Espressogenießende Hobbygärtner/innen

Diskutiere Espressogenießende Hobbygärtner/innen im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Mit der "Ernte" warte ich noch etwas... ... - hier wurde nun Alles Reife abgeerntet. Die letzten Tomaten, Peperonis, und zwei reife Zitronen...

  1. Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.229
    Zustimmungen:
    11.175
    ... - hier wurde nun Alles Reife abgeerntet. Die letzten Tomaten, Peperonis, und zwei reife Zitronen kommen heute noch dran - die gibt es zum Kabeljau. Auf die anderen Zitronen muss ich wohl bis nächstes Jahr warten ....

    IMG_1227.JPG IMG_1224.JPG IMG_1223.JPG IMG_1222.JPG
     
    NiTo, nenni, wurzelwaerk und 8 anderen gefällt das.
  2. #5022 Augschburger, 24.10.2020
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    14.993
    Zustimmungen:
    11.656
    Huhu! :)
    Ich habe mir nach dem ersten Lockdown eine Grünlilie in meinen Terracottakübel gepflanzt, zusammen mit einer Minibergpalme und einer Sansevieria. Inzwischen hat die Grünlilie sich zu sehr ausgebreitet, deshalb ist sie heute in einen eigenen (Lechuza) Topf umgezogen. Dabei habe ich gesehen, dass sie da so etwas entwickelt wie Blüten, die Augschburgerin meinte, dass das ein Ableger sei. Und, dass die so links und rechts rauswachsen und der Pflanz in der Mitte dann verkümmert. Ersteres wusste ich schon, aber stimmt letzteres denn auch? Falls ja, was kann ich tun, damit die Mutterpflanze weiterlebt? Sie gefällt mir halt arg gut, so wie sie ist... :oops:
     
  3. nenni

    nenni Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    17.353
    Zustimmungen:
    17.590
    Herbstliches Farbenspiel

    herbstfarbenspiel.jpg
     
    wurzelwaerk, andruscha, Gandalph und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #5024 korbinian, 24.10.2020
    korbinian

    korbinian Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2008
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    116
    ...sie wird nicht so bleiben
    ...sie wächst halt
    ...ja erst Blüten, dann werden Ableger draus, die man abschneiden und - falls gewünscht - leicht einpflanzen kann
    ...Ableger regelmäßig abschneiden (ich finde das eigentlich ganz hübsch, oben auf dem Schrank oder in einer Blumenampel mit herabhängenden Ablegern) und die Pflanze vom Rand her zurückschneiden geht gut; ich hatte noch keine "verkümmerte Mitte" an meinen Pflanzen.
     
    Augschburger gefällt das.
  5. #5025 Augschburger, 24.10.2020
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    14.993
    Zustimmungen:
    11.656
    Danke, dann lass ich sie einfach machen. :)
    Und irgendwann in ein, zwei Jahren, kriegt sie einen größeren Topf...
     
    korbinian gefällt das.
  6. plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    12.024
    Zustimmungen:
    8.431
    Leichte Gartenarbeit bei dem schönen Wetter:
    Äpfel zusammenklauben, bissl Laub rechen, blöd schauen, Bier trinken und Breze essen. :)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    wurzelwaerk, Baristozopp, herr k und einer weiteren Person gefällt das.
  7. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    1.878
    Zustimmungen:
    1.206
    Wohl dem, der heute im Süden ist / wohnt. Hier in der Mitte wars ab 14 Uhr duster und hat geregnet.
     
  8. plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    12.024
    Zustimmungen:
    8.431
    wurzelwaerk, Baristozopp und flatulenzio gefällt das.
  9. nenni

    nenni Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    17.353
    Zustimmungen:
    17.590
    Sei doch ehrlich - du hast das genauso abgearbeitet wie der fegende Legionär in Asterix und der Avernerschild :D.
     
    swimmer gefällt das.
  10. nenni

    nenni Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    17.353
    Zustimmungen:
    17.590
    Noch ist nicht alles welk

    Blüten 1.jpg
     
    Oldenborough, turriga, Baristozopp und 5 anderen gefällt das.
  11. #5031 Tschörgen, 31.10.2020
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    12.773
    Zustimmungen:
    12.536
    Diese fliegen gerade durch meinem Garten.
    607076AD-D382-4EB4-A4A7-445C35E7D978.jpeg

    Hübsch aber leider giftig. Ich habe doch Steinpilze bestellt. :p
     
    Oldenborough, der Zirkel, Baristozopp und 7 anderen gefällt das.
  12. #5032 flatulenzio, 31.10.2020
    flatulenzio

    flatulenzio Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    1.579
    Zustimmungen:
    3.057
    Die Dosis macht das Gift :eek:
     
    NiTo, Baristozopp, Tschörgen und einer weiteren Person gefällt das.
  13. #5033 Augschburger, 31.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 31.10.2020
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    14.993
    Zustimmungen:
    11.656
    Es ist angeblich sogar so, dass die Fliegenpilze je nach globalem Standort giftig, ungenießbar oder genießbar sind.
    Hat die Vermieterin eines Kommilitonen seinerzeit erzählt. Sie war aus Böhmen und wurde nach dem 2. Weltkrieg vertrieben, ist dadurch viel rumgekommen...
    Ich weiß aber nicht mehr, ob die am Atlantik oder in Russland ungefährlich waren. :eek: :oops:
     
    Baristozopp und Tschörgen gefällt das.
  14. Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.229
    Zustimmungen:
    11.175
    In Japan gilt der Fliegenpilz als Spezialität. Auch in der Hamburger Gegend wurde der Pilz verzehrt - Ältere wissen vielleicht noch davon. In sehr vielen Kulturen von Südamerika bis Indien wurde der Pilz zu rituellen Handlungen und Festen verwendet - unterschiedlich aufbereitet. Und ich vermute auch, dass der alte Franky davon probiert hatte .... :eek: :p
     
    Baristozopp, andruscha, Tschörgen und einer weiteren Person gefällt das.
  15. #5035 andruscha, 31.10.2020
    andruscha

    andruscha Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    3.233
    Oh, in einigen Gebieten Sibirens und Rußlands hohem Norden auch.
    Vor zehn Jahren gab es eine lustige
    Ausstellung von Carsten Höller dazu im Hamburger Bahnhof. Dabei: lebenden Rentiere und Fliegenpilze, Vögel. Die Aufbereitung der Pilze lief da quasi durch das Rentier und an den Vögeln wurde getestet, ob sich durch den Rentier-Urin mit Fliegenpilz ihr Verhalten änderte. Soma: Rausch aus Rentier und Fliegenpilz Man konnte damals bei den Rentieren im Museum übernachten.
    Keine Ahnung, was sich aus dem Experiment ergeben hat. Aber die Rentiere waren beeindruckend.
     
    S.Bresseau, Baristozopp, Gandalph und einer weiteren Person gefällt das.
  16. Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.229
    Zustimmungen:
    11.175
    Rentierpisse - die neue, alte Wunderdroge :)
    - da braucht man sich nicht zu wundern, wenn der Weihnachtsmann mit den Rentieren durch die Lüfte braust :p
    - mal sehen, bin schon gespannt, ob unser Tschö auf seinem Rundflug auch hier bei uns vorbeischwebt ? :rolleyes::D

    lg ...
     
    Baristozopp, andruscha und Meistersuppe gefällt das.
  17. nenni

    nenni Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    17.353
    Zustimmungen:
    17.590
    Gibt sogar n netten Nordlandkrimi, wo der Kommissar durch so eine Pilzmahlzeit - oder hatte er die geraucht? - durch einen Einheimischen außer Gefecht gesetzt wurde. Sehr spannendes Buch!
    Boetius: Joiken
     
    Gandalph gefällt das.
  18. nenni

    nenni Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    17.353
    Zustimmungen:
    17.590
    blüte 3.jpg


    blüte 4.jpg
     
    wurzelwaerk, swimmer, Tschörgen und 4 anderen gefällt das.
  19. #5039 wurzelwaerk, 02.11.2020
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    3.447
    Die letzten Tomaten des Jahres in fertiger Form: handmade BBQ-Sauce
    1D8E7684-85C3-454A-929E-C6C5D1658023.jpeg
     
    NiTo, swimmer, nenni und 2 anderen gefällt das.
  20. #5040 flatulenzio, 05.11.2020
    flatulenzio

    flatulenzio Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    1.579
    Zustimmungen:
    3.057
    Reife Feigen.
    Anfang November.
    In Südhessen.

    [​IMG]
     
    NiTo, nenni, Tschörgen und 2 anderen gefällt das.
Thema:

Espressogenießende Hobbygärtner/innen

Die Seite wird geladen...

Espressogenießende Hobbygärtner/innen - Ähnliche Themen

  1. Espressogenießende Wakeskater...

    Espressogenießende Wakeskater...: Hallo zusammen, ich muß zugeben, dass ich eigentlich keine Hoffnung auf eine Community hier im Forum habe, da unsre Spezies schon an den Deutschen...
  2. Espressogenießende Häuslebauer und Renovierer

    Espressogenießende Häuslebauer und Renovierer: Hallo Hier entsteht ein neuer Faden rund ums Haus, egal ob für Neubauer oder Renovierer. :) Mein Anliegen. Heuer werde ich vermutlich mein...
  3. Espressogenießende Segler

    Espressogenießende Segler: Moin! :) Wer von euch segelt denn hier eigentlich noch? Wo segelt ihr und was? Erzählt einfach mal oder zeigt Fotos von eurem letzten Urlaub....
  4. Espressogenießende Serien/Filme Gucker

    Espressogenießende Serien/Filme Gucker: Hallo Mitgenießer/innen, aus aktuell gegebenen Anlass, dass Better Call Saul ( der Spin-Off zu Breaking Bad) angelaufen ist und diesmal sogar 3...
  5. Espressogenießende Youngtimer-, Oldtimer- und Klassikerbesitzer.

    Espressogenießende Youngtimer-, Oldtimer- und Klassikerbesitzer.: Hi. Aufgrund dieser Seite http://equus-automotive.com. bin ich auf die Idee gekommen dieses neue Thema zu eröffnen. Ok, das ist zwar kein...