Espresso

Diskutiere Espresso im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo Leute, mittlerweile habe ich hier viel gelesen über die ganzen Parameter die zu beachten sind um einen Espresso immer perfekt hin zu...

  1. #1 dima1969, 14.11.2019
    dima1969

    dima1969 Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2018
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    89
    Hallo Leute,

    mittlerweile habe ich hier viel gelesen über die ganzen Parameter die zu beachten sind um einen Espresso immer perfekt hin zu bekommen. Hier wird so viel beachtet, wie Wasser, Temperatur, etc. auf alles wird penibelst geachtet, aber was ist mit den Bohnen an sich?
    Meine Frage ist aber wie das mit den Bohnenanteilen im Espresso ist, z. B. 70% Arabica 30 % Robusta?
    Wie ist es denn möglich den Parameter gleich zu halten? Das funktioniert doch gar nicht, oder?
    Wenn ich 1 Kilo Espresso mit der o.g. Mischung habe, ist doch nie die gleiche Menge 70 / 30 in der Tasse.
    Oder wie soll das denn funktionieren? es kann doch auch 90 / 10 werden oder 50 / 50. Also wie soll da eine Konstanz rein kommen?
     
  2. Luke85

    Luke85 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    519
    Das ist tatsächlich ein Risiko bei blends gegenüber sortenreinem Kaffee. Erfahrungsgemäß gehen die Auswirkungen aber in der normalen Varianz der Bezüge unter und sind zu vernachlässigen.
    Da ist es weit wichtiger, zB immer gerade zu tampen und shots abzuwiegen.
     
    espressionistin, NiTo, cbr-ps und einer weiteren Person gefällt das.
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    10.673
    Zustimmungen:
    9.965
    Einfachste Lösung: Sortenreine Bohnen nutzen

    Blends:
    Solange die Bohnen einigermassen gleich groß und schwer sind, dürfte die Verteilung gleichmässig sein, wenn auch mit zufälligen Abweichungen. Das scheint mir aber ein theoretisches statistisches Problem mit geringer praktischer Relevanz sein.
    Sind die Bohnen signifikant unterschiedlich, könnte es tatsächlich zur Separierung kommen. Vielleicht lösbar durch Mischen, aber dann bringt man Sauerstoff ein, was auch nicht gut ist. Ein Teufelskreis...
     
  4. #4 Tokajilover, 14.11.2019
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    1.698
    man könnte einen single-origin wählen und dabei, gleich auf allen robusta verzichten (imho ;) )
     
    Determann und cbr-ps gefällt das.
  5. #5 Pabelito, 14.11.2019
    Pabelito

    Pabelito Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2018
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    158
    Oder den arabica ;-)
     
    flatulenzio gefällt das.
  6. #6 Tokajilover, 14.11.2019
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    1.698
    dann würd ich auf tee wechseln
     
    rebecmeer und Luke85 gefällt das.
  7. #7 Pabelito, 14.11.2019
    Pabelito

    Pabelito Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2018
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    158
    Ich mag blends mit hohem robusta Anteil einfach, naja, Alles Geschmacksache. Und über Geschmack streitet man ja bekanntlich nicht:)
     
    cbr-ps gefällt das.
  8. #8 Astheny, 14.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2019
    Astheny

    Astheny Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2019
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    50
    Um mal meine Statistik-Kenntnisse hier einzubringen: Nein das sollte kein (allzu großes) Problem sein:

    [NERD]
    Wir treffen mal folgende Vereinfachungen: Wir mahlen 18g Bohnen unseres Blends, die Bohnen modellieren wir mit 0.1g. Insgesamt haben wir also 180 Bohnen.
    Um die Rechnung einfach zu halten, nehmen wir mal an, dass wir aus der Bohnentüte mit zurücklegen ziehen. Das ist keine allzu schlimme Verallgemeinerung, weil in der Tüte (zumindest am Anfang) viele Bohnen enthalten sind und es keinen großen Unterschied macht ob man mit oder ohne zurücklegen zieht.
    Wenn wir von einem 70/30 Blend ausgehen, hat also jede Bohne Wahrscheinlichkeit 70% eine Arabica Bohne zu sein und wir wollen wissen, wie viele unserer 180 Bohnen in Arabica Bohnen sind.
    Insgesamt führt uns das auf eine Binomialverteilung mit n=180 und p=0.7. Dort ist die Standardabweichung gleich (n*p*(1-p))^(1/2) was ungefähr 6 Bohnen entspricht; schonmal nicht so viel.

    Außerdem kann man ausrechnen, wie viele Arabica Bohnen man in einem großen Teil (sagen wir 95%) der Fälle erhalten. Packt man diese Eingaben in ein Statistikprogramm seiner Wahl (bei mir R), erhält man folgendes Ergebnis:
    In 95% der Fälle (Bezüge) befindet sich die Anzahl der Arabicabohnen in unserem Shot zwischen 114 (63%) und 138 (76%). Die Schwankung um die perfekten 126 (70%) sind also +-12 Bohnen. Auf 180 Bohnen insgesamt gerechnet sind das also nicht allzu viele. Es kann natürlich vorkommen, dass man mal einen

    Oben habe in 95% der Bezüge berechnet. Interessiert man sich nur für die Hälfte der Bezüge, so kann man ausrechnen dass diese zwischen 122 und 130 Arabicabohnen schwanken.
    [/NERD]

    Ob euch diese Schwankungen zu groß sind, müsst ihr jetzt selber entscheiden :) Ich denke mal nicht, dass das Bohnenverhältnis im Vergleich zu anderen Parametern (Temperatur, Mahlgrad, altes Kaffeemehl in der Mühle, Tampern etc.) einen allzu großen Einfluss hat.
     
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    10.673
    Zustimmungen:
    9.965
    @Astheny Deine vereinfachte mathematische Betrachtung funktioniert nicht wenn die Bohnen signifikant unterschiedliche Eigenschaften (Größe, Gewicht) haben, die das Schüttverhalten und oder die Verteilung in der Tüte bei Bewegung beeinflussen. Dann kann die Verteilung der Bohnen in der Tüte und im Schüttgut signifikant variieren. Hängt letztlich von den Bohnen ab, die da vermischt werden.
    Meine deutlich unterschiedlich großen Single Origin Bohnen sind mir leider zu schade dafür, ansonsten würde ich es gern im Versuch verifizieren.
     
    Luke85 gefällt das.
  10. #10 Astheny, 14.11.2019
    Astheny

    Astheny Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2019
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    50
    Da hast du natürlich Recht @cbr-ps :) Bei der Rechnung bin ich davon ausgegangen, dass die Verteilung der Bohnen in der Tüte homogen ist, man also am Anfang die gleiche Wahrscheinlichkeit hat eine Arabica Bohne zu verwenden wie am Ende.
     
  11. #11 Sebastiano, 14.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2019
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.564
    Zustimmungen:
    2.039
    Bemerkenswert – wie sich hier manche 'Statistiker' einem physikalisch recht einfach zu erklärenden Phänomen zu nähern versuchen… ;)

    Vielleicht mal einen Seitenblick riskieren…:
    > Paranuss-Effekt

    Nachtrag:
    auf Grund dieses kaum zu verhindernden. Paranuss-Effektes .sollte vielleicht jeder Blend, der aus unterschiedlich großen Bohnenkalibern 'geblended' wurde (und das können immerhin bis zu 8 verschiedene Sorten sein…) sowie eine gewisse 'gerüttelte' Transport-Historie hinter sich gebracht hat – vor der Verwendung eben gut gerührt oder geshaked werden… ;)
    Andererseits was soll's – es wäre doch wohl eher langweilig, käme in der Tasse stets nur das erwartete, gleichbleibend-normierte Ergebnis an – lang leben die unerwartet bereichernden Geschmacks-Entdeckungen…

    Gruß, Sebastiano
    .
     
    Astheny gefällt das.
  12. #12 Cappu_Tom, 14.11.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    1.648
    ... und dann bei Bedarf beim SD Abwiegen nach eigenem Ermessen selbst Robusta dazu mischen - "Blend on Demand" sozusagen. Mach ich hin und wieder ganz gerne so, je nach Lust und Neugierde.
     
    honsl und cbr-ps gefällt das.
  13. #13 Astheny, 14.11.2019
    Astheny

    Astheny Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2019
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    50
    Danke für den Link, man lernt nie aus :)
     
Thema:

Espresso

Die Seite wird geladen...

Espresso - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Espressomaschinen mit Gutschein bei espressonerd.de

    Espressomaschinen mit Gutschein bei espressonerd.de: Hallo liebe Kafee-NetzlerInnen, ab sofort verkaufen wir Espressomaschinen und Mühlen von vielen Herstellern. Unter anderem von: ACM, Bezzera,...
  2. Bialetti Kocher-Kaffee brennt an

    Bialetti Kocher-Kaffee brennt an: Hallo erstmal! Habe natürlich die SuFu genutzt, aber nicht fündig geworden. Ich habe mir einen Espressokocher (Bialettikocher) zugelegt....
  3. Melitta Molino Espresso Hack / Umbau DIY

    Melitta Molino Espresso Hack / Umbau DIY: Kurz: Unterlegen von Distanzstücken(Shim) der Mahlscheibe führt zu einem feineren Mahlergebnis. Zerlegen [IMG] Zuschnitt [IMG] Zusammenbau...
  4. Espresso wie in einer italienischen Bar

    Espresso wie in einer italienischen Bar: Vermutlich bin ich nicht der Einzige, der in Italien gerne in Bars Espressi trinkt, aber nicht das ganze Jahr dort ist und auch zu Hause solche...
  5. "Nur Espresso" mit E61 und Rotationspumpe

    "Nur Espresso" mit E61 und Rotationspumpe: Hallo zusammen! Ich bin auf der Suche nach einer kleinen puristischen "Nur Espresso"-Maschine. Ideal fände ich die Bezzera Unica (E61, PID,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden