Espressobezug - Anfänger bekommts nicht hin

Diskutiere Espressobezug - Anfänger bekommts nicht hin im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, ich habe seit längerem eine Espressomaschine (Futurema Perla, 2 Kreiser). Ich hatte das Gerät wenig bis gar nicht genutzt, da ich keine...

  1. #1 piaggio c7, 24.10.2018
    piaggio c7

    piaggio c7 Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe seit längerem eine Espressomaschine (Futurema Perla, 2 Kreiser). Ich hatte das Gerät wenig bis gar nicht genutzt, da ich keine Mühle hatte. Jetzt habe ich eine Kitchenaid Mühle, die auf Mini-Mazzer Mahlscheiben umgerüstet wurde.

    Ich habe mich also heute an einem Espresso versucht. Leider funktioniert es vorne und hinten nicht.
    Ich habe folgende Parameter angewandt:
    - 7g Pulver
    - 25 Sekunden
    - 25 ml Espresso

    Ich habe mit 7g Pulver begonnen. Beim Bezug sind bereits nach 10 Sekunden die 25ml erreicht. Nach 25 Sekunden sind 45ml erreicht.
    Die Mahlscheiben sind bereits so eng eingestellt, dass ich den Mahlgrad nur noch mit leichter Gewalt höher stellen könnte.
    Außerdem ensteht kein Puck. Entfernt man nach dem Bezug den Siebträger schwimmt nur eine braune Kaffeepulversoße im Siebträger.

    Jetzt zu meinen Fragen:
    - beziehen sich die 25 Sekunden Bezugszeit auf die Zeit ab dem Austritt des ersten Tropfen Espressos? Oder auf die Zeit, ab der der Schalter zum Bezug gedrückt wird?
    - Muss der Siebträger bis oben hin voll sein? Ich denke ich habe ein 1er Sieb (ist das mit den wenigsten Löchern und das niedrigste das ich habe)?

    Ich weiß, dass es sich um totale Anfängerfragen handelt. Aber da ich nicht weiß, ob ich überhaupt auf dem richtigen Weg bin, dachte ich mir, dass ich mal nachfrage.

    Danke für Eure Hilfe!

    Viele Grüße
    c7
     
  2. #2 quick-lu, 24.10.2018
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.480
    Zustimmungen:
    7.950
    Ja.
    Bei den Standard-Einser sind 7g zu wenig, vermutlich solltest du um die 10g einfüllen, außer, es handelt sich um ein LM1 Sieb.

    Aber ich denke, dein Hauptproblem liegt bei der Mühle, du hast offensichtlich Probleme, den korrekten Mahlgrad zu erreichen, allem Anschein nach nicht fein genug.
    Ein weiteres Problem könnte auch sein, dass deine Bohnen überlagert sind, das Röstdatum liegt also schon deutlich länger als die empfehlenswerten max. 3 Monate zurück.
    Welche Röstung verwendest du?

    Grundsätzlich aber gilt, es müssen weder 25 sec., Durchlaufzeit, noch 7 Gramm Kaffee zu 25ml Espresso sein.
    ml-Angaben sind schwammig, besser man wiegt auch das Getränk. Hier hat sich ein Verhältnis von 1:2 als guter Ausgangswert herausgestellt. Ob der dann nach 20, 25 oder gar 30 sec. erreicht wird, hängt von der Röstung und dem eigenen Geschmack ab.
     
  3. #3 sumac, 24.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2018
    sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.821
    Zustimmungen:
    929
    DeltaLima gefällt das.
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    11.395
    Zustimmungen:
    10.860
    Bei leerer Mühle oder mit Bohnen? Mit Bohnen wäre das normal, dann nur bei laufender Mühle feiner stellen, sonst kommst Du wegen klemmender Bohnen nicht weit.
    Ansonsten wie immer Suche der Grundeinstellung: Mahlgrad bei leerer Mühle soweit zudrehen, bis die Scheiben „klirren, dann mit Bohnen solange Richtung grob rantasten, bis es passt.
    Anfangs am Besten mit 2er Sieb testen, das geht einfacher. Aber auch hier meist deutlich mehr als 14g.
    Den Rest hat @quick-lu schon gesagt...
     
  5. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    424
    Da würde ich als erstes ansetzen, die Mühle taugt nicht viel. Du siehst ja selber dass du nicht fein genug mahlen kannst da helfen auch die Mazzer Scheiben nichts.
     
  6. #6 beaniebaby, 25.10.2018
    beaniebaby

    beaniebaby Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2018
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    183
    Ich selber musste mindestens ein halbes Dutzend Bezüge aus meinem Rok Grinder ziehen, bis ich endlich den feinen Mahlgrad hatte, welcher fuer ueber 8 bar Druck benötigt wurde.
    Dabei musste ich die Mühle komplett zerlegen, komplett reinigen und erst dann ging das mit dem feinsten Mahlgrad einstellen.

    Ich wiege meine Kaffeemehl allerdings nicht ab, sondern mache ein 2 fach Sieb etwas mehr als gestrichen voll, damit das gepresste Kaffeemehl nach dem tampern auch wirklich kurz unter der Wasserbrause sitzt.
    Damit habe ich schon relativ gute Resultate erzielt, aber es ist weiterhin noch ein weiter Weg.
     
  7. #7 DeltaLima, 25.10.2018
    DeltaLima

    DeltaLima Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2015
    Beiträge:
    2.707
    Zustimmungen:
    936
    hatte ich auch mal - es waren die Bohnen.
    Ob zu alt (dürfte bei Espressoröstung selten vorkommen) oder Röstgrad, habe ich nicht mehr untersucht. Hab einfach gewechselt und taraaaa....
     
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    11.395
    Zustimmungen:
    10.860
    Das kommt bei Industriebohnen verhältnismässig häufig vor und auch bei einem lokalen Röster hatte ich das leider schonmal.
     
  9. #9 EspressoMaxiato, 25.10.2018
    EspressoMaxiato

    EspressoMaxiato Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2018
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    65
    Hilfreich wäre tatsächlich einmal eine Angabe der verwendeten Bohnen und das angegebene Datum der Röstung. Außerdem denke ich auch, dass die Mühle sich nicht vollumfänglich eignet, wenn Du schon am Limit bist und es trotzdem zu einer Unterextraktion (zu schneller Durchlauf) kommt.

    Insgesamt kann die These, dass die Mühle der entscheidende Faktor für einen gelungenen Espresso ist, nicht oft genug betont werden. Nur mittels homogenen Mahlguts lässt sich ein runder Espresso erzeugen. Das Mahlgut muss außerdem gleichmäßig im ST verteilt und angepresst sein, um dem Wasser aus der BG gleichmäßigen Durchlauf zu ermöglichen. Und nur dann können alle Öle und Geschmacksstoffe der Bohne gelöst werden und in die Tasse gelangen.

    Wenn du Tipps für gute Mühlen benötigst, studiere die bereits umfangreich erstellten Threads. Ansonsten kann ich dir per PN auch gerne ein paar Mühlen (und Espressobohnen) nennen.
     
  10. #10 quick-lu, 25.10.2018
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.480
    Zustimmungen:
    7.950
    Das würde in einem Forum wie dem unseren natürlich absolut Sinn ergeben:rolleyes:
    Ich wäre ja schon neugierig, welche absoluten Wahrheiten du per PN zu verkünden hättest;)
     
    Cappu_Tom, donchris, Kantenhocker und einer weiteren Person gefällt das.
  11. #11 DeltaLima, 25.10.2018
    DeltaLima

    DeltaLima Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2015
    Beiträge:
    2.707
    Zustimmungen:
    936
    waren keine Industriebohnen. Ist also überhaupt nicht auszuschließen, dass so was mal passiert.
    Eben alle Möglichkeiten mal ins Kalkül nehmen, lieber @piaggio c7
    :)
     
  12. #12 piaggio c7, 25.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2018
    piaggio c7

    piaggio c7 Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    erst einmal herzlichen Dank für die ganzen Antworten!
    Ich hatte tatsächlich minderwertigere Bohnen (Mövenpick aus dem Supermarkt) genommen, da ich mir dachte, dass das zur Einstellung des Mahlgrades reichen würde. Tja, falsch gedacht.
    Ich werde es also mit richtigen Bohnen noch einmal probieren.
    Es handelt sich um die Tankversion mit Ulka EX5 Pumpe.
    Die Mühle mahlte gestern auf jeden Fall so fein, dass fast keine Flüssigkeit mehr aus dem Siebträger austrat. Leider musste ich dann aufgrund einer beschädigten Brühgruppendichtung abbrechen. Ich dachte ich hätte noch eine rumliegen, allerdings wurde mir wohl mal eine 73mm Dichtung als für die Futurema passend verkauft. Ich versuchte heute 1 Stunde lang die Dichtung in den Brühkopf zu bekommen. Erfolglos. Ein Nachmessen ergab:
    Brühgruppendichtungssitz AD: 72,3mm
    Brühgruppendichtungssitz ID: 57,5mm
    Brühgruppendichtungssitz Tiefe: 8,5mm

    Duschsiebdichtungssitz AD: 53,0mm
    Duschsiebdichtungssitz ID: 47,7mm
    Duschsiebdichtungssitz Tiefe: 2,3mm

    - Ich gehe recht in der Annahme, dass eine Dichtung mit den Abmessungen 72 x 56 x 8,5 mm passen würde? Oder gibt es eine Version die besser passt? Ich habe leider nichts mit 57mm ID gefunden.

    - Außerdem habe ich die Dichtung für das Duschsieb nirgends gefunden. Gibt es da irgendwo eine spezielle Bezugsquelle?

    - Und noch eine Frage: Die Brühgruppe hat an der Seite ein Loch, das durch eine Madenschraube verschlossen war. Das Loch ist sowohl mit einem der Löcher die zum Magnetventil führen verbunden . Meine Frage: Kann durch die Madenschraube etwas reguliert werden, oder muss sie einfach ganz zu geschraubt werden? Wenn man sie nämlich nicht ganz zu schraubt, sondern nur plan mit der Brühgruppe, dann leckt die Schraube.

    Anbei noch ein paar Bilder.

    Besten Dank für Eure Hilfe!!!
    Brühgruppe 2 - Kopie.jpg Brühgruppe 1 - Kopie.jpg
     
  13. #13 piaggio c7, 30.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2018
    piaggio c7

    piaggio c7 Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe jetzt noch einmal einen neuen Versuch gestartet.
    1.
    - 9g Bohnen
    - 25 Sekunden
    - ergab ca. 40ml
    - Puck wässrig und nicht fest

    2.
    - 15g Bohnen
    - 25 Sekunden
    - ergab 7ml
    - Puck fest, nicht wässrig

    Beim 2. Versuch war der Siebträger ziemlich voll und auf dem Puck zeichnete sich das Muster des Duschsiebs ab.
    Muss der Siebträger also immer bis oben hin gefüllt sein, damit es funktioniert?

    Ich werde mich durch Veränderung des Mahlgrads mit den 15g jetzt an 30ml 30g Espresso herantasten. Ist das richtig so?

    Danke und Gruß!
     
  14. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.860
    Zustimmungen:
    3.254
    Nein. Es wurde bereits gesagt, dass du nicht nur das Kaffeemehl, sondern auch das Getränk wiegen solltest. Die Maßeinheit ist dann g, nicht ml.
    Strebe eine Brührate von 1: 2 bis 1:3 an (also das zwei- bis dreifache Getränk-Gewicht wie Kaffeemehl-Gewicht) und beziehe bis zum Blonding (nicht x Sekunden).
     
  15. #15 piaggio c7, 30.10.2018
    piaggio c7

    piaggio c7 Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Sorry! Meinte ich eh. Hatte die Menge eh immer mit der Waage bestimmt.
    Der letzte Bezug hat jetzt gut hingehauen. Der bittere Geschmack der zuvor da war ist jetzt weg.
    Ich denke ich bin auf dem richtigen Weg.

    Herzlichen Dank an alle die geholfen haben!!
     
Thema:

Espressobezug - Anfänger bekommts nicht hin

Die Seite wird geladen...

Espressobezug - Anfänger bekommts nicht hin - Ähnliche Themen

  1. Neueinsteiger sucht Unterstützung

    Neueinsteiger sucht Unterstützung: Hallo Zusammen, ich bin Neueinsteiger und habe mein „Wissen“ hier im Forum und aus verlinkten Seiten angeeignet. Ein Barista-Kurs steht in Kürze...
  2. Anfang einer Leidenschaft oder Bastelarbeit!?

    Anfang einer Leidenschaft oder Bastelarbeit!?: Hab eine Bazzar Stella von 2000 in die Hände gedrückt bekommen. Ist wohl bissel was defekt.... Grundsätzlich hab ich an dem Thema Espresso schon...
  3. Ist E61 für Anfänger sicherer als z.B. die Ringbrühgruppe der Pro 300?

    Ist E61 für Anfänger sicherer als z.B. die Ringbrühgruppe der Pro 300?: Hallo zusammen! Ich bin blutiger Espressoanfänger und auf der Suche nach der richtigen Espressomaschine. Die letzten Tage habe ich mich kreuz und...
  4. Kaufberatung Siebträger für Anfänger im Single-Haushalt

    Kaufberatung Siebträger für Anfänger im Single-Haushalt: Hallo, liebe Kaffee-Netz Community! Ich bin meine Tassimo Maschine so langsam leid, seit ich durch die Arbeit bedingt derzeit des öfteren meine...
  5. Sage the Bambino Plus und Frage eines Anfängers

    Sage the Bambino Plus und Frage eines Anfängers: Hallo Zusammen, ich besitze seit einigen Tagen eine Sage the Bambino Plus und und bin absoluter Neuling auf dem Gebiet der Siebträgermaschinen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden