Espressokocher gesucht - Allugefahr, Bialetti Brikka, Moka, wmf... Hilfe

Diskutiere Espressokocher gesucht - Allugefahr, Bialetti Brikka, Moka, wmf... Hilfe im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo an das Forum, gestern habe ich dieses Forum gefunden und bin ganz begeistert:) Ich wusste nicht, dass es zu Kaffee überhaupt so eine...

  1. #1 milchkaffeesucht, 06.12.2008
    milchkaffeesucht

    milchkaffeesucht Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    1
    Hallo an das Forum,
    gestern habe ich dieses Forum gefunden und bin ganz begeistert:) Ich wusste nicht, dass es zu Kaffee überhaupt so eine community gibt - sehr schön:)
    Seit einigen Monaten ist mein kleiner alter Alu Espressokocher kaputt - und ich trinke momentan gar keinen Kaffee oder notfalls lösliche Kaffeebrühe, nicht gerade der Hit.

    Nun kommt Weihnachten und ich wollte mir einen neuen Espressokocher holen (oder schenken lassen :) ). Allerdings soll es nicht wieder ein Alu Pott für 6 Euro sein. Die Dichtung hat nicht lange mitgemacht, so dass die Herdplatte sich oft über Kaffeesprühnebel aus dem Kocher freuen konnte...
    Aber ich vermisse es, dem frischen Espresso beim heraussprudeln zuzuschauen, und der Duft, der sich von der Küche in die Wohnung verbreitet... Ach, wäre doch schon Weihnachten :)

    Dann hab ich hier im Forum auch ein paar mal gelesen, dass Alluminium gar nicht so gut sein soll und man irgendwann dadurch vergessen könnte, dass... was noch gleich, ah Alzheimer.
    Wie ernst nehmt ihr die Allu Gefahr?

    Im Küchenfachgeschäft meines Vertrauens hatte ich dann letztens mal geschaut. Dort gab es erstens die 6 Euro Allu Billigstkocher und dann viele Edelstahlkocher von wmf, cilio und anderen. Richtig gefallen haben sie mir nicht. Fast alle Edelstahlteile waren so konstruiert, dass im oberen Teil wo der Espresso landet eine
    Art schmaler recht tiefer Graben rund um die erhöhte Mitte war. Zum spülen irgendwie suboptimal.
    Diese teueren wmf Nobelkocher auf Höchstglanz poliert in sehr kühlem modernen Design fand ich auch nicht so toll - da gefällt mir das schnöde aber irgendwie sympatische Design der Allukocher doch besser. Außerdem haben einige der ach so tollen sehr teueren wmf markenprodukte auch gar nicht den ultimativ besten Eindruck gemacht - teils scharfe Kanten, teils nicht isolierte Griffe am Deckel.

    Nun, dann hab ich hier einiges gelesen und mir sind die häufigen Bialetti Empfehlungen aufgefallen. Bisher kannte ich die gar nicht. Besonders häufig liest man hier von dem Bialetti Brikka. Daneben anscheinend das alte Standardmodell von Bialetti, der Moka Express. Beide sind aus Allu.

    Der Brikka soll etwas "zickiger" sein. Was heißt das genauer? Muss man bei der Zubereitung sehr genau aufpassen und den Kocher direkt nach Vulkanausbruch von der Platte nehmen? Wird der Espresso sehr schnell bitter, wenn man ihn mal 1 Minute noch auf der Platte stehen hat?
    Die Crema ist nach dem was ich gelesen habe schön, aber auch nach etwa 1 Minute verflogen/aufgelöst.
    Abgesehen von der Crema: Schmeckt der Espresso aus der Brikka auch besser als aus der Express oder anderen Kochern?
    Oder ist es hauptsächlich die Crema, weswegen die Brikka so beliebt ist?
    Der Express scheint die einfache Standardvariante zu sein. Ist die unkomplizierter/weniger zickig bei der Zubereitung?
    Kann man den Kocher eher mal kurz auf der Platte stehen lassen? (kurzes Telefonat annehmen, wenn Stress ist - also wirklich nur kurz für 30 sek bis 1 min)

    Ich trinke oft Milchkaffee, so dass darin von einer Crema nicht viel übrig bleibt. Selten mal trinke ich auch gerne einen Espresso mit
    einem guten Schuss Zucker.

    Was würdet ihr mir empfehlen?
    Gibt es vielleicht noch bestimmte Espressokocher aus Edelstahl, die ihr empfehlen könntet? (wegen Allu Alzheimer Gefahrentheorie:) )
     
  2. #2 Raffizack, 06.12.2008
    Raffizack

    Raffizack Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
  3. #3 cappufan, 06.12.2008
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Espressokocher gesucht - Allugefahr, Bialetti Brikka, Moka, wmf... Hilfe

    Hi,
    geschmacklich würde ich die Bialetti Brikka empfehlen. Aber sie ist eben aus Alu. Ich glaube, Bialetti verwendet qualitativ hochwertigeres Alu als No Name Hersteller für ihre Billigkocher, will sagen, wenn schon Alu, dann von einer Qualitätsmarke. Alu oxidiert immer. Wenn man aber nur mit Wasser nach der Benutzung ausspült, wie es mir eine italienischer Espressofachmann erklärt hat, kann kaum etwas passieren...nun ja, in unzähligen italienischen Haushalten stehen die Bialetti Klassiker. Trotzdem habe ich auch schon öfter Kritisches hinsichtlich evtl. Demenzrisikofaktor gehört.
    Daher hatte ich mir zuerst eine Venus von Bialetti gekauft, eine Edelstahlvariante mit klassischem Brühverfahren.
    Ich finde die Brikka noch etwas leckerer. Aber richtig doll wird die "Crema" auch nicht, jedenfalls zerfällt sie recht bald. Mir ist eine "Crema" allerdings auch nicht sonderlich wichtig.
    Die Brikka brüht mit mehr Druck, so daß sie für Magenempfindliche vorteilhafter ist.
    Bialetti ist in jedem Falle ein renommierter Hersteller mit ausgereiften Konstruktionen. Die Brikka ist z. B. noch patentgeschützt.
    Ich finde sie übrigens gar nicht zickig.
    Man braucht bei Verwendung frischer Bohnen natürlich eine Mühle (habe eine Gaggia MM, besser wäre vielleicht eine Solis. Braun/Petra/Tchibo haben mir nicht gefallen). Dann kann man den richtigen Mahlgrad schnell finden, bei dem die Zubereitung problemlos klappt.
    Das Wichtigste sind aber lange geröstete gute Bohnen (z. B. von Caffe-Fausto oder anderen hier oft genannten Röstereien. Man kann den Kaffee auch schon im Herdkocher-Mahlgrad bestellen, wenn man keine Mühle hat) - m. E. bestes Aroma und Magenschonung (bin sehr empfindlich).
    Übrigens - wenn man pingelig ist, erzeugt ein Herdkocher keinen Espresso nach italienischer Norm, sondern Mokka, aber was soll's ;-)
    P.S. Jetzt gibt es ja auch ein neues Modell Cuor di Moka...(ebenfalls Alu)
     
  4. #4 silverhour, 06.12.2008
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.018
    Zustimmungen:
    5.694
    AW: Espressokocher gesucht - Allugefahr, Bialetti Brikka, Moka, wmf... Hilfe

    Tach,

    ich würde nicht allzuviel Aufsehen um die Wahl des Mokka-Kochers machen und mir eine Bialetti holen - schlicht, einfach, zweckerfüllend und preislich so gelegen, daß eine größere Zweitkanne auch noch drin ist (falls mal Besuch kommt).
    Die Dichtungen sind nunmal früher oder später hin, Ersatz gibt es für sehr schmales Geld in jedem besseren Haushaltswarenladen.
    Und wenn so ein Kocher nach 2 Jahren völlig versifft ist - ab in die Tonne damit und eine neue geholt.
    Wenn es edel sein soll, dann würde ich zu einem Designer-Teil von Alessi greifen. Besseren Kaffee kochen die aber auch nicht.

    Wie Cappufan schon sagt, frische Bohnen und eine anständige Mühle machen das Spiel aus!

    Grüße, Olli
     
  5. #5 milchkaffeesucht, 06.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2008
    milchkaffeesucht

    milchkaffeesucht Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    1
    AW: Espressokocher gesucht - Allugefahr, Bialetti Brikka, Moka, wmf... Hilfe

    Würdet ihr denn sagen, dass die klassischen Alu Kocher anders schmeckenden/besseren Moka/Espresso machen als solche aus Stahl?

    Bei Bialetti auf der Website hab ich mal geschaut. Dort gibt es simpel ausschauende Edelstahlteile namens Vernus, Kitty und Musa. Preislich liegen die auch alle um die 20 bis35 Euro für die 4er bis 6er Größen.
    Schöner sind ja schon die Alukocher (Muka, Dama, Brikka Bialetti ) - aber Hauptsache es schmeckt und lässt mich nicht auf Dauer vergesslich werden - bin ich so schon genug.
    Das Argument, der Brikka mache Magenschonenderen Moka hab ich dann jetzt auch schon mehrmals gelesen, hier ja auch wieder. Da müsste man sich dann bezüglich Gesundheit zwischen Alu Panik/Vorsorge und Magenschonung entscheiden:roll:

    Und Kaffeemühle:
    Das hab ich bisher nicht sonderlich ernst genommen und hab irgendwelches Espressopulver aus der Dose genommen - das scheint hier ja doch eher frevelhaft zu sein :)
    Wenn das wirklich so einen Unterschied machen sollte, welche Mühle könntet ihr denn da empfehlen? Also nach dem Motto so günstig wie möglich, so teuer wie nötig.

    Wie wäre es mit dieser:
    Solis 960.77 - von Solis hatte ich hier im Forum etwas gelesen; etwa 70 Euro
    Amazon.de: Solis 960.77 Kaffeemühle Scala: Küche & Haushalt

    Delonghi - etwas günstiger mit guten Bewertungen; etwa 50 Euro
    Amazon.de: DeLonghi KG 39 Kaffeemühle: Küche & Haushalt
     
  6. #6 silverhour, 06.12.2008
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.018
    Zustimmungen:
    5.694
    AW: Espressokocher gesucht - Allugefahr, Bialetti Brikka, Moka, wmf... Hilfe

    Im jahrelangem Gebrauch von Mokka-Kochern habe ich mir NIE Gedanken über das Material der Kanne gemacht - da gibt es unzählige anderen Faktoren, die einen direkten und stark spürbaren Einfluß auf den Geschmack haben: Allen voran der Kaffee selber, dann Mahlgrad und Füllmenge und zu guter letzt der Zustand der Kanne (eingebrannte Reste vs. mit Spüli gespült).

    Für einen Mokka-Kocher reicht imho eine Mühle der von Dir verlinkten Kategorien. Die konkreten Modelle selber kenne ich aber nicht. Gute Erfahrungen habe ich mit der Braun KMM30 gemacht: Seit über 10 Jahren im Einstz, Timer und Auffangbehälter - für ST umbrauchbar, aber für Mokka-Kocher imho absolut empfehlenswert und mit ~50€ preislich im Rahmen.
    Kaffee- und Espressomühlen Produktübersicht - Kaffee- und Espressomühlen - Braun
     
  7. #7 milchkaffeesucht, 07.12.2008
    milchkaffeesucht

    milchkaffeesucht Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    1
    AW: Espressokocher gesucht - Allugefahr, Bialetti Brikka, Moka, wmf... Hilfe

    Ich hab mich dann doch für Alluminium entschieden - die Brikka Elite ist auf meinem Wunschzettel gelandet. Jetzt muss das Christkindel nur noch eine bringen :)
    Erst hab ich auf der MUKKA EXPRESS Bialetti gesehen; das mit der Milch wäre mir aber dann doch eine zu große Sauerei bezüglich sauber halten (also wie hier immer gesagt wird, nur mit warmen Wasser nach Gebrauch durchspülen ohne Seife/Spülmittel - stelle ich mir bei Milchbeteiligung dauerhaft unmöglich vor). Durch einen Wirbel des einströmenden Moka in die Milch soll ein Schaum entstehen, so dass aus der Kanne direkt Cappucino mit Schaum kommt. Bei amazon hab ich bei Rezensionen gelesen, dass es nicht sehr gut klappt und dass es mit der Milch bezüglich sauber halten der Alu Kanne schwierig ist.
    Dann habe ich noch eine neue Version 2008 mit Glaskanne gesehen. Das dürfte das Problem mit dem sauber halten lösen - aber mehr Schaum wird dadurch auch noch nicht kommen. Den mixe ich mir dann doch extra auf.
    BIALETTI MUKKA EXPRESS Di VETRO GLAS DESIGN NEU 2008 !!: Amazon.de: Küche & Haushalt
    Die soll allerdings bei amazon auch saftige 70 Euro kosten - find ich dann für die Kanne auch nicht gerade wenig.
     
  8. JJ

    JJ Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    9
    AW: Espressokocher gesucht - Allugefahr, Bialetti Brikka, Moka, wmf... Hilfe

    Hallo!

    Kauf Dir zum Milchschäumen den Bialetti Tuttocrema (neu ca. 20-30 Euro). Einfach, wenn der Kaffee im Herdkännchen fertig ist, die Herdplatte ausstellen und den Tuttocrema drauf, das reicht, um die erforderlichen ca. 65° zu erreichen. Wenn's dampft, kräftig schäumen, vom Herd nehmen und kurz stehen lassen, dann hast Du einen schönen feinporigen Schaum.

    Gruß,

    JJ
     
  9. #9 milchkaffeesucht, 07.12.2008
    milchkaffeesucht

    milchkaffeesucht Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    1
    AW: Espressokocher gesucht - Allugefahr, Bialetti Brikka, Moka, wmf... Hilfe

    Ja, das Gerät hatte ich auf der Website von Bialetti auch entdeckt. Bei dooyoo wurde geschrieben, dass nach einer Zeit das Teflon Schaden nehmen könnte (welches sich letztlich in Spuren in der Milch verteilen könnte) und dass man nach dem aufschäumen immer den "Stampfer" auswaschen sollte, da dieser sonst verklebe/eintrockne und dann nur schwer wieder sauber bekommen zu sei.

    Deine Hinweise hörten sich sehr deteilliert an. Hast du selbst das gute Stück? Das Gitter in dem Aufschäumer zum hoch/runter bewegen, ist das aus Kunststoff oder aus einem Metall?
    Wie reinigst du es? Da sind ja zwei von diesen Aufschäumgittern übereinander. Kommt man da gut mit der Bürste zwischen oder reicht ein Lappen/Schwamm für gründliches reinigen?

    Aber er gefällt mir trotzdem sehr gut:) Heute lasse ich dann trotz Recherche meinen Bauch entscheiden :)

    Außerdem, wenn sich etwas Teflon löst, dann ist das Aluminium nicht mehr so alleine. Und wenn ich dann mal Alzheimer habe, kann ich mich an die Ursache dafür sowieso nicht mehr erinnern - dann brauche ich mich auch nicht zu ärgern und trinke dann lieber weiter meinen Capuccino ;)
     
  10. #10 muppet12345, 07.12.2008
    muppet12345

    muppet12345 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2008
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    9
  11. #11 milchkaffeesucht, 07.12.2008
    milchkaffeesucht

    milchkaffeesucht Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    1
    AW: Espressokocher gesucht - Allugefahr, Bialetti Brikka, Moka, wmf... Hilfe

    Hinweise auf eventuelle Zusammenhänge zwischen Alzheimer (und anderen Gesundheitsproblemen) und Alluminium gibt es, aber letztlich reicht die Konzentration nicht aus: "Die Aluminium-Belastung durch Koch-Utensilien, Backpulver, Deodorants oder Antazide reicht nicht aus, die Krankheit zu verursachen."
    Ich trinke auch jeden Tag Milch aus einem Tetrapack - das ist auch mit Aluminiumanteilen von innen beschichtet.

    Und Italiener trinken zu einem hohen Prozentsatz ihren Moka/Espresso aus den kleinen Alu Kochern.
     
  12. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    36
    AW: Espressokocher gesucht - Allugefahr, Bialetti Brikka, Moka, wmf... Hilfe

    Hi,
    die italienischen Kannen sind eigentlich für Gasherde ausgelegt. Auf Ceran haben meine Alu-Bialettis nie gescheit funktioniert, ausserdem sind die Herdplatten viel zu groß. Volle Kanne aufgedreht wirds zu bitter und mit der Intervallschaltung läuft der Kaffee nicht optimal durch.

    Was sinnvoll wäre: Reisekochplatte (z.B. Rommelsbacher).

    Der Tuttocrema ist zum Milch erhitzen nicht so toll. Aber schäumen kann er genial.

    Was ich mache:
    Reisekochplatte an, Mini-Edelstahltopf mit Milch und Thermometer drauf (alternativ nur mit Wasser zum Tasse vorheizen), bei 55-60 Grad Milch in Tuttocrema umfüllen, Brikka auf die Kochplatte stellen, Edelstahltopf mit Wasser füllen, Milch schäumen.
    Dann ist die Brikka i.d.R. fertig, Kaffee zubereiten.
    Wassergefüllten Topf auf die Platte stellen, Platte ausschalten. Tuttocrema mit Wasser füllen, ein paar mal pumpen, gut ausspülen, fertig.
    Für die gründliche Reinigung mit warmen Spüliwasser einweichen, pumpen, ausspülen, fertig. Solange die Milch nicht überhitzt wird, setzt sich nichts in den Sieben des Tuttocrema ab.

    Den Edelstahltopf kann man besser als den Tuttocrema reinigen und schneller ist er auch. Alu leitet die Wärme schlechter und es hängen immer zu viele hartnäckige Eiweissreste am Boden fest. In den schmalen Tuttocrema kommt man schlecht rein und Teflon ist für wilde Putzaktionen viel zu empfindlich.

    Zassenhaus Santiago passt auch prima zur Brikka. Wenn das Mahlgut ST-Qualität hat, wird der Schaum besser. Aber man muss sehr gut aufpassen, wenn man die Brikka an ihrem Limit betreibt. Grundsätzlich sollte man keinen Herdkocher alleine lassen.

    Ich habe Brikka, WMF Concept und Gaggia Classic vor kurzem mit Wissmüller Stern Espresso aus der Compak (gleicher Mahlgrad!) gegeneinander laufen lassen. Die Herdkocher sind einen Tick zu bitter, die Konsistenz ist nicht cremig genug, aber wenn der Milchschaum stimmt, schmeckt es trotzdem besser als die übliche Gastroplörre. Bei meinem Test kam er aus der Classic.

    Olivier läuft auf der Brikka auch gut.
     
  13. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    36
    AW: Espressokocher gesucht - Allugefahr, Bialetti Brikka, Moka, wmf... Hilfe

    @Milchkaffeesucht
    Normalerweise züchtet man eine Patina in den Kochern. So wahnsinnig viel blankes Alu gibts in meinen Kochern in den Unterteilen nicht mehr. Alles schön braun und leicht fettig. ;-)
     
  14. #14 milchkaffeesucht, 07.12.2008
    milchkaffeesucht

    milchkaffeesucht Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    1
    AW: Espressokocher gesucht - Allugefahr, Bialetti Brikka, Moka, wmf... Hilfe

    Danke für ausführlichen Tips:)
    Hast du dafür einen Ablaufplan am Kühlschrank hängen :cool:
    Ganz schön viel Aufwand: Stahltopf, tuttocrema Topf und Sieb, brikka. Aber wenn die Reinigung von den ganzen Teilen dann schnell und ohne Sauerei geht, passt es vielleicht. Und der Stahltopf kann ja dann wirklich so ein kleiner Minitopf sein, der ja nicht mehr Reinigungsaufwand als eine Tasse sein wird.
    Ich vermute mal eine Mikrowelle nur zum erhitzen der Milch ist eher schwierig wegen dem Treffen der Temperatur zwischen 55 und 60 Grad, oder wäre das auch machbar?

    Ich habe einen normalen 4 Platten Herd, also kein ceranfeld. Eine der Platten ist recht klein, die hab ich mit meinem alten kleinen Kocher immer benutzt. Leider ist die Einzelplatte etwas defekt: sie geht sobald angeschaltet direkt auf 100% Leistung - egal, was man einstellt.

    Aber insgesamt: Auch mit dem Aufwand jedenfalls besser als meine aktuelle Möchtegernkaffeeplörre von dem löslichen Zeug - ob nun Nescafe oder die wirklich schlimme Variante, die Lidl Hausmarke
    "Granarom 100% Arabica" (geschmacklich besonders gut geeignet für Liebhaber von Kaffee mit besonders hohem Säuregrad und Aromafreiheit).
     
  15. #15 slownick, 03.04.2010
    slownick

    slownick Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espressokocher gesucht - Allugefahr, Bialetti Brikka, Moka, wmf... Hilfe

    also das Material hat schon einen entscheidenden Einfluss auf die Zubereitung!
    Alu leitet die wäre wesentlich besser als Edelstahl, gerade bei den größereren kochern ab 4 Tassen baut sich bei den großen aus Edelstahl bei mir nie richtig Druck auf, es dauert ewig, dann kommt etwas Kaffee und danach kaum noch was mehr und er spuckt total.
    bei Alu kein problem.
    Sonst noch jemand diese Erfahrungen gemacht?
     
Thema:

Espressokocher gesucht - Allugefahr, Bialetti Brikka, Moka, wmf... Hilfe

Die Seite wird geladen...

Espressokocher gesucht - Allugefahr, Bialetti Brikka, Moka, wmf... Hilfe - Ähnliche Themen

  1. unbekannte Mühle - Hilfe erbeten

    unbekannte Mühle - Hilfe erbeten: Hallo liebe kaffe-netz Community. Mir ist durch Zufall eine Gastro-Mühle in die Hände gefallen. Da ich eher der Aeropress/Frenchpress Typ bin...
  2. Hilfe! Espresso sauer ohne Grund

    Hilfe! Espresso sauer ohne Grund: Hallo zusammen, ich bin seit vielen Jahren Besitzer einer alten BFC Junior samt Anfim Mühle. Mit dieser Kombination bin ich sehr glücklich und...
  3. [Maschinen] Seitenteile Alu KvdW Mirage Idrocompresso gesucht

    Seitenteile Alu KvdW Mirage Idrocompresso gesucht: Liebe alle Auf die verschwindend kleine Chance hin, dass tatsächlich jemand sowas herumliegen hat: Ich suche die Alu-Seitenteile für eine Mirage...
  4. WMF 1000 Maschine heizt auf

    WMF 1000 Maschine heizt auf: ständig was neues: - es fing so an, dass die Maschine sich einfach plötzlich ausschaltete (da ich nicht daneben stand, konnte ich eine evtl....
  5. sage touch ses 880 zu gelegt

    sage touch ses 880 zu gelegt: Hat jemand die gleiche Maschine? Ich bekomme damit keinen richtigen Crema Kaffee hin.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden