mal wieder ein wenig Werbung! [IMG] presentiert die neuen Rocket Espresso Geräte mit Shottimer. Kurzer...
  5. [Maschinen] Suche Reneka Techno

    [Maschinen] Suche Reneka Techno: Bin auf der Suche nach einer Reneka Techno. Interessiere mich für ein Gerät an dem noch gebastelt werden muss / kann. Aber auch andere angebotene...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden