Espresso schmeckt nicht wie gewünscht. (Lelit PL92t + Comandante)

Diskutiere Espresso schmeckt nicht wie gewünscht. (Lelit PL92t + Comandante) im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich bin seit 2 Monaten im Besitz einer Lelit PL92t und einer Comandante. Seit dem Kauf habe ich etwa 2kg an Bohnen ausprobiert....

  1. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    22
    Hallo zusammen,

    ich bin seit 2 Monaten im Besitz einer Lelit PL92t und einer Comandante.

    Seit dem Kauf habe ich etwa 2kg an Bohnen ausprobiert. Die Bohnen waren immer 250g Packungen, die "Quelle" waren zwei verschiedene Kleinröster in meiner Nähe sowie "Fausto" im Internet. Dabei war alles, von 100% Robusta, über klassische 70/30 Mischungen bis hin zu 100% Arabica.

    Ich nutze ausschließlich das mitgelieferte 16g Sieb. An der Temperatur habe ich zu Beginn mehr herum gespielt, bin jetzt zumindest Mal bei angezeigten 92°C stehen geblieben (Beim Anschalten werden meist etwa 13°C angezeigt, ich gehe also von einem PID Offset im Bereich von 10°C aus). Preinfusion nutze ich bisher nicht.

    Ich spiele mit Mahlgrad (meist 8-10 Klicks) und Menge (16-18g) herum, und versuche in 25s zwischen 35g und 45g Espresso zu erhalten. Bei "groben" Falscheinstellungen beziehe ich auch manchmal kürzer oder länger als die 25 Sekunden, und orientiere mich beim bodenlosen Siebträger an Cremamenge und Menge an dunklen Streifen. Das komische ist, dass die meisten Espressi sehr ähnlich schmecken. Prinzipiell eher wie eingedickter Kaffee. Also es treten keine einzelnen Aromen hervor und er ist insgesamt sehr mächtig, meist mit längerem Nachgeschmack, der aber nicht soo angenehm ist wie ein Espresso an der Straßenecke in Italien.
    Etwas Missmutig macht mich auch der Espresso in meinem Geschäft. Hier steht eine ECM Mühle und ein ECM (E61-) Gastrogerät bei dem sich jeder selbst Espresso zubereitet. Hier kann man sehr einfach über eine geschätzte Mehlmenge hervorragenden Espresso zubereiten. Bei zu wenig Mehl wird er nur etwas dünner, bei zu viel nur etwas kräftiger, jedoch immer wird es ein guter Espresso mit sehr angenehmen Nachgeschmack.

    Ich weiß nun echt nicht was ich ändern soll, habe alle allgemeinen Artikel zur Espressozubereitung gelesen und meiner Meinung nach verstanden, spezifische Angaben und Hinweise zu meiner Lelit habe ich nicht gefunden. Was mir aber zum Beispiel aufgefallen ist, ist,dass ich meist nur eine gute Mahlposition mit der Comandante finde, bei einer Stufe zu grob fließt gleich die doppelte Menge an Wasser, bei einer Stufe zu fein fast gar nichts. Die Mehlmenge selbst hat deutlich weniger Auswirkung auf die Espressomenge als im Geschäft, meist ändern sich eher die Eigenschaften des Puks (Feuchte, ob er am Sieb kleben bleibt, ob er in einem Stück raus geht...).
    Ich nehme nächste Woche Mal meine Comandante und Bohnen mit ins Geschäft und schaue wie es sich dort verhält, und nehme auch einmal Bohnen von dort mit nach Hause.

    Sehr freuen würde ich mich über Erfahrungen mit der PL92t, die mir ansonsten hervorragend gefällt.

    Liebe Grüße
    Gerald
     
  2. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    22
    Jetzt ist das ausversehen auch noch bei "Mühlen" gelandet. Vielleicht kann das ja jemand verschieben. Aber hat vielleicht ja auch mit der Mühle was zu tun :D
     
  3. #3 furkist, 23.06.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    455
    mein Vorschlag: wenn die Bohnen im Geschäft mit der dortigen Mühle/Maschine gut sind - nimm erst mal deine Mühle mit ins Büro und probier, damit ein ähnliches Ergebnis zu erhalten.
    Dann hast du nämlich 2 Parameter beibehalten: die Maschine und die Bohnen - und nur die Mühle verändert.

    Und wenn das dann klappt: dann nimm die Bohnen mit nach Hause und probier sie mit deiner Maschine. Dabei kann es sein, dass du um einen Klick hin oder her stellen musst ...wie gesagt: kann

    Ich habe auch die C40, allerdings mit red clix. Damit sind dann 2 red clix so viel wie ein "normaler", man kann also doppelt so fein einstellen. Dass jedoch die Verstellung von einem "normalen" Click (das wären dann 2 red clix) soviel ausmacht - das kenn ich bislang nur von zu alten Bohnen.
     
    brrrt und joost gefällt das.
  4. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    300
    Alternativ kannst du auch anstelle des Rades zum verstellen des Mahlgrades an der Comandante eine einfache Mutter (M4 selbstsichernd) für ein paar Cent aufschrauben und damit den Mahlgrad stufenlos anpassen. Gerade wenn du ausschließlich für Espresso mit der C40 mahlst, bewegst du dich dabei ja in einem geringen Bereich und musst keine mehrfachen Umdrehungen vollführen. Red Clix ist natürlich eleganter (ich hab es mir auch zugelegt :rolleyes:), aber nicht wirklich notwendig.
    Unterm Strich hab ich aber ohne auch ohne jegliche Veränderung gut über die Mehlmenge anpassen können. Nimm dann ruhig mal ein Gramm mehr oder weniger beim identischen Klick!
     
    Heisswasserhedonist gefällt das.
  5. #5 Kaspar Hauser, 23.06.2019
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.747
    Zustimmungen:
    1.104
    Da liegt schon das erste Problem.
    Wie willst du das Espressohandwerk erlernen, wenn du immer wieder die Rahmenbedingungen änderst?

    Versuche dich erstmal auf eine Sorte einzuschießen und das Handwerk zu erlernen.
    Und auch dabei gilt: nur einen Parameter zur Zeit ändern und nicht an allem gleichzeitig herumspielen.
    Gerade mit PID macht man deshalb als Anfänger erstmal mehr kaputt als richtig.

    In meiner Signatur findest du ein paar Links mit Hilfen zum Handwerk.
     
    espressionistin und joost gefällt das.
  6. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    22
    Ja gut, der Gedanke dabei war ja, herauszufinden ob es an den Bohnen oder den anderen Parametern liegt. Denn sind wir Mal ehrlich, bei den gesetzten Rahmenbedingungen (Bohnen/Espressomenge und Bezugszeit) gibt es nicht viele Kombination welche die Bedingungen erfüllen (faktisch gibt es genau 4 erfüllende Kombination aus Mahlgrad und Kaffeemenge). Durch den dynamometrischen Tamper sollte auch das tampern relativ wiederholgenau sein.

    Wenn keine dieser Kombinationen schmeckt muss es ja an den anderen Parametern liegen.
     
  7. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.890
    Zustimmungen:
    7.621
    Wie kommst Du auf die Zahl? Die Menge kannst Du stufenlos variieren, damit kannst Du um +/- 1 Klick weitaus mehr als vier Varianten testen.
     
    furkist gefällt das.
  8. #8 furkist, 24.06.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    455
    ..für mich nur zwei:

    - schmeckt oder
    - schmeckt nicht

    :cool:
     
  9. #9 furkist, 24.06.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    455
    Genau. Ich habe heute - frag mich nicht weshalb - anstelle der sonst üblichen 17 gramm nur 14 gramm gemahlen. Und das ist mir irgendwie erst nach dem Tampen eingefallen. Na ja, dann hab ich halt nur 28 gramm Cafe rausgelassen. Hat anders geschmeckt - aber auch gut !
     
  10. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    22
    Ja, da hast du Recht. Ich variiere die Kaffemenge in ganzen Gramm Schritten. So bekomme ich mit aktuellem Kaffee folgende Kombinationen:
    • 8 Klicks und 15g
    • 9 Klicks und 16g
    • 9 Klicks und 17g
    • 10 Klicks und 18g
    Alle anders, alle trinkbar, doch recht weit von meinem Zielespresso weg. Von oben nach unten werden sie immer stärker, doch dieses samtige, bitterschokoladige will sich nicht zeigen.
    Leider konnte ich heute meine Mühle nicht mit in das Geschäft nehmen, da ich heute nur mit kleinem Rucksack hin gejoggt bin. Ich hole das aber morgen nach und melde mich wie das mahlen des dortigen Kaffees mit der Comandante lief.

    Liebe Grüße
    Gerald
     
  11. #11 furkist, 24.06.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    455
    Ok, verstanden. Aber nur halb: wieviel gramm Cafe holst du dabei jeweils raus ? Hältst du dabei deine "Ratio" konstant ?
     
  12. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    22
    Ja, immer 2-2,5x Kaffeemehlmenge. Das ist ja der Parameter der getroffen werden muss um die vier Kombinationen von oben als "richtig" zu identifizieren.
     
  13. #13 furkist, 24.06.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    455
    Gut, da bin ich bei dir: so habe ich es bei den unabsichtlichen 14 gramm Pulver auch gehalten - und es war trinkbar. Etwas "leichter" - und das werde ich mir merken, wenn ich mal was "leichteres" will. Und die Tasse ist dann auch nicht so voll ...

    Mal sehen, was deine "Versuche" im Büro ergeben. Ich hoffe, du kannst mehrere shots - mit unterschiedlichen clicks - ziehen...

    Nebenbei: ich bin mit den red clix sehr zufrieden ....
     
  14. #14 Thoffi439, 25.06.2019
    Thoffi439

    Thoffi439 Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    76
    Ich hab zwar aktuell nur die 81T mit den 57mm Sieben, aber hast du mal versucht das Sieb voller zu mahlen? Ich bewege mich immer bei ca 18g im 2er Sieb.
     
  15. #15 espressionistin, 25.06.2019
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.593
    Zustimmungen:
    5.009
    Probier mal eine Rate von 1:3
     
  16. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    22
    Kurzes Update aus dem Geschäft:

    Habe nun mit der aktuellen Einstellung (9 Klicks) zuerst 10g gemahlen --> Espresso gut, etwas schärfer als sonst, aber noch zu schwach (etwas zu viel Fluss, auch unregelmäßig ausgeflossen, leider kein Gewicht gewogen da zu viele Leute da waren :D )
    dann 11g gemahlen --> 17g Espresso, immer noch geschmacklich etwas schärfer und insgesamt etwas kantiger als mit der ECM Mühle, aber hervorragender Geschmack.

    Habe nun ein paar Bohnen in den Glasbehälter und versuche heute Abend weiter zuhause solch einen Geschmack hinzubekommen.

    Falls sich jemand zu den Gewichtsangaben wundert, ich habe hier das 1er ECM-Sieb benutzt (zuhause das 2er von Lelit)

    Liebe Grüße
    Gerald
     
  17. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.890
    Zustimmungen:
    7.621
    Das ist auch mein Eindruck von der Comandante. Ich bevorzuge daher für dunklen Espresso die Kinu.
     
  18. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    22
    Also, bin zuhause, gleich zwei Versuche mit den Geschäftsbohnen:

    Einstellung wie im Geschäft: 9 Klicks. 16g ins Zweier: Gab einen (überraschend guten :D ) Kaffee Creme mit 79g und guter Crema.
    Also auf 8 Klicks, 16g: Ergab einen sehr intensiven 36g Espresso, die Verwandschaft zu dem Geschäftsespresso war vorhanden, aber insgesamt schon unangenehm am Gaumen. Obwohl das ganze schon 10 Minuten her ist, spüre ich ihn immer noch. Er ist im Vergleich zu meinen sonstigen Bohnen weniger unangenehm, liegt aber eventuell auch daran dass insgesamt weniger Geschmack aus den etwas älteren (3 Monate) Bohnen kommt als aus meinen frischen. Optisch sind sie auch etwas heller als meine sonstigen Bohnen.

    Ich denke ich werde noch einmal die Temperatur deutlich verstellen und gehe mal auf 88°C runter und schaue was passiert.

    Liebe Grüße
    Gerald
     
  19. #19 torkscoffee, 25.06.2019
    torkscoffee

    torkscoffee Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    288
    Was für eine Maschine hast du im Geschäft. Eine Gastromaschine ? 2 Gruppen ?
     
  20. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    22
    Dort steht eine Eingruppige ECM Michelangelo mit Festwasseranschluss. Bei Google finde ich verschiedene Versionen, im Geschäft steht eine mit allen Knöpfen in einer Reihe.
     
Thema:

Espresso schmeckt nicht wie gewünscht. (Lelit PL92t + Comandante)

Die Seite wird geladen...

Espresso schmeckt nicht wie gewünscht. (Lelit PL92t + Comandante) - Ähnliche Themen

  1. Espresso mit "Minz-Effekt"

    Espresso mit "Minz-Effekt": Hallo zusammen, ich habe einen überraschenden Minz-Effekt im Espresso, also einen Kühleffekt wie bei Pfefferminztee. Hatte jemand schon mal so...
  2. [Erledigt] Mühle Comandante C40

    Mühle Comandante C40: Hallo Kaffetscherl! Ich habe eine C40 die ich loswerden möchte. Die OVP, das dunkle Glas und der dazugehörende Schraubverschluss fehlen…. Es ist...
  3. Lelit PL92t Elizabeth PID Einstellungen, Messungen

    Lelit PL92t Elizabeth PID Einstellungen, Messungen: Hallo, nachdem ich eine Weile mit der Lelit versucht habe einen guten Espresso herzustellen, bin ich immer wieder an der Konstanz gescheitert....
  4. Lelit PL81T Channeling

    Lelit PL81T Channeling: Hallo zusammen, Habe eine bzw mehrere Fragen zum Channeling. Hoffe ich bin hier richtig, da es schließlich um das Zusammenspiel von Maschine,...
  5. Doppelauslauf für Single Espresso gesucht

    Doppelauslauf für Single Espresso gesucht: Hallo Forum, Ich bin auf der Suche nach einem Auslauf für den Siebträger, um ein Single Espresso zu beziehen, der aber stabil genug auf einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden