Espressomaschine für kleine Tapas Bar

Diskutiere Espressomaschine für kleine Tapas Bar im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Die Ansprüche und Ratschläge einiger User sind ne ziemliche Herausforderung. Viele fordern hier eine derartig Höhe Qualität des Produktes Espresso...

  1. Hoba68

    Hoba68 Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    1.634
    Zustimmungen:
    386
    Sehe ich gar nicht so. Hier gab es sehr vernünftige Vorschläge Und so schwer kann es doch nicht zu verstehen sein, dass es hier einige Leute gibt, die ihr Geld damit verdienen Kaffee oder Maschinen in der Gastronomie zu verkaufen und täglich damit zu tun haben und andere sich damit als Hobby unter anderen Voraussetzungen befassen. Der es als Hobby betreibt kann möglicherweise sehr viel zum optimalen Gelingen eines Espressos beitragen, zum Singledosing zu Hause uvm, aber geht es um Anforderungen in der Gastronomie, dann sind andere Kriterien gefragt und dann wissen die mehr, die sich damit auskennen und auch wissen was möglich und sinnvoll ist. Es ist einfach der Unterschied zwischen einem, der sich gerne mit Espresso zu Hause beschäftigt oder einem, der mehrere Hundert Maschinen an unterschiedlichsten Orten verkauft hat. Es kann natürlich dennoch ein guter Tip vom Haushaltsnutzer dabei sein, aber wenn er so tu, als ob er die ganze Sache überblickt, dann empfinde ich es eher als vermessen.

    Aber wie gesagt, mit der Espressozubereitung zu Hause kann es dann wieder komplett anders aussehen, denn damit befassen sich viele "Profis" nicht.
     
  2. Hoba68

    Hoba68 Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    1.634
    Zustimmungen:
    386
    Nespresso und ähnliche Systeme sind in der Gastronomie nicht existent. Es gab immer wieder Versuche, durchgesetzt hat es sich nicht. Und auch gerade bei einer Tapas Bar ist es nicht nur aus Gewohnheit, sondern auch aus dem "Frische" und "Zubereitungs" Gedanken ein Muss Espressomaschinen einzusetzen. Bei einer Beratung kommt es nicht auf die persönliche Vorliebe an, sondern darum, was funktionieren und angenommen wird.
     
    cbr-ps und Equinox83 gefällt das.
  3. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    741
    Wenn ich einen Laden eröffne, dann versuche ich, alles so gut wie möglich zu machen. Und dann muss man sich auch mit dem Thema beschäftigen, wenn man damit sein Geld verdienen möchte. Ist doch normal. Also Rat und Hilfe suchen und sich mit der Zubereitung des Kaffees auseinandersetzen.

    Limitierende Faktoren sind bei dieser Anfrage waren einzig und allein:

    a.) das begrenzte Platzangebot und somit die Frage nach einer passenden Maschine
    b.) das (noch) mangelnde Know How zur Maschinentechnik, Installation und zur Zubereitung
    c.) wie hoch das Aufkommen an Getränken tatsächlich sein wird

    a.) kann der TE nur selbst wissen, wie er es vor Ort lösen kann/möchte
    b.) kann der TE durch professionelle Hilfe vor Ort und durch eine kleine Schulung lösen.
    c.) kann der TE durch die Betrachtung der Konkurrenznsituation am Standort und die Qualität seines Kaffees vielleicht beeinflussen. Aber eine Glaskugel gibt es halt nicht.

    Hier kamen gute Anregungen und jetzt haben wir schon länger nix mehr gehört. Alle spielen halt weiter, obwohl der Ball schon längst weg ist, witzig:).
    Nespresso ist albern, sorry. Soll sie jetzt eine Dose aufmachen, statt Tapas zu verkaufen, aus Angst, daß ihr was anbrennt?
    Nespresso schmeckt furchtbar und hat meiner Meinung nach in einem Lokal mit halbwegs kulinarischem Anspruch nichts zu suchen.
    Ich bin selbst halb spanisch, in einer ordentlichen Bar steht ein Siebträger und es gibt Cafe Solo und Cortado. Das ist authentisch und gehört dazu.
     
    osugi gefällt das.
  4. #184 quick-lu, 27.12.2017
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    7.762
    Zustimmungen:
    5.272
    Damit hat er aber zu lange gewartet, die Ladenausstattung ist ja praktisch fertig.
    Aber besser etwas zu spät als nie.
     
  5. Barbony

    Barbony Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    19
    Ehrlich gesagt weiß ich jetzt gar nicht wo ich anfangen soll :D

    Wegen der "Platzsituation"...
    Wie schon gesagt hat die Bar 30m2 -im Sommer mit Terrasse bis zu 40 Sitzplätze. Ich kann nur sagen... plant einmal eine Gastronomie / Gastroküche mit Konvektomaten, Berner Grillplatte, 4er Vollflächeninduktion, Salamander, Kühlungen, Spühlplatz etc. und Kundenraum/Bar mit Vitrine, Sitzplätze und noch dazu alles einsichtig... Da werdet ihr schnell sehen, dass man ohne Kompromisse nicht weit kommt, das ist einfach so! Natürlich würde ich eine Gastromaschine mit 4 Siebträgern und Festanschluss bevorzugen aber es geht einfach nicht. Ich hoffe das ist jetzt klar. Wie auch schon einige von euch erkannt haben, ist Kaffee nicht unser Kerngeschäft - wenn ich einen Anbiete soll der aber Spitze sein. Wenn wir das nicht schaffen dann lasse ich Kaffee weg und verkaufe den ST wieder. Wegen Hygiene etc. müsst ihr euch keine Gedanken machen, das wurde alles mit der Lebensmittelhygiene geklärt und abgesegnet (sowas macht man schon weit vor der Bauphase).

    Einige kennen von euch bestimmt Tapas-Bars andere waren anscheinend noch nie in einer. Wir sind keine italienische Raststätte die in 10 min 100 Kaffee machen müssen. Qualität vor Quantität... wenn keine Zeit dafür ist einen perfekten Espresso zu machen gibt es lieber gar keinen. Klingt brutal ist aber so. Das liegt aber auch daran, dass wir kein "klassischer" Gastronomiebetrieb mit 20 Mitarbeitern sind, sondern eine Tapas-Bar auf einem Marktplatz.

    Ich wollte eigentlich keine so heftige Diskussion auslösen, sondern nur eventuelle Tipps oder Erfahrungen zwecks einer ST Maschine die für unser Vorhaben passen könnte... und davon habe ich eine Menge bekommen vielen Dank dafür!

    Weil auch jemand gefragt hat... zu Tapas trinkt man klassisch nur Sherry oder Wasser ;)

    Liebe Grüße
     
    fanthomas, joost, osugi und 2 anderen gefällt das.
  6. #186 quick-lu, 27.12.2017
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    7.762
    Zustimmungen:
    5.272
    Kein Mensch würde eine solche Maschine bei prognostizierten 10-20 Bezügen am Tag vorschlagen, aber so etwas wie eine Cimbali M21 anstatt einer Thermoblockmaschine sollte schon Platz finden.
     
    smarty79, NiTo und turriga gefällt das.
  7. Barbony

    Barbony Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    19
    Ok, dann lasse ich meinen Sarkasmus nun ganz weg weil er anscheinend missverstanden wird. Leider wird die Cimbalo M21 mit einer Tiefe von 47cm schwer Platz finden auf der Arbeitsfläche die 40cm hat. Trotzdem danke für deinen Vorschlag!
     
    Equinox83 und DC5656 gefällt das.
  8. turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    6.478
    Zustimmungen:
    10.780
    Irgendwie werd ich schon seit geraumer Zeit den Eindruck nicht los, das es sich hier um ein "wasch mich, mach mich aber bitte nicht naß" -Fred handeln könnte.
     
  9. DC5656

    DC5656 Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2017
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    8
    Schade das die Maschinen von Decent Espresso D1+ und Pro noch nicht verfügbar sind und auch noch keine hinreichenden Erfahrungen dazu vorliegen. Konzeptionell könnten die aber auch sehr gut passen.

    Bereist mehrfach genannt: Dalla Corte Mini (ggf als EX4 von Marcus). Wenn es das Budget hergibt gleich mit der DC Max als Mühle


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  10. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    741
    Die Mini hat kein Heißwasser...
     
  11. DC5656

    DC5656 Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2017
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    8
    Richtig. War das eine Anforderung?




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  12. #192 Wrestler, 28.12.2017
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    1.779
    Zustimmungen:
    591
    Budget mit Mühle war max 2k€ .
    Liegt da auch drüber.
    Wurde bereits oben genannt.
     
  13. #193 Wrestler, 28.12.2017
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    1.779
    Zustimmungen:
    591
    Hier wurde die Summe genannt.
     
  14. DC5656

    DC5656 Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2017
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    8
    Der Preis war ja etwas offener formuliert. Für eine gute Lösung würde er auch mehr zahlen. Ob das notwendig ist, ist natürlich eine andere Frage.

    Es ging aber gerade um die Cimbali M21 und das diese zu groß sei. Die DC Mini wäre ebenfalls „gastrotauglich“ und würde vom Platz her sehr gut passen.

    Das Thema Mühle wurde zwar nicht explizit nachgefragt, ist aber meines Erachtens ein ganz entscheidender Baustein in dem Konzept und sollte ausreichend im Budget eingeplant werden.

    Die Empfehlungen dazu werden hier aber möglicherweise auch weit auseinandergehen [emoji1]


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  15. Feitz

    Feitz Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    467
    Ich hab' jetzt nicht mehr alles durchgelesen, sorry, falls ich was wiederhole, aber wenn die Tiefe von 40 cm eingehalten werden soll, dann bleibt doch eh nur noch die DC Mini und sowas wie eine Bezzera BZ10 übrig. Sogar die Strega ist tiefer. BZ10 (Tank, Heisswasser) plus gute (evtl. gebrauchte) Mühle sollten doch unter 2k machbar sein und gut isses...
     
  16. Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    7.893
    Zustimmungen:
    1.666
    Eigentlich hat der TE jetzt genug Tipps bekommen. Wenn das Budget nach oben noch flexibel ist und die Qualität in der Tasse das Ziel ist, wäre die DallaCorte Mini sicher ein super Kandidat. Mit 35 cm Tiefe bleibt er dann auch deutlich unter den geforderten 40cm.
    Wenn die Maschine vorne nur ein wenig überstehen dürfte, gibt es eine Fülle von Möglichkeiten (La Spaziale, Expobar Office usw.).
    Die bislang favorisierte Ascaso stößt hier doch primär auf Bedenken, da Thermoblockmaschinen im Barbetrieb vielleicht doch nicht der Weisheit letzter Schluss sind.
    Direkt neben der Maschine befindet sich ja das Hygienewaschbecken. Da sollte sich normalerweise ein Festwasseranschluss ohne Probleme realisieren lassen. Das würde ich nicht aus dem Auge lassen. Im Barbetrieb ist Festwasser (und Abwasser!) genial und eigentlich fast zwingend.
    Prüfen würde ich auch noch, ob das Regal über der Maschine irgendwie im Weg ist, wenn man die Maschine befüllen oder den Tank entnehmen will.
     
    cbr-ps gefällt das.
  17. #197 quick-lu, 28.12.2017
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    7.762
    Zustimmungen:
    5.272
    Die Cimbali war als Beispiel gedacht, dafür, welche Maschine typischerweise in einem solchen Fall wie deinem verwendet werden sollte. Preis spielt eine Rolle, ist m.E. Aber zweitrangig (die Maschine soll Geld verdienen), Festwasser und Festabwasser in meinen Augen Pflicht.
    Das du dich jetzt schwertust eine geeignete Maschine zu finden ist nicht das Problem des Marktes, sondern dem Versäumnis geschuldet, dir nicht zum richtigen Zeitpunkt Gedanken gemacht zu haben.

    Jetzt wird es entweder eine weniger geeignete Lösung (z.B. Pratika oder doch ein Thermoblock) oder eine rel. teure, ich würde die Dalla Corte Super Mini, mit Festwasser und Heißwasser, empfehlen. Die Löcher in der Arbeitsplatte sollten das kleinste Problem sein.
    Oder du versuchst es am Anfang doch mit e.s.e., siehst wie es läuft und findest nach einer Zeit eine geeignetere Lösung. Die finanziell sicherste Variante.
     
    mcblubb, Warmhalteplatte, turriga und einer weiteren Person gefällt das.
  18. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.075
    Zustimmungen:
    1.641
    Die Löcher in der Arbeitsplatte kann man sich doch sparen. Das Ganze ist neben dem Becken, da wird sich ne einfachere Lösung finden lassen.
    Meine zwei Favoriten, wäre die Dallas Corte Super Mini, bzw die La Spaciale Vivaldi S1 Mod.2. Beide sehe ich für die Anforderung bestens geeignet.
     
    cbr-ps gefällt das.
  19. #199 nobbi-4711, 28.12.2017
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.112
    Zustimmungen:
    768
    Bei der Mini sollte man nicht vergessen - sie lässt Dich zwar immer den aktuellen Bezug zu Ende machen, bevor sie Wassermangel meldet, dann muss aber die Tassenablage abgeräumt werden.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  20. Hoba68

    Hoba68 Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    1.634
    Zustimmungen:
    386
    Reichen die kleinen Kaffeeboiler auch für einige Schümli am Stück?
     
Thema:

Espressomaschine für kleine Tapas Bar

Die Seite wird geladen...

Espressomaschine für kleine Tapas Bar - Ähnliche Themen

  1. Gastrock 42636 zu wenig Bar

    Gastrock 42636 zu wenig Bar: Moin, Habe ein kleines Problem mit meiner Kaffeemaschine. Ich bekomme lediglich 7-7,5 Bar aus der Maschine. Vor der Entkalkung ging alles...
  2. Suche Suche Rat für Kauf siebträger-maschine + Mühle für kleines café-restaurant 15-50 Tassen / Tag

    Suche Suche Rat für Kauf siebträger-maschine + Mühle für kleines café-restaurant 15-50 Tassen / Tag: Hallo, Folgende Situation, die ich versuche kurz & ausführlich zu schildern, zu der ich um euren Rat frage: Ein kleines café, an sich kleiner...
  3. Saeco Aroma Sin015X Pumpe zieht kein Wasser, ließ sich durchspülen..

    Saeco Aroma Sin015X Pumpe zieht kein Wasser, ließ sich durchspülen..: Hallo, meine Saeco Aroma war versehentlich 24h an, seitdem zieht die Pumpe kein Wasser mehr. Ich hab nach recherche hier im Forum mit einer 100ml...
  4. Neue kleine Kaffeerösterei

    Neue kleine Kaffeerösterei: Hallo zusammen! Nachdem ich mir bei meinen Röst-Anfängen viele Tipps aus diesem Forum geholt habe, wollte ich euch wissen lassen, dass wir...
  5. Kaufberatung Espressomaschine und Muehle

    Kaufberatung Espressomaschine und Muehle: Hallo, bin neu hier im Forum. Ich hatte jetzt 3 Jahre lang die Breville Express und war eigentlich ganz zufrieden damit. Wir mussten die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden