Espressomühlen für Einsteiger

Diskutiere Espressomühlen für Einsteiger im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, habe mich nun durchgerungen eine Mühle für meine Rancilio Sylvia zu kaufen, da man doch sehr wenig feingemahlenen Kaffee in den...

  1. serpo

    serpo Gast

    Hallo,

    habe mich nun durchgerungen eine Mühle für meine Rancilio Sylvia zu kaufen, da man doch sehr wenig feingemahlenen Kaffee in den Geschäften (speziell vor Ort auf dem Land) erhält:-?.

    Da es keinen direkten Vergleich zwischen den preislich attraktiven "Einsteigermühlen" gibt, würde ich hier gerne mal nachfragen ob jemand bereits einen Vergleich zwischen einigen dieser Mühlen machen könnte.

    Aus bisherigen Beiträgen denke ich das folgende Mühlen sicherlich alle qualitativ gut sind, doch leider ließt man stets auch etwas schlechtes, was mich verunsichert. Im Internet findet man diese Mühlen bei einer Preisspanne von 200 -280€.
    - Rancilio Rocky
    - Ascaso i-1
    - Demoka M207
    - Quickmill Apollo 060
     
  2. dumont

    dumont Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espressomühlen für Einsteiger

    - Rancilio Rocky - O.K
    - Ascaso i-1 - Sehr billiges Schrott
    - Demoka M207 - Billiges Schrott
    - Quickmill Apollo 060 - Billiges Schrott
     
  3. #3 S.Bresseau, 11.04.2010
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.692
    Zustimmungen:
    6.623
    AW: Espressomühlen für Einsteiger

    such hier mal zusätzlich zu den genannten nach i-mini, Iberital Challenge und Graef cm80. Es gibt hier auch durchaus zufriedene User mit noch preiswerteren Mühlen wie z.B. der Lux.

    Wenn Geld, aber nicht der Platz das Problem ist, ist der Tipp normalerweise, eine alte gebrauchte Gastronomiemühle zu kaufen und die Scheiben auszutauschen.

    Vergleichen kann ich die Challenge mit der Rocky. Die Rocky ist hochwertiger, leiser und viel besser/schneller einstellbar. Die Challenge ist etwas schneller, produziert keinerlei Klümpchen und ist stufenlos einstellbar.
     
  4. serpo

    serpo Gast

    AW: Espressomühlen für Einsteiger

    [

    Vergleichen kann ich die Challenge mit der Rocky. Die Rocky ist hochwertiger, leiser und viel besser/schneller einstellbar. Die Challenge ist etwas schneller, produziert keinerlei Klümpchen und ist stufenlos einstellbar.[/QUOTE]

    Ist das bei der Racilio Rocky nicht der Fall, das das Ergebnis keinerlei Klümpchen aufweist? Wie kann ich mir das vorstellen, dass ich bei der Rocky das Kaffeemehl noch durchmischen soll, wie man es teils lesen kann? Das liegt doch bereits im Siebträger
     
  5. #5 S.Bresseau, 11.04.2010
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.692
    Zustimmungen:
    6.623
    AW: Espressomühlen für Einsteiger

    der Unterschied ist nicht dramatisch. Außerdem gibt es hier im Forum verschiedene Ansichten darüber, ob diese kleinen Klümpchen das Ergebnis beeinflussen oder nicht. Die ganz Pingeligen (zu denen ich auch manchmal gehöre ;-) ) rühren das Mehl sowieso nochmal durch. Such mal hier nach "Atomizer" und "Sauciere" ;-)
     
  6. taurui

    taurui Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    88
    AW: Espressomühlen für Einsteiger

    Meine Graef CM80 mahlt gleichmäßig, fluffig, klümpchenlos, schnell und relativ leise. Und sie ist die billigste der "guten" Mühlen.. also wieso nicht?
     
  7. #7 langbein, 11.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2010
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.231
    Zustimmungen:
    2.657
    AW: Espressomühlen für Einsteiger

    Die Ascaso als billigen Schrott zu bezeichnen, halte ich für recht gewagt. Ich habe sie im Livebetrieb auf dem Board-Meeting als relativ (für eine Mühle dieser Preisklasse) hochwertig empfunden.

    Ich glaube auch, dass man gut mit der Iberital oder der Gräf einsteigen kann...(und auch viel Jahre glücklich sein kann, wenn man es mit dem Hobby nicht so übertreibt, wie viele hier (dazu zähle ich mich leider auch)) Gegenüber der Silvia tun die sich nicht viel...ein richtiges Upgrade gibts dann erst wieder ab 300€ (Eureka MCI / Compak) und dann wieder in der 500€-Preisklasse (Mazzer, Quamar, Macap).

    @ serpo: Achso, und wenn Du etwas Platz in der Küche hast, kann ich Dir völlig ruhigen Gewissens auch die von mir angebotene Rossi empfehlen (s. Signatur)
     
  8. #8 cappufan, 11.04.2010
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Espressomühlen für Einsteiger

    Rocky und Challenge unterscheiden sich allerdings deutlich, die eine hat ein Scheibenmahlwerk, die andere ist konisch :)

    Beide sind sehr gut, die Rocky gerastert, die Challenge stufenlos.

    Die Challenge hat wohl das gleiche konische Mahlwerk wie die gerasterte Graef, die stufenlose Ascaso i-mini oder i2, Saeco Lux (gerastert, glaube ich).

    Auch wenn man weniger Orientierung hat und sie sich für ständigen Sortenwechsel (z.B. 2 Sorten täglich) aus meiner Sicht nicht wirklich eignen, bevorzuge ich die stufenlosen Mühlen, da man den perfekten Mahlgrad nicht verfehlen kann (er liegt möglicherweise zwischen zwei Abstufungen...).

    Bei der Apollo könnte es zum ganz feinen Mahlgrad hin eng werden, zumindest war mal zu lesen, daß sie nicht fein genug mahlen kann. Ob das immer so ist und ob man sie modifizieren kann, weiß ich nicht.

    Die Demoka ist beliebt und bewährt, allerdings kann auch da eine Modifizierung notwendig werden, falls sie nicht fein genug mahlen kann. Das ist möglich, wurde schon drüber berichtet.

    Zur Silvia passt jede der von Dir genannten Mühlen und schrottig ist, nachdem was ich gehört oder selbst erlebt habe, keines der aufgezählten Modelle.

    Die i-mini ist ganz klein, die Challenge ein ganzes Stück höher.
    Das Preis/Leistungsverhältnis ist bei der Challenge m.E. wirklich gut, da braucht man nicht mehr zu investieren.
     
  9. dumont

    dumont Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espressomühlen für Einsteiger

    Auch ich hatte sie live erlebt und zwar 2x bei mir zu Hause. Bei der ersten fing die Achse an nach 3/4 Jahr zu eiern > Mahlgut ungleichmäßig, also reklamieren.
    Bei dem 2. war das Ding so laut beim Mahlen. Ich hatte nicht gewartet, bis die Achse erneut anfing zu eiern, sondern gleich bei ebay mit Garantie verkauft.
    Das Gehäuse dieser Mühle ist unsauber verarbeitet und das Verstellrad ist eine Katastrophe.
     
  10. #10 S.Bresseau, 11.04.2010
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.692
    Zustimmungen:
    6.623
    AW: Espressomühlen für Einsteiger

    ich bin mir nicht sicher, aber sind Ascaso i-mini und I-1 nicht zwei völlig verschiedene Modelle? Die meisten hier empfehlen doch die i-mini als Einsteigermühle.

    Hier jedenfalls wird die I-2 komplett verrissen:

    http://www.bellabarista.co.uk/pdf/compact-grinder-1-closerlook.pdf

    Die I-1 soll deutlich besser sein. Empfohlen wird in diesem Vergleich die Eureka, noch vor der Vario.
     
  11. #11 orangette, 11.04.2010
    orangette

    orangette Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    1.662
    AW: Espressomühlen für Einsteiger

    Hallo! Die anderen genanten Mühlen kenne ich nicht, aber die Apollo fand ich als Einstiegsmodell klasse. Einfach zu bedienen und reinigen. Das Mahlgut war in meinen Augen auch schön. Okay - das Ding hatte schon mal Schnupfen (Klumpenbildung beim Mahlen), aber nichts wirklich ernstes und den Bohnentricher aus Glas fand ich herrlich.Die Lautstärke beim mahlen war auch okay und die Gesammtverarbeitung solide- im besten Sinne. Ich frag mich ernsthaft wie man das als Schrott bezeichnen kann!Hoffendlich habe ich dich jetzt nicht zu sehr in deiner Kaufentscheidung verwirrt, aber ich fand
    Apollo gut! grüße orangette
     
  12. serpo

    serpo Gast

    AW: Espressomühlen für Einsteiger

    Das waren jetzt ja schon einige nette Erfahrungsberichte auch wenn nicht immer positiv, danke: :)

    Mit der i-1 meinte ich wirklich die etwa 80€ teurere i1 und nicht die I-mini. Da diese auch im Test von Bresseau eigentlich ganz gut abgeschnitten hat, tendiere ich u.a. nun entweder zur ascaso oder der Rancilio. Kennt sich jemand aus, wo ich diese in meiner nähe (Wohne zwischen Offenburg und Villingen) ansehen kann?
     
  13. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.942
    Zustimmungen:
    525
    AW: Espressomühlen für Einsteiger

    Ich bin mir fast sicher, dass hier die I-mini getestet wurde. Die I 1/2 hat ein anderes Gehäuse und ist größer.
    Von der i-mini gibt es 2 Versionen , mit Scheiben- und Kegelmahlwerk.
    Im Text ist nämlich die Rede von einem Preis von 125 Pfund, das wäre der der mini.
     
  14. #14 dirty_dan, 14.04.2010
    dirty_dan

    dirty_dan Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    7
    AW: Espressomühlen für Einsteiger

    Alsoauch nochmal von mir:
    Die CM80 ist super verarbeitet und arbeitet, bei einem gewissen Maß an Pflege, einwandfrei und zu meiner vollsten Zufriedenheit. :-D

    Tolles Teil und mit knapp 130 Euro ein Topgerät für wenig Euro. ;-)
     
Thema:

Espressomühlen für Einsteiger

Die Seite wird geladen...

Espressomühlen für Einsteiger - Ähnliche Themen

  1. Einsteiger Kaufempfehlung

    Einsteiger Kaufempfehlung: Liebe Kaffee-Netz Community, Ich würde mir gerne eine vernünftige Einsteiger-Siebträger Maschine zulegen und benötige dabei ein bisschen Hilfe...
  2. [Verkaufe] ISOMAC Espressomühle

    ISOMAC Espressomühle: Verkaufe eine gebrauchte Espressomühle. Die Mühle war beim Kauf einer Espressomaschine dabei. Sie mahlt leider trotz neuer Mahlscheiben nicht fein...
  3. [Zubehör] Suche unteren Dosierstern für Casadio Espressomühle

    Suche unteren Dosierstern für Casadio Espressomühle: Hallo Kaffeenetzler, beim Restaurieren sind mir beim unteren Dosierstern einige der Flügel abgebrochen, daher bin ich auf der Suche nach einem...
  4. Katzenhaare in Espressomühle

    Katzenhaare in Espressomühle: Heute morgen ist es mir gelungen, 500g Espressobohnen auf dem Küchenboden zu verteilen. Nach dem Aufsammeln habe ich festgestellt, dass sich...
  5. [Erledigt] Pitcher 350 ml für Latte Art Einsteiger geeignet

    Pitcher 350 ml für Latte Art Einsteiger geeignet: Hallo, ich verkaufe hier das Milchkännchen mit dem ich in die LatteArt-Welt eingestiegen bin. Mit dem Kännchen konnte ich zum ersten mal halbwegs...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden