Espressosaufende Hörbuch Lauscher

Diskutiere Espressosaufende Hörbuch Lauscher im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo Allerseits, es gibt hier ja eigentlich alles. Aber das habe ich nicht entdeckt. Und da mich gute Hörbücher immer brennend interessieren,...

Schlagworte:
  1. #1 Alexsey, 16.02.2017
    Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    1.594
    Hallo Allerseits,

    es gibt hier ja eigentlich alles. Aber das habe ich nicht entdeckt. Und da mich gute Hörbücher immer brennend interessieren, mache ich das mal auf.

    Aktuell höre ich die "Königsmörder Chroniken". Eigentlich hatte mich der Titel lange abgehalten. Aber ich muss sagen, Kvothes Geschichte führt gerade mal wieder zu richtig langen Nächten.

    Sonstige mir gerade einfallende Empfehlungen (gilt natürlich im Prinzip auch für Bücher).

    - absolut vorneweg "Herr aller Dinge"
    - die Nexus Trilogie
    - Das Lied von Eis und Feuer
    - Wédora
    - Blackout (Marc Elsberg)
    - Ausgebrannt
    - Der Pfad des friedvollen Kriegers
    - Die Jahrhundert Saga
    - Das Silmarillon
    - Die Kangaroo Chroniken
    - Brandon Sanderson
    - Peter F. Hamilton
    - Khalled Hosseini
     
    infusione gefällt das.
  2. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.835
    Zustimmungen:
    946
     
  3. #3 gummipferd, 16.02.2017
    gummipferd

    gummipferd Mitglied

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    1.356
    Passt hier nicht so ganz, aber ich hör Harry Potter. Zum Einschlafen. Die Version von Stephen Fry. Immer und immer wieder.
    Bin mittlerweile so super konditioniert, dass ich das einschalten und dann auch im Zug oder Flugzeug sofort schlafen kann. :D
     
  4. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    2.303
    Zustimmungen:
    2.769
    Sehr gute Idee! Ich liebe es schon immer, wenn mir jemand vorliest, daher mag ich auch Hörbücher sehr. Keller aufräumen oder Lager, das macht viel mehr Spaß mit einem Hörbuch.
    Ist natürlich auch Geschmacksache und hängt sehr mit dem Sprecher zusammen.
    Ich habe die Hörspiele Amokspiel und Passagier 23 grandios gefunden, tolle Sprecher, super Regie.
    Auch die Krimis von Jo Nesbo haben mir gefallen. Die Känguru Chroniken treffen gelesen ebenfalls meinen Geschmack, als Buch funktionierte es bei mir gar nicht.
    Das finstere Tal war toll gelesen, ich mag die Stimmen von Dietmar Wunder, Uve Teschner und Wolfram Koch.
    Leider verbringe ich oft ganz schön viel Zeit damit, ein gutes Hörbuch zu finden und freue mich über Tipps! Fantasy ist nicht so meins oder historische Romane, aber ich lasse mich gerne überzeugen.
    Ich gebe auch zu, daß es gelesen auch mal seichte Kost sein darf. Aber die Eberhofer Krimis, die ich als Buch nicht mit der Kneifzange anfassen würde sind gelesen von Christian Tramitz einfach ein großer Spaß!
    Liebe Grüße,
    Kenny
     
  5. Varius

    Varius Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    7
    Tolle Idee!!

    Vor kurzem habe ich Das Hohe Haus, das letzte Buch von Roger Willemsen ( :( ) gehört. Er liest es selber. Roger Willemsen saß ein Jahr auf der Besuchertribüne des Bundestags und analysiert das bisweilen groteske Politikergehabe in seiner gewohnt tollen Sprache, absolute Empfehlung!
    Bei Romanen habe ich zwei Langzeit-Favoriten, die ich immer wieder gerne höre:
    - Otherland: Ein Hörspiel der vierbändigen Fantasy-Saga von Tad Williams. Die Bücher kann ich auch nur empfehlen!
    - Das Buch der Illusionen, von Paul Auster. Das Hörbuch ist gelesen von Hans-Peter Hallwachs.

    Ich freue mich auf weitere Tipps und werde mir die genannten Sachen mal anschauen.

    Übrigens, wie hört ihr denn? Audible? CDs kaufen?
     
  6. #6 Alexsey, 17.02.2017
    Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    1.594
    Ich höre praktisch nur noch über Audible und mit dem Audible App. Wobei ich leider seit dem neuen Fritzbox Update meine Hörbücher nicht mehr übers WLAN der Box runterladen kann. Muss also das Kabel benutzen oder ein anderes WLAN aufbauen. Selbst AVM ist ratlos.

    @kenny: wieso hast Du Passagier 23 als Hörspiel gehört. Präferierst Du Hörspiele oder ist es in diesem Fall besser?
     
  7. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.835
    Zustimmungen:
    946
    warum nicht?
    passt das hier rein?
     
  8. #8 der kleine Muck, 17.02.2017
    der kleine Muck

    der kleine Muck Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2014
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    275
    Das Otherland-Hörspiel ist der absolute Knaller...super aufwendig produziert und genial besetzt.
    Ich steh eh mehr auf Hörspiele...da geht das Kopfkino durch die verschiedenen Sprecher noch stärker voran...
    Früher habe ich aber mehr gehört...da war im Radioprogramm nichts vor mir sicher. Mit Phonostar aufgenommen und dann gehört. Heute komme ich nicht mehr so viel dazu und abends schlafe ich meist so schnell ein, dass sich das Hören kaum noch lohnt...

    Kennt ihr die www.hoerspiel-freunde.de ? Da habe ich früher als Mod mitgearbeitet und wir haben von den Radiostationen vorab die Hörspiele bekommen und damit dann den Radiotipp auf die Beine gestellt. Zu der Zeit habe ich täglich mehrere Stunden gehört...

    Ausserdem erinnere ich mich mit Wonne an unseren ersten Wohnmobilurlaub in Norwegen. Da haben wir während der Fahrt immer die Francis Durbridge Hörspiele (Paul Temple) gehört. Richtige "Straßenfeger" aus den 60gern...klasse!
     
    andruscha gefällt das.
  9. Varius

    Varius Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    7
    Das Hörspiel ist halt wirklich näher am filmischen Erlebnis und ganz anders als das Hörbuch. Beim Hörbuch kann ich auch eher mal wegnicken und entspannen. Beim Hörspiel bin ich durch die verschiedenen Sprecher und die Geräuschkulisse wirklich "gebannt".
    Sehr schön ist auch das Herr der Ringe-Hörspiel, 10 CDs, ein Traum!

    @Alexsey Danke für den Tipp mit dem Silmarillion! Unverfilmbar wird es wohl bleiben, aber als Hörbuch bestimmt klasse.
     
    andruscha gefällt das.
  10. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.835
    Zustimmungen:
    946
    oder das:
     
  11. #11 der kleine Muck, 17.02.2017
    der kleine Muck

    der kleine Muck Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2014
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    275
    ...mit dem Herrn der Ringe fing bei mir die wiederbelebte Hörspielliebe an...hab ich damals im Radio dummerweise verpasst und dann von meiner Mama zum Abi geschenkt bekommen. Zu der Zeit war sowas noch richtig teuer (ca. 250 DM für die 10CD-Box)...heute unfassbar!
    Dann gings weiter mit "Der Name der Rose" und dann war´s nicht mehr aufzuhalten...
     
  12. Varius

    Varius Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    7
    Da in meinem Umfeld und Familie es jetzt immer mehr potenziell zu beschenkende Kinder gibt, suche ich zurzeit auch meine Highlights aus Kindertagen zusammen und bin erstaunt, wie schwierig manche Dinge zu bekommen sind oder es wohl teilweise nie in das CD-Zeitalter geschafft haben...
    Der Graf von Monte Christo mit Matthieu Carrière in der Hauptrolle
    Das Auto Blubberbumm
    Der Zauberpudding
    Prinz Mumpelfitz
     
  13. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    2.303
    Zustimmungen:
    2.769
    Ich kannte es nur als Hörspiel, die Sprecher und die Klangkulisse sind super. Das ist so plastisch, daß man die ganze Zeit im Schiff ist. Die Figuren rücken ganz nah. Das Amokspiel und Das Kind sind aus der selben Produktion.
    Ich höre auch über audible, teile mir aber den Account, so daß sich auch andere die Bücher herunterladen können. Ich schätze, daß ich das Lesetempo selbst einstellen kann, ich mag, wenn langsamer gelesen wird.
    Die Bücher von Fred Vargas habe ich ebenfalls gern gehört, leider nicht alle bei audible. Aber diese Krimis finde ich besonders gut geschrieben und funktionieren für mich auch als Hörbuch gut. Die Leserinnen muss man allerdings mögen.
     
  14. #14 Holger Schmitz, 17.02.2017
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    11.121
    Zustimmungen:
    3.080
    Durch meine beruflich bedingten Endlos-Touren durch Holland/Belgien/Luxemburg mit entsprechendem Radioprogramm bin ich auf den Geschmack von Hörbüchern gekommen. Außer dass zu viel zu guter Sex enthalten war haben mir die ganzen Teile von fifty shades of Grey sehr gut gefallen - kaum in Deutschland wieder angekommen musste ich im Sommer wieder darauf achten wieder das Fenster hoch zu kurbeln :) Die Verfilmung würde mich nicht reizen.

    Ebenso toll und spannend war "Kilroy was here" zu finden in den Hörspielspeichern von WDR und SWR2 sowie ein 6 teiliges Hörbuch mit einem entführten Luxusschiff (den Titel finde ich noch, erinnere ich mich gerade nicht mehr dran.
    Die Tribute von Panem sind als Hörbuch auch toll umgesetzt. Die drei ??? sind auch kurzweilig, mal sehen ob ich noch irgendwo Benjamin Blümchen ausfindig mache :)
    Grüße
    Holger
     
  15. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.623
    Zustimmungen:
    6.483
    Tipp: via Onleihe-App können Hörbücher bei Stadtbibliotheken digital entliehen werden.
    Ich stehe seit einer Weile allerdings eher auf Podcasts bei meinen Autofahrten, gerade "netzbasteln"
    Meine letzten Hörbücher waren Harry Potter, fand ich toll (musste abreisen, bevor ich meinen Kindern band 4 fertig vorgelesen hatte und war neugierig...)

    LG blu
     
    Antea und kenny gefällt das.
  16. Antea

    Antea Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    900
    Bei meiner täglichen Arbeit im Weinberg höre ich schon seit Jahren Hörbücher via Handy. Ohne will ich gar nicht mehr.
    Bei Handarbeiten und alleine am liebste vie Lautsprecher; auf dem Schlepper mit dem Bluetooth-Kopfhörer.
    Für mich ist klar geworden: Oft ist mir der Sprecher wichtiger als der Autor. Wenn mir die Stimme zu nervig wird, dann hilft auch der beste Grundstoff nicht.
    Letztes war "Gottes Werk und Teufels Beitrag" von John Irving. Gelesen von Rufus Beck. Herrlich schräg, Irving eben.
    "Garp und wie er die Welt sah", selber Autor und Sprecher ist gerade dran. Definitiv noch schräger. Wo Irving bloß die Ideen hernahm?
    Manchmal glauben die Winzer in anderen Rebstücken ich wäre nicht alleine oder hätte einen an der Klatsche, wenn sie den Kopfhörer nicht sehen und mich lauthals lachen hören. :)

    Bei meinem zeitintensiven Job ist das Hören von Hörbüchern oft die einzige Möglichkeit für Literatur. Für viel mehr brauche ich mein Smartphone eigentlich gar nicht :)

    @blu Wie funktioniert das mit den Onleihe-App? Hört sich top an. Kann sonst schon ganz schön ins Geld gehen, wenn es legal sein soll.
     
    andruscha gefällt das.
  17. #17 blu, 18.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 18.02.2017
    blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.623
    Zustimmungen:
    6.483
    Hi,
    du brauchst einen Account bei einer Stadtbibliothek (bei dir zB Freiburg), der eine jährliche Gebühr kostet (iirc 15€ in FR).
    Dann brauchst du die Onleihe-App (kostenlos und nicht gerade überragend programmiert) und eine Adobe ID für das DRM (die Medien müssen zB automatisch ablaufen...).
    Zum Lesen idealerweise noch einen Reader (bei mir bluefire).
    Die Ersteinrichtung ist alles in allem sehr umständlich, aber es lohnt sich. Besonders für mich im Ausland, sonst hätte ich kaum Zugang zu deutschen Büchern. Außerdem kann man zB Zeitungen stundenweise ausleihen, wobei die auf meinem Handy irgendwie nicht skalierbar sind.
    Wir haben btw auch einen Spotify Familienaccount, aber Hörbücher für Erwachsene sind dort rar (für Kinder findet sich jedoch einiges, zB Die drei???, Teufelskicker,... ).
    LG blu
     
  18. Antea

    Antea Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    900
    Danke blu, da werde ich mich jetzt gleich am Wochenende schlau machen. :)
    Neuer Stoff, jawoll!!!
     
  19. #19 Holger Schmitz, 18.02.2017
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    11.121
    Zustimmungen:
    3.080
    Das Hörbuch heißt "The Cruise" und müsste noch im WDR Hörspielspeicher auffindbar sein. Toll vorgelesen/akustisch angenehm untermalt und spannend bis zur letzten Sekunde.
     
    kenny gefällt das.
  20. #20 Augschburger, 18.02.2017
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    18.369
    Zustimmungen:
    17.364
    Vor Jahren bin ich an "Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" und "Die Stadt der träumenden Bücher" gekommen, aber Dirk Bach als Vorleser halte ich keine fünf Minuten aus. Drum habe ich es damals mit den Hörbüchern ganz schnell aufgegeben. Und jetzt fehlt eigentlich auch die Zeit. Was mir als Kind aber schon immer gefallen hat, waren Radio-Hörspiele. Das probiere ich, dank euch, jetzt noch einmal...
    Leider nicht. :(
     
Thema:

Espressosaufende Hörbuch Lauscher

Die Seite wird geladen...

Espressosaufende Hörbuch Lauscher - Ähnliche Themen

  1. Espressosaufende Livekonzerthörer Jazz

    Espressosaufende Livekonzerthörer Jazz: Hallo Zusammen, heute möchte ich euch die aus Südkorea stammende Jazz-Musikerin Youn Sun Nah Youn Sun Nah | 나윤선 nahebringen. Gestern habe ich mir...
  2. Espressosaufende Co2 Sprudler?

    Espressosaufende Co2 Sprudler?: Hallo, mein Brita gefiltertes Wasser wird für Espresso und mittels 3-Wege Wasserhahn auch als Trinkwasser genutzt. Jetzt überlege ich mir einen...
  3. Espressosaufende Modellflieger

    Espressosaufende Modellflieger: Den RC-Flugsimulator HELI-X [SPOILER] gibt’s in der Corona-Zeit gerade zum kostenlos Fliegen. Ich mag den Simulator, alles was ihr braucht ist...
  4. Espressosaufende Inlineskater - wer noch?

    Espressosaufende Inlineskater - wer noch?: Hallo, nach dem vorzeitigen Saisonende der Eishalle habe ich meine 25 Jahre alten Rollerblades ausgegraben und nutze die als willkommene...
  5. Espressosaufende Kletter-/Boulderfreaks

    Espressosaufende Kletter-/Boulderfreaks: Hallo zusammen, wollte mal in die Runde fragen ob jemand ab und an oder regelmäßig zum Klettern oder Bouldern in die Halle oder am Fels geht? Zu...