Eureka MCI kann auch ohne Klumpen!

Diskutiere Eureka MCI kann auch ohne Klumpen! im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Forumsgemeinde, obwohl es ja schon etliche Threads zur MCI gibt, in der nachfolgendes auch schon gesagt wurde, möchte ich es explizit...

  1. #1 Milkyway, 20.03.2009
    Milkyway

    Milkyway Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    3
    Hallo liebe Forumsgemeinde,

    obwohl es ja schon etliche Threads zur MCI gibt, in der nachfolgendes auch schon gesagt wurde, möchte ich es explizit nochmal in einem eingenen Thread kund tun:

    Wie oben zu lesen ist, sie kann auch ohne Klumpen!

    Das Thema Klumpen war für mich bislang das größte Problem, bei der ansonsten tadellosen Mühle. Hatte deshalb (völlig uncoolerweise) immer im Kaffeemehl rumgestochert um die Klumpen vor dem Tampen kaputt zu machen (und mich dabei immer geärgert).

    Durch den User "Ernie" wurde ich jedoch dann erleuchtet und kann seitdem klumpfreies Mahlgut aus der Eureka ziehen.

    Die Lösung ist im Prinzip recht einfach und mit ein paar Handgriffen in kürzester Zeit zu bewerkstelligen:

    Als Verursacher des klumpigen Mahlguts konnte Ernie ein gebogenes Blech im Auswurfschacht ausmachen. Aus welchem Grund dieses dort eingebaut ist, erschließt sich mir bislang leider/Gott sei dank nicht.

    Auf jeden Fall ist es obsolet, kann einfach ausgebaut werden und danach klumpt nichts mehr. Hier Erni's Anleitung:


    Der einzige scheinbare Nachteil (eigentlich weiterer Vorteil) nach dem Mod ist der, dass nun nach dem Bezug von Mahlgut in den Siebträger, anscheinend recht viel Mahlgut in der Mühle verbleibt, was nur durch heftiges aufklopfen des vorderen Teils der Mühle herausbefördert werden kann. Ist zwar blöd, aber bei allen anderen Mühlen, die ich kenne genauso.



    Eigentlich ist es jedoch eher ein Vorteil, da ich glaube, dass dieses Mahlgut durch das Blech in der Mühle gehalten (vermutlich um den v. g. Tatbestand zu vertuschen), und erst bei der nächsten Mahlung mit herausbefördert wurde. Vielleicht ist das sogar der (Un)Sinn dieses Bleches, dass eben nach dem Mahlen kein altes Mahlgut rausfällt und die Arbeitsplatte beschmutzt, keine Ahnung.


    Wie dem auch sei, ich würde j e d e m Eureka Benutzer diesen Mod wärmstens empfehlen. Hierdurch kann ich nun die Eureka auch völlig uneingeschränkt empfehlen.


    Grüße an alle!


    Frank
     
  2. #2 El Barto, 20.03.2009
    El Barto

    El Barto Benutzer gesperrt

    Dabei seit:
    19.01.2009
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    AW: Eureka MCI kann auch ohne Klumpen!

    Vielleicht bin ich zu blöd, aber ich verstehe Deine Argumentation zum Sinn des Blechs nicht so recht: Nach dem Entfernen musst Du Kaffeereste durch Klopfen entfernen (so im ersten Absatz). Gleichzeitg sieht Du darin einen Vorteil, weil das Blech vorher die Mahlreste in der Mühle gehalten hat (zweiter Absatz)? Wo liegt denn da der Unterschied zwischen vorher und nachher?

    Wie auch immer, m.E. stären die Klumpen nicht wirklich, sieht halt nur ein bisschen seltsam aus.

    Grüße
    Bart
     
  3. Werner

    Werner Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2005
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    6
    AW: Eureka MCI kann auch ohne Klumpen!

    hi,

    ich hatte die mühle selbst schon im einsatz und auch seinerzeit das blech entfernt. das hatte aber nur kurzfristig erfolg und war wohl auch abhängig von der gerade verwendeten bohne. bei mir zumindest hatte auch das entfernen des bleches nicht wirklich viel gebracht.
    die mühle hatte ich dann wegen besagter probleme direkt wieder abgegeben. das gerade diese mühle diesen erfolg hat, kann ich bis heute nicht wirklich nachvollziehen.
    okay, sie ist recht handlich und leise, aber die qualität des mahlgutes ist angesichts des preises eher zweifelhaft.
    und wer schon mal das vergnügen hatte eine eureka mit z.b. der rocky zu vergleichen, dem ist die preisgestaltung der eureka angesichts der verbauten komponenten - man schaue sich nur mal den motor an - auch eher unklar.

    gruss, werner
     
  4. #4 Milkyway, 20.03.2009
    Milkyway

    Milkyway Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    3
    AW: Eureka MCI kann auch ohne Klumpen!

    Der Vorteil liegt darin, dass ich nun das Mehl was vorher in der Mühle blieb und "alt" wurde sofort herausbefördern kann und ich somit beim nächsten Bezug einen Tag später (fast) ausschließlich frisches Mahlgut verwenden kann.
     
  5. #5 El Barto, 20.03.2009
    El Barto

    El Barto Benutzer gesperrt

    Dabei seit:
    19.01.2009
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    AW: Eureka MCI kann auch ohne Klumpen!

    Das klappt bei mir auch mit Blech. Einfach die Mühle anstoßen, dann rieselt etwas Kaffeemehl aus der Mühle.

    @Werner: kenne mich jetzt mit Mühlen nicht so gut aus, glaube aber, dass die Klumpen, die die Eureka ausspuckt, wirklich der Qualität des Kaffees keinen Abbruch tun. Das Kaffeemehl ist in diesen Knubbeln ja nicht wirklich fest oder verklebt sondern lockert sich schon beim Aufschlagen des Siebträgers.

    Grüße aus Springfield,
    B.
     
  6. #6 Klabusch, 20.03.2009
    Klabusch

    Klabusch Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2003
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    3
    AW: Eureka MCI kann auch ohne Klumpen!

    Moin,

    nun muss ich doch meinen Senf dazugeben. Ich hab seit 2 Wochen die Eureka neben der Rocky stehen und arbeite mit beiden. So ganz kann ich die Hysterie um die Klumpen nicht verstehen. Abgesehen davon, dass sich nach dem Einmahlen das Klumpen legen soll (soviel Kilos hab ich noch nicht durch), brauch ich nur einmal kurz aufstupsen und alles Mahlgut ist fein zerlegt. Und ich hab noch einen heißen Tipp: Ich benutze nach dem Mahlen noch so ein Spezialgerät zum Festdrücken. Das Ding heißt Tamper. Schon mal gehört von? Den Klumpen möcht ich sehen, der dann noch widerstehen kann...

    Ansonsten: Die Rocky macht optisch und haptisch schon mehr her, sieht ansprechender aus, insgesamt harmonischer. Aber auch hier haue ich nach dem Mahlen kräftig mit dem Handballen auf den Rüssel, um die letzten halbe Gramm rauszuholen. Was bei der Eureka besser ist: Das Geräusch ist (noch) angenehmer, der Timer ist sehr praktisch und (dank Fischer-Technik) fein zu kalibrieren. Und die stufenlose Mahlgradverstellung ist besser im Feintuning als bei der Rocky. Aber das sind Feinheiten in der Handhabung. Ich behaupte kackfrech, in der Tasse merkt man von all dem herzlich wenig. Da ist viel wichtiger, welcher Kaffee gerade am Anschlag ist und wie frisch der ist.

    Fazit: Ich lass mein Blech erstmal drin.

    Pfüateuch
    Klabusch
     
  7. #7 florestan, 24.03.2009
    florestan

    florestan Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    4
    AW: Eureka MCI kann auch ohne Klumpen!

    @werner

    In meinen Augen ist der konstruktive Vorteil der Eureka gegenüber der Rocky die Mahlgradverstellung von unten, d.h. mit der unteren Mahlscheibe plus Motor dran. Dadurch ist das Gewindespiel gut unter Kontrolle und die Einstellung sowohl präziser als auch leichter zu halten. Bei der Rocky hängt noch der Bohnenbehälter mit an der oberen Scheibe, die ganze Konstruktion ist deutlich "wackeliger".
    Meines Wissens ist bei hochwertigeren Mühlen wie z.B. der Mazzer, die auch mit der oberen Mahlscheibe verstellt wird, dieses Gewindespiel mit einer oder mehreren relativ starken Federn stabilisiert, was auch sehr gut funktioniert.

    Das mit dem Blech im Auswurf interessiert mich aber, weiß jemand, wozu das wirklich drin ist?
     
  8. holgi

    holgi Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Eureka MCI kann auch ohne Klumpen!

    Hallo,
    ich habe für dieses Problem einen ziemlich guten Tipp gelesen:
    Aus einem Joghurtbecher den Boden entfernen und diesen dann nach dem Mahlen in den Siebträger stecken. Mit einem Zahnstocher o.ä. das Mahlgut zerkleinern, Becher raus, tampern...fertig
     
  9. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    13
    AW: Eureka MCI kann auch ohne Klumpen!

    Na, das ist ja nichts Neues (WDT). Ich denke die meisten hier wollen eine Mühle, die so mahlt, dass man nicht zwangsläufig diese Ami-Distribution-Techniques anwenden muss...
     
  10. #10 VolkerS, 24.03.2009
    VolkerS

    VolkerS Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    2.004
    Zustimmungen:
    37
    AW: Eureka MCI kann auch ohne Klumpen!

    Hi,

    ohne die Eureka zu kennen:
    Das halte ich gelinde gesagt für Blödsinn. Auch bei einer Demoka erfolgt die Mahlgradverstellung von oben und da wackelt nix, auch ohne Federn.
    Die Rocky kenne ich auch nicht, habe aber bisher herauslesen können, daß so schnell keine andere Mühle der Rocky das Wasser reichen kann, wenn es um die Qualität des Mahlguts geht.
    Ob in der Mazzer Federn drin sind, weiss ich nicht. Aber auch hier funktioniert die Verstellung von oben tadellos.

    Gruß,
    Volker
     
  11. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    13
    AW: Eureka MCI kann auch ohne Klumpen!

    @VolkerS: Bestreiten mit Nichtwissen - kommt immer super ;-).
     
  12. #12 meister eder, 24.03.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Eureka MCI kann auch ohne Klumpen!

    bei mazzer wird der obere mahlscheibenträger von drei starken federn nach oben gedrückt, sonst würde sich der mahlgrad verstellen.

    lässt man die rocky im leerlauf sehr nahe am schleifpunkt laufen und drückt dann den bohnenbehälter nach vorn oder hinten, schleifen plötzlich die scheiben. ein minimales spiel ist also vorhanden. der effekt ist aber von mühle zu mühle verschieden.

    die demoka hat allein durch den spindeltrieb ein spiel, das weiß jeder, der mal daran gedreht hat. bezieht sich aber eher auf's einstellen, im betrieb drückt der motor die einstellung ans grobe ende.

    bei eureka drückt der schwere motor immer gegen den verstellarm darunter und verringert dadurch das spiel.

    gruß, max
     
  13. Ingo

    Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    72
    AW: Eureka MCI kann auch ohne Klumpen!

    Die Klumpenbildung bei der Eureka kann ich überhaupt nicht als Problem wahrnehmen. Die kleinen Würfel fallen wunderbar in den Siebträger, und hier macht mein Tamper ohne Mitleid kurzen Prozess mit ihnen:cool:.

    Bei meiner Demoka kamen keine Würfel aus dem Rüssel, dafür ging aber gerne was neben den Siebträger:-(. Die Würfel kommen wohl durch den engen Zugangsweg durch den Rüssel zustande. Der Vorteil hierbei ist, dass auch ohne klopfen kaum altes Pulver in der Mühle zurückbleibt. Bei der Demoka blieb selbst mit klopfen immer so einiges in der Maschine zurück.

    Ich werde daher alles so lassen wie es ist. Trotzdem Danke für den Tipp. So manchem Problembehafteten ist damit ja vielleicht geholfen:-D.
     
  14. Werner

    Werner Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2005
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    6
    AW: Eureka MCI kann auch ohne Klumpen!

    hi max,

    das meinst du aber jetzt ironisch, oder?
    zumindest bei der mci, die ich hatte, sind mir für das motörchen schon eine menge adjektive eingefallen, aber ´schwer´ war da sicher nicht bei ;-)

    gruss, werner
     
  15. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    13
    AW: Eureka MCI kann auch ohne Klumpen!

    Naja, die Mühle ist ja nun nicht gerade soo leicht. Und ein Großteil des Gewichts kommt vom Motor.
     
  16. #16 meister eder, 24.03.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Eureka MCI kann auch ohne Klumpen!

    ok, ich berichtige: bei meiner eureka usw....
    die mci hab ich noch nicht offen gesehen.
    gruß, max
     
Thema:

Eureka MCI kann auch ohne Klumpen!

Die Seite wird geladen...

Eureka MCI kann auch ohne Klumpen! - Ähnliche Themen

  1. Vibiemme Domobar & Eureka Mignon

    Vibiemme Domobar & Eureka Mignon: Hallo Zusammen Erstmals möchte ich mich kurz vorstellen. Bin aus Italien (Napoli) und leidenschaftlicher kaffeetrinker. Habe die letzte Jahre...
  2. La Spaziale Dream T

    La Spaziale Dream T: Ein freundliches Hallo von mir. Zuerst einmal vielen Dank an all die aktiven Mitglieder, durch deren Beiträge ich mir bisher Vieles selbst...
  3. Eureka Mignon - Menge variiert

    Eureka Mignon - Menge variiert: Guten Morgen ins Forum, nach langem, stillen Mitlesen hier im Forum habe ich mir vor einem Montag endlich eine Siebträgermaschine, die Bezzera BZ...
  4. Vergleich Eureka Mignon Spezialità - Nuova Simonelli Mythos One

    Vergleich Eureka Mignon Spezialità - Nuova Simonelli Mythos One: Der Sprung war groß, besser als gedacht! Dank eines sehr netten Foristen könnte ich zu einem guten Kurs die Mythos One ergattern. Noch mal...
  5. [Verkaufe] Eureka Olympus 75 E HS schwarz München

    Eureka Olympus 75 E HS schwarz München: Hi zusammen, ich trenne mich von meiner Eureka Olympus 75 E HS. Die Mühle ist neuwertig, hat gerade mal probegemahlen. Ich wollte sie als...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden