Espressomaschine einlagern. Wie?

Diskutiere Espressomaschine einlagern. Wie? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo allerseits, ich habe mir gerade eine Gaggia Classic vom Flohmarkt hergerichtet die mein Sohn haben will, aber eben erst in einem Jahr....

  1. #1 hein_troedel, 13.11.2019
    hein_troedel

    hein_troedel Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    24
    Hallo allerseits,

    ich habe mir gerade eine Gaggia Classic vom Flohmarkt hergerichtet die mein Sohn haben will, aber eben erst in einem Jahr. Jetzt wollte ich sie einfach so wegstellen da wurde ich von einem Freund darauf hingewiesen daß sie eigentlich entleert und getrocknet gehört. Nur wie, das wusste er nicht.
    Irgendwie ergibt das ja auch Sinn. Im Keller habe ich noch eine schöne La Spaziale Vivaldi stehen die ich einfach so weggestellt habe. Der Gedanke daß dort immer noch das gleiche Wasser im Kessel ist finde ich relativ unappetitlich.

    Nur, wie entleert bzw. trocknet man eine Espressomschine fachgerecht? Oder wie lagert ihr sie ein. Eure Meinung dazu würde mich interessieren.

    Gruß, Bernhard
     
  2. #2 S.Bresseau, 13.11.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.199
    Zustimmungen:
    6.077
    Die Classic hat eine außenliegende Heizung, das Trockenlegen ist besonders einfach: Tank leeren, über die BG den Kessel leerpumpen, Dampfventil öffnen und im Dampfmodus leerdampfen.
     
    vectis und blu gefällt das.
  3. #3 robespierre, 14.11.2019
    robespierre

    robespierre Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    9
    Rein interessehalber: Stört sich die Pumpe nicht am mangelnden Wasser?
     
  4. #4 S.Bresseau, 14.11.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.199
    Zustimmungen:
    6.077
    Vermutlich nicht, eher an Frost. Wenn du sie neu kaufst ist sie ja auch leer.
     
    vectis gefällt das.
  5. #5 robespierre, 14.11.2019
    robespierre

    robespierre Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    9
    Sorry ich meinte beim Leerpumpen. Vibrapumpen sind ja annähernd ewig lagerbar aber ich dachte, die reagieren empfindlich auf Wassermangel. Und wenn man den Tank leert und den Kessel leerpumpt, passiert doch genau das oder?
     
  6. #6 S.Bresseau, 14.11.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.199
    Zustimmungen:
    6.077
    Aber doch nur ein paar Sekunden, das passiert ja sowieso ab und zu.
     
  7. #7 Gandalph, 14.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2019
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.070
    Zustimmungen:
    9.984
    Wie sollte man denn den Kessel leer pumpen können? Wenn die Pumpe kein Wasser zieht, pumpt sie auch nicht.
    Man könnte höchstens die Pumpe außer Betrieb nehmen, und nur das Magnetventil schalten, den Druck-Schlauch von der Pumpe abziehen, dann würde das Wasser ohne Unterdruck zu erzeugen aus dem Kessel ablaufen können. In den Schläuchen würde dann wahrscheinlich trotzdem Wasser stehen bleiben. Leerdampfen des Kessels wäre möglich ( außenliegende Heizung ), wobei auch da noch Wasser im System ( Schläuche ) verbleibt.

    Einfacher wäre es bei bei abgeklemmter Pumpe, geöffnetem Magnetventil ( Bezug ), und abgezogenem Pumpenschlauch mit Luftdruck durchzublasen, und so das Wasser komplett aus dem System zu drücken.

    Ich sehe aber auch kein Problem darin, das Wasser im System zu belassen ( frostfrei, Tank leeren ), und bei wieder in Betriebnahme, das System ausreichend zu entleeren/spülen.
    Ich würde aber das Wasser mit Micropur oder CDSplus etc. entkeimen, und in das System einbringen, was man dann bei erneuter Inbetriebnahme wieder auspumpen könnte - so dürfte es auch für längere Zeit kein Problem geben.
     
  8. #8 hein_troedel, 14.11.2019
    hein_troedel

    hein_troedel Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    24
    Das ist doch eine gute Idee. Einfach vorher entkeimen. So wird es gemacht.
     
    Gandalph gefällt das.
  9. #9 S.Bresseau, 14.11.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.199
    Zustimmungen:
    6.077
    Na gut, dann halt "so leer wie möglich". Dass man die Classic anschließend leerdampfen kann hast du aber gelesen? Btw es gibt auch Anleitungen, wie man sie kopfüber über das Dampfventil entleert.
    Entkeimen: Ich würde vor der Wiederinbetriebnahme den Tank gut reinigen, Kessel gut hochheizen und ca 1 l klares Wasser durchspülen, das sollte doch reichen, oder?
     
  10. #10 Gandalph, 14.11.2019
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.070
    Zustimmungen:
    9.984
    Ich würde auch für`s Entkeimen plädieren, weil`s am Einfachsten ist, und ich dabei keine Bedenken hätte. Ausreichend Spülen muss man nach Stillstand so, oder so. Ob nun Wasser drinnen ist, oder nicht. Aber selbst mit Luftdruck ausgeblasen, können sich noch Wassernester halten. Dabei hätte ich noch ein besseres Gefühl, wenn das System prall voll mit entkeimten Wasser ist. Der Oxidation im Kessel dürfte das auch entgegen wirken.Bei längerem Stillstand würde ich aber schon mehrere Liter durchspülen, und dann einmal heißes Wasser aus der Gruppe abkühlen lassen, und probieren, wie`s schmeckt - Micropur schmeckt man ja nicht, aber Aluminium und andere Metalle schon, die sich in der Standzeit im Wasser gelöst haben könnten.
     
  11. #11 Cappu_Tom, 14.11.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    2.177
    Zustimmungen:
    1.767
    Machen das nicht auch die Camper so ähnlich? Bisserl andere Maßstäbe zwar, aber doch auch lange Stillstände.
     
Thema:

Espressomaschine einlagern. Wie?

Die Seite wird geladen...

Espressomaschine einlagern. Wie? - Ähnliche Themen

  1. Wartung und Reparatur von Espressomaschine im Raum Bonn

    Wartung und Reparatur von Espressomaschine im Raum Bonn: Hallo, ich brauche einen zuverlässigen Espressomaschinenmechaniker, der mir die Wartung und Revision meiner La San Marco 95-22-2 ausführen kann....
  2. Gaccia Classic kaputt - Kaufberatung was nun

    Gaccia Classic kaputt - Kaufberatung was nun: Hallo und erst mal danke für die Aufnahme im Forum! :) Unsere treue Gaccia Classic hat nach 20 Jahren nun endgültig das Zeitliche gesegnet und...
  3. Espressomaschinen-Service in Essen

    Espressomaschinen-Service in Essen: Hallo, wollte mal für meine Schwester fragen ob es in Essen einen empfehlenswerten Maschinen-Service gibt. Sie möchte ihre Rocket R58 durchchecken...
  4. Espressomaschine bis ca. 500 Euro, EK

    Espressomaschine bis ca. 500 Euro, EK: Servus und Hallo, ich suche eine Maschine um meine Gaggia Carezza (Thermoblock) abzulösen. Die zeigt so langsam erste Zeichen von Altersschwäche...
  5. Relais zum einschalten der Espressomaschine gesucht

    Relais zum einschalten der Espressomaschine gesucht: okay, Luxusproblem… wir haben unsere Londinium Siebträgermaschine an einer klassischen Zeitschaltuhr, sie geht morgens um 6.30 an, pumpt Wasser...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden