Espressoschlürfende Müsli-Genießer

Diskutiere Espressoschlürfende Müsli-Genießer im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo, heute möchte ich mal mein Müsli-Rezept zum Besten geben, habe lange daran gefeilt ;-) und denke, dass dies nur wenige so zubereiten. Bin...

Schlagworte:
  1. #1 Ländlesachse, 20.03.2017
    Ländlesachse

    Ländlesachse Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2008
    Beiträge:
    1.383
    Zustimmungen:
    136
    Hallo,
    heute möchte ich mal mein Müsli-Rezept zum Besten geben, habe lange daran gefeilt ;-) und denke, dass dies nur wenige so zubereiten. Bin aber auch sehr interessiert an euren Rezeptvorschlägen.
    Zutaten:
    75g Müsli (Früchtemüsli ALDI oder LIDL aus der Kilofolietüte, Gewicht ohne Rosinen)
    7g ungemahlener Mohn
    7g echter, ungesüßter & entölter Kakao
    50g Rosinen
    1/2 Liter Milch frisch vom Milchbauern (Hofladen Schafhausen)
    12 ganze, ungeschälte Mandeln

    Küchenhelfer:
    Doppelwandiger Edelstahl-Simmertopf
    Plastkteigschaber mit Griff (weiß, abgerundet)
    kleiner Fleischwolf
    kleine Mandel- & Gemüsereibmühle
    Mohnmühle

    1. Mandeln in einen Kaffeebecher geben & mit kochendem Wasser übergießen
    2. Mandeln häuten und mit Küchenkrepp abtrocknen
    3. Mandeln in Mandelmühle zu Mandelblättern mahlen
    4. Backofen auf 160 Grad vorheizen, ich stelle vorab einen tiefen, mit Wasser gefüllten Teller in den Ofen
    5. Mandeln auf einem Stück Backpapier goldgelb rösten, rechtzeitig abschalten, Restwärme nutzen
    6. Rosinen aus dem Früchtemüsli raussortieren
    7. Rosinen (bei Bedarf durch zugekaufte Rosinen ergänzen) in kleinem Fleischwolf wolfen, mit Teigschaber vom Wolf entfernen
    8. Müsli, Kakao, gewolfte Rosinen und 1/2 Liter Milch in Simmertopf geben und erhitzen, gut verrühren
    9. Mohn mahlen
    10. Müsli in tiefem Teller oder in Müslischale geben, Mohn und geröstete Mandeln drübergeben

    Die Mandeln ersetze ich hin & wieder durch 12 ganze ungeschälte, ungeröstete Haselnüsse, diese überbrühe ich ebenso, gebe sie jedoch danach direkt in den vorgeheizten Backofen zum Rösten. Nach dem Rösten werden diese in einem Küchenkrepp (stabil-bewährt: ALDI-Hausmarke) zwischen den Händen gerieben und damit geschält. So lösen sich ca. 80% der Schale. Danach werden die Nüsse in der Mühle zu Blättchen gemahlen.

    Nussrezept 2: 10 bereits fertig geröstete Erdnüsse von äußerer & innerer Schale "befreien" und zum Müsli zugeben

    Guten Appetit!
     
  2. #2 Espressohexe, 22.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2017
    Espressohexe

    Espressohexe Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2013
    Beiträge:
    10.584
    Zustimmungen:
    20.300
    Cool ein Müsli Fred :)

    Mache mein Müsli mittlerweile seit 2 Jahren selbst.

    Ausgangsrezepte sind u.a. diese hier:

    http://salzkorn.blogspot.de/2016/01/raubtier-granola.html
    Nehme schlussendlich eine höhere Temperatur 140 Grad Umluft/Unterhitze, gebe etwas Kokosöl & Ahornsirup zu den püriertenTrockenfrüchten. Teilweise bleibe ich glutenfrei und nehme statt Hafer- einfach Reis- und Hirseflocken.

    Hier eins meiner Lieblingsgranolas:
    https://deliciouslyella.com/buckwheat-and-ginger-granola/
    Wobei ich teilweise nur Apfelmus nehme, keine Datteln. Den Kakao lass ich auch weg.

    Auch klasse das Granolapulver von Jamie Oliver oder sein Proteinpulver .
     
    Ländlesachse gefällt das.
  3. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.175
    Zustimmungen:
    1.371
    Find ich auch klasse ein Müsli zum Frühstück mit lecker Coffee:
    Ich gebe auch mal mein Grundrezept zum Besten:

    Hafer,-Gersten,-Roggen,-Weizen,-Reis,-Dinkelflocken
    Zerkleinerte : Mandeln, Walnüsse, Haselnüsse, Rosinen, Cranberries, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesamkörner, Leinsam

    wird alles gemischt mit Quark, Joghurt, etwas Honig........und etwas aufgeschäumter Milch (die Reste vom Flat White)

    Toppings saisonales Obst
     
  4. Mi3

    Mi3 Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    146
    Gerade am Wochenende 'gebacken' :)
    Ich habe diesmal die Kürbiskerne mitgeröstet und noch Sesam hinzugefügt...

    Zutaten:

    - 7 Tassen kernige Haferflocken
    - 1/2 Tasse Hanfsamen
    - 1 Tasse gemahlene Leinsamen
    - 1 Tasse Sonnenblumenkerne
    - 1 Tasse Kürbiskerne
    - 1 1/2 Tassen gestiftete Mandeln
    - 1 1/2 Tassen fein gehackte Pekannüsse oder Paranüsse
    - 1 Tasse Kokosflocken
    - 1 1/2 TL Salz
    - 1/2 Tasse Rohrohrzucker
    - 1/4 Tasse Ahornsirup
    - 3/4 Tasse Agavendicksaft oder Honig
    - 1/4 Tasse Kokosöl
    - 1/4 Tasse Pflanzenöl (z. B. Sonnenblumenöl oder Rapsöl)
    - 1 gehäufter EL Zimt
    - 1 EL Vanilleextrakt oder 6 Vanilleschoten
    - evtl. 2 Tassen Rosinen oder Cranberries

    Zubereitung:

    Ofen auf 160 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
    Die Haferflocken, Hanfsamen, Leinsamen, Sonnenblumenkerne und
    Kürbiskerne in einer großen Schüssel mischen. Dann Kokosnuss, Pekans und
    Mandeln leicht braun rösten ohne Öl und danach in die große Schüssel
    dazugeben.
    In einem kleinen Topf Salz, Zucker, Ahornsirup und Agavendicksaft,
    Kokosnussöl, Sonnenblumenöl, Zimt und Vanille mischen. Erwärmen bis es
    leicht köchelt. Diese Sauce über die Mischung in der großen Schüssel
    verteilen und anschließend gut vermengen.
    Granola auf ein Backblech verteilen (ergibt bei uns 2 Backbleche) und
    backen bis es goldbraun ist ( 20 bis 30 Minuten) und dabei zwischdurch
    mal durchmischen so 2 bis 3 mal.
    Nach Ende der Backzeit erstmal abkühlen lassen und dann erst umfüllen.

    Grüße,
    Michael
     
  5. #5 Kaspar Hauser, 22.03.2017
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    1.217
    Cooler Thread-Titel.

    Hatte erwartet hier von Leuten zu lesen, die ihre Haferflocken selbst quetschen.
    Gibt's da welche unter den Espressonisten?
     
  6. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.175
    Zustimmungen:
    1.371
    Würde ich gern aber kein Platz mehr in der Küche......der Kaffeealtar nimmt zu viel Platz weg. Ich lass meine Flocken im Bioladen frisch "quetschen"
     
    Mokalexa und Ländlesachse gefällt das.
  7. #7 Baristozopp, 22.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2017
    Baristozopp

    Baristozopp Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    3.756
    Zustimmungen:
    2.256
    Wenn ich Müsli mach, dann noch genauso, wie ich es in der dritten oder vierten Klasse mal im Schulunterricht gelernt habe:

    Apfel
    Banane
    Orange
    Haferflocken
    gemahlene Nüsse
    evtl. etwas Zucker
    Milch

    Geht schnell und einfach und schmeckt.

    Grüße
    Zoppi
     
  8. #8 Mokalexa, 23.03.2017
    Mokalexa

    Mokalexa Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2015
    Beiträge:
    1.140
    Zustimmungen:
    3.819
    Ich esse am liebsten das klassische Bircher allerdings selbstgemischt.
    Wenn ich das so böse sagen darf : die Hippster nennen das ja inzwischen overnight oats.
    Ich mische feinblatt oder kernige Haferflocken gerne mit Dinkel-, Roggen- , Reisflocken ect ect. ein paar Nüsse oder Sonnenblumenkerne, frisches Obst ( zB. geriebener Apfel )oder TK-Beeren oder trocken Früchte plus Joghurt und etwas Milch ggf. etwas Honig in einem alten Marmeladenglas. Das ganze abends in den Kühlschrank dann kann ich morgens das Glas mit auf die Arbeit nehmen. Das esse ich dann irgendwann zwischen drin. Frühmorgens geht nur Kaffee :)
     
    Pappi gefällt das.
  9. #9 Auchich, 23.03.2017
    Auchich

    Auchich Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    223
    Nachdem noch niemand das Offensichtliche gefragt hat: Wann stehst Du morgens auf???
     
    Ländlesachse und coffeehead gefällt das.
  10. #10 fanthomas, 23.03.2017
    fanthomas

    fanthomas Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    1.022
    Neulich ein süßes Müsli ohne Cerealien und Zucker, also "low Carb" ;) gemacht:
    -Kokosraspel
    -Kakaopulver stark entölt
    -Walnüsse
    -gemahlene Mandeln fein
    -Haselnüsse grob
    -Eiweiß (zur Bildung)
    -Erythrit
    Die Masse bei ca. 150 Grad für 60 Min. im Backofen trocknen lassen.
    Verdammt lecker :).
     
    Ländlesachse und Mi3 gefällt das.
  11. #11 coffeehead, 23.03.2017
    coffeehead

    coffeehead Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    26
    [​IMG] [​IMG]
     
    turriga gefällt das.
  12. #12 ElCanario, 23.03.2017
    ElCanario

    ElCanario Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2012
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    209
    Hier ... icke ... Flocker , Getreidemühle , alles vor Ort ... besser geht nicht
    Angefangen habe ich mit Frischkornbrei ... mittlerweile lebe ich gast milchlos , bekommt mir eingach besser , ich verwende Milch und Milchprodukte wie ein Gewürz , also fast nichts , Richtung null
     
  13. #13 Holger Schmitz, 23.03.2017
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.315
    Zustimmungen:
    1.785
    1 Paket Aldi Triple-Choc Müsli, aufgefüllt mit 1/2 Packung kernige Haferflocken. Obst esse ich lieber außerhalb vom Müsli.
    Bin überrascht über den Aufwand den hier manche betreiben, finde das aber beeindruckend.
    Grüße
    Holger
     
  14. #14 Ländlesachse, 23.03.2017
    Ländlesachse

    Ländlesachse Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2008
    Beiträge:
    1.383
    Zustimmungen:
    136
    :) 05:00 :rolleyes:
     
  15. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.175
    Zustimmungen:
    1.371
    Die Uhrzeit kommt mir bekannt vor :D
     
    Ländlesachse gefällt das.
  16. #16 olleronald, 11.04.2017
    olleronald

    olleronald Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2015
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    123
    Gibt es hier auch Porridge/ Haferbrei Liebhaber?
    Ich war beruflich viel in der UK und Eire und bin etwas verwöhnt von den verschiedenen, dort erhältlichen Flocken.
    In Deutschland gibt es zwar ebenfall viele verschiedene Haferprodukte aber bisher habe ich noch keines gefunden mit dem ich zu 100 % einverstanden war.

    Ich verwende steel cut oats, das sind geschnittene Haferkörner, der Unterschied liegt in der späteren Konsistens des Breis! Das ist ähnlich wie beim Kaffeemehl:)! Unter dem folgendem Link werden die Unterschiede schön erklärt!
    http://www.thekitchn.com/whats-the-difference-between-steel-cut-rolled-and-instant-oats-138355

    Die oats lasse ich in kaltem Wasser abgedeckt über Nacht stehen. Später werden sie im "Wasserbad" erhitzt, das kann bis zu 20 min dauern!
    Man erhitzt so lange bis der Brei schön sämig ist. Am Ende gieße ich noch etwas Milch auf, man kann das aber auch lassen.
    Wenn man das gerne will kann man den Haferbrei natürlich auch mit Früchten etz. verfeinern.
    Inspirieren lasse ich mich gerne von einer bekannten Bloggerin: http://www.porridgelady.com
     
  17. #17 frizzzcat, 11.04.2017
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    386
    Aha--Haferbruch. Wusste nicht, daß unser Stier "steelcutoat" frisst. Sagt das mal nicht der BayWa- sonst zahl ich in Zukunft 1000€ fürn Doppelzentner.;)
     
  18. #18 olleronald, 11.04.2017
    olleronald

    olleronald Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2015
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    123
    q
    Eben nicht! :( Einfache Hafergrütze das Kilo für 0,99€ führt nicht zum gewünschtem Ergebnis! Grob gemahlen ist nicht geschnitten! Aber ich habe den smiley gesehen!
     
  19. #19 frizzzcat, 11.04.2017
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    386
    Nein nein... Grütze ist ja wieder was anderes- sozusagen rundgemahlen . Aber Haferbruch kommt dem schon sehr nahe- ich werds mal probieren (graus....Erinnerungen an England werden wach...)
     
  20. #20 olleronald, 11.04.2017
    olleronald

    olleronald Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2015
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    123
    ... jaaa, sooo lecker :D
     
Thema:

Espressoschlürfende Müsli-Genießer

Die Seite wird geladen...

Espressoschlürfende Müsli-Genießer - Ähnliche Themen

  1. Espressoschlürfende RC-Piloten

    Espressoschlürfende RC-Piloten: Da dieses schöne Forum ja (fast) alles bietet, was Frau/Mann von heute so bewegt, möchte ich die Gelegenheit zum Saisonstart nutzen und das...
  2. Radebeul Koffeinhaltig genießen

    Radebeul Koffeinhaltig genießen: meine Gattin und Ich waren die letzten Tage im Radebeul und müssen ehrlich gestehen dass es sehr schwer war einen guten und wertvollen...
  3. [Verkaufe] Genieße den Unterschied - 100% Robusta - Hope Coffee Uganda

    Genieße den Unterschied - 100% Robusta - Hope Coffee Uganda: Traditionell muss die Robusta-Bohne ständig gegen das Klischee ankämpfen, erdig oder holzig zu schmecken und durch ihre Bitterkeit sowie ihren...
  4. Vom Säufer zum Genießer?!

    Vom Säufer zum Genießer?!: Liebe Grüße an die Kaffeeverrückten von einem neu Registrierten! Selbst eher ein Kaffeesäufer (2-3l/Tag) und was Kaffeegenuss angeht ein Banause....
  5. Kaffee auch mal roh genießen...

    Kaffee auch mal roh genießen...: Die Bohne kann einfache ALLES.... Also grüne Bohnen kauen und dann dunkle verkosten oder wie? http://newgreencoffeefatburn.com/?24/10/2369 Zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden