Espressomaschine Eigenbau Projekt "il miracolo"

Diskutiere Espressomaschine Eigenbau Projekt "il miracolo" im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, Vorstellung meinerseits: Ich bin 30 Jahre alt, bin staatl. geprüfter Maschinenbautechniker und beruflich derzeit im Anlagenbau...

  1. Soui21

    Soui21 Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    Vorstellung meinerseits:
    Ich bin 30 Jahre alt, bin staatl. geprüfter Maschinenbautechniker und beruflich derzeit im Anlagenbau als Planer und Konstrukteur tätig.
    Ich besitze selbst eine Gaggia Classic, die mir täglich einen leckeren Espresso zubereitet.

    Da ich immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen bin, habe ich mir in den Kopf gesetzt eine qualitativ hochwertige Espressomaschine selbst zu konstruieren und zu bauen.
    Als Ziel sollte eine Espressomaschine für den einfachen Haushalt sowie eine Maschine für den Gastrobereich entstehen. Diese Maschine möchte ich vorerst konstruieren mit eurer Hilfe ggfs. evaluieren und anschließend einen Prototypen bauen.

    Nächster Schritt wäre dann den Prototypen in einem schicken Video aufzubereiten um für die Serienfertigung ein Crowdfunding anzustoßen. Bei erfolgreicher Finanzierung auf einer Plattform, möchte ich beide Typen gerne in großen Stückzahlen produzieren lassen und anschließend weltweit vertreiben.

    Mit Begeisterung habe ich den Thread des Kaffeemaschinendoctors verfolgt der seine eigene Circolare gebaut hat. Vielleicht besteht auch hier Unterstützung der "Ärzte" bei meinem Vorhaben.

    Ich möchte diesen Thread bzw. dieses Forum nutzen um folgende Kontakte zu knüpfen:

    - Lieferanten für Einzelteile
    - Kontakte die bereits fundierte Kenntnisse besitzen was Espressomaschinen Customizing bzw. Neubau betrifft.
    - einzelne Personen mit Möglichkeiten der Herstellung/Know How diverser Komponenten (Behälter, Elektronik, Biegen und Schweißen der Blechteile)
    - Menschen die an diesem Projekt mitwirken wollen weil sie o.g. Kenntnisse besitzen oder aber das Projekt spannend finden.

    Ich bin gespannt auf tolle Antworten/Kritik und Anregungen zu meinem Vorhaben.

    Viele Grüße!
     
  2. #2 Mr.Chucks, 28.03.2016
    Mr.Chucks

    Mr.Chucks Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2015
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    46
    Interessant, mitwirken hätte ich interesse, habe aber keinerlei Erfahrung was Eigenbau angeht.
    Bin Student der ETechnik, und leidenschaftlicher Bastler :)

    Meinung zu deinem ganzen Post, erstmal klein Anfangen, "weltweiter Vertrieb" hört sich etwas stoned an :p
     
    Determann gefällt das.
  3. #3 vouager, 28.03.2016
    vouager

    vouager Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2015
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    4
    Ich bin dabei und ich habe zugang zu günstige bestimmte teilen.
    Über 20 Jahren erfahrung im bereich Elektronik und Mechanik.
    Mfg
     
    Soui21 gefällt das.
  4. #4 domimü, 28.03.2016
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.959
    Zustimmungen:
    3.083
    Haushalt ist immer kompliziert.:D
    Viel Erfolg...
     
    Soui21 gefällt das.
  5. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.276
    Gehoert mit der Zielvorgabe eigentlch gleich in den gewerblichen Teil.
     
  6. #6 Milchschaum, 29.03.2016
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.688
    Zustimmungen:
    2.004
    Nein, noch nicht. Hier wird ja zunächst nichts verkauft.
     
  7. Soui21

    Soui21 Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    2
    So ein kurzes Update von mir:

    erstmal vielen Dank für das bisherige Interesse hier in diesem Thread aber auch via PM.

    Naja "Think big" ist das Motto, dennoch fangen wir alle klein an. :)

    Hier sollte man berücksichtigen das dies dann irgendwann mal der nächste Step wäre. Ohne Prototyp keine Produkt, ohne Produkt kein Verkauf. Gerne kann ich auch den Part mit der Crowdfunding Kampagne herausnehmen.
    Der Sinn dieses Threads ist auschließlich auf die Konstruktion bzw. Entwicklung der Maschine beschränkt. Sollte es zu einem Prototypen kommen (wovon ich schwer ausgehe :) ) kann man den nächstes Schritt in ein anderes Topic packen. Hierzu wären dann auch vorerst ganz andere Schritte notwendig. Gewerbeanmeldung etc. So weit will ich erstmal nicht denken.

    Naja gehen wir ein wenig mehr in die Tiefe dieses Threads:

    Wie soll dieses Projekt in die Tat umgesetzt werden:

    Nun ja, hier gibt es mehrere Möglichkeiten. Da ich nicht weiß wie die Community tickt gäbe es für mich drei Möglichkeiten.

    Variante 1. Das Team arbeitet an einer Open Source Variante einer Espressomaschine, sämtliche Überlegungen werden auf einer Plattform veröffentlicht, inkl. Bilder, Zeichnungen, 3D-Modell. Dann haben wir alle was gelernt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Lizenz für die Nutzung wäre somit für jeden frei.

    Variante 2. Ähnlich Variante 1, nur mit dem Unterschied dass nach erfolgreichem Bau und Veröffentlichung der Pläne wir einen Bausatz zusammenstellen mit allen nötigen Elementen für eine erfolgreiche Montage und diese im Netz zum Kauf anbieten. (ähnlich 3D Drucker)

    Variante 3. Wenig aktive + Community entwerfen und entwickeln eine qualitativ hochwertige Maschine mit teils hochwertigen Komponenten die nur den besten Ruf geniesen. Nach Prototyp und Test, können weitere Schritte überlegt werden (z.B. Crowdfunding)

    Welche Gedanken stehen im Raum:

    - Gleich mit einer großen Gastro Maschine beginnen oder klein anfangen?
    - bei beiden Modellen sollen alle möglichen Synergieeffekte genutzt werden, bestmöglich wäre natürlich eine baugleiches System nur in einer anderen Größenanordnung wenn so umsetzbar.
    - Dual Boiler oder Zweikreiser?
    - Was wird selbst hergestellt und was wird zugekauft?
    - Welches Design ist ansprechend und funktional zugleich.
    - Welche Dinge vermisst ihr an einer Espressomaschine?
    - Welche Preisklasse sollte angestrebt werden?
    - Welche Materialen sollten verwendet werden?
    - Welche Dinge kann man vielleicht eleganter lösen als es bisher gelöst wurde.

    Das sind nur wenige Fragen die im Raum stehen und sicherlich nicht die wichtigsten. Sie sollen aber einen Ansporn geben diese zu Erweitern. Ich werde versuchen die Liste dann zu aktualisieren.

    Wer oder Was wird benötigt:

    - Sicherlich sollte das Know How an erster Stelle stehen. Ich freue mich sehr über Menschen die Ihr langjähriges Wissen in diesem Projekt teilen und einbringen wollen.
    Denn ich besitze zum momentanen Zeitpunkt nicht das notwendige Know How um dieses Projekt alleine zu stemmen. Deshalb wende ich mich an euch in diesem Forum.
    - nette Leute in folgenden Bereichen sind ebenfalls gern gesehen
    - Elektronik/Elektrotechnik
    - Anlagenbauer mit Möglichkeiten für Behälterbau/Wärmetauscher/Schweißarbeiten/Fräsmöglichkeiten
    - einen Großhändler/Händler für Ersatzteile/Einzelteile
    - Menschen mit dem gewissen optischen Blick für schöne Ästhetische Dinge (Designer)
    - nützliche Dinge die bei der Umsetzung dieses Projektes helfen (schon vorhandene 3D Modelle, Zeichnungen, Pläne, Skizzen, alte defekte Maschinen die man für den Prototyp ausschlachten könnte, etc.)
    - natürlich wäre es auch schon wenn hier einer mitliest und so begeistert von dem Projekt ist das er uns Sponsortechnisch unterstützt für den Prototypen, im Sinne von konstenfreien Teilen etc.

    Was ist der aktuelle Status:
    - ich setze den Status bewusst auf null bzw. nur zur Idee damit wir ggfs. Denkfehler an der richtigen Stelle ausschließen.

    Was kann ich bieten:
    - Wie ich oben schon erwähnt habe bin ich aktuell seit 6 Jahren im Anlagenbau tätig, bin staatl. geprüfter Maschinenbautechniker und habe eine Ausbildung als Maschinenbauer absolviert und war vor meiner Technikerschule als CNC/CAM Fräser an 5 Achs Bearbeitungszentren tätig. Meine größten Stärken sehe ich absolut in der Konstruktion sowie im Umgang mit CAD Systemen. Meine Kreative Seite ist ebenfalls stark ausgeprägt.
    - Ich würde evtl. wenn es keine andere Möglichkeit gäbe meine Gaggia schlachten (gerne aber eine defekte finden) wenn für Prototyp benötigt.
    - Ich stehe für dieses Projekt konstruktiv immer zu Seite. Ich denke auch das frü die konstruktive Umsetzung ein Konstrukeur reicht.

    Was hat jeder Mithelfer davon:

    - naja da dies ein Communityprojekt werden soll, und wir das alle mehr oder wenig in unserer Freizeit machen, sehe ich das als ehrenamtliches Projekt an. Dafür sollte ein Forum oder eine Community auch da sein.
    - jeder lernt mit Sicherheit noch das eine oder andere, der eine mehr der andere weniger.
    - sollte es tatsächlich zu einem tollen Produkt kommen, und wir Variante 3 wählen, bin ich der letzte der nicht was vom Kuchen abgeben würde. Soweit will ich aber erst einmal nicht denken. Ich möchte nur vorher darüber gesprochen haben.

    Was möchte ich mit diesem Projekt auf gar kein Fall erreichen:

    - Ich möchte weder noch andere Projekte kopieren, noch kostenfreie Dienstleistungen um "meine Maschine" entwickeln zu lassen. Ich möchte eher ein Projekt schaffen, woran die Community aktiv teilnehmen kann. Dieses Projekt soll vielleicht eher eine Basis für eine echte Community werden, nachdem eine Hand wäscht die andere Prinzip. Gegenseitiges Helfen sollte an erster Stelle stehen. Sollte mir jemand bei meinem Projekt helfen bin ich der letzte, der nicht hilft wenn jemand meine Unterstützung braucht in Bereichen in denen ich helfen kann.

    Was erhoffe ich mir von diesem Projekt:

    Ein persönlicher Traum für mich wäre natürlich eine eigene Espressomaschine zu entwickeln die von der Qualität der Verarbeitung aber auch des eigentlichen Endproduktes (dem Espresso) mit den Top Herstellern mithalten kann. Ich möchte hier nicht das Rad neu erfinden sondern eher bekannte Technologien weiter nutzen (sofern nicht patentiert) ggfs. Optimieren wenn nötig.

    Mit eurer Hilfe bin ich aber fest davon überzeugt das wir das schaffen!

    Ich freue mich wie immer über konstruktive Kritik/Anregungen/Fragen etc. gerne auch via PM.

    Bis dahin, alle Gute und geniest euren Espresso!

    Viele Grüße
     
  8. #8 Aeropress, 29.03.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.738
    Zustimmungen:
    4.996
    Da es Deine Maschine ist wäre es da wohl an Dir das vorzugeben, was Du willst. Als Anmerkung Zweikreiser haben wir hier ja schon ein tolles Projekt von Iskanda mit der Xenia, muss irgendwie nicht sein, daß man sich da intern Konkurrenz macht. Insofern würde ich Dual Boiler lieber sehen zumal imho als Gastro eine moderne Maschine mit unabhängigen Kesseln und PID für jede Brühgruppe wohl eher gefragt sein könnte als der Hunderste Zweikreiser.

    Präinfusion sollte sie haben am besten variabel einstellbar, Pressure Profiling wäre toll und was ich auch toll fände eine Temperaturmessung und Anzeige im Brühkopf direkt über dem Duschsieb, das hat so kaum eine Maschine. Ne Möglichkeit der Mengenprogrammierung nach Gewicht also ich meine wenn man programmieren könnte es sollen z.B. 30g Espresso in der Tasse landen landen fände ich auch super.

    Das wäre dann natürlich schon ne High End Maschine und das vieleicht mit einem freundlicheren Preisschild als ne GS/3 und das Ding wäre ein Renner. Wenn umsetzbar. ;)
     
    Soui21 gefällt das.
  9. #9 S.Bresseau, 29.03.2016
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.507
    Zustimmungen:
    5.265
    Ganz generell: Erst mal mit den maximalen Zielen starten, viel Geld, Zeit und Arbeit investieren, und dann irgendwann füher oder später einzubrechen, halte ich für keinen guten Weg. Lieber klein anfangen und schrittweise Erfahrung sammeln.

    Dann wäre es viellecht sinnvoll, erst mal die vielen DIY-Projekte, die es hier schon gab, durchzulesen, nicht nur das vom doc. Der ist Espresso-Technik-Profi, ebenso wie Iskanda. Auf dessen Xenia-Projekt wurde ja schon hingewiesen.

    Auf Amateurseite (dazu zähle ich Dich erst mal, so ganz ohne fachszpezifische Erfahrung) gab es auch schon diverse Projekte, z.B. dieses ebenfalls sehr ambitionierte Projekt, von dem es aber seit ein paar Monaten nichts Neues zu lesen gibt:

    https://www.kaffee-netz.de/threads/eigenbaumaschine-der-open-source-power-thread.93458/
     
  10. #10 Alexsey, 29.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.2016
    Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.472
    Zustimmungen:
    1.330
    Ich finde die Ansichten von Aeropress bei der ganzen Sache schon mal eine gute Startposition. Wobei er eigentlich schon das volle Programm an Wünschen auffährt und ich nicht weis, ob so viel sein muss. Ich bin da aber aufgrund meiner zur Zeit etwas intensiveren Beschäftigung mit der Slayer auch etwas geprägt. Soll heißen, in einer einfach zu bedienenden Maschine mit dennoch großen Potential, sehe ich einen klaren Vorteil. Ich würde aber auf jeden Fall auch eher zum Dualboiler greifen und dazu eine hochwertige Brühgruppe entwickeln (also nicht einfach eine E61 dran klatschen).
     
  11. philll

    philll Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2011
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    71
    Ein Projekt in Richtung Handhebelmaschine wäre auch eine Überlegung wert..
    Gesättigte Brühgruppe, kleiner Brühboiler, PID, vllt. verschiedene Federn und verstellbare Vorspannung für verschiedene Profile, usw...
    Das Ganze könnte man dann auch modular gestalten: mehrere Gruppen, mit oder ohne Dampfboiler (verschiedene Größen)
     
  12. Soui21

    Soui21 Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    2
    Auch wenn die Idee der Handhebelmaschine spannend klingt, scheidet diese für mich aus. Ich möchte weder selbst noch ggfs. den künftigen Kunden zumuten ihren Espresso mit der Hand zu pressen.

    Einkreiser scheidet ebenfalls aus. Das ist zum Beispiel ein Punkt was ich an der Gaggia sehr bemängele. Aber für den Preis ist das in Ordnung.

    Ich denke das zu Beginn entweder eine zweikreiser Maschine für den Heimgebrauch bzw. Kleine Unternehmen interessant wäre

    Oder eine Dualboiler Maschine für den Gastrobereich.

    Was sind also die Vor bzw. Nachteile eines Zweikreisers bzw. Dualboilers?

    Ich habe mich hierzu schon eingelesen. Kann aber aufgrund der kurzen Arbeitspause hier den Artikel nicht zu ende schreiben.

    Heute Abend kann ich den Artikel fortführen. Gerne kann ein anderer aber auch schon mal die Vor und Nachteile eines Zweikreisers oder Dualboilers hier auflisten.

    Prinzipiell lässt sich sagen nach Auswahl der Variante und Festlegung des eigentlichen Systems können wir mit den in meinen Augen drei wichtigsten Faktoren einer Espressomaschine beginnen.

    Pumpe
    Dualboiler oder Zweikreiser
    Brühgruppe

    Bezüglich der Variante ist für mich persönlich die dritte am aufregendsten. Dennoch möchte ich mich darauf nicht versteifen. Welche Variante findet Ihr am interessantesten?

    Bis später.

    Euer Soui21
     
  13. #13 S.Bresseau, 30.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.2016
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.507
    Zustimmungen:
    5.265
    Sorry, aber in dem Satz stecken mehr Informationen über Dich als Dir lieb sein kann. Ich liebe meine Classic, käme aber nie auf die Idee, sie als technische Basis für die von Dir geplante Supermaschine zu sehen. Außerdem wirst Du wohl deutlich tiefer in die Tasche greifen müssen, da ist das Schlachten einer 200-Euro-Maschine ein Klacks.
    Vielleicht solltest Du Dir erst mal die Zeit nehmen, hier ein bisschen querzulesen, um ein Gespür für die Materie zu bekommen. Sicherlich gibt es hier viele, die das notwendige Wissen für Dein Projektvorhaben mitbringen würden, aber vermutlich bin ich nicht der einzige, der nicht sehen kann, warum man Dir das Basiswissen beibringen sollte. Ich bin ein Fan von OpenSource und Communities, aber deren Sinn besteht nicht darin, sich komplett von anderen bedienen zu lassen.
     
    Determann, knight_killer, eistee und 4 anderen gefällt das.
  14. philll

    philll Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2011
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    71
    Bei einer Handhebelmaschine mit Feder bleiben die "Zumutungen" auf des Herunterziehen und damit Spannen der Feder beschränkt, das "Espresso-Pressen" übernimmt dann selbige.

    Ich sehe es aber ähnlich wie @S.Bresseau. Einerseits soll das Produkt mit den Top-Herstellern mithalten können, aus tollen Materialen bestehen und womöglich auch noch erschwinglicher sein als LM, Slayer, Synesso, ... Andererseits soll mit die billigste brauchbare Espressomaschine als Teileträger oder Basis für den Prototyp herhalten.

    Ist deine Erfahrung mit Espressomaschinen auf die Gaggia Classic beschränkt oder hast du schon mal einen Dualboiler/ Zweikreiser/ Gastrohandhebler in der Hand gehabt? Es ist wahrscheinlich nicht verkehrt sich die Liga in die man sich begibt einmal live anzuschauen und nicht nur auf angelesenes Wissen beschränken; auch wenn mögliche Teilnehmer an diesem Projekt viel Erfahrung mitbringen ist es ja dein Traum und, so wie es rüberkommt, auch dein Ziel das Ganze zu vermarkten.

    Den Handhebler habe ich auch nur angesprochen, weil ich hier eine mögliche Lücke sehe. Dieses Konzept hat quasi keinen Fortschritt gemacht und ist trotzdem in Prosumerbereich recht beliebt. Ein vollausgestatteter Dualboiler mit den Features der "Großen" zum Preis der "Kleinen" wäre natürlich auch eine Lücke, allerdings keine erfolgversprechende. Da gibt es soweit ich weiß auch schon mind. eine Crowdfunding-Leiche.
     
  15. cake66

    cake66 Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2014
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    90
    Ähm, was war doch gleich die dritte Variante? ;)

    Mir scheint, Dir selbst sind die Unterschiede zwischen Dualboiler und Zweireiher noch nicht wirklich klar. Da wäre vielleicht ein kurzer Exkurs ins kaffeewiki empfehlenswert: https://www.kaffeewiki.de/index.php?title=Dualboilermaschine bzw. https://www.kaffeewiki.de/index.php?title=Zweikreismaschinen.

    Als Maschine fände ich einen Dualboiler gerade für den Heimbereich spannend, während Zweikreiser im Gastrobereich schon auch Sinn machen...
     
    Determann gefällt das.
  16. Indigo

    Indigo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    68
    S.Bresseau gefällt das.
  17. #17 S.Bresseau, 30.03.2016
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.507
    Zustimmungen:
    5.265
    An Deine Maschine dachte ich auch, als ich gelesen hatte, dass der TE sogar eventuell unter Umständen breit wäre, seine Classic zu opfern :cool:
    Aber er will ja ganz, ganz oben einsteigen. Der vorschaltete TB ist sicherlich interessant für kleine Kessel (ich hab das Gleiche für meine CC vor). Wenn man aber z.B. die DC-Gruppe als Basis verwenden würde, also großvolumig und massereich. wäre eine Vorheizung vermutlich hinfällig.
     
  18. #18 Equinox83, 30.03.2016
    Equinox83

    Equinox83 Gast

    M.E. solltest du schon vorab festlegen, ob das ganze ein Open Source Projekt (ggf. inkl. Zusammenstellung eines Bausatzes) oder eine kommerzielle Geschichte über Kickstarter werden soll. Ich denke, es gibt durchaus einige Leute, die sich gerne an einem Open Source Projekt beteiligen würden, aber keine Lust haben, dass das ganze irgendwann kommerziell wird und ggf. andere mit ihrem Input Geld verdienen. Umgekehrt bekommst du über ein kommerzielles Projekt vielleicht ein kleines Team zusammen, das mit größerem Einsatz an der Sache arbeitet

    Weiterhin glaube ich nicht, dass es sinnvoll ist, direkt am Anfang in Richtung Gastro-Maschine zu gehen. Kein Gastronom, der halbwegs weiß, was er tut, wird sich eine Espressomaschine ohne Servicevertrag eines lokalen Händlers hinstellen. Ich sehe als Zielgruppe für so ein Projekt eher Privatanwender, die Lust haben zu basteln und/oder Features möchten, die sonst zu dem Preis nicht zu bekommen sind.
     
  19. philll

    philll Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2011
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    71
    Solche Umbauten und Modifikationen an sich finde ich super um eine Maschine zu verbessern oder für sich selbst etwas neues zu erschaffen (was diese CC ja fast schon darstellt). Ich glaube allerdings nicht, dass du das mit den Highend-Maschinen auf eine Ebene stellen würdest. Eben das scheint der Anspruch dieses Projekts zu sein, nicht nur in Hinsicht auf Technik (Temperaturstabiliät, etc.), sondern auch auf Materialien und Teile "mit bestem Ruf". Ich weiß nicht ob da viel von der Gaggia in Frage kommt.
     
  20. #20 helges, 30.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.2016
    helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.276
    Wieder so ein Projekt, welches nach ein paar Wochen versandet, da der "Projektleiter":
    1. nur rudimenetaere Ahnung von der eigentlichen Materie hat, das funktioniert vielleicht in Firmen, aber nicht bei Projekten, die von Freiwilligen getragen werden sollen. Einer muss da den gesamten (!) Ueberblick haben und das Projekt vorantreiben.

    2. sich viel zu hohe Ziele steckt, anstatt erstmal eine kleine Maschine zu bauen bzw. eine vorhandene zu "pimpen" um Erfahrung zu sammeln, siehe Punkt 1.

    Das "caferacer1980-Projekt" wurde ja auch schon erwaehnt und es gibt hier noch unzaehlige weitere, die ambitioniert angefangen haben und niemals auch nur ansatzweise zu brauchbaren Ergebnissen gekommen sind.

    Eine Gaggia als Wissens- und Erfahrungsbasis fuer eine Eierlegendewollmilchsaumaschine scheint mir etwas wenig.

    Weitermachen, interessante Erkenntnisse sind ja trotzdem zu erwarten.
    Jetzt erst recht!
     
    blu gefällt das.
Thema:

Espressomaschine Eigenbau Projekt "il miracolo"

Die Seite wird geladen...

Espressomaschine Eigenbau Projekt "il miracolo" - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Zuriga E2 Espressomaschine

    Zuriga E2 Espressomaschine: [ATTACH] [ATTACH] Klein. Schnell. Und einfach zu bedienen. In 2 Minuten aufgeheizt. Ich verkaufe die Zuriga im Auftrag für meinen Freund. Sie ist...
  2. [Vorstellung] Bellezza Espressomaschinen

    Bellezza Espressomaschinen: Hallo Ich würde gerne unsere Bellezza Espressmaschinen vorstellen: Als erstes die Chiara Zweikreiser - Edelstahlboiler - Edelstahlheizung -...
  3. [Verkaufe] CUADRA - La Nuova Era - CUADRA - Zweikreiser

    CUADRA - La Nuova Era - CUADRA - Zweikreiser: Hi, verkaufe unsere geliebte Cuadra. Wir nutzen die Maschine einfach leider viel zu wenig. Inkl. des gesamten Zubehörs außer den Tamper und die...
  4. Espressomaschine auf Reisen

    Espressomaschine auf Reisen: Hallo zusammen, habt ihr Vorschläge welche Espressomaschine sich gut eignet ums sie mit auf Reisen zu nehmen Danke schon mal vorab für eure Ideen
  5. ACM Milano Pratika

    ACM Milano Pratika: Hallo zusammen, ich suche eine gebrauchte ACM Milano Pratika. Falls diese Jemand abgeben möchte, würde ich mich freuen, wenn er sich bei mir meldet.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden