Eureka MIGNON MCI Mahlgrad einstellen.

Diskutiere Eureka MIGNON MCI Mahlgrad einstellen. im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; 1. Ich bin neu hier, bitte Fehler verzeihen. Meine neue Kaffeemühle ist eine Eureka MIGNON MCI, in der Bedienanleitung steht : Um einen feineren...

Schlagworte:
?

Wer weis etwas dazu?

  1. 1

  2. 2

Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
Das Ergebnis kann erst nach Abgabe einer Stimme betrachtet werden.
  1. #1 aickben, 13.10.2017
    aickben

    aickben Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    1. Ich bin neu hier, bitte Fehler verzeihen.
    Meine neue Kaffeemühle ist eine Eureka MIGNON MCI, in der Bedienanleitung steht : Um einen feineren Mahlgrad einzustellen den Einstellknopf im Uhrzeigersinn drehen. Bei meiner Maschine funktioniert das genau umgedreht. Habe ich eine neuere Mühle mit alter Bedienanleitung gekauft. Wer von Euch kann etwas dazu sagen? Anbei ein Bild der Mühle mit Einstellknopf. Ich habe hier beim Kaffee-netz schon Bilder des gleichen Mühlentyps mit anderest herum bedrucktem Mühleneinstellknopf gesehen. 20171013_171159.jpg
     
  2. AliWam

    AliWam Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Meiner Meinung nach zeigt dein Bild eindeutig, dass im Uhrzeigersinn drehen einen feineren Mahlgrad zur Folge hat. Das würde sich ja auch mit der Beschreibung der Anleitung decken.
     
  3. #3 Zufallszahl, 13.10.2017
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    185
    Japp. Passt alles. Im Uhrzeigersinn wird es feiner.
     
  4. #4 aickben, 13.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2017
    aickben

    aickben Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Deine Antwort. Ich kann Dir hier leider nicht zustimmen, wenn ich nach Null gehe fahren die beiden Mahlscheiben zusammen und fangen an zu klingen. In die andere Richtung als 2, 3 usw geht es und das Mahlergebnis wird gröber. Wenn Du zum Beitrag Eureka Mignon MCI Mahlgrad einstellen, wie richtig? Von Fliegenklatschegehst, kannst du ein Bild der Mühle sehen, wo die Beschriftung anders herum geht. Wenn es um die Drehrichtung geht, da hat so mancher Schwierigkeiten so bedeutet im Uhrzeigersinn rechtsdrehend:

    Es sei eine Kreisfläche gegeben, die sich um ihren Mittelpunkt dreht und in Richtung der Drehachse betrachtet wird. Beschreiben nun Punkte der Fläche, die oberhalb des Mittelpunkts liegen, eine nach rechts verlaufende Bewegung, so ist die Drehrichtung „rechts“, „im Uhrzeigersinn“, oder auch „im mathematisch negativen Drehsinn“.
     
  5. #5 domimü, 13.10.2017
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.143
    Zustimmungen:
    3.300
    Wenn du bei der Mühle auf deinem eigenen Bild nach 0, 5, 4, 3, 2, 1 gehst drehst du im Uhrzeigersinn, wenn du nach 2, 3, 4, 5, 0, 1 drehst , im Gegenuhrzeigersinn.
    Die große Schrift finde ich genauso daneben wie deine Umfrage ohne Erläuterung der Antwortoptionen.
     
    aickben gefällt das.
  6. #6 frizzzcat, 13.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2017
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    386
    The Rolling Stone gefällt das.
  7. #7 aickben, 13.10.2017
    aickben

    aickben Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Es tut mir leid mit der großen Schrift aber ich bin hier neu und habe keine Möglichkeit gefunden wie ich die Schriftgröße der Kopie ändern kann, damit hier keine Missverständnisse aufkommen habe ich die kopierte Schrift gelöscht und alles ,auch ohne Sekretariat, von Hand eingetippt. Es wäre sehr nett wenn mir ein alter Fuchs mitteilen könnte wie man die Schrift verändern kann, danke.
     
  8. #8 domimü, 13.10.2017
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.143
    Zustimmungen:
    3.300
    Oberhalb des Texteingabefeldes hast du ein paar Symbole (fettes B, kursives I, unterstrichenes U, Tropfen, T mit Pfeilen, A usw.). - das T steht für Textgröße.
     
    aickben gefällt das.
  9. ha.rry

    ha.rry Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Ich bin so vorgegangen:
    Ziel: Mit dem 1er-Siebträger sollen in ca. 22-25 Sekunden 25 ml. Espresso in der Tasse sein

    1. Schritt: 25 ml Wasser mit kleinem Messbecher ausmessen und in die Espressotasse füllen. Es geht darum, ein Gefühl für die Menge zu bekommen um nachher mit der Espressomenge vergleichen zu können. Evtl. kleine Markierung in der Innseite der Tasse anbringen.

    2. Schritt: Sich den Schleifpunkt bei laufender Mühle zu suchen. Also Mühle anschalten und das Rädchen soweit nach FINE drehen bis ein Schleifgeräusch zu hören ist. Das ist der Nullpunkt, von diesem geht Ihr 2 Schritte in Richtung GROSSO und Ihr habt einen relativ optimalen Mahlgrad.

    3. Schritt: Jetzt füllst Du das Sieb bis zur inneren Markierung. Nach dem Tampen soll die Oberkante des Espressopulvers in Höhe der Rille (=Markierung) liegen, die im Sieb rundherum läuft. Der Espresso sollte in etwa 22 – 25 Sekunden durchlaufen.

    4. Schritt: Extraktion und Stoppuhr (z.B. Handy) zeitgleich starten und nach 25 Sekunden beides stoppen. Welche Menge wurde erreicht? Wenn mehr als 25 ml den Mahlgrad verfeinern; wenn weniger als 25 ml, den Mahlgrad gröber einstellen. Wenn 25 ml. schon beim ersten Versuch erreicht wurden - Herzlichen Glückwunsch! Wie schmeckt der Espresso? Wie sieht die Crema aus?

    ggf. 5. Schritt: Feintuning: In Etappen sich dem optimalen Mahlgrad nähern, indem ihr Schritt 4 wieder durchführt. Man soll es nicht glauben, doch hier reicht schon oft eine ganz kleine Drehung des Mahlgradrades.

    Noch eine ergänzender Hinweis zur Zeitsteuerung der Eureka. Man kann die Zeitsteuerung nur für den 1er-Siebträger oder den 2er-Siebträger einstellen. Als ich den optimalen Mahlgrad erreicht habe, habe ich für den häufiger benutzten 1er-Siebträger die Zeitsteuerung aktiviert und das funktioniert stabil und zuverlässig.

    Viel Glück!!
     
  10. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.550
    Zustimmungen:
    1.423
    Hallo.

    Vielleicht helfen ja bereits die beiden Wörter und die entsprechenden Pfeilrichtungen,

    fine = feiner
    grosso = gröber

    Die Zahlen sind doch sowieso nur Anhaltspunkte und wie in frühere Threads erwähnt weist jede Mignon einen andere Zahlenwert für den jeweiligen Mahlgrad auf, da das Aufkleben der Skala ab Werk bei unterschiedlicher Stellung des Mechanismus vorgenommen wurde.

    Macht man sich z.B. mit Hilfe einer Explosionszeichnung mit diesem Mechanismus vertraut, dann wird deutlich, dass ein Drehen im Uhrzeigersinn dazu führt, dass über die entsprechende Gewindestange der untere Mahlscheibträger angehoben wird und daher der Zwischenraum zwischen den Scheiben enger wird, also feinerer Mahlgrad. Wegen dieses Mechanismus soll eine Verstellung übrigens nur bei sich drehenden Mahlscheiben vorgenommen werden.
    Bei anderen Mühlen mit diesem Mechanismus (Quamar T48) funktioniert das ganz genau so.

    Ach! Jetzt sehe ich erst, dass dieser Thread schon älter ist. Na ja, vielleicht hilfts ja trotzdem irgend jemandem hier...
     
  11. ha.rry

    ha.rry Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Ja, vectis, dass sehe ich auch so. Wenn der Schleifpunkt gefunden wurde, spielen die Zahlen nicht wirklich eine Rolle. Ausschlaggebend sind doch "fine" und "grosso" und das Ergebnis in der Tasse.

    Viele Grüße
     
    vectis gefällt das.
  12. Oseki

    Oseki Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    463
    Crema kennste, oder?
     
  13. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    1.141
    Genau! Das wäre eine Drehung im Uhrzeigersinn und es wird feiner, genau wie auf dem Bild zu sehen und in der Anleitung zu lesen.
    Genau! Das wäre eine Drehung gegen den Uhrzeigersinn.

    Es funktioniert folglich alles richtig! Erfreue dich deiner Mühle! :)
     
  14. #14 FlowerKnight, 30.05.2018
    FlowerKnight

    FlowerKnight Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Jetzt muss ich diesen Thread mal entern. Seit gestern bin ich ebenfalls stolzer Mignon-Besitzer (man ist die hübsch :)) und habe mich versucht, dem richtigen Mahlgrad zu nähern. Doof war, dass ich erstmal wild rumgedreht habe und dann erst nachgedacht habe:rolleyes: im Anschluss habe ich den Schleifpunkt gesucht und war an dieser Stelle schon unsicher, was als schleifendens Geräusch zählt. Relativ früh stellte sich ein hohes Surren ein, ich habe dann noch weiter gedreht, bis es richtig klirrte/rattert und hatte schon Angst, meiner Maschine böse weh getan zu haben :oops: habe dann ca. 2.5 Einheiten Richtung grosso gedreht und dann gemahlen. Es kam auch feiner Espresso raus, er fühlte ich an wie feines Mehl, aber mir fehlen die Erfahrungen, um von Haptik und Optik des Mehls auf den Mahlgrad zu schließen. Leider war der Espresso augenscheinlich viel zu fein, denn nach normalem tampern kam bei meiner Quickmill 0820 auch nach 20 Sekunden noch kein Tropfen Espresso raus. Dann habe ich abgebrochen, weil ich mir dachte dass meine Maschine das bestimmt nicht gerne mag. Nach dem Abbruch tröpfelte eine tiefbraune, untrinkbar überextrahierte Minimenge Espresso aus dem ST.

    Jetzt war ich schon 2.5 Einheiten von dem weg, was ich als Nullpunkt gesehen habe, dass er gar nicht durchlief wunderte mich dann doch...ist der Nullpunkt schon beim Surren erreicht und nicht erst beim "rattern" ? Oder woran kann das noch liegen? Bin noch ziemlicher Anfänger und habe bisher mit einer Graef CM 800 gearbeitet, da war das ganze irgendwie selbstlaufender :(
     
  15. #15 Koffeinschub, 30.05.2018
    Koffeinschub

    Koffeinschub Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2017
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    80
    Ist doch egal, wie weit du gedreht hast - offenbar war das jetzt noch zu fein (oder das Sieb war viel zu voll, also stell etwas gröber oder bin etwas weniger Mehl. Viel mehr als eine Ziffer gröber wirst du vermutlich erstmal auch gar nicht stellen müssen

    Ich bewege mich bei meiner bislang mit jedem Espresso zwischen (bei meiner Skala!) 0 und 2, meistens um 1 rum, also eben in einem Bereich von max. 2 Ziffern.
     
Thema:

Eureka MIGNON MCI Mahlgrad einstellen.

Die Seite wird geladen...

Eureka MIGNON MCI Mahlgrad einstellen. - Ähnliche Themen

  1. Frage zum Mahlgrad unterschiedlicher Bohnen

    Frage zum Mahlgrad unterschiedlicher Bohnen: Ich nutze seit einiger Zeit eine Eureka Mignon Magnifico und versuche damit immer 17g in ein Doppelsieb zu mahlen (27 Sekunden Extraktionszeit,...
  2. [Verkaufe] Eureka Mignon MCI

    Eureka Mignon MCI: Verkaufe eine Eureka Mignon MCI in weiß; ca. 15 Monate alt; mit 5 Jahren Gewährleistung von mobacoffee München. Mühle ist top in Schuss und...
  3. Niche Zero vs. Eureka Specialita

    Niche Zero vs. Eureka Specialita: Moin Moin! Ich bin heute den ersten Tag im Forum und suche nach einer Antwort auf meine Frage. Ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken...
  4. Suche Niche Zero Kaffeemühle

    Suche Niche Zero Kaffeemühle: Liebes Forum, ich bin komplett neu hier, weil ich auf der Suche nach einer Niche Zero Kaffeemühle bin. Über Angebote würde ich mich sehr freuen....
  5. Ulka S2 Ventil - Brühdruck einstellen?

    Ulka S2 Ventil - Brühdruck einstellen?: Hi, verschiedene Maschinen (u.a. Ascaso) haben an der Pumpe ja dieses "S2"-Ventil verbaut: ECM Expansionsventil S2 | SF Ersatzteile Bei der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden