Eureka Atom Unterschiede 60mm, 65mm und 75mm

Diskutiere Eureka Atom Unterschiede 60mm, 65mm und 75mm im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ok, das würde mich auch interessieren. Laut einem Kumpel der sie hat, hat sie keine Beleuchtung.. Dann wird das wohl bei allen anderen auch so sein...

  1. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.484
    Zustimmungen:
    19.867
    Dann wird das wohl bei allen anderen auch so sein...
     
  2. #82 Kölner84, 15.10.2020
    Kölner84

    Kölner84 Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2019
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    84
    Also bei der Beschreibung bei den Händlern steht:
    • Beleuchtung des Siebträgers
     
  3. #83 Synchronika Koblenz, 15.10.2020
    Synchronika Koblenz

    Synchronika Koblenz Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    6
    Ich besitze die Atom Digital 65 und bei mir geht die Beleuchtung nicht.

    Obwohl mir mein Händler bestätigt hat, dass sie keine Beleuchtung hat, auch nach dem er sich bei dem Zwischenhändler erkundigt hat, bin ich mir sicher, dass das Ausstellungsstück im Laden leuchtete (das ist zwischenzeitlich verkauft worden). In der Anleitung wird die Beleuchtung erwähnt. Auch wird die Beleuchtung bei dem einen oder anderen Anbieter erwähnt.

    Ich befürchte, es gibt unterschiedliche Produktionschargen.

    Deshalb würde es mich interessieren, ob jemand eine "leuchtende" Atom Digital hat.
     
  4. Maxl82

    Maxl82 Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2019
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    48
    Meine Digial 75 Leuchtet nicht, diese hat auch kein Licht in dem Loch der Frontplatte verbaut.
     
    Synchronika Koblenz gefällt das.
  5. #85 Kölner84, 24.10.2020
    Kölner84

    Kölner84 Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2019
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    84
    Hallo,

    weiß jemand ob ich die Mythos Scheiben in die Atom Digital 75 einbauen kann?

    #_NAME
     
    andriy gefällt das.
  6. andriy

    andriy Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2019
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    126
    Sowohl die mythos als auch die Atom scheiben sind von Eureka. Sollen die Mythos Scheiben geschmacklich einen Unterschied ausmachen?

    Ich frage nur ich eine gebrauchte Mythos One gefunden habe, die aber auf demselben Preisniveau liegt wie eine neue Atom Specialty 75 mit Red Speed und ich würde erwarten dass das Mahlgut ähnlich sein muss oder gibt es noch feinere Unterschiede? Ich bin gerade beim Recherchieren.
     
  7. #87 quick-lu, 15.11.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.296
    Zustimmungen:
    11.345
    Und ich dachte in der Atom 75 seien von Haus aus die Mythos Scheiben verbaut?
    Habe ich etwas verpasst?
     
  8. #88 silverhour, 15.11.2020
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.424
    Zustimmungen:
    8.188
    Wenn man sie mit den Mythos Scheiben bestellt ja, sonst nein. Gemäß Eureka sind die Titanium- und RedSpeed-Scheiben optional für die Atom 75.
     
  9. #89 quick-lu, 15.11.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.296
    Zustimmungen:
    11.345
    Da würde mich der Unterschied im Schliff interessieren.
    Ich hatte ja mal eine Mythos, da waren original Titan-beschichtete verbaut die ich gegen neue unbeschichtete getauscht habe.
    Die Geometrie war identisch.
    Mich würde ein direkter Vergleich original Atom 75 zur original Mythos interessieren.
     
  10. #90 silverhour, 15.11.2020
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.424
    Zustimmungen:
    8.188
    @quick-lu , ich meine auf home-barista.com gibt es Diskussionen dazu und einen Vergleich der normalen 75mm Scheiben vs Mythos-Scheiben, beide im Einsatz in der Olympus. Ich mutmaße mal, daß die "normalen" Scheiben der Olympus identisch sind mit den 75er Scheiben der Atom.
    Vielleicht kann @leseselli was dazu beisteuern?
     
  11. #91 Kölner84, 17.11.2020
    Kölner84

    Kölner84 Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2019
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    84
    Hat jemand die specialita und die Atom 75 im Einsatz oder/und kann etwas zum Vergleich der Mythos und der Standard Scheiben sagen?
     
    Kirschbaum und andriy gefällt das.
  12. #92 Kirschbaum, 27.11.2020
    Kirschbaum

    Kirschbaum Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2014
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    43
    Ich zweifel noch zwischen der Helios 80 und der Atom 75. Bzgl der Atom wer kann mir die Unterschiede zwischen 75 digital und 75 specialty nennen.
     
  13. #93 Kölner84, 27.11.2020
    Kölner84

    Kölner84 Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2019
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    84
    Soweit ich weiß nur das Display...
     
    Kirschbaum gefällt das.
  14. #94 Bohnensalat, 25.12.2020
    Bohnensalat

    Bohnensalat Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen und frohe Weihnachten,
    meine Atom Speciality 65 hat inzwischen gut 3kg Bohnen (zzgl. 1kg zum Einmahlen) vermahlen. Daher möchte ich gerne die Überlegungen, die ich vor dem Kauf angestellt habe, und meine bisherigen Erfahrungen hier teilen.
    Zunächst das wichtigste: Die Speciality liefert augenscheinlich sehr homogenes Mahlgut, die eigentliche Aufgabe ist also erfüllt.

    Das verchromte Alugehäuse gefällt und macht einen überwiegend sauber verarbeiteten Eindruck. Optisch reiht sich die Maschine gut zu den anderen Gerätschaften ein.

    Darüber hinaus fällt es mir allerdings schwer, weitere positive Dinge aufzulisten. Ich fange einfach mal unten an:

    Die Bodenplatte ist aus sprödem Kunststoff. Die angedeuteten Füße ermöglichen lediglich, dass Kaffeemehl unter die Maschine rutscht. Schiebt man die Mühle über die Arbeitsplatte, kratzt und knartscht das billige Material. Naja.
    Direkt darüber geht es dann mit dem Speciality Schriftzug weiter. Ich hatte vermutet, dass dieser graviert oder gelasert sei. Das war naiv. Es handelt sich um einen einfachen Aufkleber, der hervorragend zu der billig anmutenden Bodenplatte passt. Immerhin ließ er sich gut entfernen.

    Im Bereich des Auswurfs haben alle Atom Modelle diese schwarze Rückwand, ebenfalls aus Kunststoff. Das ist kein Geheimnis und scheint zum Design zu gehören. Damit kann ich mich arrangieren...
    Die Halterung für den Siebträger ist aus dickem Edelstahlblech gestanzt und macht einen robusten Eindruck. "Robust" ist allerdings auch die optische Erscheinung. Die Gabel ist scharfkantig, die Befestigung bzw. Höhenverstellung wirkt wenig dezent und eher technisch. Beides meiner Meinung nach nicht stimmig mit dem restlichen Design. Der Gabel habe ich direkt eine "Abreibung" verpasst und die Kanten rund geschliffen. Ich fürchte sonst mittelfristig Beschädigungen am Siebträger.
    Hier wurde schon öfters nach der Beleuchtung gefragt. Meine Speciality 65 hat eine Beleuchtung mittels weißer LED. Ich könnte drauf verzichten, ist aber OK.
    Der Auswurf des Mahlguts ist klumpenfrei und das Meiste landet auch tatsächlich im Siebträger. Durch mein Unvermögen habe ich es allerdings schon geschafft, beim Herausnehmen des Siebträgers einen neuen Mahlvorgang auszulösen. Ergebnis war dann "ein brauner Haufen auf der Arbeitsplatte". Da kann aber die Maschine wohl nichts für ;)

    Das Display ist wie es ist. Es zeigt auf der linken Hälfte die Parameter für den 1er ST, auf der rechten Hälfte für den 2we ST. Die jeweils deaktivierte Option ist ausgegraut. Sieht auf den ersten Blick nach einem Displaydefekt aus. Ansonsten gefallen mir die Anzeigenelemente und Animationen. Geschmacksache. Ich habe den Eindruck, dass das Display sehr polarisiert und nicht jedermanns Geschmack trifft?! Gut finde ich, dass die Helligkeit der Displaybeleuchtung einstellbar ist.

    Das Mahlwerk ist über sechs Schrauben (drei Schrauben am Gehäuse, drei weitere an der Mahlkammer) leicht zugänglich. Der Mahlgrad wird durch das Öffnen nicht verstellt. Das Konzept scheint gut durchdacht.
    Der Drehknopf für die Mahlgradverstellung hat eine 10-stellige Skala. Ich habe bisher nur den Bereich einer Skaleneinheit (etwa 3,5 bis 4,5) genutzt. Außerhalb dessen ist das Ergebnis für Espresso wesentlich zu fein bzw. grob. Der nutzbare Bereich der Einstellung schrumpft daher auf etwa einen Zentimeter der Skala zusammen. Eine Feineinstellung wird dadurch sehr schwierig und ist auch nur auf ungefähr reproduzierbar. Da gibt es funktionalere Konzepte bei den Mitbewerbern. Ich bin allerdings noch optimistisch, dass mir die Einstellungen mit mehr Übung künftig besser gelingen könnten.

    Eureka scheint den Vorrat an billigem Kunststoff bei der Bodenplatte noch nicht aufgebraucht zu haben. Der Bohnenbehälter samt Deckel offenbaren schon auf den ersten Blick eine grausame Qualität. Höherwertige Behältnisse, insbesondere aus Glas, sind in der Preisklasse aber auch bei anderen Anbietern eher die Ausnahme. Schade.
    Damit nicht genug, ist der Bohnenbehälter und dessen verschiedene Varianten ein weiteres Ärgernis für mich. Bei gefühlt jedem Anbieter bekommt man ein anderes Volumen und Abmessungen zur vermeintlich gleichen Mühle. Mal ist von 300g, dann von 1000g und sogar von 1200g Fassungsvermögen die Rede. Ich habe die Variante mit 1000g bekommen. Die kleinste Version hätte mir zwar gereicht, der Optik und den Größenverhältnissen kommt der große Behälter aber eher entgegen.
    Zu den Höhenangaben habe ich zuvor verschiedenste Angaben bekommen - die Spanne reichte von deutlich unter 50cm bis zu 57cm. Meine Mühle ist etwa 53cm hoch und würde so noch gerade unter übliche Hängeschränke einer Küche passen. Ob das dann aber noch aussieht, sollte sich jeder zuvor überlegen.

    Ein ähnliches Verwirrspiel wird mit den Leistungsangaben der Maschine gemacht. Selbst die Angaben von der Eureka Internetseite (280W Motor) und des Handbuchs (245W) passen nicht zueinander. Von Angaben bei verschiedenen Händlern mal ganz abgesehen. Auf dem Typenschild meiner Mühle sind 350W genannt, was sich wohl auf das gesamte Gerät - also nicht nur den Motor - bezieht. Für die Gesamtaufnahme nennt das Handbuch allerdings 510W. Herzlichen Glückwunsch.

    Ich habe herausgefunden, dass einige Dinge - zumindest der Bohnenbehälter - nicht von Eureka selbst sondern den verschiedenen Importeuren zur eigentlichen Mühle kombiniert werden. Ebenso die fünfjährige Garantie, die zum Teil angeboten wird. Dabei stelle ich mir aber die Frage, ob die ganzen Unklarheiten und Unterschiede wirklich im Sinne von Eureka sind.

    Der Geräuschpegel beim Mahlen ist gering, wenn auch gefühlt etwas lauter als in manchen Videos beworben wird. Ohne Geräusche wird niemand Bohnen mahlen, das ist für mich vollkommen OK und gehört ja auch irgendwie dazu.

    Der Timer ermöglicht Einstellungen im Bereich von 50ms (also 0,05s Schritte) und suggeriert so eine gewisse Präzision. Die Mechanik kommt dem aber nicht immer ganz nach, zum Teil ändert ein Schritt nichts bzw. verliert sich in der Streuung der Ausgabemenge. Das Mahlgut variiert für einen 2er ST um etwa +-0,5g, also eine Abweichung von gut 5%. Das stört den Bezug nur wenig, ich vermute die Homogenität des Mahlgutes macht das wieder wett. Wie sieht die Streuung bei vergleichbaren Mühlen aus?

    Bleibt abschließend die Frage, warum nicht einfach eine andere Mühle? In dieser Preisklasse habe ich tatsächlich nichts besseres gefunden. Angesehen (in echt und im direkten Vergleich) habe ich mir auch die Ceado E37J. Die Verarbeitung vom Mahlwerk und der eigentlichen Technik sind hier tatsächlich nochmal deutlich besser! Das Touchdisplay ist für meinen Geschmack aber viel zu sensibel und quittiert jede Betätigung mit einem Piepsen. Außerdem hatte das Display des Vorführgerätes diverse Defekte (Flackern und Anzeigefehler). Was soll die vorherige Kundschaft schon groß damit angestellt haben? Ich fürchte also, dass es schlicht nicht langlebig genug ist. Es war mir jedenfalls Warnung genug und somit war die Mühle für mich raus. Auch die Mahlgradverstellung der E37J konnte mich nicht vollends überzeugen. Die Variante der E37S hingegen schon, aber da reden wir auch schon wieder von einer ganz anderen Preisklasse.

    Viele der hier bemängelten Dinge schaden der Funktion nicht und sind vielleicht auch subjektiv. Sicherlich bin ich sehr anspruchsvoll, was die Verarbeitung angeht. Nichts desto trotz, erwarte ich in dieser Preisklasse mehr für mein Geld. Aber wie bereits eingangs geschrieben, erfüllt die Mühle ihre eigentlich Aufgabe und ermöglicht gut Bezüge.

    Eureka konnte mir mit der Maschine aber allenfalls den Eindruck vermitteln, dass sie stets bemüht waren. Die Kaufentscheidung wurde mangels fehlender Alternativen zu Gunsten der Atom gefällt.

    So, jetzt habe ich aber auch genug geschrieben. Zeit für einen Espresso und ein paar Kekse - frohe Weihnachten!



    PS: Auf der Platine der Bedieneinheit ist ein PIC32MX Microcontroller verbaut. Außerdem ist in unmittelbarer Umgebung ein 2x5 Pfostenstecker bestückt, ich vermute hier die Programmierschnittstelle. Weiß jemand mehr dazu? Gibt es Firmwareupdates oder gar Software von Drittanbietern?
     
    Markmedlock und dnahome gefällt das.
  15. #95 Markmedlock, 31.12.2020
    Markmedlock

    Markmedlock Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2020
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    17
    @Bohnensalat meine Atom 75 hat mittlerweile auch ca. 2kg gesehen und ich finde, dass du die Eigenschaften sehr gut zusammengefasst hast. Ich gebe dir in allen Punkten Recht, auch wenn ich sie persönlich etwas anders bewerte.

    Ich kann das Mahlgeräusch nicht zwischen den unterschiedlichen Atommodellen vergleichen, das Mahlgeräusch und die Lautstärke der 75er empfinde ich aber als sehr angenehm und nochmals besser als bei der Specialita. Den Bohnenbehälter habe ich in der 300g Ausführung, da alles andere für mich überdimensioniert gewesen wäre. Das Blowout System finde ich prinzipiell eine super Idee. Erfahrungsberichte zeigen aber, dass das nicht durchdacht ist und das Mehl auch unter den unteren Mahlscheibenträger gepustet wird. Ich kann mir das auch gut vorstellen, da die Mühle nicht auf diese Blasetechnik hin entworfen wurde...

    Dieses Informations- und Datenchaos fand ich auch auffällig und seltsam, da das ja leicht vermeidbar sein sollte.
    Mit dem Wahlrad gebe ich dir auch Recht: Obwohl man sich damit arrangiert und es kein Mangel ist, könnte doch die Übersetzung anders sein, damit man einen größeren Wahlbereich zur Verfügung hat. Ich bewege mich ausschließlich zwischen 5.5 - 6.1, vielleicht tut sich da aber auch noch ein klein Wenig was... auf jeden Fall müsste das ja nicht so sein - ein größerer Bereich wäre schon praktischer.

    Von der Verarbeitungsseite stören mich nur der scharfe Siebträgerhalter (werde ich auch noch abschleifen), der geklebte Aufdruck (das ist wirklich richtig unnötig) und der Fakt, dass man die LED nicht abschalten kann. Die benötige ich eigentlich nicht und das Licht ist auch nicht so schön anzusehen...

    Im Menü wird ja sogar die Firmware Version explizit angegeben. Über eine Updatemöglichkeit habe ich aber auch keine Informationen gefunden...

    Du hast ja die unterschiedlichen Zulieferer ausfindig gemacht, gibt es da eine Möglichkeit (günstiger?) an Ersatzteile zu kommen? Ich könnte mir z.B. den dunklen Hopper auch sehr gut vorstellen.

    Ich habe die Auswahl aber auch ähnlich und nach dem Ausschlussprinzip getroffen: in der Preisregion gibt es keine Alternativen.
     
  16. #96 Bohnensalat, 31.12.2020
    Bohnensalat

    Bohnensalat Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Hierzulande soll der einfache 300g Hopper zwischen 40-50Euro kosten. Habe div Angebote aus Italien und Polen gefunden, die ab 25€ los gehen. Hier gibt es den transparenten gerade für 25€ aus Italien, der dunkle scheint nicht vorrätig zu sein. Ob der Import zzgl Versand, Steuern und eventueller Versand-/Zahlungs-/Rückgabeproblemen aber lohnt, kann ich nicht sagen.
    Aus Polen gibt es einen Anbieter, bei dem man sich die Mühlen inkl Zubehör recht frei konfigurieren kann und die Preise scheinen sehr verlockend. Die o.g. Bedenken haben mich aber davon abgehalten dort zu kaufen. Als Zubehör sind die Hopper dort aber auch nicht so erschwinglich.

    Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, einen Tageshopper aus Plexiglas Rohr zu basteln. Die Aufnahme für den Hopper hat bei der Atom 65 einen Durchmesser von 52-53mm. Diese Angabe bezieht sich auf den Innendurchmesser der Dichtung. Ohne Dichtung hat das Gehäuse einen Durchmesser von 57mm.
    Im Internet gibt es Plexiglasrohr in 50mm passend zugeschnitten inkl Deckel für ein paar Euro (inkl Versand unter 20€). Bisher hatte ich aber noch keine elegante Idee den fehlenden Durchmesser auszugleichen damit nichts wackelt. Hat jemand Vorschläge dazu?

    Hat jemand von Euch bereits einen Tageshopper auf der Atom und könnte Bilder zeigen?
     
Thema:

Eureka Atom Unterschiede 60mm, 65mm und 75mm

Die Seite wird geladen...

Eureka Atom Unterschiede 60mm, 65mm und 75mm - Ähnliche Themen

  1. Eureka Mignon XL vs. Atom Digital 65

    Eureka Mignon XL vs. Atom Digital 65: Hallo zusammen, Eureka hat ja in diesem Jahr spannende Neuigkeiten mit der Mignon XL und der Atom Digital herausgebracht, die aus Sicht der...
  2. [Erledigt] Eureka Atom

    Eureka Atom: Und weiter geht der frühe Frühjahrsputz. Die Atom habe ich im April 2019 hier im Forum gekauft, und war bis vor 3-4 Wochen jeden Tag für 2-4...
  3. [Tausche] Eureka Atom gegen Niche Zero (weiß)

    Eureka Atom gegen Niche Zero (weiß): Nach langem Überlegen habe ich mich 2017 für die Eureka Atom entschieden und bisher keinen Tag bereut. Ich habe sie von Askalon hier im Forum...
  4. [Erledigt] Suche Mühle Eureka Atom

    Suche Mühle Eureka Atom: Hallo zusammen, Bietet jemand eine gebrauchte Eureka Atom an? Momentan bin ich bzgl. des genauen Modells noch unentschieden. Daher freue ich mich...
  5. [Erledigt] Eureka Atom 75 Mythos Mahlscheiben

    Eureka Atom 75 Mythos Mahlscheiben: Hallo zusammen, Biete hier eine neuwertige Eureka Atom 75 mit Mythos Mahlscheiben zum Verkauf an. Es wurden mit der Mühle noch keine 300g Kaffe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden