Eureka Mignon zwischen grob und fein

Diskutiere Eureka Mignon zwischen grob und fein im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich benötige zwei Mahlgrad-Einstellungen für die Maschine: eine für Espresso (sehr fein) und eine für normalen Kaffee (sehr grob). Die...

  1. Rey777

    Rey777 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    ich benötige zwei Mahlgrad-Einstellungen für die Maschine: eine für Espresso (sehr fein) und eine für normalen Kaffee (sehr grob).

    Die passenden Einstellungen habe ich bereits gefunden.

    Das Problem: Der Wechsel von fein nach grob funktioniert, aber wie komme ich wieder zurück? Wenn ich zurück auf die feine Einstellung drehe, passiert nichts. D.h. es werden keinen Bohne gemahlen!!!

    Was tun?

    LG
     
  2. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    1.146
    Hopper leer mahlen, dann fein stellen, dann neue Bohnen rein und mahlen. Alles andere macht bei großen Umstellungen die Mahlgradverstellung oder den Motor kaputt!

    Insbesondere darfst du nicht bei stehendem Motor mit Restbohnen zwischen den Scheiben richtung fein drehen!
     
  3. #3 Kofeinator, 04.11.2017
    Kofeinator

    Kofeinator Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2014
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    1.835
    Von grob auf fein immer nur bei laufender Mühle. Und das auch nicht zu schnell.
     
  4. Rey777

    Rey777 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Oh! Zu spät hab schon gedreht... hoffe mal es ist nichts kaputt!?

    Das ist ja mal mega nervig und umständlich.

    Gibt es Mühlen in dem Preissegment, die das eleganter lösen?
     
  5. #5 Aeropress, 04.11.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.117
    Zustimmungen:
    5.524
    Und an den Totraum denken ;)und deshalb die Idee am Besten vergessen und Zweitmühle besorgen. Du hast mit Sicherheit bei stehender Mühle gedreht wie die Kollegen schon sagten schlechte Idee, wie aber auch das ganz Ansinnen, solche Mühlen eignen sich nicht für weit gespreizte unterschiedliche Mahlgrade, (die Mahlgradverstellung der Eureka Mühlen macht das noch zusätzlich mühsamer), warum wieso steht an vielen Stellen im Forum, Stichwort Totraum in der Suchfkt. klärt auf. ;)
     
    osugi gefällt das.
  6. #6 Max1411, 04.11.2017
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    2.865
    Denk doch mal kurz technisch darüber nach, was du genau machst beim Feinerstellen. Zwischen den Mahlscheiben sind Bohnenpartikel, wenn du vorher nicht leergemahlen hast. Nun willst du die Scheiben zusammenstellen, was logischerweise nicht so richtig funktioniert, da du die Partikel verklemmst und der Motor dies beim erneuten Start nicht bewältigt bekommt. Also wie beschrieben, leermahlen oder bei laufendem Motor feiner stellen. Das gilt für die allermeisten Mühlen.
     
    osugi gefällt das.
  7. Rey777

    Rey777 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Ja klar, das technische Problem ist absolut nachvollziehbar. Aber das hätte man mal fett in die Anleitung drucken können.

    Denke, ich besorg mir eine Porlex für die groben Angelegenheiten.

    Danke!
     
  8. #8 Aeropress, 04.11.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.117
    Zustimmungen:
    5.524
    Ebenfalls weniger gute Idee, steht ebenfalls an viel Stellen, diese Mühle produziert sehr inhomogenes Mahlgut je gröber desto schlechter und damit weniger gut für Brühverfahren geeignet.
     
    BEP123 gefällt das.
  9. Rey777

    Rey777 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Och nee...

    Und jetzt?
     
  10. #10 Aeropress, 04.11.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.117
    Zustimmungen:
    5.524
    Kostenfrage :) Commandante mk3 aber auch sowas wie ein Baratza Encore oder Wilfa ist um Längen besser als Porlex.
     
  11. Rey777

    Rey777 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Uff nochmal so viel Geld... oh nee. Dann verschwende ich lieber etwas Kaffee und wechsle im Betrieb die Mahlgrade.

    Noch zwei Fragen: wenn ich im Betrieb zwischen 1 und 5 / 5 und 1 wechsle, ist das kein Problem für die Mühle?!

    Wenn ich von 5 auf 1 / 1 auf 5 wechsle, lande ich dann wirklich wieder beim selben Mahlgrad? D.h. ist das Mahlergebnis dann das gleiche wie vorher?
     
  12. #12 Max1411, 04.11.2017
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    2.865
    Das ist kein Problem für die Mühle und ja, du landest beim selben Mahlgrad. Denk dran, dass bei der Mignon auch mehrere Umdrehungen möglich sind. Von 1 auf 5 bzw andersherum dürfte evtl. zu wenig sein für Filter auf Espresso.

    Wie oft ist denn der Wechsel so geplant? Du wirst nämlich erstaunt sein, wie schnell du ne Comandante in den Müll gemahlen hast, geschweige denn vom Aufwand und Ergebnis. Die Mignon ist eine Espressomühle.
     
  13. Rey777

    Rey777 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Ok!
    Morgens ein normaler Kaffee und nachmittags Espresso/Cappucino...

    Oh ich seh mich schon beim Vollautomaten
     
  14. #14 Max1411, 04.11.2017
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    2.865
    Mit Totraum leer mahlen + feiner stellen haust du da täglich locker 15-20g raus, was aller spätestens nach 2 Jahren die Comandante wäre.
     
  15. Rey777

    Rey777 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Oder was ist denn mit einer Zassenhaus Brasilia?
     
  16. #16 osugi, 04.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.2017
    osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    1.146
    Laut Totraumtabelle hat seine Eureka 3,5g Totraum (eher weniger, das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen). Das sind 7g bei 2 Wechseln am Tag...

    Dennoch scheint es Sinnvoll entweder den langen Kaffee als Americano zu bereiten, oder eine weitere Mühle für Filterkaffee zu kaufen. Die Aer-/Feld-grind wäre noch eine günstigere aber wirklich brauchbare Alternative. Zur Not vielleicht noch die Baratza Encore, falls es elektrisch sein soll!? Sicher wäre es auch vernünftig erstmal zu klären, was hier mit "normalem Kaffee" gemeint ist!? War hier wirklich von V60 o.ä. die Rede?
     
  17. Rey777

    Rey777 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Mit normalem Kaffee meine ich: 25-30 Sekunden Durchlaufzeit auf ca. 150-200 ml.

    Echt Schade, dass es mit der EUREKA so „umständlich“ ist.
     
  18. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    1.146
    Ok, das klingt nach Café Crema. Probier doch mal einen Americano. Dazu verdünnst du einen doppelten Espresso (ca 50ml) nachträglich mit ca 50-150ml Wasser je nach Gusto. Vielleicht wäre das eine brauchbare Alternative für dich!
     
  19. #19 Max1411, 04.11.2017
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    2.865
    Zum einen kommt noch das "Verstellmahlen" dazu, Single Dosing ist ja nicht möglich. Zum anderen glaube ich nicht, dass der Totraum in einem Schwung leergemahlen wird nach dem first in first out Prinzip. Es kommen da immer noch sehr grobe bzw. feine Partikel nach. Ich weiß das ganz gut, weil ich mal dachte, ich mach's genauso wie es Rey777 jetzt machen will... Habs aber ganz schnell gelassen, vorrangig aber wegen dem nervigen Prozedere.

    Das betrifft alle nicht Single Dosing fähige Mühlen und das sind nahezu alle elektrischen. Die Mignon ginge mit dem vergleichsweise kleinen Totraum theoretisch sogar noch recht gut.

    Edit: Okay, ich hab mit Filter gerechnet, würde es dann erst mal machen wie von osugi beschrieben.
     
    BEP123 gefällt das.
  20. #20 Aeropress, 04.11.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.117
    Zustimmungen:
    5.524
    Wir dir in der Praxis nur wenig nutzen, bis du mit dem Steller der Eurekamühlen der auf Feinsttuning getrimmt ist wieder bei einem deutlich feineren Mahlgrad angekommen bis hast Du garantiert bei laufender Mühle sehr viel mehr Pulver als den Totraum verbraten. :)
     
Thema:

Eureka Mignon zwischen grob und fein

Die Seite wird geladen...

Eureka Mignon zwischen grob und fein - Ähnliche Themen

  1. Suche Eureka Mythos oder Simonelli Mythos

    Suche Eureka Mythos oder Simonelli Mythos: Hallo, ich würde gerne eine Eureka Mythos kaufen, kann mir aber keine neue leisten. So hoffe ich das ich gebraucht eine bekommen kann. Hat...
  2. [Verkaufe] Eureka Mignon Specialitá Holz

    Eureka Mignon Specialitá Holz: Hallo zusammen, wir machen Platz in unserer Ausstellung. Daher steht eine Eureka Mignon Specialitá in Holz zum Verkauf. UVP : 739€ Preis: 700€...
  3. Mazzer Super Jolly mahlt zu grob

    Mazzer Super Jolly mahlt zu grob: Hallo liebe Kaffeefreunde, ich habe seit dieser Woche eine gebrauchte Super Jolly. Da der Kaffee trotz fast geschlossenem Mahlwerk zu grob für...
  4. Neue Mühle - Eureka Mignon

    Neue Mühle - Eureka Mignon: Hallole, aufgrund der vielen Empfehlungen hier habe ich mir kurzfristig eine neue Mühle zugelegt. Das Erstaunlichste ist aber das Mahlgeräusch -...
  5. LM1 Sieb + Trichter Tidaka für Eureka Specialitá

    LM1 Sieb + Trichter Tidaka für Eureka Specialitá: Guten Abend zusammen, nutzt jemand von euch einen passenden Trichter für das LM1 Sieb in Zusammenhang mit der Eureka Specialitá?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden