Espressomühle

Diskutiere Espressomühle im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, bin neu hier, habe mich die letzten Tage über Espressomühlen hier im Netz informiert - habe aber noch ein paar unbeantwortete Fragen. Habe...

  1. gk1

    gk1 Gast

    Hallo,
    bin neu hier, habe mich die letzten Tage über Espressomühlen hier im Netz informiert - habe aber noch ein paar unbeantwortete Fragen.
    Habe eine Isomac Giada und benutze als Mühle eine Krups Kaffemühle Typ 223 (geschenkt). Spiele schon länger mit dem Gedanken mir eine neue - "richtig" Espressomühle zu kaufen. Bin noch unschlüssig, da ich nicht weiß ob diese Ausgabe in relation zum Ergebnis sprich Geschmack des Kaffees steht.

    Das ist auch schon meine Frage: ist da wirklich so ein großer Unterschied vom Kaffeegeschmack her, wenn ich nun statt meiner Krups z.B. eine Quickmill Apollo benutze ?

    Bin dankbar für jede Info :confused:
     
  2. #2 Largomops, 01.02.2009
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    18.260
    Zustimmungen:
    6.193
    AW: Espressomühle

    Klare Antwort ja, wobei die Maschine halt auch nicht der große Wurf ist.
     
  3. gk1

    gk1 Gast

    AW: Espressomühle

    was für eine Machine wäre dann denn der große Wurf für den kleinen Geldbeutel ?
     
  4. #4 Largomops, 01.02.2009
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    18.260
    Zustimmungen:
    6.193
    AW: Espressomühle

    Ich würde eine Rancilio Silvia oder eine Gaggia CC bevorzugen. Die Apollo wäre aber auch nicht meine erste Wahl in der Preisklasse. Bitte nicht böse sein, Du hast geschrieben, Du seist dankbar für jede Info.
     
  5. #5 matmike, 01.02.2009
    matmike

    matmike Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    12
    AW: Espressomühle

    WIr können die Frage ja mal andersrum aufziehen: Klappt es denn mit der Krups-Mühle mit ordentlichen Durchlaufzeiten?
    Zumeist haben die Nicht-Espresso-Mühlen das Problem, dass sie nicht fein genug mahlen können => die Durchleaufzeit liegt deutlich unter den als Richtwert bekannten 25 Sekunden.

    Viele Grüße,
    Matthias
     
  6. gk1

    gk1 Gast

    AW: Espressomühle

    Äh, die Rancilio Silvia und die Gaggia CC sind doch Espressomaschinen, ich benötige aber eine Espressomühle.
    Oder habe ich da was falsch verstanden ?
     
  7. #7 meister eder, 01.02.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    23
    AW: Espressomühle

    so übel ist die giada nun auch wieder nicht, ich würde zuerst bei der mühle ansetzen. da sollte einiges an verbesserungspotential drinsteckern.
    würde mal irgendwo in der "mühlen-mittelklasse" suche, also bei rocky, compak k3, eureka mci, anfim, evtl sogar mazzer mini. die wäre dann selbst bei einem eventuellen maschinenwechsel noch vollkommen ausreichend oder mehr.
    gruß, max
     
  8. #8 Largomops, 01.02.2009
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    18.260
    Zustimmungen:
    6.193
    AW: Espressomühle

    Ich hab´ mich blöd ausgedrückt.

    1. Eine andere Mühle, wie von dir ausgesucht, ist besser
    2. Ich würde aber eine andere Mühle wie auch eine andere Maschine bevorzugen.

    Ich hoffe so ist es verständlicher.
     
  9. gk1

    gk1 Gast

    AW: Espressomühle

    Doch das mit der Durchlaufzeit klappt schon - meistens jedenfalls - es ist ja auch wie hier im Forum erwähnt wird auch wetterabhängig - neue Kaffeesorte - dann gelingt es erst beim zweiten Anlauf. Aber das Problem habe ich doch auch bei einer anderen Mühle oder ?
     
  10. #10 matmike, 01.02.2009
    matmike

    matmike Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    12
    AW: Espressomühle

    Das Anpassen des Mahlgrads an verschiedene Sorten entfällt auch mit den Espresso-Mühlen nicht.
    Aber die Ergebnisse werden wahrscheinlich besser erproduzierbar und auch geschmacklich besser.
    Zumeist ist es so, dass die Haushalts-Mühlen einfahc nicht fein genug mahlen. Das scheint bei Dir aber ja zu klappen.

    Viele Grüße,
    Matthias
     
  11. #11 cappufan, 01.02.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Espressomühle

    Hi,
    die günstigsten guten Espressomühlen, die auf vielen Stufen richtig fein mahlen können, sind die Demoka 203 und die Iberital Challenge (bei espressolutions.at, einem guten Händler aus dem Kaffee-Netz).
    Bei "richtigen" Espressomühlen bildet sich nicht so viel Feinstaub und das Aroma wird besser.
    Die Mühle wird häufig als noch wichtiger als die Maschine angesehen :) Deine Giada könnte aus einem noch besseren (homogeneren) Mahlgut vermutlich einen noch besseren Espresso machen.
     
  12. gk1

    gk1 Gast

    AW: Espressomühle

    tut mir leid ich muss noch mehr nachfragen - Neuling !
    Igendwo hier hab ich mal gelesen, dass die Iberital nicht so gut wäre, weil sie ein anderes Mahlwerk hat als z.B. die Demoka ?
    Bei der Quickmill Apollo stand nun wiederrum, dass sie um einiges besser verarbeitet wäre. Allerdings wurde erwähnt, das die Quickmill keine Stufenlose Einstellung hätte und dies wäre nicht so gut - warum ?
    Vielen Dank auch für die viele Info :-D

    Grüsse, Anita
     
  13. gk1

    gk1 Gast

    AW: Espressomühle


    Danke für deine Info. Bin noch am hin und her überlegen, würde mir schon gerne eine neue bzw. gebrauchte Mühle kaufen. Mir ist schon aufgeflallen, das ich im laufe der Zeit immer feiner stellen musste bei der Krups - ist jetzt schon am letzten eck - vermutlich nutzt sich das auch ab ? außerdem wird sie wenn ich ca. 250g Bohne vormahle sehr warm(gibt ansonsten einfach zu viel Dreck -schlechtes Händling und sehr laut) .
     
  14. #14 cappufan, 03.02.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Espressomühle

    Hallo Anita,
    die Iberital habe ich auch und sie ist eine prima Mühle. Es ist für Anfänger aber vielleicht etwas unübersichtlich, an ihr den Mahlgrad zu verstellen. Eigentlich ist das super einfach (an einem Rad feiner oder gröber drehen). Aber es dauert immer etwas, bis man den richtigen Mahlgrad gefunden hat, da sie ein Kegelmahlwerk hat. Dafür schmeckt das Mahlgut aus einem Schneckenmahlwerk zumindest mir besonders aromatisch. Ich hatte als erste Mühle eine Ascaso i-mini, die super ist. Aber das viele Drehen war zu Anfang etwas verwirrend. Bei Scheibenmühlen wie der Demoka verstellt es sich etwas leichter (falls man das überhaupt so empfindet). Andererseits kommt es auch auf den "Totraum" an, in dem altes Mehl liegt, das erst rausgemahlen werden muß, bis der neue Mahlgrad nachrutscht. Die Challenge hat einen kleineren Totraum als die i-mini und läßt sich etwas leichter verstellen. Gut ist bei den Schneckenmahlwerken ja auch, daß man mega fein mahlen und den idealen Mahlgrad einfach treffen kann (stufenlose, sehr flexible Verstellung).
    Ich finde stufenlos verstellbare Mühlen besser als gerasterte.
    Die Apollo kenne ich selbst nicht und QM ist ein guter Hersteller. Irgendwo stand mal, daß sie für die verwendete Bohne nicht fein genug mahlen konnte. Das passiert bei der Challenge nicht (die Demoka habe ich selbst noch nicht ausprobiert).
    Die Krups ist schlicht und einfach keine Espressomühle :)
     
  15. #15 Valentino, 03.02.2009
    Valentino

    Valentino Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    1.096
    Zustimmungen:
    7
    AW: Espressomühle

    Hallo Anita,
    nur zum Verständnis: mahlst Du immer 250g auf Vorrat? Falls ja, verzichtest Du auf relativ viel Geschmack, denn gemahlener Kaffee verliert unglaublich schnell sein Aroma...

    Ansonsten wirst Du mit einer "amtlichen" Mühle schon einen deutlichen Schritt nach vorne machen, auch mit Deiner Giada. Wie die anderen Poster schon geschrieben haben: ab einer Demoka bekommst Du sehr ordentliches Mehl.
    Wieviel möchtest Du denn investieren?
     
  16. gk1

    gk1 Gast

    AW: Espressomühle

     
  17. gk1

    gk1 Gast

    AW: Espressomühle


    Hi,
    ja ich weiß das vormahlen ist nicht der Hit - aber mit der Mühle macht es keinen Spass für jede Tasse extra zu mahlen - ist einfach zu umständich macht zu viel sauerei ist sehr laut und ist vor allem kein Schmuckstück, das man jedesmal hernehmen möchte. :-(
    Also ich denke doch eine "richtige" muss her. Investieren würde ich am liebsten 100,-- Euro (darf ja auch eine Gebrauchte sein - aber die sind meist schnell weg) 150,- wäre noch gut - 200,-- wäre die absolute Schmerzgrenze - eigentlich schon drüber hinaus.
    Denke an eine Iberital C. oder an eine gebrauchte Demoka.
    Wie ist das eigentl. mit den gebrauchten Mühlen - wenn die mal 3 Jahre alt sind ist das noch was - wie lange halten die Mühlen - weiß jemand was ?

    LG Anita
     
  18. #18 cappufan, 04.02.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Espressomühle

    Hi Anita,
    eine neue Iberital würde ich einer gebrauchten Mühle bei einem Preisunterschied von ca. 50 Euro vorziehen. Sie hat ja - aus meiner Sicht - den Vorteil des konischen Mahlwerks, ist groß und standfest (die Demoka ist viel kleiner) und kann unheimlich fein mahlen (bei einigen Demokas sind einige User offenbar mal an die Grenze gekommen und mußten die Begrenzungsschraube lösen, um in einen noch feineren Bereich drehen zu können) und sie hat auch noch einen Timer (wenn Du das Stellrad auf die richtige Mahldauer für die aktuelle Bohnensorte eingestellt hast, brauchst Du das Mehl nicht mehr abzuwiegen, weil ja immer die gleiche Menge gemahlen wird, die Du zuvor festgelegt hast). Bei espressolutions.at gibt es die Challenge portofrei (hab meine auch da her). Sie ist ihren Preis durchaus wert, finde ich und für eine Espressomühle ist sie auch noch günstig.
    Jedenfalls kannst Du dann auch immer ganz fix für eine Portion mahlen. Vormahlen ist bei Espresso ganz ungünstig (hat auch Einfluß auf das Fließverhalten des Wassers im Sieb) und prinzipiell sind kleine Krups o.ä. Mühlen für größere Bohnenmengen gar nicht konzipiert (mit der Challenge ginge das schon), deswegen wurde sie wohl so warm.
     
  19. gk1

    gk1 Gast

    AW: Espressomühle

    Danke nochmal für die viele Info an alle - bin dadurch endlich zu einer Entscheidung gekommen und habe mir die Iberital C. bestellt. Habe ein gutes Gefühl dabei und freue mich schon auf meinen neuen Espresso -Genuß !
    Liebe Grüsse, Anita :-D
     
  20. #20 Valentino, 05.02.2009
    Valentino

    Valentino Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    1.096
    Zustimmungen:
    7
    AW: Espressomühle

    Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung!
    Wir sind schon gespannt auf Deine ersten Erfahrungsberichte - und darauf, wie lange es dauert, bis Dich die Upgraderitis bei der Maschine packt :)

    Viel Spaß mit den ersten Shots und gutes Gelingen!
     
Thema:

Espressomühle

Die Seite wird geladen...

Espressomühle - Ähnliche Themen

  1. Bin verzweifelt - Kaufberatung Espressomühle

    Bin verzweifelt - Kaufberatung Espressomühle: Hallo liebes Forum, ich bin verzweifelt, es gibt tausend Beiträge aber ich finde nicht was ich brauche/haben sollte/zu mir passt :-( Bitte...
  2. [Maschinen] Espressomühle

    Espressomühle: Hallo! Ich suche eine Espressomühle mit wenig Totraum und Timer und guten fluffigen Mahlergebniss für max 150€ incl versand und paypal Keine...
  3. [Zubehör] Kinu m47 phoenix

    Kinu m47 phoenix: Hallo, da ich meine Baratza Sette 270wi verkauft habe, suche ich jetzt eine kinu m47 phoenix, um gelegentlich Espresso mit meiner Gaggia zu...
  4. Suche Mühle für La Pavoni

    Suche Mühle für La Pavoni: Hallo, Erst Mal Hallo an alle - ich bin ganz neue hier, obgleich ich das Forum schon länger immer wieder verfolge und zu Rate ziehe. Ich bin...
  5. [Erledigt] ISOMAC Espressomühle

    ISOMAC Espressomühle: Verkaufe eine gebrauchte Espressomühle. Die Mühle war beim Kauf einer Espressomaschine dabei. Sie mahlt leider trotz neuer Mahlscheiben nicht fein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden