Espressomaschine selber bauen?

Diskutiere Espressomaschine selber bauen? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Espressofreunde, ich habe dieses Site neu entdeckt und find's prima das es hier so viele verschieden Foren zum Thema gibt. Da es...

  1. #1 scott zardoz, 02.12.2005
    scott zardoz

    scott zardoz Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    5
    Hallo liebe Espressofreunde,

    ich habe dieses Site neu entdeckt und find's prima das es hier so viele verschieden Foren zum Thema gibt.

    Da es hier unglaublich viele begnadete und auch technisch versierte Fachleute gibt hier meine Frage:

    Ist es möglich sich seine Espressomaschine selbst zu konstruieren bzw. zu bauen?
    (Ich hoffe das Thema gib's hier noch nicht)


    Auf diese Idee bin ich gekommen, da es hier immer mehr Liebhaber gerade von alten und seltenen Maschinen gibt. Diese werden dann mit immensen Zeitaufwand und Kosten zerlegt und wieder instandgesetzt.
    Dann kann's doch nicht sooo schwer sein sich eine Maschine ganz nach eigenen Vorstellungen zu bauen. Immer im Hinterkopf das das ganze als Basis nicht teurer als 500-600 Euro wird.

    Ich habe an einen kleinen Einkreiser mit Wassertank und E61Gruppe gedacht und alles rein mechanisch genau wie früher. Die Grundfläche sollte ca. 40X40 cm also schön klein werden und als Baukasten ausgelegt sein.

    Warum nur sollten so was nur die Italiener hinkriegen?
    Solange die Maschine nur für den Hausgebrauch und kein Geld damit verdient werden soll, muss Mann/Frau sich auch weniger Gedanken um TÜV GS und den ganze juristischen Kram machen. Ausserdem sind die meisten E-Teile ja sowieso schon von zertifizierten Betrieben.
    Als Basis für die Neukonstruktion könnte natürlich auch jede defekte und/oder alte Maschine als Ersatzteilträger dienen...

    Vielen Dank im Vorraus für eure Anregungen


    Scott
     
  2. #2 redfysh, 02.12.2005
    redfysh

    redfysh Gast

    Hallo Scott,

    Möglich wäre es schon, jedoch mit neuen Komponenten dürfte es sehr Kostspielig werden.
    Siehe: espressoXXL.de

    Wen man eine defekte Maschine kauft ist es auch meist mit weniger kosten und aufwand verbunden diese wider zu richten als daraus eine neue eigene Maschine zu machen.
    Geht es aber einen vor allen dingen um die Optik so kann man durchaus das Gehäuse ändern, jedoch kann dieses schon zu einer starken Temperatur Änderung führen.
    Siehe: in Suche "Kessel Isolierung"
     
  3. #3 scott zardoz, 03.12.2005
    scott zardoz

    scott zardoz Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    5
    Hallo und guten Tag Fred,

    danke für die Info und den Link.

    Ich hatte an die Entwicklung eines Bausatzes gedacht.
    Hintergrund war das jede Maschine Ihre Eigenheiten
    (Liebenswürdigkeiten) hat auf die man sich einstellen muss.
    Manchmal sind es aber genau diese die dann zum Kauf einer
    neuen (besseren?) führen. Es wird sich also hochgedient.

    Damit spreche ich natürlich nur die Afficionados an.
    Natürlich kann man auch mit einer kleinen Gaggia o.ä. sein Leben lang glücklich werden.

    Ich hatte eher an die Konzeption eines Bausatzes einer Epressomaschine
    gedacht bei der je nach Geldbeutel später aufgerüstet werden kann.
    Also von Tank auf Festwasser oder von Vibrationspumpe auf Volumetrische (dann Zweikeiser).
    Diese neuen Teile könnten dann günstig aus alten oder defekten Maschinen verwendet.
    Das sollte dann doch günstiger sein als eine Neuanschaffung.
    Heute gibt es doch in fast jedem Bereich Bausätze
    (vor allem in Amerika) für alles mögliche Häuser,
    Autos, Flugzeuge, Fahrräder etc.
    Warum nicht auch in diesem Bereich?

    Die Herausforderung sehe ich in der Konzeption wenn zb. jemand von
    E61 Gruppe auf Handhebel (zZt. wieder stark im Aufwind) wechseln will.

    Mein Beitrag soll deshalb einen Denkanstoß in diese Richtung sein.
    Wer schon mal eine Espressomaschine instandgesetzt hat kennt dieses tiefe befriedigende Gefühl das endlich alles funktioniert und man/frau etwas besonderes Vollbracht hat. Der Espresso (muss nicht unbedingt gleich der der erste!!) aus DIESER Maschine ist dann wirkich etwas ganz besonderes. Espresso hat dann auch etwas mit Emotion zu tun.

    Gruß


    Scott
     
  4. cpr

    cpr Gast

    [quote:post_uid0="scott zardoz"]Heute gibt es doch in fast jedem Bereich Bausätze
    (vor allem in Amerika) für alles mögliche Häuser,
    Autos, Flugzeuge, Fahrräder etc.
    Warum nicht auch in diesem Bereich?[/quote:post_uid0]

    Alle deine Beispiele sind wesentlich teurer als eine Espressomaschine (ich sag' mal 500-1500 Euro).

    Auch das Fahrrad liegt mit 750-2500+ Euro deutlich ueber diesen Kosten.

    Bausaetze sind in der Industrie Ausdruck einer Fertigung, deren Kapitalbindung und Prozessintensitaet nicht mit Serienprodukten bedient werden kann.

    Weiterhin ist das Fahrrad ein besonderer Fall, da die genormten und standardisierten Abmessungen dem "Schrauber" entgegenkommen. Vergleiche dagegen doch mal den Lochkreis zweier Boilerbefestigungen!

    Ich sag daher mal (ganz und gar nicht entrepreneurial-like:) Geht net.
     
  5. #5 redfysh, 03.12.2005
    redfysh

    redfysh Gast

    Kann @cpr nur zustimmen, wobei es beim Fahrrad auch nicht ganz so gegeben ist beispiel Rennrad / Mountainbike; Campagnola / Shimano.
    Hab zugar noch einen Fahrradramen Rohrsatz zum selbst Löten irgend wo rumliegen. :D


    Scott,
    Da hab ich doch gerade die richtige Maschine Italiana :D schau vor allen bei den Modellvarianten von Einkreis; Zweikreis und Dualboiler alles mit den selben Grundaufbau. Die Italiana und die Alba Dual sind im übrigen beide meine, wobei die Alba Dual noch nicht repariert ist und mit 60,-€ mit Sicherheit billiger als jeder Bausatz.
     
  6. cpr

    cpr Gast

    [quote:post_uid0="redfysh"]Hab zugar noch einen Fahrradramen Rohrsatz zum selbst Löten irgend wo rumliegen. :D[/quote:post_uid0]
    Also ich selbst bin durchaus tief im Radsport verankert -- aber einen Rohrsatz zum selbst loeten ist mir noch nicht untergekommen... Chapeau!

    Was fuer Rohre sind das denn? Wenn man nicht beruflich staendig mit heisser Flamme umgeht, wird allzu hochwertiges wohl kaum erfolgversprechend sein?

    Ich hab erst gestern meinen alten M2 Rahmen von den Ueberresten einer kpl. Record befreit, nach einem Autozusammenstoss wollte ich sichergehen, dass niemand Teile aus dem Schrott fischt.
    Das war eine erinnerungswuerdige Sache: Flex-Flex, waren die Teile ab! o_O WIrd nicht mehr vorkommen, so mit der Trennscheibe in die Kurbel und so...

    Aber das naechste wird auch wieder ein klassischer Stahlrahmen..
     
  7. #7 redfysh, 03.12.2005
    redfysh

    redfysh Gast

    Denn Rohrsatz Columbus hatte ich mal vor Jahren bei Brügelmann gekauft, bin aber nie über eine Zeichnung hinausgekommen. Was das Hartlöten betrifft so bin ich gelernter Schlosser also durch aus versiert in Umgang mit der heissen Flamme.
    Heutzutage bin ich mit einen Birdy-blue unterwegs, ist ein Faltrad mit 18" Räder und bin damit eigentlich auch sehr zufrieden.
     
  8. codi

    codi Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2005
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Die Stahlrahmen werden oder wurden fast immer aus vorgefertigsten Rohrsätzen zusammengelötet. Auch wenn große Marken die Rahmen zierten. Brüggelmann hatte die Dinger mal für so verkauft,... für wen auch immer. Dazu braucht mal wohl noch eine Rahmenlehre um die einwandfrei zusammenzufügen. Ausserdem ist das Löten der dünnenwandigen hochfesten Rohre in der Tat nicht so ganz einfach. Es brauch jahrelange Übung bis man da ein gescheite Verbindung hinbekommt. Es ist ein ziemlich schmaler Grat von einer zu kalten Lötstelle und einer zu heißen, bei der das Material schnell an Festigkeit verliert...
    Auch wenn man das Hartlöten an sich beherrscht... ;-)

    Übrigens ein interessante Idee mit der Eigenbau Kaffeemaschine.
    Denke dazu braucht man aber Konnektions zu jemanden aus der Branche, um günstig an die Teile zu kommen.

    MfG
    Codi
     
  9. #9 redfysh, 04.12.2005
    redfysh

    redfysh Gast

    Bin damals durch Bücher von Christian Smolik den Fahrradguru draufgekommen, eine Rahmenlehre ist bei einer Einzelanfertigung nicht unbedingt von Nöten jedoch muss penibel auf die spur der Laufräder geachtet werden, wobei gute Rohrsätze auf die Rahmengröße abgestimmt sind.
    Das Hartlöten ist in der tat beim Rahmen bau nicht zu Vergleichen mit den Löten von Wasserrohren wie bei einer Espresso Maschine, vor allen ist auf das Spaltmaß zu achten, der Temperaturbereich bei Silberlot (610°-700°) ist auch weniger schädlich für die Rohre als das heute gebräuchliche WIG (TIG) mit ca. 1500°.

    Aber um wider auf das eigentliche Thema zu kommen der Eigenbau ganz egal in welchen Bereich ist eigentlich wenn man es wirklich in guter Qualität haben will mit hohen kosten verbunden.
    Bei einer Espresso Maschine ist das wichtigste das Endergebnis also der Espresso was unabhängig von der Person ist, hingegen beim Fahrrad ist die Anpassung an den Körperproportionen entscheidend die aber sehr unterschiedlich ist und nicht allein durch die Rahmengröße bestimmt werden sollte.

    Abgesehen vom Design befinden sich auf den Espressomaschinen Sektor eigentlich eine sehr gute Auswahl an Maschinen, auch im Gebrauchtmarkt ist viel vorhanden und da eigentlich nur wenige teile defekt gehen können bei sachgemässer Benutzung ist eine Reparatur auch nicht so teuer.
    Wobei ich es durchaus interessant fände wen es z.b. die Oskar oder BZ99 als Bausatz für 400 - 500 € gäbe, was aber zu den Preis nur von den Firmen direkt möglich wäre.
     
  10. #10 lucky_lucke_de, 04.12.2005
    lucky_lucke_de

    lucky_lucke_de Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    8
    Wenn wir da 2 so große Radlfreaks haben, warum überlegt Ihr euch nicht wie man eine anständige Espressomaschine in ein Fahrrad verbauen kann.

    Hatte gleich Überlegung schon mal mit Gaagia User in Sachen Motorrad gehabt. Habe die ganze Sache dann verschoben. Aber wenn Ihr uns Mut macht, evtl. kommt ja doch noch was dabei raus.

    Gruß



    Edited By lucky_lucke_de on 1133694658
     
  11. cpr

    cpr Gast

  12. codi

    codi Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2005
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="lucky_lucke_de"]Wenn wir da 2 so große Radlfreaks haben, warum überlegt Ihr euch nicht wie man eine anständige Espressomaschine in ein Fahrrad verbauen kann.[/quote:post_uid0]
    Wo die Kette noch Nebenaggregate wie Mühle und Pumpe antreibt. Und auf Temperatur kommen wir indem wir das Wasser über eine Blende im Kreislauf pumpen bis es heiß ist ;-)...
    Das wäre mal eine lustige Diplomarbeit ;-)

    MfG codi
     
Thema:

Espressomaschine selber bauen?

Die Seite wird geladen...

Espressomaschine selber bauen? - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Wer kann mir das bauen?

    Wer kann mir das bauen?: Hallo liebe Forenmitglieder, ich bin immer wieder davon begeistert, wie viel handwerkliches Geschick und technisches Verständnis einige von euch...
  2. Espressomaschine auf Reisen

    Espressomaschine auf Reisen: Hallo zusammen, habt ihr Vorschläge welche Espressomaschine sich gut eignet ums sie mit auf Reisen zu nehmen Danke schon mal vorab für eure Ideen
  3. ACM Milano Pratika

    ACM Milano Pratika: Hallo zusammen, ich suche eine gebrauchte ACM Milano Pratika. Falls diese Jemand abgeben möchte, würde ich mich freuen, wenn er sich bei mir meldet.
  4. Espressomaschine bis 500€

    Espressomaschine bis 500€: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einer Siebträgermaschine! Es soll ein Zweikreiser werden, da gerne Cappuccino getrunken wird....
  5. [Erledigt] De'Longhi EC 680.M Dedica Espressomaschine silberer

    De'Longhi EC 680.M Dedica Espressomaschine silberer: Verkaufe hier meine Urlaubsmaschine (Wohni) De'Longhi EC 680.M. Kaufdatum ist März 2017. Seitdem war die Maschine zwei mal für etwa 10 Tage im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden