Espressomaschinen - Persönliche Berichte der Boardnutzer

Diskutiere Espressomaschinen - Persönliche Berichte der Boardnutzer im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Wie gut nur, dass hier niemand seinen Behauptungen auch Taten folgen lasssen muss.

  1. turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    5.882
    Zustimmungen:
    9.029
    Wie gut nur, dass hier niemand seinen Behauptungen auch Taten folgen lasssen muss.
     
  2. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    459
    @turriga
    Taten= Espressi zubereiten:).
    Hm Lecker. Pavoni ist klasse.
    Gruß
     
  3. Thomas

    Thomas Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    was mich an der Silvia noch stört:
    • die Dampflanze ist ohne Podest für mein Lieblings-Milchkännle ein bissle zu lang
    • und die Dampflanze lässt sich net so variabel bewegen wie bei meiner Oscar
    • und außerdem ist der Gummi-Hitzeschutz zu kurz
    so, genug gemault, ab an die Maschine und einen Cafè gezogen
     
  4. #584 kingkola, 16.12.2017
    kingkola

    kingkola Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    10
    I
    Ich möchte mich hier auch mal einreihen nachdem ich durch aktives Fragen und passives Mitlesen hier viele Tipps und Hilfen für Kaufentscheidung und die ersten Schritte bekommen habe. Ich wiederhole mich unten ein bisschen- hatte manches schon in "meinem" Beratungsthread erwähnt.

    Ich besitze eine Bezzera Mitica Top mit einer Eureka Mignon in mattschwarz. Die Entscheidung zur Maschine mit Rota und Festwasseroption ergab sich aus einem guten Black Friday Angebot, wobei ich auch länger überlegt habe Abzüge bei der Maschine zu machen und stattdessen die Mühle in Richtung Eureka Atom zu kaufen. Schlussendlich war ich aber von der leisen Rota und dem Festwasser angetan, ausserdem passte die Mignon mir optisch wie haptisch sehr gut (hatte auch mal Richtung quamar m80e tendiert) und sie ist ja auch einfach eine gute und beliebte Mühle.
    Neben dem üblichen Zubehör habe ich mir eine Feinwaage bestellt (10 Euro, meiner Meinung nach bisher vollkommen ausreichend).

    Die Maschine: sie glänzt und will geputzt werden, mir gefällts. Die hochgezogene Reling im Vergleich zur Magica finde ich auch schöner, das Befüllen des Tanks (den ich aktuell noch nutze) über die Klappe oben geht flott und er läuft auch nicht allzu schnell leer. Ich heize sie eigentlich immer min. 30 Minuten auf. Die Rotationspumpe ist schön leise- Kriterium für mich ist hier, dass die Kinder tagsüber oder abends weiterschlafen, wenn wir koffeinhaltige Heißgetränke bereiten. Die Hebel statt der Drehventile (wie z.B. bei Rocket oder ECM) für Dampf und Wasser gefallen mir persönlich besser, das Handling damit finde ich einfach und komfortabel. Die 2-Loch Dampfdüse heizt der Milch (Soja und normal) ein, das Ergebnis ist für mich und die Regierung gut- Luft nach oben inkl. Herzchen mit sich küssenden Vögeln drin ist sicherlich noch gegeben.
    Es werden in aller Regel doppelte Espressi und Cappus getrunken (4 E und 2 C unter der Woche und nach oben offen am Wochenende), wobei die Menge eher noch steigen wird mit zunehmender Routine der Bediener.

    Die Bohnen: mir/uns ging es um eher klassischen Geschmack/italienische Barmischung, die sowohl pur als auch mit geschäumter Milch gut schmeckt, ständig wechseln und hantieren wollen wir wahrscheinlich eher nicht. Aus Essen kommend habe ich bisher 2 verschiedene Anbieter vor Ort getestet. Leons Roast House und Röstungen von Coffeepirates. Fair enough, die Pirates-Röstung war die erste, die ran musste und da hat der Geschmack sicherlich auch drunter gelitten. Trotzdem werde ich bei Leons Roast House bleiben, da "die dunkle Seite" und vor allem "Kopfbenzin" uns wirklich sehr zusagen und ich damit gute Ergebnisse erzielt habe. Das ist jetzt für mich persönlich aber kein Grund nicht mehr ins Coffeepirates zu gehen um Kaffee/Kuchen zu futtern oder bei akuter Bohnennot aufn Sonntag mal eben dort reinzuspringen (räumlich liegt es nämlich deutlich näher als das Roasthouse ;)).

    Die Mühle: gut bekannt und viel besprochen, bald auch mit neuen Features zu haben, werde ich jetzt die Mignon nicht neu erfinden. Bisher muss ich sagen, dass die Bedienung einerseits super easy ist und das stufenlose Verstellen des Mahlgrades der wohlbekannte Fluch und Segen ist. Ich komme damit aber gut zurecht. Ich finde sie persönlich leise (Kriterium Kinderschlaf erfüllt), Zeiten wie lange gemahlen wird sind mir völlig egal (es geht hier um Sekunden), Mahlgut ist sicherlich etwas klumpig in feineren Einstellungen (aber das Ergebnis in der Tasse zählt ja), wirklich viel Dreck macht sie bei mir nicht und der Totraum beim bisherigen Säubern war subjektiv (ohne Wiegen) wenig. Timer benutze ich nicht, wiege jedesmal ab und finde das on demand praktisch und gut.

    Die Ergebnisse: ich beziehe mittlerweile gut Espressi mit den entsprechenden "Normwerten" (Zeit, Menge etc) und nutze dafür das 2er Sieb mit aktuell 15g, Kopfbenzinbohnen und 25-27s Bezug. Cooling Flush ist so ca. ne Capputasse. Aber natürlich ist da noch Luft nach oben und ich bin motiviert!

    Upgraditis: ich dachte, dass ich ein wenig immun sei. Völliger Quatsch! Aaaber: die Entscheidung bei der Maschine anfangs etwas mehr aufzutragen, entspricht dann doch eher meinen Vorstellungen, weil ich eher in 2-3 Jahren nochmal 800 Euro für die Atom in die Hand nehmen würde als das doppelte oder mehr für eine andere Maschine.

    Fazit: Super Hobby, es steigert die Lebensqualität!
     
    der Kai, teivos und Schneidersche gefällt das.
Thema:

Espressomaschinen - Persönliche Berichte der Boardnutzer

Die Seite wird geladen...

Espressomaschinen - Persönliche Berichte der Boardnutzer - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] BFC Ela 2 Kreiser Top Zustand

    BFC Ela 2 Kreiser Top Zustand: Hallo Zusammmen, ich biete hier meine BFC Ela an. Sie funktioniert ohne Fehl und Tadel. Wurde 2016 komplett gewartet und entkalkt. Dabei wurde...
  2. ist diese gebrauchte Espressomaschine gut? (Baugl. Lelit pl41)

    ist diese gebrauchte Espressomaschine gut? (Baugl. Lelit pl41): Liebes Forum, vor einigen Monaten wurde meine Euphorie für die Delonghi ec680 beim Lesen hier im Forum in Enttäuschung umgewandelt. Damals wurde...
  3. Persönlicher Abschied vom Espresso?

    Persönlicher Abschied vom Espresso?: Moin zusammen, seit ich mich mit brühkaffee befasse und so langsam recht tief in die materie eingetaucht bin, trinke ich nur noch wenig espresso....
  4. Wo findet man alte Espressomaschinen?

    Wo findet man alte Espressomaschinen?: Hallo, nachdem ich schon länger interessiert das Forum lese, hier meine erste Frage. Ich habe als ein eher kleines Projekt letztes Jahr eine alte...
  5. Espressomaschine mit Smart Home

    Espressomaschine mit Smart Home: Hallo Zusammen, Falls sich jemand für Smart Home in Verbindung mit einer Espressomaschine interessiert: - die Wlan-Steckdose TP-Link HS110 habe...