Espressosaufende Radsportfreaks - wer noch?

Diskutiere Espressosaufende Radsportfreaks - wer noch? im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Werde berichten. :-) Den wahoo hatte ich auch auf der Liste, mein Eindruck nach rauf-und-runter-Lektüre und drei erfolglosen Versuchen, die Dinger...

  1. #7781 espressionistin, 18.04.2019
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.542
    Zustimmungen:
    4.944
    Werde berichten. :)
    Den wahoo hatte ich auch auf der Liste, mein Eindruck nach rauf-und-runter-Lektüre und drei erfolglosen Versuchen, die Dinger mal im Geschäft anzugriffeln: egal ob Wahoo, Garmin, Sigma..irgendwas ist bei allen suboptimal.
    Bisher lässt er sich sehr gut an, hab aber auch im wesentlichen auf der Couch gespielt und nur ne kurze Runde um den Block gedreht.
    Was spricht aus deiner Sicht gegen Touchdisplay? Ich hab noch keine Erfahrung damit, dann weiß ich, womit ich rechnen muss :)

    So sieht er übrigens montiert aus (an dem Giant-Adapter, der vorne an die Conduct-Bremshydraulik geschraubt wird)

    A15D0924-34B6-4E95-80BC-8416D4F51441.jpeg
     
    Jetza, Gandalph, silverhour und 2 anderen gefällt das.
  2. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    363
    Macht sich doch optisch super. Und ein interessanter halter ist das.
    Ja, ich denke auch,irgend ein Kompromiss ist bei jedem Gerät dabei.

    Gegen ein Touch-Display spricht erst einmal nichts. Ich hatte jedoch nach Jahren mit wasserdichten Smartphones auf dem Lenker vom MTB einfach keine Lust mehr auf Handschuhe aus,Handschuhe an um mal eben was zu verstellen. Oder auf das lustige Eigenleben von nassen Touchdisplays. Daher hab ich mich dann für ein Gerät entschieden,dass einfach völlig darauf verzichtet.
    Ist dann beim Rox eher nicht das Thema,da vieles ja auch per Tastendruck geht, aber ohne touch tut es auch; zumal das Handy ja aber immer greifbar ist, allein schon für den Fall der Fälle. Da ist dann Touch/Komoot/OSM eh drauf.

    VG
    Jo
     
  3. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.235
    Hi,
    für's neue Rad habe ich hier ein Rotor MAS Powermeter samt qrings liegen. Ich hab mich dann aber doch nicht getraut und habe ein normales Rotor (inpower oder so) dranschrauben lassen.
    Magst du etwas detaillierter über deine Erfahrungen berichten?
    UnterseitenIn würde mich der Einstellungsaufwand und ob das Wechseln zu runden Blättern wegen Radwechsel problematisch ist.
    Danke und LG
    Blu
     
  4. plärre

    plärre Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    254
    Ich bin nicht wirklich gar nicht gut eine Niete im Erfahrungsberichte schreiben, daher nur ein paar „Fetzen“ von mir.

    Leistungsmesser: Muss man drauf schauen was man nimmt. Die sich verändernden Kräfte und Winkelgeschwindigkeiten während einer Kurbelumdrehung machen den meisten Leistungsmessern Schwierigkeiten und diese zeigen dann unzuverlässige Werte an; zu allem Überfluss ist das ganze auch noch kadenzabhängig. Assioma DUO und Rotor 2INpower können das, Vector 2 & 3 und P2M nicht. Tacx Neo (gilt gemeinhin als Referenz) kann damit auch nicht.
    Q-Rings: Die Ovalität ist mir pers. zu wenig. Geht in die richtige Richtung, aber schlicht nicht ausgeprägt genug.
    QXL: That‘s it
    Positionierung (OCP): 1-5 ist sehr geil. Je nach dem wie man auf dem Rad sitzt und welche Vorlieben man hat, kann man Waden (und Knie) gut entlasten und Kraft/Arbeit auf die großen Oberschenkel „umleiten“. Gerade interessant wenn man (vorher oder hinterher) noch einer andere Ausdauersportart nachgeht, die die Waden wirklich brauchen. Gerade für Menschen mit laaaangen Beinen (und kurzem Oberkörper) ein Segen – die kämpfen sowieso immer etwas (mehr) mit passabler Positionierung auf dem Ratt.
    Schaltverhalten (Kettenblätter): Braucht mehr Feintuning als Original Shimao und hat einen Stern Abzug. Mit Di2 kein Thema. Je nach Rad-Geo (zB. Länge der Kettenstreben) kann man u.U. nicht in allen Kombinationen (also besonders die „Bösen“) alle Ritzel schleiffrei fahren. 34/52 gestaltet sich schwieriger als bei Original Shimano. 34/50 oder 36/52, 38/52 ist aber kein Problem – meistens ist dann nur das letzte Ritzel (also 34/36-11) betroffen.


    Hoffe das hilft dir, wenigstens ein bisschen.
     
    blu und Jetza gefällt das.
  5. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    363
    Putztag:)

    IMG_20190419_125345027.jpg
     
    Jupe3.0 und Jetza gefällt das.
  6. Mirre

    Mirre Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2015
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    251
    Soderle, die ersten 50km sind abgespult. Aus dem Keller raus und der Renner schnurrte wie ein Kätzchen. :)

    2C125897-E6D6-4EB7-B1BD-12D247ABE9B2.jpeg
     
    Geschmackssinn, blu, Jetza und 3 anderen gefällt das.
  7. Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.572
    Zustimmungen:
    9.010
    oohhhja, ich weiß, wo das weh tut :p:D
     
    Mirre gefällt das.
  8. #7788 Largomops, 19.04.2019
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.318
    Zustimmungen:
    5.124
    Morgen
     
    Gandalph gefällt das.
  9. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    363
    Na, heute:)
    IMG-20190419-WA0011.jpeg

    IMG_20190419_175519387.jpg

    VG
    Jo
     
    blu und Gandalph gefällt das.
  10. Mirre

    Mirre Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2015
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    251
    Dachte auch das es schlimmer ist, aber dank dem tollen Sattle (SQlab), ist es nicht soo schlimm. :)
     
    Gandalph und pastajunkie gefällt das.
  11. Mirre

    Mirre Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2015
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    251
    Mit was für Mittelchen gehst Du der Kette und Ritzel zu Leibe, dass alles wieder blitzblank ist?
     
  12. #7792 pastajunkie, 20.04.2019
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.469
    Zustimmungen:
    1.247
    Kann ich bestätigen... SQlab oder Ergon wäre noch eine gute Alternative.
    Der SQlab war ein oder zwei mal ungewohnt weil man sich daran gewöhnen muss, dann nie wieder!

    Ob sich die Arbeit lohnt? Blitzblank ist eigentlich nicht gut, ich nutze nur eine Lappen und Kettenöl und irgendwann tausch ich dann die Kette!
     
    cbr-ps gefällt das.
  13. Mirre

    Mirre Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2015
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    251
    Bei meinem MTB ist alles nur noch schwarz, daher wollte ich die Kette reinigen. Aber Du hast recht, ich gucke mal lieber nach einer neuen Kassette und Kette, dann ist alles wieder fein. Den Umwerfer muss ich dann mal zerlegen und grundrein machen.
     
  14. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    363
    Dieses Wunderzeug passt bestens zum Threadtitel: Kaffeefettlöser:D:D

    Klapp bestens und hat man ja eh da. ;)
    Ist ne Sache die ich beim MTB eigentlich immer Richtung Frühling mache, damit der ganze rotzmal runter kommt,der das Leben des Antriebsstranges extrem runterzieht.
    Geht flotter wie man glaubt und bewirkt einiges. Glaubst gar nicht wie die Schüssel nach Einwirkung aussieht. Im Anschluss dann kurz trocken und nur die einzelnen Glieder mit leichtem Öl neu ölen.

    Hab es jetzt nur mal beim Renner gemacht, weil da nach diversen Geländefahrten mehr sand und Gunk dran war, wie mir lieb ist.

    Wenn die Nummer runtergefahren ist,geht sie natürlich direkt in die Tonne.

    VG
    Jo
     
    Geschmackssinn und Mirre gefällt das.
  15. #7795 pastajunkie, 20.04.2019
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.469
    Zustimmungen:
    1.247
    Dazu bin ich zu faul, Kette raus, neue rein und fertig. Gerade wenn der Winter um ist und man die Zeit durchgefahren ist. Schnee, Regen, Salz, Dreck, da sollte man dem Antrieb schon mal was gönnen!
    Fettlöser mag ne gute Empfehlung sein um den Kreis zum Kaffee zu schließen, habe aber schon öfter gelesen das von Fettlösern abgeraten wird. (Im verlinkten Beitrag wird noch einiges dazu geschrieben. Gute Zusammenfassung wie ich finde)
    Ansonsten Lappen, gutes Kettenöl, fertig!
    Kollegen schwören auf das hier...
     
    Jova und blu gefällt das.
  16. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    363
    Naja Schmiermittel gehören bei einer Kette in die Röllchen und ganz zart auch darauf. Da kannst so viel entfetten wie du willst, wenn das Öl,das du verwendest auch dünnflüssig genug ist, da wieder rein zu kommen. Muss man natürlich regelmäßig neu machen. Aber hier öle ich lieber regelmäßig und dafür an der richtigen Stelle.:)

    Zum Thema entfetten, womit ölen, etc gibt es aber mehr Meinungen als Radfahrer, da darf sich jeder seine raussuchen;)
    Ich fahr mit meiner Variante seit Jahren gut.
    Dreck weg, sauberer Schmierstoff dahin, wo er hin soll. Einwirken, Überschuss wegwischen, fertig.
    Wenn weit genug verschließen,runter:cool:

    Die Kettenwixxe ist ganz gut, aber ich nehm eher Luftöl,weil ich es zu genüge da habe, und es nicht sticky ist.

    VG
    Jo
     
  17. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.521
    Zustimmungen:
    7.086
    Ist das vor dem Putzen? Die Kette sieht für mich beinahe blitzsauber aus:D
     
    Jova gefällt das.
  18. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    363
    @cbr-ps gelle, blütenweiß ;)

    Na, den ganzen Schmodder sieht man nur vor lauter Kaffeefettlöser nicht mehr :D

    VG
     
  19. Jetza

    Jetza Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    261
    Heute mal Waldautobahn - richtig chillig im Vergleich zum RR Fahren :)

    Hat jemand von euch einen Tipp wie ich das Knarzen im Lagerbereich am einfachsten Wegkrieg? wenn ich in mit Kraft in die Pedale steige knarzt das Carbon -glaub im Lagerbereich- aber aufschrauben und fetten? ?
     

    Anhänge:

    Geschmackssinn, blu und Jova gefällt das.
  20. #7800 pastajunkie, 20.04.2019
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.469
    Zustimmungen:
    1.247
    Ohne schrauben wirst du nix dran ändern. Aber wenn du sagst, das du mit Kraft in die Pedale steigst, würde ich mit der mal anfangen. Und ein bischen Fett auf dem Tretlager schadet auch nie...
    Drehmomente alle richtig?
     
    Jetza und Jova gefällt das.
Thema:

Espressosaufende Radsportfreaks - wer noch?

Die Seite wird geladen...

Espressosaufende Radsportfreaks - wer noch? - Ähnliche Themen

  1. Wer kennt sich mit Vibiemme aus?

    Wer kennt sich mit Vibiemme aus?: Moin, Ich habe eine gebrauchte Vibiemme 2Gruppige HX electric oder Replica 2b. Leider kam ich bislang nicht dazu es rauszufinden. Äußerlich und...
  2. Kann mir wer den Siebträgergriff einer Bezzera BZ ausmessen?

    Kann mir wer den Siebträgergriff einer Bezzera BZ ausmessen?: Hello liebe Leute! in den letzten Jahren eher stiller Mitleser, da meine ECM Casa II seit 10 Jahren problemlos guten Espresso machte - nach PID...
  3. Femoka Paris - Wer kennt diese Maschine?

    Femoka Paris - Wer kennt diese Maschine?: Hallo! Aufgrund meiner Espressobegeisterung haben meine Schwiegereltern im hintersten Küchenschrank ihre Espressomaschine ausgegraben, die sie...
  4. Wer kennt den Hersteller dieser Maschine

    Wer kennt den Hersteller dieser Maschine: Hallo Ich suche seit längerem den Hersteller der Maschine auf dem Foto ! Sie hat mal sehr wahrscheinlich bei tchibo gestanden, weil diese Bohne...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden