Espressomenge im Siebträger?

Diskutiere Espressomenge im Siebträger? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Guten Abend zusammen, heute (jaja, ich weiß, es ist 10 min vor Anpfiff, aber irgendwie muß man sich ja die Zeit davor vertreiben ;-) ) habe ich...

  1. #1 Jannicx, 16.06.2008
    Jannicx

    Jannicx Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2008
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend zusammen,

    heute (jaja, ich weiß, es ist 10 min vor Anpfiff, aber irgendwie muß man sich ja die Zeit davor vertreiben ;-) ) habe ich mal eine Frage zur Menge des Mahlguts im Siebträger. Die "magischen 7 g" habe ich beim Einlesen hier ja gleich als erstes gelernt, als Menge fürs Einersieb. Nun, ich bin gerade dabei, mir eine Izzo Vivi zuzulegen und ich habe hier schon ein paarmal gelesen, dass Vivi-Besitzern der Siebträgereinsatz zu groß war, dass er also z.B. 9 g faßte. Man besann sich also der Einsätze fremder Hersteller, kaufte diese und war dann wohl fortan glücklich. Soweit der Prolog. Aaaaaber jetzt:

    Barista Training/Tools bei La Potenza :shock:

    Dieser Barista spricht von 9 - 13 g pro Bezug - wohlgemerkt als Einzelportion!:shock::shock::shock: Von den doppelten Portionen gar nicht zu reden.....
    13 g als Einzelportion wecken wahrscheinlich Tote auf, aber mich verwirrt schon ein wenig, dass hier von der hier überall genannten Menge so massiv abgewichen wird?
    (Und man sagt doch hier im Forum, dass nur die magischen 7 g einen guten Espresso garantieren, sofern alle anderen Parameter wie Bezugsdauer etc. stimmen!!). Was muß man denn bezüglich des Mahlgrades beachten, wenn man mehr als 7 g Pulver nimmt? (als Laie vermute ich mal etwas gröber mahlen, sonst kommt das Wasser durch den dicken Puck irgendwann nicht mehr durch, oder?)

    Was nun, sprach Zeus???? Mir ist schon klar, dass im Endeffekt alles Geschmacksache ist. Aber ich dachte, dass zumindest bei den professionellen Baristi recht feststehende Parameter existieren??? Und heißt das für mich als zukünftige Vivi-Besitzerin, dass ich denn doch "verbotenerweise" mit dem größeren Original-Vivi-Einsatz herumprobieren "darf", ohne mir den Zorn der Espressogötter zuzuziehen?

    Ansonsten fand ich die o.a. Seite recht interessant was die Erklärung der einzelnen Caffé-Arten betrifft.....

    Wäre für Eure Meinungen dankbar!
     
  2. #2 Kaffee-Paul, 16.06.2008
    Kaffee-Paul

    Kaffee-Paul Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    AW: Espressomenge im Siebträger?

    Hallo,



    Ich finde, das ist auch genau der richtige Maßstab, an den man sich zunächst halten sollte. Schließlich ist es ein Unterschied, ob ich 25-30 ml Wasser durch 7 g oder 13 g laufen lasse. Tendentiell dürfte bei letzter Dosierung immer eine mehr oder weniger große Unterextraktion vorliegen.

    Ja, die Sache mit den Sieben.... Es ist oft zu dumm, daß einem das Siebn die Dosierung diktiert.... :-?
    Wahrscheinlich hast Du von den Workarounds LM 1er, Faema 6 Gramm und Doppelsieb gehört.



    Ich nenne die 7 g-Methode mal "italienische Methode" und die, in der quasi einfach das Sieb vollgemacht wird, die "amerikanische Methode". Letzte konnte ich selbst vom Sinngehalt, um ganz ehrlich zu sein, nie richtig nachvollziehen. Natürlich gibt es eine gewisse Beziehung zwischen Siebgröße und Espressovolumen (single / double shot)- das sit aber , je nach Hersteller, sehr inkonsistent- wie Du ja schon selbst gesehen hast.
    Bei Diskussionen zu diesem Thema kommt am Ende immer der Satz, daß letztlich der Espresso schmecken soll. Und das ist natürlich die Hauptsache.

    Den grundsätzlichen Tip zu geben, ein 1er Sieb mit 13g zu befüllen, halte ich für ziemlich abwegig. Wie gesagt, es kann sein, daß Du Dich, je nach Kaffeesorte, durch Experimentieren in diese Richtung bewegst. Aber für maßgeblicher halte ich da immer noch die INEI- Definitionen (zumal dort sämtliche andere Randbedingungen mitdefiniert sind bis hin zur Viskosität in mPas!). Auch die Art, wie auf dieser Seite die Produktion von Caffe lungo beschrieben wird, finde ich etwas fragwürdig (unter Umständen könnte man ihn so machen, aber als Standard ihn 45s durchlaufen zu lassen finde ich -für sich allein- keinen guten Tip).


    Gruß

    Paul
     
  3. Gianni

    Gianni Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2006
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    9
    AW: Espressomenge im Siebträger?

    Hallo,
    es ist Pause, es steht 0:0, und das Spiel ist eher langsam...
    also es kommt auch auf die MAschine an. Bei E 61-Klons wird eher etwas mehr reingetan, also eher 9gr als 7gr. Vielleicht probierst du erst mal 7, dann etwas mehr, und guckst, wie sich Geschmack und Crema ändert. Und natürlich das Durchlaufverhalten...Und dan geht's nach dem anpfiff wieder von vorne los mit dem Probieren:)
    Saluti
    Gianni
     
  4. #4 Kaffee-Paul, 17.06.2008
    Kaffee-Paul

    Kaffee-Paul Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    AW: Espressomenge im Siebträger?

    Hallo,


    Warum das?


    Gruß

    Paul
     
  5. #5 Espresso_Fr, 17.06.2008
    Espresso_Fr

    Espresso_Fr Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    6
    AW: Espressomenge im Siebträger?

    Naja,

    das ist ganz einfach. In meinen 1'er passen auch 9g rein. Probleme mit meinem Espresso hatte ich deswegen noch nie, man nimmt einfach etwas mehr Wasser.

    Nimmt man bei meinem 1'er Sieb nur 7g, dann ist der Sieb nicht bis zur Marke gefüllt, was dazu führt, dass sich eine Luftschicht zwischen Mahlgut und Dusche bildet. Nach dem Brühvorgang sammelt sich dort Wasser. Das ist kein schöner Anblick wenn du den ST rausnimmst.

    Daher fülle ich bis zur Marke (9g) ein und vermeide das oben anstehende Wasser auf dem Mahlgut.

    Viele Grüße
    Kai
     
  6. #6 braunbaer, 17.06.2008
    braunbaer

    braunbaer Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espressomenge im Siebträger?

    Der genannte Barista ist vermutlich ein "Künstler". Die dürfen auch 13 Gramm ins Sieb quetschen. Irgendwie müssen sie sich ja vom Mainstream abheben. Vermutlich gibt es gerade bei den Spitzenbarista keine festen Regeln, denn mit denen kann man keine gute Show machen.

    Ich zähle mich zu den Technikern, die mit Digitalwaage für jeden Bezug die Bohnen aus dem Gefrieschrank holen und die Menge aufs zehntel Gramm abwiegen. Vielleicht etwas übertrieben, aber ich mache es halt so.

    Mein Tipp: vergiss das wieder ganz schnell, vertraue der herrschenden 7-Gramm-Meinung im Board. Und wenn du damit einen tollen Espresso gezaubert hast, dann probier zum Spaß mal die 13 Gramm - oder auch nur 5 - einfach aus.

    Damit du besser sehen kannst, was passiert, empfehle ich die Bodum-Thermo-Gläser (Pavina-Line). Da kann man schön sehen, wie sich der Espresso in der Tasse entfaltet und kann den Unterschied zwischen 13 und 7 Gramm studieren.

    Viel Erfolg!

    Braunbaer
     
  7. Goglo

    Goglo Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2004
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    2
    AW: Espressomenge im Siebträger?

    "Künstler" triffts ganz gut. Daß der Mann diese Bilder immer noch nicht vom Netz genommen hat...

    [​IMG]
    [​IMG]
    Fotos: lapotenza.com (Bilder kommen direkt von da - sie sind nicht kopiert)
     
  8. #8 brutus.buckeye, 17.06.2008
    brutus.buckeye

    brutus.buckeye Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    4
    AW: Espressomenge im Siebträger?

    Tchibo Espresso... :shock:
     
  9. neo521

    neo521 Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espressomenge im Siebträger?

    lol

    :lol::lol::lol:

    der is gut !!!


    Gruß
    neo
     
  10. #10 Jannicx, 17.06.2008
    Jannicx

    Jannicx Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2008
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espressomenge im Siebträger?

    Danke Paul und den anderen für Eure Beiträge... Das heißt also, ich werde zur Vivi dann nicht sofort auch ein kleineres Sieb bestellen, sondern erstmal mit dem - wohl von Haus aus - etwas größeren Sieb experimentieren. Wenn ich damit nicht zurecht komme, kann ich ja immer noch ein kleineres besorgen.
     
  11. #11 franco1, 10.09.2008
    franco1

    franco1 Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espressomenge im Siebträger?

    Hi Tina,

    hast du inzwischen deine optimale Menge gefunden? Ich frage, weil ich die vivi auch seit kurzem habe und auf der Suche nach der richtigen Menge bin.

    Gruß
    Frank
     
  12. #12 mr.smith, 11.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2009
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.592
    Zustimmungen:
    692
    AW: Espressomenge im Siebträger?

    Ich wiederum komme mit 7g - weder bei der Pavoni noch bei der Vibiemme aus.
    (Pavoni 8,0-9g - Vibiemme E61 9-9,5g)
    Ich komme damit besser zurecht - da der kaffee so einfach besser wird. (mehr Crema - mehr Gehalt - zickt weniger - ... )
    Dafür komme ich aber auch mit dem Einer zurecht.

    u. jetzt weg bevor mich die italienische 7g Maffia erwischt
    u. mich mit Betonschuhen in 9,4bar druck Wassertiefe versenkt.

    Jürgen
     
  13. #13 Soapjunkie, 28.08.2009
    Soapjunkie

    Soapjunkie Gast

    AW: Espressomenge im Siebträger?

    Hallo Ihr ich greif das Thema wieder auf...:lol:
    Wieviel Pulver gebt ihr in den Einer-Sieb. Wir haben heute mit 7 g rumgedoktert und haben einen matschigen Puck der oben kleben bleibt am Gerät. Bei mehr ca. 8-9 g geht der ST nicht mehr in die Rasterung rein. Und von welcher Markierung sprecht ihr da?? Wo soll die sein ?:-:)-(
     
  14. #14 Tschörgen, 28.08.2009
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.564
    Zustimmungen:
    10.369
    AW: Espressomenge im Siebträger?

    Ich finde die Seitenverkleidung macht die Mirage erst richtig Edel! :mrgreen:

    Ok, zur Sache.

    @soapjunkie - Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte! (7-9 Gramm). Man sagt, wenn man den Siebträger einspannt, soll man keinen Abdruck, nach dem Bezug solle man den Abdruck sehen können. Dann hat man auch die passende Menge. Und wenn er dann auch nocht schmeckt, dann bist du der Glückspilz schlechthin! ;-)

    Gruss Tschörgen
     
Thema:

Espressomenge im Siebträger?

Die Seite wird geladen...

Espressomenge im Siebträger? - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung - Ziel: italienischer Espresso

    Kaufberatung - Ziel: italienischer Espresso: Hallo, zu meiner Kaffee Geschichte… ich trinke schon seit ungefähr 20 Jahren täglich meist mehrere Kaffee (an Arbeitstagen zu Hause meist 1-2...
  2. kleiner Siebträger fürs Büro?

    kleiner Siebträger fürs Büro?: Hallo zusammen, jetzige Situation: zuhause Rancillio Silvia => also ich bin ST Fan im Büro (4-5 Kaffeetrinker + mehrere Aushilfen) momentan...
  3. Kaufberatung Siebträger und KVA bis 700 Euro

    Kaufberatung Siebträger und KVA bis 700 Euro: Liebe Community, ich lese hier schon länger als "stiller" Beobachter mit und das obwohl ich nicht einmal selber Kaffee trinke...jetzt werden sich...
  4. WMF Siebträger mit Festwasser - Identifikation und Reparaturprognose

    WMF Siebträger mit Festwasser - Identifikation und Reparaturprognose: Hallo, ich habe vor kurzem eine WMF Siebträgermaschine akquiriert. Im Internet konnte ich zu dem Modell überhaupt nichts finden. Hat jdn. Infos...
  5. Neuware wird nass geliefert

    Neuware wird nass geliefert: Habe gerade eine neue Bezzera Magica erhalten. Die Maschine ist nass. Der Online Händler sagt, dass sie von Bezzera getestet wird und deshalb nass...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden