Espressoqualität - Maschinenwahl? Alle gleich?

Diskutiere Espressoqualität - Maschinenwahl? Alle gleich? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hi, sorry für die etwas ketzerische Frage: meine ECM Technika II macht schon super Espresso, würde eine neue Dualboiler (zB Synchronika)...

  1. #1 musicos, 07.12.2019
    musicos

    musicos Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hi, sorry für die etwas ketzerische Frage: meine ECM Technika II macht schon super Espresso, würde eine neue Dualboiler (zB Synchronika) signifikant besseren Espresso machen? Oder sind am Ende alle Ergebnisse maschinenunabhängig? Ich sah ein youtube Video einer Barrista-Spezialistin, sie verglich im Blindtest das Ergebnis einer 300 Euro Maschine mit dem einer Rocket R58, und am Ende gewann ganz knapp die Rocket. Gaaaanz knapp. Also, vergleichen wir 95% mit 97% Qualität? Wird der Milchschaum bedeutend besser? Oder ist alles nur eine fun-Frage und es geht um Optik, Haptik etc.?

    Besten Gruss
    Torsten
     
  2. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.224
    Zustimmungen:
    3.204
    onluxtex und The Rolling Stone gefällt das.
  3. #3 musicos, 08.12.2019
    musicos

    musicos Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ja, gerne ernsthafte Antworten. Geht da noch etwas = 95 versus 97%?
    Ist man im Blindterst fähig die Maschinen zu unterscheiden?
     
  4. #4 The Rolling Stone, 08.12.2019
    The Rolling Stone

    The Rolling Stone Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    2.533
    Zustimmungen:
    2.141
    Unterschiede wird man im Blindtest schmecken können - mindestens mancher kann das. Aber mehr Geld auszugeben heißt nicht automatisch dass es besser wird.

    Die Qualität des Espressos hängt in erster Linie von der Qualität der Bohnen ab (Rohmaterial, Röstung, Lagerung) danach kommt die Qualität der Mühle und des Wassers.
    Die Fähigkeiten des Menschen vor der Gerätschaft beeinflussen die Qualität des Ergebnisses je nach Können/Übung bei vielen wohl am stärksten, bei den geübten steht dieser Punkt vielleicht auch erst weiter hinten. Und dann kommt irgendwann die Maschine, wie gut sie die Temperatur hält und ob sie über irgendwelche spezielle Möglichkeiten verfügt wie zb eine Einstellung der Druckprofile oder sowas.

    Aber warum sollte aus einer Synchronika ein besserer Espresso rauskommen als aus einer Technika II? Oder aus einer Rocket? Oder einer Pratika? Dafür gibt es keinerlei Anhaltspunkt. Unterschiede wird man schmecken, aber welcher "besser" oder "schlechter" schmeckt, das ist eine Geschmacksfrage.
    Wenn du es kannst, dann kannst du es auch mit einer Gaggia Classic. Wenn du es nicht kannst, oder tollen vorgemahlenen Lavazza verwendest, dann nützt dir auch eine GS3 nix.

    So seh ich das.
     
    trezzi, Sebastiano, Bianca_Steuernag und 3 anderen gefällt das.
  5. #5 rebecmeer, 08.12.2019
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1.217
    Wie schon geschrieben kommt an erster Stelle der Barista.
    Wenn er in der Lage ist konstante Ergebnisse in die Tasse zu bringen, dann ist der entscheidende Faktor die richtige Mühle.

    Da lohnt sich für Grundsätzliche Fragen ein gründlicher Blick in den EK43 Fred.

    Um einige Top Mühlen zu nennen:

    Ceado E37Z Hero
    Mahlkönig EK43
    Mythos One
    Titus

    um ein paar zu nennen.

    Bei der Maschine kommt es auf Temperaturstabität an.
    PID ist da hilfreich.
    So lässt sich eigentlich aus jedem Siebträger ein brauchbarer Espresso zaubern.

    Für das Spielen, gerade mit hellen Röstungem, kann ein Paddel und/oder Systemprofiling hilfreich sein.
    So ist es möglich die Preinfusionszeit, den Druck, oder den Fluss zu verändern, was sich im Ergebnis bemerkbar macht.

    Möglichkeiten dazu:

    ECM Nachrüstpaddle von ECM/Profitec

    Lelit Bianca
    Dezent
    R9

    Um nur ein paar Siebträger zu nennen.

    Wer klassische Röstungen bevorzugt könnte auch auf einem Handhebler schwören.
    Der Shot soll dann per se etwas weicher und runder werden.

    Die ganz teuren Siebträger kosten einfach nur viel Geld und erfreuen den Besitzer wegen dem Design und weil es einfach etwas Besonderes ist.

    Einige Barista behaupten zumal niest das man mit einer SLAYER die geschmackliche ‚Latte‘, bei richtiger Anwendung, noch einen Ticken höher hängen kann.

    Ob es den ultimativen Espresso braucht muß jeder für sich selbst entscheiden.an meiner Profitec Pro 600 habe ich das Paddel nachgerüstet und die Mythos One steht daneben.
    Die mir gegebenen Möglichkeiten gilt es erst mal auszureizen.
    Da ist noch viel Luft nach oben.:D

    3990CED3-37A7-41BD-A6EE-6218E6848440.jpeg
     
  6. #6 yoshi005, 08.12.2019
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    2.539
    Wenn Du mit den Espressi Deiner Technika zufrieden bist - was gibt es zu verbessern? Mit einem Zweikreiser und etwas Gefühl kannst Du nahezu jede gewünschte Temperatur erreichen. Ein Dualboiler mit PID könnte das etwas einfacher. Ein optimaler Espresso schmeckt auch aus einer Gaggia Classic optimal.
     
    cbr-ps, joost und Gandalph gefällt das.
  7. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.285
    Zustimmungen:
    6.232
    Wir hatten in einem Blindtest eine Pavoni gegen eine Slayer laufen. Das ist Preisfaktor 30. Der Geschmacksunterschied war sig unterschiedlich, aber es gab kein sig besser oder schlechter-Resultat. Nur: anders.
    Bei zwei E61-Maschinen im Vergleich dürfte das Resultat weder sig unterschiedlich noch sig besser/schlechter ausfallen, sofern der, der vor der Maschine steht, bei beiden Maschinen das Richtige tut. Also mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit -> nein.

    Wenn Du aber nach Komfort fragst und nach der Option, ungenügende Baristafähigkeiten ein Stück weit durch Technik zu kompensieren, sähe die Antwort anders aus. Und ja: wenn Du Deine Technika nicht im Griff hast, ist die Chance höher, mit der Synchronika einen sig besseren Espresso zu erhalten.
     
    cbr-ps und yoshi005 gefällt das.
  8. #8 Gandalph, 08.12.2019
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.380
    Zustimmungen:
    11.439
    Du kommst mit einem Fiat Qinquecento von München nach Hamburg, aber auch mit einem Maserati Quattroporte.
    Unterschiede gibt es dabei .... - Komfort, Sicherheit, Schnelligkeit, Freude am Fahren, usw. Genau so ist es auch bei den Maschinen. Ich hatte mal ein Gaggia Classic, die hat es nicht jedes Mal bis Hamburg geschafft, aber schon oft, es war aber doch mühsamer. Man sollte aber bedenken, auch der Maserati verfährt sich mal, und wenn der Fahrer nichts taugt, kommt man womöglich niemals in Hamburg an.
     
    cammi und yoshi005 gefällt das.
  9. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.166
    Zustimmungen:
    787
    Die Frage ist doch bei 2% Unterschied was man gerne trinkt? Fruchtiges? Dunkles?

    Tausch mal die Siebe gegen z.B: IMS, alleine diese Geschmacksveränderung macht nicht 2% aus sondern 20% ;)
    Eine mittlere Röstung aus einem E61 DB ist für mich unschlagbar, bei Hellen kann das wieder ganz anders sein....
     
    cbr-ps und joost gefällt das.
  10. #10 Dale B. Cooper, 08.12.2019
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.248
    Zustimmungen:
    3.040
    Darauf kommt es va an. Genau.
    Auch wenn ich das mit den Sieben eher nicht so sehe..
     
  11. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.285
    Zustimmungen:
    6.232
    Ich glaube, beim TE gehts jetzt eher um zwei recht ähnliche Wohnmobile, eins mit Navi und Geschwindigkeitsregler und eins ohne. :rolleyes:
     
  12. #12 benötigt, 08.12.2019
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.090
    Zustimmungen:
    3.088
    Ich würde mal behaupten, dass viele Geschmacksunterschiede in der Tasse auch stark psychologisch bedingt sind. Natürlich neben einem gewissen Können, den Bohnen, Grundvoraussetzungen bei Maschinenstandards, Hygiene, Luftdruck, Wasser, etc., die immer erstmal gegeben sein müssen.

    Was ich meine ist: Wenn ich Espresso aus einer KvdW gereicht bekomme (ich greife hier mal absichtlich in ein ganz anderes Preissegment), achte ich ganz anders auf Nuancen. Auch wird sich ein KvdW Barista tendenziell viel Mühe mit anderen Details geben, um ja eine Rechtfertigung für die Anschaffung zu hören. Beide Seiten sind also in einer ganz besonderen Erwartungshaltung. Da wird ganz anders getestet. Dann kann ich wohl sagen "schmeckt", "ist detailreich", etc.. Aber wie oft hat man echte direkte Vergleichsmöglichkeiten, um so ein Ergebnis unmittelbar zu vergleichen? Stichwort Blindtest.
    Und um eventuellen Unterstellungen gleich vorzubeugen - natürlich sind KvdW geile Maschinen. Machen aber nicht alleine ein gutes Ergebnis aus.

    Worauf ich im Endeffekt hinaus will (und da unterscheide ich mich nicht zu den vorherigen Antworten) - der Unterschied zwischen Technika und Synchronica steht in der Hauptsache vor der Maschine, steckt in der Mühle, in der Tüte, etc. Es befriedigt temporär die Upgraditis. Macht aber aus technischer Sicht nichts von alleine besser.
     
    The Rolling Stone, Gandalph und joost gefällt das.
  13. #13 musicos, 08.12.2019
    musicos

    musicos Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure sehr interessanten und aufschlussreichen Antworten!
    Könnte mir jemand den "EK43 Fred" verlinken? Ich habe ihn nicht gefunden..

    besten Gruss
     
  14. #14 rebecmeer, 08.12.2019
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1.217
Thema:

Espressoqualität - Maschinenwahl? Alle gleich?

Die Seite wird geladen...

Espressoqualität - Maschinenwahl? Alle gleich? - Ähnliche Themen

  1. PID - Espressoqualität

    PID - Espressoqualität: Hallo liebes Forum, ich habe mich in den letzten Tagen vornehmlich in das Thema der Zweikreis-Espressomaschinen eingelesen. Hierbei hat sich mir...
  2. Verbesserung der Espressoqualität von Miss Silvia auf z.b. bz10

    Verbesserung der Espressoqualität von Miss Silvia auf z.b. bz10: Hallo zusammen! Das grundsätzliche Thema meiner Frage wurde hier schon öfter besprochen, aber ich habe nichts direkt zu meiner Frage finden...
  3. Wie bekomme ich konstante Espressoqualität?

    Wie bekomme ich konstante Espressoqualität?: O.K., O.K., ich habe meine Kombi (La Spaziale Mini Vivaldi II und Quamar Q50e) neu und habe erst ein Kilo Kaffee getestet. Mal ist es zu wenig...
  4. Espressoqualität Gastronomie(!)-VA?

    Espressoqualität Gastronomie(!)-VA?: Hallo zusammen, keine Sorge: Ich möchte hier nicht wieder das Thema "ST vs. VA" in üblicher Weise aufgreifen und damit einen Popcorn-Thread...
  5. Verhältnis Maschinenpreis/Espressoqualität

    Verhältnis Maschinenpreis/Espressoqualität: Hallo! Ich habe nur mit wenigen Siebträgermaschinen Erfahrung. Über die Vor- und Nachteile einzelner Modelle findet man ja viele Informationen,...